Scgildi ist beim Tierarzt

Diskutiere Scgildi ist beim Tierarzt im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, ich trau mich ja fast nicht, es zu schreiben, aber die Nekrose ist zurück (oder war nie ganz weg?). Mir ist nichts aufgefallen und mir...
C

chama

Beiträge
54
Reaktionen
0
Hallo,

ich trau mich ja fast nicht, es zu schreiben, aber die Nekrose ist zurück (oder war nie ganz weg?). Mir ist nichts aufgefallen und mir wurde ja schon vor zwei Jahren vom TA gesagt, dass sie einige Schönheitsfehler in Form von Löchern im Panzer behalten würde.
Vorgestern ist mir dann aufgefallen, dass sie fast nur am Boden liegt. Augen meist geschlossen und erst reagiert hat, wenn ich an die Scheibe geklopft habe. Dann ist sie zwar nach oben geschwommen, aber das paddeln und "betteln" hat gefehlt. Sie hat aber gefressen.
Gestern früh hab ich dann in der Höhle zwischen Hinterbein und Panzer einen roten Fleck entdeckt. Sah nicht nach einer offenen Wunde aus, eher wie ein Bluterguss. Bin dann mit ihr zu einer anderen TÄ und die meinte, dass es wohl eine beginnende Sepsis sei und dass die Schildkröte wieder unter einer Nekrose leidet. Und zwar an den seitlichen Rändern des oberen Panzers. Ich hab das nicht gesehen.....mache mir deshalb große Vorwürfe. Sie war immer lebhaft, hat gut gefressen und wie gesagt, ihr Panzer war seit der damaligen Erkrankung eh nicht mehr der "schönste".
Sie wurde gestern dann gleich noch in Narkose gelegt, das nekrotische Gewebe abgetragen und ein AB musste gespritzt werden. Zusätzlich bekommt sie eine Infusion und Schmerzmittel. Sie ist "stationär" beim TA.
Der Panzer wird jetzt mit ManukaLind Salbe behandelt (Honigsalbe) und sie wird in schwarzem Tee gebadet.
Da der Weg zur TÄ doch etwas weiter ist und ich aus beruflichen Gründen nicht jeden Tag dorthin fahren kann, lasse ich sie vorsichtshalber bis Dienstag da.
Ich hab schon das Gefühl, dass Schildi dort in guten Händen ist. Was mir allerdings Bauchschmerzen bereitet, ist die Tatsache, dass sie sie tagsüber nach draußen setzten. Weil sie keine Wärme-und UV Lampe haben. Die TÄ für Reptilien ist noch nicht so lange in der Praxis. So lange es jetzt warm ist und die Sonne scheint, ist das ja schön und gut, aber müsste die UV Bestrahlung nicht auch in der Nacht vorhanden sein? Oder wäre das dann zu viel?
Und was mich auch verwundert hat war, dass die roten Flecken heute viel mehr waren. Die TÄ hat gemeint, dass sie wohl Probleme mit der Blutgerinnung hätte. Für mich sah es eher so aus, als ob sich die Vergiftung ausgebreitet hat. LT. der TÄ ist sie aber schon fitter als gestern. Augen sind aber nach wie vor eingefallen.
Wenn ich sie am Dienstag mit heim nehme, muss ich die restlichen Spritzen selbst geben. Hab das heute in der Praxis auch schon mal unter Anleitung gemacht. Ging auch ganz gut, aber ich hab Bammel, dass ich trotzdem was falsch machen könnte. Die TÄ meinte, dass da nichts passieren kann, weil die Nadel so klein ist und ich sie ja nicht mal bis zur Hälfte reinsteche.

Die TÄ meinte dann auch noch, dass ich das Aquarium komplett säubern und desinfizieren soll und dann in der Sonne stehen lassen soll. Wie ist das mit der Pumpe? Da wäre es doch schädlich, wenn ich die auch komplett sauber mache? Oder ist das in diesem Fall einfach notwendig?

Mein Kopf dreht sich.....mache mir so große Vorwürfe, dass ich nichts bemerkt habe.
 
cichy

cichy

Beiträge
5.172
Reaktionen
0
Huhu,

tut mir sehr leid für euch aber irgendwas stimmt doch da nicht wenn deine Schildkröte immer wieder Nekrosen und jetzt auch noch andere Krankheiten hat. Oder waren die alten Nekrosen nicht richtig abgeheilt? Eigentlich sollten sich bei dem Plattenwechsel auch die Löcher nach und nach schließen.

Vielleicht sollten wir noch mal deine komplette Haltung unter die Lupe nehmen. Wir hatten zwar dazu schon auch mal geschrieben aber vielleicht hat sich was geändert.

Beckengröße und Einrichtung (aktuelles Foto?) Lampe und andere Technik, Futter (was und wie viel?), weitere Mitbewohner usw...
Zähl mal alles auf was dir so einfällt.

Das Becken desinfizieren? Wozu? Dein Tier hat doch keine Pilze oder Parasiten?

Was du dennoch tun kannst ist den Bodengrund absaugen, 90% Wasserwechseln und Filter grob säubern bevor sie vom Tierarzt wieder nach Hause darf. Das reicht völlig aus.
Wenn deine Schildkröte wieder da ist, unternimm erst mal regelmäßige Wasserwechsel um die Keimdichte gering zu halten und den Organismus nicht unnötig zu belasten. Du kannst ruhig 60-80% die Woche oder 2 mal die Woche wechseln für die nächsten 2-3 Wochen.

Ansonsten wünsche ich erst einmal gute Besserung.
 
C

chama

Beiträge
54
Reaktionen
0
Huhu,

tut mir sehr leid für euch aber irgendwas stimmt doch da nicht wenn deine Schildkröte immer wieder Nekrosen und jetzt auch noch andere Krankheiten hat. Oder waren die alten Nekrosen nicht richtig abgeheilt? Eigentlich sollten sich bei dem Plattenwechsel auch die Löcher nach und nach schließen.

Die TÄ denkt, dass das der Fall ist. Nicht richtig abgeheilt und ich hab es leider nicht gesehen. Die Löcher sind ziemlich tief, denke mal, dass wird noch sehr sehr lange dauern.

Vielleicht sollten wir noch mal deine komplette Haltung unter die Lupe nehmen. Wir hatten zwar dazu schon auch mal geschrieben aber vielleicht hat sich was geändert.

Beckengröße und Einrichtung (aktuelles Foto?) Lampe und andere Technik, Futter (was und wie viel?), weitere Mitbewohner usw...
Zähl mal alles auf was dir so einfällt.

Alles wie gehabt. Kies als Bodengrund
Lucky Reptile Bright Sun Desert 70 Watt
Futter: hin und wieder schon mal Pellets, Frostfutter, grünes eher weniger muss ich gestehen, Fütterung jeden zweiten Tag
keine weiteren Mitbewohner
Eheim Filter Professionell 3
Plastiksonneninsel, die sie oft und gerne benutzt hat


Das Becken desinfizieren? Wozu? Dein Tier hat doch keine Pilze oder Parasiten?
Die TÄ meinte, dass sich dort hartnäckige Keime halten. Auch den Kies soll ich austauschen.

Was du dennoch tun kannst ist den Bodengrund absaugen, 90% Wasserwechseln und Filter grob säubern bevor sie vom Tierarzt wieder nach Hause darf. Das reicht völlig aus.
Wenn deine Schildkröte wieder da ist, unternimm erst mal regelmäßige Wasserwechsel um die Keimdichte gering zu halten und den Organismus nicht unnötig zu belasten. Du kannst ruhig 60-80% die Woche oder 2 mal die Woche wechseln für die nächsten 2-3 Wochen.

Ansonsten wünsche ich erst einmal gute Besserung.
Ich soll sie auf jeden Fall vorerst weiterhin trocken setzen und zwei Mal am Tag für 30 Minuten in schwarzem Tee baden lassen und dort auch füttern. Viel Grünzeugs. Ansonsten unter der Lucky Reptile lassen, ihr aber Gelegenheit geben sich zu verkriechen. Und sie meinte noch, dass die Wassertemperatur nicht höher sein sollte, als die Lufttemperatur. Das war bei mir aber schon der Fall.....hatte immer so ca. 25 Grad.
 
T

TinaKn

Moderator
Beiträge
2.280
Reaktionen
0
Huhu,

die Nekrosenbehandlung hört sich schon recht Abenteuerlich an.
Ich habe auch nie meine Becken desinfiziert. Da tötest du die ganzen guten Bakterien ab...
Wie hat er denn die Sepsis diagnostiziert?
Welche Art hast du denn?
Hast du noch Bilder, wo man sich das Tier mal anschauen kann?

LG Tina
 
C

chama

Beiträge
54
Reaktionen
0
Okay....es bestand der Verdacht auf seine Sepsis, aufgrund der roten Flecken auf der Haut. Hab heute mit der TÄ telefoniert. Sie meinte, die Flecken könnten auch auf einen Leberschaden (Probleme mit der Blutgerinnung) oder einen Nierenschaden hindeuten. Eine Blutentnahme wird noch gemacht.
Trotz evtl. Nierenschaden möchte sie nicht aus das AB verzichten, weil an einer Stelle der Knochen durch das Abtragen frei gelegt wurde. Blutentnahme dann nächste Woche, weil die Schildkröte nach der Narkose ziemlich mitgenommen war.

Heute wurde sie wieder gebadet und mit der Salbe versorgt. Mittlerweile hat die TÄ von sich Zuhause eine Lampe mitgebracht. Und natürlich wieder die Injektionen bekommen.

Bilder hab ich leider keine und kann auch keine machen, weil sie nicht Zuhause ist.
Ich hab eine Mississippi Höckerschildkröte.
 
KamiCarsten

KamiCarsten

Beiträge
181
Reaktionen
0
AW: Schildi ist beim Tierarzt

Huhu,

die Nekrosenbehandlung hört sich schon recht Abenteuerlich an.
Moin Tina,

mein Chinesischer Dreikiel hat eigentlich eine ähnliche Behandlung der Nekrose bekommen.
War letztes Jahr in Heilbronn beim einzigen Reptilienkundigen TA.
Auch bei mir wurde die SK dann 23h am Tag trocken gesetzt. Der Unterschied zu chamas Schildkröte ist jedoch, die fehlende Tee Behandlung und das meiner eine Stunde am Stück schwimmen durfte.
Nach einer weile wurde die Schwimmzeit pro Woche um eine Stunde erhöht.

Behandelt wurde mit Betaisodona und der ManukaLind (riecht echt lecker, mag man sich lieber aufs Brot als auf die Schildkröte schmieren).

Grüße
 
C

chama

Beiträge
54
Reaktionen
0
Stimmt.....die Salbe riecht wirklich lecker.....was natürlich zweitrangig ist, Hauptsache sie hilft.

Was mir noch eingefallen ist: die TÄ meinte, sie würde sie zwar trocken setzten, aber mit Unterbrechungen, weil sonst Liegeschwielen entstehen könnten. Habt ihr davon schon gehört?
 
cichy

cichy

Beiträge
5.172
Reaktionen
0
Huhu,

was ich noch nicht so ganz verstanden habe ist:

Es wurde ja nekrotisches Gewebe entfernt. Weiter unten sagst du dann die Flecken könnten auch von einem Leberschaden o.Ä. kommen.
War das Gewebe nun nekrotisch also abgestorben?

Irgendwie hört sich alles sehr verwirrend an.

Das baden UND trinken in Schwarztee halte ich für gefährlich! Baden ok,aber wenn die Schildkröte trocken sitzt und ausschließlich Schwarztee zu trinken bekommt kann das nicht gesund sein - dieser enthält immerhin auch Koffein.

Egal wie es dann jetzt aus geht, die Panzernekrosen werden dann noch Wochen behandelt werden müssen damit sie wirklich 100% weg sind. Lieber etwas länger als zu kurz.

Hast du eigentlich seither den Wasserstand von 25cm angehoben? Ich weiß es nicht mehr.
Und was genau fütterst du jetzt so? Hast du eine Liste mit allem was du gibst? Die Ernährung ist schon auch ein wichtiger Faktor.
Passt der Sonnenplatz noch? Der war ja damals schon etwas "klein". Liegt sie evtl. nicht 100% trocken auf diesem?
Hast du Wasserpflanzen oder filterst das Becken über einen Blumenkasten o.Ä.?

Wie gesagt, ich halte eine Neueinrichtung des Beckens für absolut sinnlos, es sei denn du kaufst ALLES was mit dem Wasser in Berührung kam neu. Andernfalls bringt es nicht und ist auch ohne Befund sinnlos. Im Wasser sind immer Keime, schon die Schildkröte bringt Keime mit. Nicht alle Keime sind gefährlich.
Du kannst unterstützend ins Wasser 3-4 Seemandelbaumblätter und eine Hand voll Erlenzäpfchen geben. (Jede Woche erneuern). Diese haben eine natürliche antiseptische bzw. keimhemmende Wirkung. Wasserwechsel, wie gesagt, die ersten Zeit zur Sicherheit regelmäßig und oft vor allem wenn du keine Pflanzen o.Ä. im Becken hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chama

Beiträge
54
Reaktionen
0
Heute Morgen kam der Anruf, dass meine Schildkröte letzte Nacht gestorben ist. Die TÄ kann es sich selbst nicht erklären, denn gestern ist sie noch munter geschwommen, die roten Flecken waren weniger geworden und gefressen hatte sie auch. Für mich ist das ein Schock, denn nach den gestrigen Aussagen war ich voller Hoffnung.
Ich hatte dann voll die Panik, dass sie evtl. gar nicht tot ist. Aber die TÄ hat nochmal mit Ultraschall drauf geschaut, doch da war nichts mehr. Trotzdem habe ich sie immer noch hier liegen und gucke, ob sie sich nicht doch noch bewegt.
 
cichy

cichy

Beiträge
5.172
Reaktionen
0
Hallo,

das tut mir sehr sehr leid :(

Wer weiß was sie hatte, vielleicht wäre es ohnehin nicht heilbar gewesen. Ich wünsche dir viel Kraft.
 
Thema:

Scgildi ist beim Tierarzt

Scgildi ist beim Tierarzt - Ähnliche Themen

  • Brauch Unterstützung beim Landteil 35 oder 70 Watt

    Brauch Unterstützung beim Landteil 35 oder 70 Watt: Hallo, ich bin gerade dabei mir mein Aufzuchtbecken fertig zu machen. Ich hab ein altes Juwel Delta 80 Eckaquarium wo den Winter über immer so...
  • Wer kann mir beim Bestimmen helfen

    Wer kann mir beim Bestimmen helfen: Liebe Forumsteilnehmer, habe heute in Egelsbach/Hessen eine Schildkroete fotografiert. Die Größe entspricht unserer heimischen Sumpfschildkroete...
  • Besuch beim Tierartzt!

    Besuch beim Tierartzt!: Hallo ihr Lieben, Ich werde mit meinen zwei Schildkröten demnächst zum Tierartzt gehen, und da stellt sich die Frage wie ich die beiden am Besten...
  • Hilfe, Wasserschildkröte "quietscht" beim einatmen

    Hilfe, Wasserschildkröte "quietscht" beim einatmen: Guten Abend Zusammen Ich habe gerade ein Problem mit meiner Schildkröte. Ich habe ihr gerade eine Nacktschnecke verfüttert, nun scheint aber der...
  • Landschildkröte quietscht beim fressen

    Landschildkröte quietscht beim fressen: Hat sich schon erlädigt! Hat sich schon Erlädigt
  • Landschildkröte quietscht beim fressen - Ähnliche Themen

  • Brauch Unterstützung beim Landteil 35 oder 70 Watt

    Brauch Unterstützung beim Landteil 35 oder 70 Watt: Hallo, ich bin gerade dabei mir mein Aufzuchtbecken fertig zu machen. Ich hab ein altes Juwel Delta 80 Eckaquarium wo den Winter über immer so...
  • Wer kann mir beim Bestimmen helfen

    Wer kann mir beim Bestimmen helfen: Liebe Forumsteilnehmer, habe heute in Egelsbach/Hessen eine Schildkroete fotografiert. Die Größe entspricht unserer heimischen Sumpfschildkroete...
  • Besuch beim Tierartzt!

    Besuch beim Tierartzt!: Hallo ihr Lieben, Ich werde mit meinen zwei Schildkröten demnächst zum Tierartzt gehen, und da stellt sich die Frage wie ich die beiden am Besten...
  • Hilfe, Wasserschildkröte "quietscht" beim einatmen

    Hilfe, Wasserschildkröte "quietscht" beim einatmen: Guten Abend Zusammen Ich habe gerade ein Problem mit meiner Schildkröte. Ich habe ihr gerade eine Nacktschnecke verfüttert, nun scheint aber der...
  • Landschildkröte quietscht beim fressen

    Landschildkröte quietscht beim fressen: Hat sich schon erlädigt! Hat sich schon Erlädigt