Winterstarre THH

Diskutiere Winterstarre THH im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo liebe Foris, jetzt wird es langsam ernst - und kalt und die erste Starre meiner beiden kleinen THHs (gut 1 Jahr alt) steht an. Immer wieder...
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo liebe Foris,
jetzt wird es langsam ernst - und kalt und die erste Starre meiner beiden kleinen THHs (gut 1 Jahr alt) steht an. Immer wieder lese ich, dass die doch etwas anders verläuft, wie bei THBs, was mich verunsichert.
Worauf sollte ich achten???
Momentan Leben die beiden noch auf einem Geschützen Balkon und zumindest eine guckt mich selbst bei 13Grad an und spaziert herum. Wenn dann die Sonne tagsüber scheint, wird auch gefressen und beide sind noch aktiv.

Aber wenn sie ca. 14 Tage nix gefressen haben sollen - soll ich nix mehr geben? Bzw. haben sie ja auch Futterpflanzen drin, wenn auch ordentlich kahlgefresssen inzwischen...

Überwintern möchte ich im Kühlschrank, da noch kein großes Ausengehege mit Überwinterungsgrube besteht. UT200 wird morgen besorgt, gibt's da was bei zu beachten? Kühlschrank steht im Keller (warm) schon bereit.
Wie groß muss die Box sein für ca. 6-7cm große Schildies? Beide in einer Box oder lieber jeder eine eigene?
Oh man, so langsam kommt doch die Sorge, ob ich das gut hinbekomme...
Würmer würden schon untersucht, hatten zum Glück keine.

Woran muss ich noch denken? Vielen lieben Dank für eure Tipps!
LG Ellen
 
23.09.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Winterstarre THH . Dort wird jeder fündig!
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
1
Hallo Ellen,

keine Panik ;)
Du lässt alles im normalen Ablauf weiter laufen, auch Futter und Wasser, bis sich die Tiere eingegraben haben und auch nicht mehr hervorkommen.

Du kannst die beiden so lange draußen lassen, bis es dort < 8 Grad ist, dann kannst du sie in den Kühlschrank überführen. Ich würde jede in eine eigene Box setzen, falls mal die eine wach wird oder es irgendwelche Probleme geben sollte. Dann wäre die andere nicht betroffen.

Vielleicht hast du die Möglichkeit, auch bei kalten, dunklen Tagen Licht und Wärme zuzuschalten, dass würde die Starre etwas hinauszögern, so dass du die Tiere im Frühjahr direkt wieder in ihr Balkongehege setzen kannst.

Gruß,
Sabine
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo Sabine,
Ganz lieben Dank für deine Hilfe. So hatte ich es vor.
Ich hab aber noch 2 Fragen:
1. THH sollen kürzer und wärmer starren, hab ich gelesen. Welche Zeit ist denn dann richtig und welche Temperatur? Da hab ich noch Angst, dass es zu lange geht. Hatte sie ja auch schon Anfang Februar übernommen, weil die Züchterin sie schon aus der Starre geholt hatte und meinte, länger ist nicht gut. Aber dann hätte ich sie 2 Monate innen - was ja auch nicht perfekt ist.
2. Da das Balkongehege ja auch eher von unten kalt wird, überlege ich, ob ich eine Styroporplatte unterbuddele, dann dort mehr Erde drauf (leichter Hügel) mit ihren Tontöpfen, wo sie immer Schlafen und dann das Schlafhaus drüber mit Heizmatte an der Deckel. Wäre das eine Idee? Die nächsten Nächte sind hier Minimum 5° an gesagt. Ok auf meinem Balkon eher nicht, der liegt sehr geschützt.
3. Boxen dann 2 kleinere - aber wie groß? Da tue ich lockere Erde rein. Geht da frisch gesiebter Kompost aus dem Garten, gut abgelagert? Der ist schön locker... Buchenlaub drauf ist auch klar.

Danke für die Hilfe!
LG Ellen
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Und noch eine Frage: brauche ich einen Thermotimer oder ein UT Thermostat für den Kühlschrank? Ich hab keine Ahnung, wo da der Unterschied ist :/
Danke!!!
 
Chardi

Chardi

Beiträge
681
Reaktionen
0
Du kannst die beiden so lange draußen lassen, bis es dort < 8 Grad ist, dann kannst du sie in den Kühlschrank überführen.
Bei uns in der Kölner Ecke war es diese Nacht unter 8 Grad. Ich halte es aber für viel zu früh für den Kühlschrank. Erstens wird es sowieso tagsüber wärmer und zweitens sind die Tiere noch erst in der Vorbereitung. Damit die Nächte für die Kleinen aber nicht so kalt werden, dass sie zu inaktiv werden, ist die Idee, eine Heizmatte anzubringen, prima. Die kann auch tagsüber nichts schaden. Es ist besser, jetzt die Hibernation hinauszuzögern, als die Tiere nachher so lange im Haus zu halten. Im günstigsten Fall kannst Du die Kleinen Ende Februar schon wieder in das Balkongehege in ihr Schlafquartier mit Laub setzen - mit Heizmatte.
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
1
Das mit den < 8 Grad war gemeint, nachdem sich die Tiere dauerhaft vergraben haben ;)
Danke, dass du nochmal darauf hingewiesen hast, Chardi.

Ellen, die Idee mit der Styrodurplatte unter dem Gehege ist prima. Du solltest eben irgendwie schauen, dass die Tiere so lange wie irgend möglich, aktiv bleiben.

Mit den Temperaturüberwachungen wird sich sicher noch jemand melden, ich habe mit der Kühlschranküberwinterung keine Erfahrung.

Gruß,
Sabine
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Danke Sabine!
Heute bei 12Grad ist die eine tapfer durchs Gehege spaziert, als die Sonne kam und es bis 19grad hoch ging, saßen beide und sonnten sich. Ich denke nachts ist's halt schon arg kalt gerade, tags noch bissel warm. Die nächsten Nächte soll es auch wieder wärmer werden.
Styroporplatte besorg ich morgen. UT und Heizplatte auch.
Was ist mit dem gesiebten Kompost, ist der ok zum einbuddeln???
Und Moos hab ich heute halbwegs grünes geholt und die Tontöpfe am Eingang etwas gefüllt. So ist's vielleicht noch etwas wärmer in ihren Höhlen.

Kühlschrank schmeiße ich dann an, mit Wasserflaschen und Kisten drin zum vortragen, das alles glatt läuft....

Oh man, Ganz schön spannend. Und etwas Angst ist auch dabei, alles richtig zu machen und nicht Leben und Gesundheit der kleinen zu gefährden.

Würde mich sehr freuen, von THH-haltern zu hören, wo denn nun die kleinen, feinen Unterschiede liegen...

Danke für eure Hilfe bisher!!!
LG Ellen
 
M

Maria 2

Beiträge
1.365
Reaktionen
102
Hallo,
ich würde keinen Kompost nehmen, sondern einfach Gartenerde.
Kompost wird ja eigentlich als Dünger verwendet.
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Kompost enthält Humus, aber keinen Dünger. Ist eher natürlich und schön locker. Daher dachte ich das es besser wäre als die sandige Gartenerde...
Es ist abgelagerter Kompost mit noch kleinen Holzresten o.ä. aber definitiv kein künstlicher Dünger drin.
Hat mich eher ein leichten, lockeren Waldbisen erinnert, deshalb kam ich auf die Idee...
Unser Gartenboden ist richtig fest und hart dagegen...
LG Ellen
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
1
Ellen, du hast doch ein kleines Frühbeet? Da brauchst du dir keine Gedanken wegen der nächtlichen Temperaturen machen, dort drin ist es ja noch etwas wärmer. Zur Not kannst du auch über Nacht einfach eine Wolldecke drüber legen.

Du meintest bestimmt eine Heizmatte? Es geht auch ein Heizkabel.

Die THH starren etwas kürzer und etwas wärmer wie die THB`s. Bei meinen Griechen läuft eine THH mit, die lasse ich genau so machen, wie die Griechen auch. So groß ist der Unterschied nicht.

Vielleicht magst du hier mal ein wenig quer lesen: https://testudoland.hpage.com/online-ratgeber.html#A14

Gruß,
Sabine

Die Gartenerde könntest du mit Spielkastensand vermischen.
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo,
ja, hab kleines Frühbeet und ne Decke drüber und meinte ne Heizmatte ;)
Spielstand hab ich da, soll ich den mit der Erde aus dem Garten, die ziemlich fest ist mischen oder lieber der gesiebten Komposterde, den ich aus so großen Kästen im Garten gewonnen habe? Verstehe noch nicht ganz, was an meiner schönen lockeren Erde falsch sein soll..
Klar, kann ich auch Erde direkt aus dem Beet nehmen.
Werde morgen das "jetzt wird's kalt"-gehege anlegen...
Und heute Nacht kommt ne wärmflasche mit ins frühbeet unter die Decke...
Danke euch!
LG Ellen
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo maria2,
Danke für die Links! Ich denke mal, mit sollte uch die Erde vom Kompost nicht nehmen, obwohl ziemlich lange schon gelegen. Aber untermischen mit Sand um die gartengeräte etwas aufzulockern, ist ne Idee.
Hab sogar noch floraton Schildieerde da vom Terrarium einrichten im Februar. Die könnte ich auch dazu nehmen...
Da hab ich doch jetzt ein paar mehr Ideen! Danje euch!
LG Ellen
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo,
wie groß sollte der Abstand zwischen Schildie und Heizplatte (14W) mind. sein?
Und wie groß zu Moos oder Stroh?
Ich wärme die Schildies heute etwas in ihrem kleinen Frühbeet, Schlafhaus, hab aber Angst, dass was anbrennt :/
Danke euch! Lg Ellen
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
1
Hallo Ellen,

bei einer 14 Watt Heizmatte brauchst du die keinen Kopf machen. Die wird einfach nur warm aber nicht heiß. Lass einfach etwas Luft zwischen dem Stroh und der Heizmatte und gut ist. Halt mal die Hand dran, dann weißt du, was ich meine ;)

Gruß,
Sabine
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hi Sabine,
Das gab ich auch gemerkt, dass es eher "angenehm warm" ist. Hatte trotzdem Sorge, dass es zu heiß werden kann z.b. über Nacht. Und sooo viel Luft hab ich nicht, wenn ich jetzt noch Stroh reinpacken, damit es noch besser dämmt. 5 bis 10cm etwa...
So ohne Sonne heute, war es auch Tagsüber nur 14 Grad etwa, nachts um 5... da wollte ich jetzt dich etwas Wärme zusteuern. Sonst hat's Tags auf dem Balkon schnell über 20 Grad noch allein durch die Sonne...
Danke dir!!! Du bist echt ein Schatz, dass du immer so lieb hilfst!!!
LG Ellen
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
1
Ellen, sonst fällt mir noch ein: kannst du die Heizmatte außen an das kleine Häuschen anbringen, z.B. an der Rückwand? Dazu dürfte aber das Material des Häuschens nicht dick sein ...

Aber mit dem Stroh passiert schon nichts. Wärmer als warm wird die Matte nicht, das sollte mit den 10 cm passen ;))
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo, ja hab eben nochmal geguckt. So super heiß ist es nicht... außen anbringen bringt glaub ich drinnen gar keine Wärme...
Ich teste das diese Nacht noch mit dem Moos und Fülle morgen dann erst Stroh ein. Dann bin ich etwas beruhigter und kann die Nacht noch gucken, ob alles ok ist.
Danke nochmals!
LG Ellen
 
gunda.m.

gunda.m.

Beiträge
4.196
Reaktionen
2
Thh haben die Angewohnheit an sonnigen Wintertagen kurz an die Oberfläche zu kommen, Sonne zu tanken und dann wieder abzutauchen. Im Kühlschrank bleibt ihnen diese Möglichkeit verwehrt. Also WENN Kühlschranküberwinterung, dann würde ich die Überführung so lange wie möglich hinauszögern und sie so früh wie möglich in ihr Frühbeet zurück setzen.

Ich halte beide Arten und habe festgestellt, dass sich Thh weniger tief vergraben. Sie sind stärker in Bewegung als die Griechen, wechseln öfter mal den Platz und reagieren sofort auf Berührungen.

LG
Gunda
 
E

Ellen14

Beiträge
145
Reaktionen
0
Liebe Gunda,
vielen Dank für diese Info. Leider komme ich um den Kühlschrank dieses Jahr nicht herum. Aber ich merke jetzt schon, dass sie beim kleinsten Sonnenschein sofort wieder raus kommen und sich sonnen.
Ich werde sie so lange es frostfrei ist, auf dem Balkon im frühbeet behalten. Die Deckelheizung funktioniert auch gut.
Alternativ zum Kühlschrank hätte ich noch eine Balkonkammer. Die bleibt bis auf ganz tiefe lange Frostperioden auch frostfrei. Aber an warmen Wintertagen ist diese aber nicht so kalt, weshalb ich das nicht in Betracht gezogen habe. Dunkel wäre es dort allerdings auch.
Oder hälst du das für die THH besser???
Lieben Dank für die Aufklärung, leider findet man wenig direkt über THH und deren Besonderheiten.
Lieben Dank Ellen
 
Thema:

Winterstarre THH

Winterstarre THH - Ähnliche Themen

  • Winterstarre Kühlschrank THH - Anfängerfragen

    Winterstarre Kühlschrank THH - Anfängerfragen: Hallo, ich möchte mich noch einmal mit ganz gezielten Fragen an euch wenden, was die Überwinterung meiner beiden kleinen THHs betrifft. Im Moment...
  • Weicher Panzer und nun ?!

    Weicher Panzer und nun ?!: Ich schon wieder :lachend: Ich habe mal eine neue Interesse-frage. Von einer guten Freundin von mir der Bruder besitzt 2 Thh's. Beide sind ca. 3...
  • Winterstarre Thh

    Winterstarre Thh: Hallo zusammen, wegen der für November draussen doch recht hohen Temperaturen habe ich meine 4 Thh ( 14 Monate ) nun in den Keller im Terrarium...
  • Untschiede Winterstarre THH THB

    Untschiede Winterstarre THH THB: Hallo, ich habe eine THH und eine THB, 1 und 4 Jahre alt. Die THH kommt immer mittags von alleine aus dem Schlafhaus, sonnt sich und sucht nach...
  • Dauer der Winterstarre bei Thh

    Dauer der Winterstarre bei Thh: Hallo, wie lange beträgt tatsächlich die Winterstarre bei Thh (NZ 06) ?. Die Infos, die ich darüber gefunden habe, unterschieden sich...
  • Ähnliche Themen
  • Winterstarre Kühlschrank THH - Anfängerfragen

    Winterstarre Kühlschrank THH - Anfängerfragen: Hallo, ich möchte mich noch einmal mit ganz gezielten Fragen an euch wenden, was die Überwinterung meiner beiden kleinen THHs betrifft. Im Moment...
  • Weicher Panzer und nun ?!

    Weicher Panzer und nun ?!: Ich schon wieder :lachend: Ich habe mal eine neue Interesse-frage. Von einer guten Freundin von mir der Bruder besitzt 2 Thh's. Beide sind ca. 3...
  • Winterstarre Thh

    Winterstarre Thh: Hallo zusammen, wegen der für November draussen doch recht hohen Temperaturen habe ich meine 4 Thh ( 14 Monate ) nun in den Keller im Terrarium...
  • Untschiede Winterstarre THH THB

    Untschiede Winterstarre THH THB: Hallo, ich habe eine THH und eine THB, 1 und 4 Jahre alt. Die THH kommt immer mittags von alleine aus dem Schlafhaus, sonnt sich und sucht nach...
  • Dauer der Winterstarre bei Thh

    Dauer der Winterstarre bei Thh: Hallo, wie lange beträgt tatsächlich die Winterstarre bei Thh (NZ 06) ?. Die Infos, die ich darüber gefunden habe, unterschieden sich...