Entscheidungshilfe?

Diskutiere Entscheidungshilfe? im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo Gecko-Freunde, ich habe gesehen, dass ihr schon einige dieser Art von Threads in eurem Forum habt und habe sie auch brav gelesen. Trotzdem...
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
Hallo Gecko-Freunde,

ich habe gesehen, dass ihr schon einige dieser Art von Threads in eurem Forum habt und habe sie auch brav gelesen. Trotzdem weiß ich bisher nur, dass ich Geckos halten möchte, aber nicht welchen. Ich halte bisher nur Ameisen (Camponatus ligniperda) und bin daher Einsteiger was Echsen angeht.


Folgende Anforderungen bzw. Bedingungen habe ich:
- Terrarium mit 50x50x70 (oder höher) (BxTxH), es sollte demzufolge eine eher kletterbereite Geckoart sein, da ich keine größere Grundfläche habe
- möglichst eine Wüstenart
- tagaktiv wäre nett
- es sollen zwei Tiere (1.1) sein, die sich aber nicht unbedingt fortpflanzen müssen
- aufgrund der maximalen Terrariumgröße sollte es sich natürlich um kleinere Tiere handeln
- sie sollten mich armen Studenten kein Vermögen koste ;)

Bisher habe ich diese zwei Arten ins Auge gefasst:
Dickfingergecko (Pachydactylus bibroni)
Afrikanischer Gelbkopfgecko (Lygodactylus picturatus)

Würdet ihr diese Arten empfehlen oder habt ihr noch ganz andere Ideen?

Würde mich über einige Tipps sehr freuen, da ich mich in den nächsten Wochen gut auf die Tiere vorbereiten möchte.
 
M

>>mofrax<<

Beiträge
314
Reaktionen
0
Herzlich willkommen hier im Forum.
Deine Fragen werden Dir ganz sicher hier beantwortet werden.
Ich kann mich noch immer nicht wirklich unter all den genialen Tieren entscheiden, es gibt also wirklich eine Reptiliensucht.
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
So jetzt war ich ne Woche im Urlaub und möchte es noch einmal probieren!

Danke erstmal mofrax für die nette Begrüßung.

Inzwischen bin ich auch etwas weiter, was meine Geckoambitionen angeht. Ich besitze nun ein Terrarium mit dem Maßen 60x40x60 (BxTxH). An der Decke ist ein Spot installiert. Außerdem bestehen die drei Wände aus felsähnlichen Formationen aus Styropor. Ich denke, dass ist gar nicht so schlecht, weil es doch gut isolieren sollte. Oder?

Inzwischen habe ich mir auch ein Gecko-Buch zugelegt und freunde mich immer mehr mit den Pachydactylus bibronii an. Ist es ok zwei dieser Art in dem angegeben Terrarium zu halten?

Würde mich über Antworten sehr freuen ;)
 
spunos

spunos

Beiträge
549
Reaktionen
0
Von mir aus auch erstmal ein Hallo!
Pachydactylus turnerii oder Chondrodactylus turnerii, wie die eigentlich mittlerweile heißen, sind sehr viel kletternde Geckos! CH.bibronii sind eigentlich so gut wie nicht im Handel oder bei Züchtern zu bekommen, die Ch.Turneriis werden aber oft als Ch. t. verkauft! Ich selbst halte meine in 50x50x100(LBH) und hab Sie außer zum Eier verbuddeln noch nie am Boden gesehen! Außerdem sind die nachtaktiv! Für das Terrarium würden bestimmt einige andere Arten passen, aber für die Dickfinger viel zu klein, die werden um die 20 cm groß!!! Du willst ja auch nicht auf Dauer in deinem Bad leben ;-)

Michael
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
Okay, danke für diese Antwort. Hatte gedacht, es würde gehen weil auf dieser Homepage (http://www.pachydactylus.net/), gesagt wird, dass auch kleinere Terrarien okay sind.

Gut, dann verabschiede ich mich von dieser Art. Welche Art könntet ihr mir denn sonst empfehlen? Bedingungen stehen in meinen zwei vorherigen Post! Würde mich sehr über Vorschläge freuen!
 
M

Michel14

Beiträge
83
Reaktionen
0
Hallo,
da Du nach Lygodactylus picturatus gefragt hast, würde ich sagen, dass die auf jeden Fall gehen, da die Größe deines Terrariums passt. Du müsstest aber schon in das richtige Licht investieren. Wenn das Licht im Terrarium sein soll, musst Du 'nen Spot immer sichern, weil die Tiere sonst Verbrennungen erleiden können.
Eine Super-Infoquelle ist www.zwergeckos.com !
Da findest Du auch noch andere Arten, tolle Bilder und Caresheets.
Gruß
Michel14
 
Sebastian

Sebastian

Beiträge
103
Reaktionen
0
Hallo,

Such mal nach Agamura persica

gruss
sebastian
 
C

Chris3004

Gast
Tagaktiv, "Wüste" und günstig wird schwer werden.

Kauf Dir das Buch "Geckos. Alle Arten im Überblick" von Henkel&Schmidt. Da kannst Du nach einer Art Ausschau halten die Dir gefällt. Grobe Angaben zur Haltung sind auch enthalten. Verfügbarkeit ist aber nicht bei allen genannten Arten gegeben.

Div. Pachydactylus Arten wären passend für das Becken, allerdings sind die strikt nachtaktiv.

Sinnvoller wäre es gewesen sich erst auf eine Art festzulegen und dann ein entsprechendes Terrarium zu kaufen. So wie Du es gemacht hast schränkt es natürlich die Fexibilität ein.
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
@Chris3004 Also von tagaktiv habe ich mich eigentlich schon wieder etwas verabschiedet. Das wird wohl nix. Daher sind eigentlich nur noch die Attribute "Wüste", "günstig" und eventuell kletterfreudig übrig ;)

@Sebastian: Danke für den Tipp. Sehen sehr interessant aus, sind aber nicht preiswert, oder? Habe nur sie bisher nur für 69€ pro Tier gesehen. Oder sind die Tiere auf Messen billiger? (werde Geckos auf jeden Falll auf einer Messe kaufen)

@Michel14: Danke auf für diese guten Tipps.
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
Also nach der Lektüre von www.zwerggeckos.com bin ich jetzt schon weiter.
So sind folgende Arten für mich interessant:
Gonatodes caudiscutatus
Gonatodes ocellatus
Gonatodes vittatus
Lygodactylus kimhowelli
Lygodactylus picturatus

Diese Tiere haben, laut der Seite, ähnliche Anforderungen, so dass ich das Terrarium nun umgestalten kann. Welche Art es am Ende wird, wird wohl die Verfügbarkeit auf der Terrarienbörse am 21.09. in Leipzig entscheiden. ;)

Zum Terrarium. Ich habe es über eBay gekauft und es wurde vorher für die Haltung von Einsiedlerkrebsen genutzt. Der Boden besteht aus einem Kokos-Sandgemisch.
Ein Bild:


Der Wände bestehen, wie bereits einmal erwähnt, aus Styropor und sind mit irgendwas überzogen. Was mir Sorgen bereitet sind:

1. Klebstoff oder Silikonkleber an den Wänden. "Nagen" Geckos an so etwas. Kann es für sie gefährlich sein?




2. "Offener Styropor". Gefährlich?


Hoffe, es ist okay, wenn ich so viele Fragen stelle, aber ich will das Terrarium perfekt haben, wenn die Tierchen in zwei Wochen einziehen.
 
F

frankh

Gast
Hallo robkru,

also die von dir ausgesuchten Arten kann ich auch nur empfehlen. Aber mit dem Preis wird es zumindest bei den Gonatodes-Arten eng werden.
Das Terrarium ist von der Größe her ok. Allerdings ist die Rückwand so wie sie ist doch relativ ungeeignet. Erstens würde sie innerhalb kurzer Zeit von Futterinsekten zernagt und besiedelt werden. Zweitens wohl auch deutlich zu glatt, zumindest für die Gonatodesarten, welche nicht über Haftzehen verfügen. Aber du könntest sie noch "umgestalten". Zum Beispiel mit einem speziellen Kleber bestreichen und dann mit Korkstücken, Kokosflocken usw beflocken. Gibt da viele Möglichkeiten. Sie wirkt dadurch natürlicher und wird Insektensicher.

Ich hoffe es hilft dir etwas weiter.

MfG Frank
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
Danke für diesen Tipp frankh. Das klingt gut. Wo gibt es solchen Leim bzw. reicht mir schon die Bezeichnung?

Was ist mit dem Silikon? Ist der (das? die?) ungefährlich für Geckos?
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
@Frankh Danke für die Nachricht.

Ich habe nun das Substrat aus dem Terrarium genommen. Waren einige Krebsscheren drin ;) Werde wohl neues kaufen. Was könnt ihr da empfehlen?

Und nun denke ich noch über die Beleuchtung nach. Da ist derzeit ne Keramikfassung mit einem 40Watt Spot drin. Die Fassung werde ich austauschen, da sie mir nicht ganz sicher vorkommt. Außerdem kaufe ich noch nen Schutzkäfig. Aber reicht der Spot als Beleuchtung und Wärmequelle (an eine Zeitschaltuhr angeschlossen)? Auf der obersten Ebene der Rückenwand wäre es dann sehr warm. (Muss noch messen)

Und wenn nicht: Wie bekomme ich denn noch mehr Beleuchtung in das Terrarium? Es ist ja geschlossen und oben ist das Metallgitter.
 
F

frankh

Gast
Hallo,

den Strahler würde ich ganz rauswerfen. 230V haben in einem halbfeuchtem Terrarium nichts zu suchen. Besser und sicherer sind 12V-Halogenstrahler, aufgrund der wesentlich geringeren Größe auch netter anzusehen. Sind allerdings nur als Sonnenplatz geeignet. Die Beleuchtung würde ich mit t5-Leuchtstoffröhren, HQi/HCI 35W oder Kompaktleuchtlampen wie zB der hier: http://cgi.ebay.de/Aussenstrahler-m-Kompaktleuchtstofflampe-27Watt-IP55-sw_W0QQitemZ360085774810QQcmdZViewItem?hash=item360085774810&_trkparms=72:823|39:1|66:2|65:12|240:1318&_trksid=p3286.c0.m14
Lampen Würde ich nicht ins Terrarium bringen!
Welche Maschenweite hat denn das Metallgitter?

MfG Frank
 
R

robkru

Beiträge
67
Reaktionen
0
Also wieder einmal Danke an dich. Habe den Aussenstrahler gleich bei eBay gekauft. Kann ich den direkt auf das Glas legen oder muss ich noch einen Abstand einhalten (hatte was irgendwo von Wäscheklammern gelesen...)?

Hier mal zwei Bilder von der Oberseite des Terra:



Also die Maschenweite reicht nicht für Kabel, wie du siehst. Wie könnte ich den einen Halogenspot durch dieses unschöne Loch anbringen, mit dem ich die hintere obere linke Ecke erwärmen kann?

Vor allem, wenn du sagst, keine Lampen ins Terrarium zu bringen? (was ich prinzipiell ne gute Idee finde, weil ich so keine hässlichen Lampenkäfige brauche...)

P.S.: Habe mir gestern abend noch das Buch "Zwerggeckos" bestellt und freu mich schon sehr drauf...
 
Thema:

Entscheidungshilfe?

Entscheidungshilfe? - Ähnliche Themen

  • Entscheidungshilfe

    Entscheidungshilfe: Hallo zusammen! :) Ich habe vor mir in naher Zukunft eine Gruppe Zwerggeckos anzuschaffen da ich diese Tiere einfach 'putzig' finde, und ich...
  • Entscheidungshilfe - Ähnliche Themen

  • Entscheidungshilfe

    Entscheidungshilfe: Hallo zusammen! :) Ich habe vor mir in naher Zukunft eine Gruppe Zwerggeckos anzuschaffen da ich diese Tiere einfach 'putzig' finde, und ich...