Neues Becken für Fred - endlich

Diskutiere Neues Becken für Fred - endlich im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Huhu, dieses mal stelle ich einen 60x60xm Tisch an die Seite auf den eine Platte kommt. Die Platte wird dann mit einer Umrandung versehen und auf...
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

dieses mal stelle ich einen 60x60xm Tisch an die Seite auf den eine Platte kommt. Die Platte wird dann mit einer Umrandung versehen und auf diese kommt eine Folie damit ich das Substrat anfeuchten kann. Die Umrandung verschließt den Hohlraum. Rechts wird der Hohlraum aber bleiben wegen Filter&Co.
Wie tief das Ganze wird richtet sich danach wie hoch der Tisch ist, ich glaube es sind 15cm bis zum Beckenrand.
Die Folie klebe ich dann einfach bündig an der Beckenkante an damit nix dazwischen geht.

Unbenannt.jpg
Statt einem Tisch kann man auch ein Regal oder Schrank nehmen und auf diesen eine Platte legen. Man hat dann noch zusätzlich Stauraum.

Vorher war es eigentlich genauso nur dass eben kein Tisch drunter war sondern ein Holzgestell auf dem wie Platte der Landfläche auf lag.

Ich mache es dieses mal halt so, dass ich es ohne großen Aufwand wieder umbauen kann, also es nicht fest verbaut ist.
 
Raju

Raju

Beiträge
789
Reaktionen
42
Morgen!

Danke für die Info!

Der Landteil wir aber nur angenommen, wenn er vom Niveau über dem Wasser liegt oder?
Ab wann war Fred gerne an Land? Meine ist jetzt 1 Jahr alt!

Bin schon gespannt auf Fotos vom Landteil!!!
Welche Pflanzen nimmst du für den Landteil?

Lg Raju
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

also er ist schon als er ganz klein war gern einfach nur übers Land gestiefelt, da hatte ich aber nur einen größeren Stein und eine Sandschale mit einer Pflanze im Becken.
Auch an Land geschlafen hat er dann angefangen als er so 5 Jahre und ca. 7 cm groß war.
Am aller liebsten versteckt er sich in sehr dichtem Pflanzenwirrwar oder unter Laub.

Bisher hatte ich die Landfläche immer nur auf Wasser- bzw. Beckenrandniveau. Er klettert aber schon auch höher raus wenn er wohin will.
Er geht nicht an sehr unsicheren Orten weiter raus bzw. nur so weit wie er dann schnell wieder ins Wasser flüchten kann. Sobald aber z.B. Pflanzen am Rand sind, klettert er da schon hin und geht dann auch weiter weg vom Wasser.

Pflanzen probiere ich immer einiges aus. Manches wird zu groß und manches geht in der Nähe der Wärmelampe ein.
Immer gut geht Efeutute und andere Kletter-/Kriechpflanzen. Ich weiß leider nicht wie die anderen Pflanzen heißen.
Vielleicht erkennst du ja eine im Laden wieder.
xDSC_0317.jpgDSC_0316.jpg
Ich muss aber jetzt eh neue Pflanzen kaufen, hab alle Pflanzen dem Käufer des Beckens mitgegeben :D
 
Ohlookapanda

Ohlookapanda

Beiträge
293
Reaktionen
1
Wie kriegt ihr das alle immer hin, eure Wasseroberflächen so toll zuzuwuchern ? Wasserlinsen gehen bei mir merkwürdigerweise ein und alles andere wird gnadenlos zerrupft :ärgern:
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

Nährstoffe, Licht, Wärme und niemand der sie frisst xD

Im Winter gehen mir immer alle ein und im Sommer nervt es weil ich ständig am rausholen bin. Fred sieht immer aus wie ein Streuselkuchen.
 
Ohlookapanda

Ohlookapanda

Beiträge
293
Reaktionen
1
:laugh: :laugh: streuselkuchen !

Meine Kröte frisst ja auch keine Pflanzen, die zerstört sie einfach nur.. Aber vielleicht kann ich da auch nicht wirklich was machen :)
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Hey,

auch die Wasserlinsen werden zerstört?
Die sind eigentlich ziemlich hartnäckig und einmal eingeschleppt eher lästig als schön.
Ich hab sie mittlerweile in allen Becken und sie verdrängen die gewollten Schwimmpflanzen.

Kann es vielleicht sein, dass du eine Oberflächenströmung hast oder der Auslass ins Wasser plätschert?
 
Ohlookapanda

Ohlookapanda

Beiträge
293
Reaktionen
1
Jaa mein Filter sorgt an der Oberfläche für ein bisschen Strömung. Ist das nicht gut ?

Ich hätte nämlich echt gerne ne bewachsenere Oberfläche :/
 
dieterklein

dieterklein

Beiträge
504
Reaktionen
0
Nun, Wasserlinsen zeigen sich meist in stehenden oder sehr, sehr langsam fließenden Gewässern.
Die Oberflächenströmung reduzieren wäre einen Versuch wert.

Ansonsten braucht es nur Nährstoffe und Licht, wie schon geschrieben steht.


Gruß
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Hey,


also das mit der Wasserpflanzengärtnerei... naja...
Zuerst wollte ich die Pflanzen Montags abholen aber da sie erst Die oder Mi Lieferung bekommen habe ich sie mir schicken lassen wollen.
Toll ist, dass ich seit meiner Bestellung keine Mail bekomme mit Zahlungsdaten, ergo ich nichts überweisen kann.
Auf Mails und Anrufe reagiert keiner - ich bin etwas sauer.
Eigentlich habe ich für heute dann die Lieferung erwartet die ja nicht kommen wird weil ich bisher nichts bezahlen konnte.

Jetzt habe ich im Grunde wertvolle Zeit verschenkt denn Fred soll schon bald ins Becken und die Pflanzen brauchen ja Zeit um etwas an zu wachsen und ihm stand zu halten - echt ärgerlich.

Um mich endgültig zu nerven machen meine Wasserkelche wie gewohnt die Mücke. Das tun sie immer nach dem Umpflanzen aber auch das ist extrem schlecht denn den Neustart den sie dann in 3-5 Wochen hinlegen wollen werden auch sie nicht überleben. Komischerweise machen das neu gekaufte Wasserkelche nie... hm...

Ein kleines bisschen erfreulich ist, dass ich noch ein 3. Kampffischbaby gefunden habe im Übergangsbecken der Fische die der Käufer des alten Beckens mitgenommen hat. Ich habe es wohl aus versehen mit ein gefangen.

Fred hat sich jetzt an sein Notquartier gewöhnt und nimmt auch wieder Futter an aber das Paradies ist es natürlich nicht. Es ist nach wie vor extrem kalt draußen, sogar zu kalt um jetzt schon die verminderte Aktivitätsphase vollziehen zu können.
Es wäre perfekt gewesen wenn es warm gewesen wäre und er dann im September oder Oktober bei niedrigeren Temperaturen dieses Jahr eben früher dran gewesen wäre.
So wird das aber nichts, und deshalb sollte er auch schnellstmöglich in sein neues Reich.

Die Landfläche kommt halt erst nächsten Monat also müsste ich den Sonnenplatz zunächst über den Steg legen.

Wenigstens ist der Platz für die Landfläche schon frei geräumt und ich habe das Becken was dort stand noch ein klein wenig aufgehübscht - etwas Ablenkung muss ja auch sein.
DSC_0037.jpg DSC_0093.jpg


Mein Außenfilter hat jetzt nach nicht mal einem Jahr Laufzeit auch so seine Probleme. Er zieht irgendwo Luft was schon sehr nervig ist. Mal sehen ob JBL da irgendwie reagiert und mir einen Neuen gibt oder den alten repariert.
Ich habe noch ein Zusatzmodul, einen Skimmer den ich bisher nicht anbringen konnte weil er recht hoch ist.
Ich werde heute rechts den Bodengrund noch weg schieben müssen und den benutzen da der normale Ansaugkorb immer schnell verstopft ist und der Skimmer unten eine größere Ansaugfläche hat, also nicht nur die Oberfläche abzieht.
Dieser dürfte auch viel besser sitzen denn der wird wie ein Dreieck in die Ecke geklemmt.
Bei dem alten Ansaugkorb hatte ich das Problem, dass der nicht fest genug sitzt und Fred ihn abstoßen konnte was dann im schlimmsten Fall einem meiner Kampffische mal das Leben gekostet hat.

Und unser Hamster ist gestorben, meine Tochter war sehr traurig - war ja ihr Hamster. Sie darf dafür einen verletzten Kampffisch von meiner Schwester umsorgen - das hilft ein wenig.
Ich habe dadurch jetzt wieder eine große Wurzel zur Verfügung die ich evtl. noch mit ins Becken einbringen möchte denn eigentlich sollte die linke Seite viel höher werden was mir nicht gelungen ist. Der Sand ist ganz schön zusammen gesackt und ich hatte irgendwann Angst noch weiter hoch zu stapeln. Die Wurzel ist schwer und wird er so nicht verschieben können.

Jetzt habe ich noch immer das Pflanzenproblem....
 
Zuletzt bearbeitet:
Raju

Raju

Beiträge
789
Reaktionen
42
Hallo Cichy,

Das mit den Pflanzen klingt echt ärgerlich!
Wahrscheinlich haben Sie gerade Urlaubszeit und deshalb meldet sich niemand, was es natürlich aus Kundensicht nicht besser macht! ;-)

Fred steht am Balkon in der Zwischenzeit oder? Also bei uns ist derzeit das Wetter auch sehr unbeständig, kurzfristig war bei mir die Temperatur schon bedenklich niedrig in meinem Schildkrötenbecken.

Der kleine Fisch ist echt niedlich, ist das ein Kampffisch? Diese Färbung habe ich noch nie gesehen! :???:

Auch bin ich schon gespannt auf deinen Landteil, da ich ja auch grad am überlegen bin. Derzeit hab ich nur eine Korkröhre und die kann so nicht bleiben. Allerdings steht mein Becken unter einer Stiege, somit ist das mit dem Platz etwas schwierig, da es immer niedriger wird! Aber mir wird schon eine Lösung einfallen. Dein Becken steht eigentlich immer am Boden oder? ich denke das werde ich auch machen, dann kann ich eher den Landteil den ich mir vorstelle verwirklichen.

Was machst du eigentlich mit deinen Fischen, wenn Fred seine verminderte Aktivitätsphase hat? Vertragen Sie die Temperaturen? Ich hab nämlich lange nach passenden fischen gesucht und bin dann durch Zufall auf Paradiesfische gestoßen. Sie kommen aus dem gleichen Habitat und vertragen die Temperaturen! :freude:

Lg Raju

Ps. Freu mich auf weiter Bilder!!!:grin:
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

die kleine Ringelsocke ist ein Zwergringelhechtling, ein Killiifisch aus einem anderen Becken. Die sind wirklich super niedlich die kleinen.
Die Weibchen sehen auch toll aus:
DSC_0088.jpg

_______________________


DSC_0299.jpg xDSC_0300.jpg
Das sind meine Kampffischmädels, das Männchen habe ich noch nie ordentlich vor die Linse bekommen aber er sieht so aus: http://www.wasanbetta.net/j1/compon.../product/ecc35f05eb20378782e48639f24499ec.jpg


Normalerweise sind die Hochzucht Kampffische (also die Betta Splendens) nicht für so niedrige Temperaturen geeignet aber ehrlich gesagt beheize ich keines meiner Aquarien und habe das Gefühl den meisten Fischen tut das wirklich gut. Es gibt natürlich sehr viele Arten die es dauerhaft definitiv sehr warm brauchen aber solche halte ich nicht.
Zum Beispiel kommen Guppys mit kühlerem Wasser noch viel besser klar, werden aber oft dauerhaft bei 25 Grad gehalten.
Die meisten Aquarienfische werden zu warm gehalten bzw. ohne natürliche Schwankungen.
Theoretisch müssten die wilden Kampffische mit so niedrigen Temperaturen klar kommen denn im Heimatort gibt es auch Winter. Da meine Fische noch leben nehme ich an, es kann nicht schaden. Eher verloren habe ich die meisten Tiere durch blöde Umstände und einige unglückliche Vorfälle.

Wenn du Fische suchst dann schau dir das Gebiet an in dem sie leben und dazu gehörende Klimatabellen im Jahresverlauf. Der Neonsalmler kommt mit so niedrigen Temperaturen für 2-3 Monate auch gut klar, die hatte ich davor ziemlich lange bei Fred im Becken.

Die meisten Pflanzen vertragen das kühle Wasser allerdings nicht wie z.B. meine Schwimmpflanzen, die machen schon bei 20 Grad die Fliege. Ich muss dann schauen, dass ich eben im Winter mit anderen Pflanzen wie Wasserpest (die im Sommer immer bei mir eingeht xD) zu überbrücken.
Da ich aber am Standort auch problemlos 15 Grad erreichen kann, muss Fred im Winter nie umziehen.
Unsere Wohnung ist perfekt. Im Winter arsch kalt und im Sommer absolut heiß - zumindest an den Orten wo das Becken steht.


Fred steht im Moment nicht auf dem Balkon sondern in der Wohnung mit seiner Lampe weil es eben so kalt ist. Es scheint aber wärmer zu werden aber morgens sind es immer noch 13 Grad, Nachmittags dann dafür 26 Grad im Schatten :roll:


Mein Becken steht am Boden, ja. Das vorherige war das erste was am Boden stand und das war der Dachschräge geschuldet. Eigentlich ist es aber ziemlich praktisch. Zur Beobachtung muss man zwar auf dem Boden sitzen aber ansonsten kommt man überall gut ran.


__________

Hab mir jetzt für drei mal so viel Geld Pflanzen im Laden gekauft, sind natürlich nicht so viele wie ich gebraucht hätte aber das wird schon. Fred wird eh alle kaputt machen :freude:

Ach und, JBL schickt mir kostenlos ein Ersatzteil zu um mein Luftblubberblasen-Problem zu beheben, sehr super!
 
Zuletzt bearbeitet:
Raju

Raju

Beiträge
789
Reaktionen
42
Hi Cichy,


Also gesehen hab diese kleinen Zwergringelhechtlinge noch nicht, aber sie sind wirklich niedlich!

Also meine Becken werden auch nicht beheizt, hatte da in den 20 Jahren noch keine Probleme. Weder meine Pflanzen, noch Fische, Frösche, Garnelen oder Schnecken. :freude:

Die Pardiesfische die ich jetzt im Schildkrötenbecken mit drin hab, kommen auch perfekt mit den Temperaturen klar. Wie man an dem zahlreichen Nachwuchs sieht!

Weshalb übersteht bei dir die Wasserpest den Sommer nicht? Bei mir wachsen die in allen Becken, egal wieviel oder wenig Licht oder bei welcher Temperatur! Nur Schwimmpflanzen bekomme ich nicht durch. Nicht mal Wasserlinsen, obwohl sie damals vor 15 Jahren bei meinen Rotwangen eine richtige Plage waren! Oder meine Jura frißt sie schneller als sie wachsen können? :betruebt:

Hauptsache du hast jetzt Pflanzen! Stimmt das geht immer ganz schön ins Geld, wenn man im Pflanzkaufrausch ist! Hab erst vor kurzem ein 720 L Becken wieder neu eingerichtet, und die Pflanzen und Fische waren auch ganz schön tuer!
Aber was solls, jetzt ist es richtig schön anzusehen! Da sind die Kosten dann wieder vergessen! :laugh:

Gute Nacht :turtles:
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

so langsam wird es doch ansehnlich auch wenn alles mal einen Zahn zu legen sollte beim Wachsen.
Außerhalb des Beckens bin ich noch gar nicht weiter gekommen da die Platte zu breit ist und erst mal 10cm gekürzt werden muss. Da habe ich mich irgendwie verschätzt, macht aber nix.
Ich weiß noch nicht ob ich die Landfläche erstmal provisorisch umrande und mir dann mit der "Fassade" Zeit lasse oder die die Landfläche eben so lange unbenutzbar lasse bis es fertig ist. Das wird halt noch echt eine ganze Weile dauern und im September ist so viel los, da ist kaum Zeit für Basteleien :cry:

Als nächstes muss die Rückwand ordentlich hergerichtet werden und die Pflanzen auf der Heizung angebraucht werden. Das mache ich dann die Woche jetzt.

Unbenannt-1.jpgDSC_0066 (2).jpgDSC_0058 (2).jpgDSC_0056 (2).jpgDSC_0044 (2).jpgDSC_0042 (2).jpg

Die Mitte ist irgendwie doch ganz schön "frei", vielleicht finde ich doch noch eine Wurzel zum klettern.
 
Schröder1964

Schröder1964

Beiträge
1.052
Reaktionen
0
Guten Morgen Cichy, dein Becken wird wunderschön.... :laecheln: bin schon gespannt wie es weiter geht mit deinem Landteil.
Lässt dein Fred die Steine im Becken so schön liegen? Schröder würde sie durchs ganze Becken walzen und ich hätte Bedenken
wegen Glasbruch. Und das Gewicht ist ja nicht unerheblich. Aber es schaut sehr gut aus.:love:
Auch dein kleines Becken ist wirklich schön. Kannst du mir mal die Maße nennen? Ich habe noch ein kleines Cube hier 40 × 40 das ich gerne
wiederbeleben möchte. Vielleicht mach ich nur ein Schnecken Becken, sozusagen eine Snackbar, hi, hi :lachend: . Was hast du für einen Besatz ? Wünsche dir einen schönen Tag
Christine
 
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

Fred wird das Becken schon noch nach seinen Wünschen umgestalten da mach ich mir keine Sorgen.
Die Steine an den Seiten sind teilweise über die Hälfte im Sand und ineinander verkeilt. Die sind so schwer zu bewegen - das bekommt er nicht hin. Die Steine in der Mitte könnte er bewegen aber sie sind eigentlich zu leicht um einen Glasbruch auszulösen, er müsste sie schon mit voller Wucht an die Scheibe klatschen und das macht er eigentlich nicht, er schiebt sie nur beiseite wenn dort was fressbares ist.
Ich werde auf jeden Fall am Anfang beobachten und eventuelle Gefahrenquellen dann noch verändern. So blöd kann man manchmal gar nicht denken was den Tieren in den Sinn kommt :roll:

Das kleine Becken ist ein Dennerlecube mit 60L und ich glaube 38x38 von der Grundfläche her.
Ich hab dort 5 Zwergringelhechtlinge, 3 Dario Dario und noch 3 Ohrengitterharnischwelse drin wobei Letztere eher nur vorübergehend dort sind. Und natürlich Schnecken und Garnelen. Die Schnecken verfüttere ich auch immer.
Aber für die reine "Schneckenzucht" wäre mir das Becken eigentlich zu groß, da tun es auch 25 oder sogar 12Liter.
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
0
huhu cichy!

da schaut man mal ein paar tage nicht rein bei dir und dann sowas!
gut schauts aus, was bisher geworden ist!
war mir aber irgendwie klar ... du konntest ja gar nicht anders, so als "beckenperfektionistin". :grin:

meine hilde hat mittlerweile alle muschelblumen, die ich ins große becken gesetzt hatte, vertilgt, selbst die kleinsten.
und wenn ich keinen knick in der optik habe, grast sie mir mittlerweilen sogar die wasserlinsen weg - irgendwie werden die auch immer weniger und das dicke monster frisst offensichtlich schneller, als irgendwas wachsen kann.

habe mir jetzt über die kleinanzeigen von egay günstig ein kleines 20L-becken von tetra organisiert, für 15,00 euro in nem wirklich guten zustand konnt ich nicht wiederstehen.
dort hat dann der nachzuchtversuchsüberrest der muschelblumenkeimlinge und lemna aus meiner auf der terrasse stehenden plastikwanne einzug gehalten und ich habe nicht schlecht gestaunt - plötzlich wusselten da auch einigen turmdeckelschnecken mit drin rum und sogar eine spitzschlammschnecke (die ja bis 7 cm groß werden können sollen) und siehe da - "künstliches licht" scheint den paar muschelblümchen besser zu gefallen als dosiertes sonnenlicht, die kleenen dinger wachsen, gaaaanz langsam, aber immerhin etwas optimismus aufkommen lassend.

`türlich hat meine frau jetzt nen grund, mir fische auschwatzen zu wollen, ist ja nun dochn becken da.
also wurde für das kleine becken jetzt ein luftheberfilter gekauft (nimmt den wenigsten platz weg, hat keine mechanischen bauteile, wo irgendwelcher nachwuchs geschreddert werden könnte), ne kleine luftpumpe, die angeblich gar keine geräusche machen soll (nicht son eckiger pumpenklotz) und neue lampen, weil die alte grade zwei tage nach beckenkauf gestorben ist.
amazon machts möglich - gestern bestellt - morgen geliefert.
jetzt muss ich nur noch gegenargumente finden, warum ne schneckenzucht besser ist als fische "zum angucken". :roll:

bei diesem satz von dir musst ich echt schmunzeln ...
Ich werde morgen den Filter öffnen und die ganzen Garnelen die dort schon ewig leben raus fischen. Das ist immer eine scheiß Arbeit...
genau der grund, warum ich krampfhaft auf der suche bin, meine filterei weiter optimieren zu wollen, weil auch mich das filterreinemachen maßlos anko**. bei mir isses so, dass der doofe filter immer dann anfängt, mir zu melden, dass ne reinigung ansteht, wenns grad gar nicht in meinen zeitplan passt. und das gematsche dann und das kübel hin und hergeschleppe und dann das bad putzen danach ... mein persönlicher "albtraum" jedesmal, weil ich doch so gern putze.


und nun noch zwei neugierige fragen, liebe cichy!

1. - warst du in dem dresdner wasserpflanzenladen, den ich erwähnt hatte und wenn ja, biste zufrieden?
und die zweite frage bezieht sich auf das hier:

Ach und, JBL schickt mir kostenlos ein Ersatzteil zu um mein Luftblubberblasen-Problem zu beheben, sehr super!
mein JBL e1501 blubbert seit anfang an, immer mal ... dann "schüttel" ich bissl am filter, damit die luft mit rausgedrückt wird, um dann nach einer weile wieder zu schütteln usw. usf.
mache ich seit 4 jahren so und dacht, das "muss" so sein und hab mich bisher immer drüber geärgert.
vor allem hat der JBL immer im unpassendsten moment dann angefangen zu rumoren bzw. wenns plötzlich zu viel luft war, blieb auch mal die wasserförderung schlagartig aus. doof, wenn das passiert, wenn man nicht zu hause ist.
hat mich schon den zweiten pumpenkopf gekostet, weil trockengelaufen, überhitzt, gestorben.
den letzten habe ich jetzt 1 monat vor ablauf garantie nochmal tauschen können.

was hat man dir geschickt als "ersatzteil"?

liebe grüße aus chemnitz,
micha
 
Zuletzt bearbeitet:
cichy

cichy

Beiträge
5.292
Reaktionen
84
Huhu,

probier mal schön du mit deinen Muschelblumen rum - ich habe mit ihnen nicht ganz so großen Erfolg aber dafür mit Froschbiss u. Wasserlinsen. Die Muschelblumen kümmern bei mir vermutlich weil ich so extrem wenig Nitrat in den Becken habe.
Kannst ja dein kleines Becken mit dem Wasser von der Dicken düngen, dann müssten die doch sprießen ohne Ende.

Für 20L gibt es kaum Fische die man darin halten kann und wenn dann hat man schon auch mehr Aufwand. Aber warum auch nicht? Schau dir mal die Zwergbärblinge an ;)

Das mit der Wasserpflanzengärtnerei ist eher ein Flopp.
(hatte ich aber schon geschrieben). Nach Mail-Kontakt habe ich dann vereinbart die Pflanzen doch am Freitag liefern zu lassen weil ich sie hätte nur Montags abholen können wo sie aber noch keine Lieferung haben.
Seither erhalte ich weder meine Bestellung noch eine Antwort auf die Frage nach den Überwiesungsdaten um eine Zahlung zu tätigen. Hab schon 3 Mails geschrieben und 3 mal angerufen ohne Erfolg. Wenn sie natürlich kein Geld wollen dann haben sie eben Pech.
Schon allein deswegen werde ich dort nie wieder etwas bestellen oder es weiter empfehlen.

JBL schickt mir dieses Modul wo die Schläuche dran sind zu, vermutlich zieht er dort Luft. Ich habe aber auch einen Wasseraustritt wenn ich den Filter schräg stelle was definitiv nicht sein sollte.
Es sollte auch kein Luftblubbern geben - woher auch - eigentlich ist es ein geschlossenes System.
Entweder zieht er irgendwo Luft, es treten im Inneren irgendwelche Gase (Fäulnis) aus oder in der Nähe befindet sich ein Luftsprudler oder CO2-Austritt der mit eingezogen wird.

Ich habe so ein Problem das aller erste mal mit einem Filter aber das lässt sich ja beheben.
 
Schröder1964

Schröder1964

Beiträge
1.052
Reaktionen
0
Hi, dein Zwergringelhechtling ist ein Schnuckelchen. Der könnte mir gefallen. Ja klar da gibt es mehr zu kucken als wenn nur Schnecken durchs Becken kriechen. :schn: Mal sehen ob ich ein Plätzchen finde.
LG
Christine :winken:
 
Michas_Hilde

Michas_Hilde

Beiträge
1.534
Reaktionen
0
hmmm, schade ... bei den nanobecken-"gärtnern" hat das anders geklungen, da habe ich den tipp her aus deren forum.
gut, würde mir dann bei solch seltsamem geschäftsgebaren nen weg nach DD sparen.
am hintern knabbere ich nur ausgesuchten personen ... :grin:

muss das auch anders gehen.
mir gings halt nur darum, dass die "baumarktpflanzen" & co. ja oftmals in zusammenhang mit heftiger wachstumsdüngung genannt werden, genauso amazon oder ikea, deshalb hoffte ich auf einen besseren erfahrungsbericht.
irgendwoher gibts schon noch was grünes.
hier bei unserem gartenfachmarkt, der so ne "zoo&co"-abteilung hat, vertickern die EINE muschelblume für 4-5 euro (6-7cm im durchmesser).
und dabei sehen die nicht mal doll aus und man muss hoffen, dass der nachwuchs dann optisch ansprechender wird.
ist mir zu teuer.

habe heute/vorhin meiner guten mit "schlagkräftigen" argumenten fische ausgeredet zwecks artgerecht, beckengröße, füttern im urlaub etc. ... :lesen:

bleibts bei schnecken oder maximal ein garnelen-paar dazu.
wobei ich weiter zu den schnecken tendiere, weil ich das becken nicht extra noch beheizen will und raumtemperatur = beckentemperatur hier reichen soll.
außerdem will ich das becken ja zur pflanzenzucht nutzen - heißt, vielleicht dünge ich doch mal ganz sachte und "unterdosiert". die schnecken sollen sowas besser vertragen als fische und garnelen.
habe das becken bereits mit krötenwasser gestartet, aber die hilde, auch wenn sie groß ist, muss schon ganz schön fressen, damit runde 1000L "reichlich" nährstoffreich sind.
bin gespannt, was das wird.
vorhin noch mit der pinzette zwischen all der lemna die restlichen muschelblumenkinder ausm außenbecken gefischt und ins neue kleine verlegt.

ich will auch riesen-froschbiss haben ... *ningelningel*

mein JBL ist zum glück dicht, wenn ich an ihm wackle oder ihn mal etwas kippe.
sollte bei dir die große dichtung, die den pumpenkopf aufm kübel abdichtet, müde und platt sein.
gibts einzeln, kann man wechseln.

dieses teil, wo die zwei rohre und der spannhebel dran sind, da sollen "herstellungsbedingt" angeblich ab und zu an den rohrkupplungen, wo man die schläuche aufschiebt/verschraubt dann irgendwelche grat-reste am plastik sein, wo der schlauch luft zöge ... hat mir der typ ausm chemnitzer welsladen erzählt, der auch JBL-stützpunkt ist.
solle man vor aufschieben der schläuche mit einer feinen nagelfeile (so ne steinfeile) abziehen diese sichtbaren nähte, dann solle das besser sein.
noch ein schwachpunkt wäre seiner aussage nach rechts/links jeweils da an dem ding, wo dann die hebel die durchflüsse regulieren, dass würde auch manchmal durch "produktionstoleranzen" etwas mehr "spiel" haben und könnte da luft ziehen.
ärgerlich, sowas zu hören bei dem preis für so nen außenfilter.

ich schau mir mal an, wenn der kleine luftheberfilter erstmal da ist, wie effektiv und effizient der ist im pflanzenbecken. die schnecken "scheissen" derwegen ganz schön ... :lachend:.
taugt der was, muss ich mir mal errechnen, wie groß son selbstbau-HMF werden würde fürs hilde-becken (arbeitet ja nach dem gleichen prinzip, habe ich gesehen) und wenn der den schwimmraum nicht absolut grob reduziert ... hab nur noch nicht in erfahrung gebracht, wie man die HMF reinigt.
schreiben leute im internet in foren, die hätten die seit jahren nicht gereinigt - allerdings fischbeckennutzer.
was ist mit schildkröten, was ist mit dem nilpferddreck, den die "scheissen" ... bauts das auch alles so ab, dass man da nie wieder ran müsste?

dann hat man auch kein problem mehr mit ersatzteilen und kann sowas kostengünstig selbst erledigen ... och menno, irgendwas is immer. :roll:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Neues Becken für Fred - endlich

Neues Becken für Fred - endlich - Ähnliche Themen

  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung

    Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung: Hallo zusammen, ich hoffe hier mal auf die Experten um die Beleuchtung für unser neues Aquarium mit Gelbwangenschmuckschildkröte besser zu...
  • Neues Becken für Tuffy

    Neues Becken für Tuffy: Hallo, na ja ganz so viel gibt es noch nicht zu Berichten. Außer das ich mein Zimmer schon mal ins Chaos gestürzt habe:grin:! Da Tuffy sich ja...
  • Neues Becken für meine pseudemys

    Neues Becken für meine pseudemys: Hallo zusammen! Mit unserer neuen Wohnung wird es auch Zeit für ein neues Schildkrötenbecken. Basis ist ein 625L IBC (auf Kunststoff-Europalette...
  • Ähnliche Themen
  • Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel

    Becken komplett neu gestalten Landteil außerhalb für meine Dreikiel: Hallo zusammen, auf das alte Thema mit den Wasserwerten hat niemand mehr geantwortet, daher dachte ich ist es besser für dieses Thema ein neues zu...
  • neues becken für schlangi

    neues becken für schlangi: weil das becken meiner schlangenhalsschildkröte (chelodina oblonga) zuviel sonne abbekommt muss das tierchen in eine andere ecke des zimmers...
  • Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung

    Neues Becken für Gelbwange & Fische einrichten; Beleuchtung: Hallo zusammen, ich hoffe hier mal auf die Experten um die Beleuchtung für unser neues Aquarium mit Gelbwangenschmuckschildkröte besser zu...
  • Neues Becken für Tuffy

    Neues Becken für Tuffy: Hallo, na ja ganz so viel gibt es noch nicht zu Berichten. Außer das ich mein Zimmer schon mal ins Chaos gestürzt habe:grin:! Da Tuffy sich ja...
  • Neues Becken für meine pseudemys

    Neues Becken für meine pseudemys: Hallo zusammen! Mit unserer neuen Wohnung wird es auch Zeit für ein neues Schildkrötenbecken. Basis ist ein 625L IBC (auf Kunststoff-Europalette...