Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan

Diskutiere Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan im Leguane, Chamäleon, Warane, Eidechsen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; hi Leutz bin neu im Forum :smilie: , ich habe mir vor etwas einem halben Jahr Wüstenleguane auf einer Messe erworben -> sollte man eigntl. nicht...
T

Tom

Beiträge
3
Reaktionen
0
hi Leutz bin neu im Forum :smilie: ,

ich habe mir vor etwas einem halben Jahr Wüstenleguane auf einer Messe erworben -> sollte man eigntl. nicht aber die beiden habens überstanden. Hab mich natürlich gleich über die Haltungsbedingungen kundig gemacht und soweit bis jetzt eingerichtet / Terra: 120x50x80 ; Landschaft: Steine, Äste zum klettern und eine schöne Rückwand auf mehreren Ebenen. Der Bodengrund ist ein Lehm-Sand Gemisch das 15 cm hoch ist und komplett untertunnelt.(graben ganz fleißig). Zur Beleuchtung verwende ich T-Rex Floot Heat 100W (zu empfehlen) und eine HQL Osram 70 W für die Lichtausbeute und zusätzliche Wärme. Zum futtern gebe ich Löwenzahn Wiesenkräuter und getrocknete Pflanzen bzw. Hasenfutter. Zusätzlich etwas Obst und Heimchen oder Grillen die angenommen werden. (Vitamin: Korvimin) TA - Behandlungen: Routine-Kontrolle und Kotprobe wurde untersucht- gegen Wurmbefall erfolgreich behandelt. So mal ein groben Überblick um euch ein Bild zu machen.

Nun hab ich folgendes Problem, (Zitat: lt. TA is soweit alles in Ordnung). Die beiden haben vom ersten Tag an gut gefressen und sehr aktiv. Täglich von halb 8 bis gegn 13 Uhr kann man Sie bewundern :D . Im moment nehmen Sie fast garkein Futter mehr an und wenn nur getrocknetes in kleinen Mengen. (seit 2 Wochen) und jetzt kommen die auch garnicht mehr raus aus ihren Höhlen. -> was ist los ??? Machen die jetzt Winterruhe, (ungewöhnlich für die Jahreszeit) oder kränkeln die. Kennt jmd dieses Verhalten ? , wenn ja wär ich bei Ideen und Ratschläge sehr erfreut.



Danke im Voraus


Gruß
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Hi, ich habe auch ein Pärchen Wüstenleguane. Das die jetzt so gut wie gar nicht mehr aus ihren Höhlen kommen ist völlig normal. Die siehst Du hauptsächlich im Frühjahr nach der mind. 3 Monatigen Winterruhe. ( Alles aus machen ).

Wer sich solche Tiere holt muß halt wissen, er hat die Tiere zwar, aber sehen tut man sie sehr selten.:sad:

Sie dürfen auch nur einen Tag in der Woche Fleischiges haben. Sonst nur Grünes aus dem Garten. Oder halt mal Obst. Meine fressen auch gern mal Weintrauben ( klein geschnitten ) Auch die Blüten die auf dem Rasen zu finden sind werden gern angenommen. Und Fetthenne fressen sie auch gern.

Ich seh eigentlich nur an den Ködeln, das sich da im Terra noch was Lebendiges aufhält.

Auch eine feuchte Höhle sollten sie nicht haben. Da würden sie drin verschimmeln...( Zitat von dem Züchter von den Beiden )

Ich habe das Terrarium im Wintergarten in 80 cm Höhe direkt am Fenster stehen. Sonne, natürliches Licht und Wärme, dann blühen die richtig auf. Aber halt nur im Frühjehr. Den Rest des Jahres verpennen die.

Falls Du noch fragen haben solltes, her damit.

LG Maren
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Hallo

Kann das soweit bestätigen. Mein Männchen hat sich damals auch immer schon ende August zur Ruhe begeben und kahm dann erst ende Februar/ Anfang März wieder raus.

Zu deiner Haltung, ich finde dein Becken viel zu klein und deine Beluchtung zu dunkel.
Versuch das doch in den Wintermonaten zu ändern. Vor allem bei der Wahl der Leuchtmittel verschenkst du da einiges.

Gruß

Tobias
 
T

Tom

Beiträge
3
Reaktionen
0
Dann bin ich ja beruhigt was das angeht. Wegen den Lampen wurde mir empfohlen HQI x2 70 W einen Floot Heat und Spot , zudem eine T5 Röhre. Hatte jetzt anfangs den Floot Strahler und einen Spot UVA/UVB 125W eingebaut und es war zu warm im Terra. (40 C.) und lokal 60 C. Was für Leutchmittel verwendet Ihr oder würdest mir empfehlen bei den Maßen /Terra. ? hmm evntl. kostengünstig^^

Danke
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Ne tut mir leid. kostengünstig kann ich nichts empfehlen bei so extrem heliophilen Tieren wie den Dipsosaurus.
LIegt es auch an den kosten, das du ihnen nur ein so kleines Becken zur Verfügung stellst?

Gruß

Tobias
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Also meine sind im Wintergarten . An 2 Seiten sind Fenster und die Sonne scheint morgens und ab 15 Uhr ins Terra. Dann haben sie ganz natürliches Licht. besser gehts nicht. Zusätzlich hab ich noch eine Röhre und einen Spotstrahler.

Wegen der Terragröße kann man sich bei denen wirklich streiten. Ich hatte sie zuerst in einem 150 x60 x60 Terra aus Holz. Aber das haben sie überhaupt nicht genutzt. War wohl auch zu dunkel Echte Sonne ist halt doch das natürlichste.
Jetzt hab ich sie in einem Glasterra mit den Maßen 1,20 x 80 x 40.
Das ist super. Da fühlen sich wohl, nutzen den Raum und genießen das echte Sonnenlicht. Mehr als 37 Grad wurden es trotz der Sonnenstrahlung noch nie.
Also staut sich die Wärme auch nicht da drin. Und unter dem Spot ist es dann noch eine Nummer wärmer.

Ich finde es allerdings auch sehr schade, das man sie ab " Herbst" selten sieht.
Mein Mann hat sich schon beschwert, ich solle mir doch lieber Tiere holen die man auch sieht !!!:sad:


LG Maren
 
T

Tom

Beiträge
3
Reaktionen
0
Nein ich hatte das Terrarien schon zuvor , weil dies als Privatverkauf bei meinem Händler günstig abzugeben war. Werd jetzt selber eins bauen bis nächstes Frühjahr. Nochmal wegn der Beleuchtung, sag mir doch bitte was du verwendest, um voerst evntl. zu improvisieren.


Danke
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Also ich hab nur eine T5 Röhre und einen Spotstrahler ( ich glaube 40 Watt ) drin. 60iger würd auch noch gehen. Und eine Heizmatte, die aber nur an kühleren Tagen mal an ist.

Mit den anderen Strahlern kenne ich mich nicht aus. Hab auch noch ein UV Licht, aber wenn man sie nie sieht, kann ich sie damit auch nicht bestrahlen !

Wenn es draußen richtig warm ist kommen sie mal in ein Gehege nach draußen und bekommen Sonne pur. Da leben die richtig auf.:D
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Hallo

Also ich verstehe nicht was ihr habet?
Gut die halten wirklich recht lange Winterruhe, aber die übrige Zeit waren meine immer extrem aktiv.
Die kahmen schon frühst aus ihren Löchern und sind erst ziemlich spät wieder verschwunden.
Sie waren aktiver als meine Chuckwalla.
Ich denke, das die mangelnde Aktivität auch auf falsche/ungenügende Beleuchtung zurück zu führen ist. Du schreibst ja selbst das sie bei Sonnenlicht richtig aufblühen. Da müssen dann doch die Alarmglocken angehen.

Mein Becken beleuchte ich mit 3x 70W HCI 3 Spotstrahlern mit 80-125W und 5x Hochvolthalogenstrahler mit je 25W.

Dazu noch die Vitalux ne halbe Stunde am Tag und die Tiere waren sehr zufrieden.
Und mein Terrarium steht auch so, das ab mittag die Sonne zusätzlich für ausleuchtung sorgt.


Gruß

Tobias
 
Bubbles

Bubbles

Beiträge
2.276
Reaktionen
0
Also, ich glaube nicht, das sie sich nicht wohlfühlen, man sieht sie zwar selten, aber man hört sie immer irgendwo, wenn sie beim buddeln sind. Kot finde ich auch regelmäßig, also sind sie auch draußen unterwegs, gefressen wird auch. Aber halt zu Zeiten wo ich zur Arbeit bin oder oben bei den Leos.

Also am Licht und an der Wärme wird es nicht liegen. Der Züchter ( und das haben bisher nun wirklich nicht viele geschafft die nachzuziehen ! ) hatte die Eltern damals in einem Gewächshaus und sagte zu mir er habe die Tiere höchstens an 8 Tagen im Sommer auch sehen können.

Wenn sie natürlich nichts zum Höhlengraben angeboten bekommen, müssen sie ja über der Erde sein !
Meine haben genug Buddel Möglichkeiten und sind halt da wo sie sich am wohlsten fühlen. Unter der Erde !

LG Maren
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0
Hallo

Meine Tiere hatten vorne im Becken 15cm nach hinten bis auf knapp über 20cm ansteigend ein wunderbar grabfähiges Lehm/Sandgemisch.

Mein Männchen hat sich immer ende August komplett vergraben und kahm dann erst im März wieder raus. Auch die Weibchen haben stets in selbst gegrabenen Höhlen überwintert.
Also ich den Bodengrund entfernt habe, habe ich erst die Außmaße des Labyrinths gesehen.

Und obwohl sich sich so zurück ziehen konnten, waren sie immer tagsüber zu sehen.
Aber ist mir auch Wurscht. Wenn ihr meint euren Tieren gehts gut, dann wirds wohl so sein.
Ich kann ja nur das beurteilen was ihr schreibt. Und so würde ich diese Art halt nicht halten. Aus eigenen Erfahrungen.

Gruß

Tobias
 
Thema:

Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan

Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan - Ähnliche Themen

  • beleuchtung für meine wüstenleguane

    beleuchtung für meine wüstenleguane: Hallo zusammen ich habe ein Terrarium von denn maßen 150/80/60 gebaut aus holz für meine wüstenleguane was für eine beleuchtung ist denn da das...
  • Weibchen (Wüstenleguan,gesucht)

    Weibchen (Wüstenleguan,gesucht): Hat oder kennt wer züchter die wüstenleguane züchten wenn ja dann postet mir mal bitte derren e_mail addy ich suche nehmlich ein weibchen für...
  • Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?

    Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?: Hi ... Ich wollte hier mal bei den leuten mal erkundigen die sich mit den reptien auch auskennen ich weis schon mal das reptien keine...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Zucht von Wüstenleguanen ? Mein Weibchen ist jetzt 4,5 Jahre alt und müßte jetzt geschlechtsreif sein. Sie...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, Ich möchte gern Dipsosaurus dorsalis (Wüstenleguan) halten. Habe nun schon sehr viel gelesen. Aber was ist denn da eine optimale...
  • Dipsosaurus dorsalis - Ähnliche Themen

  • beleuchtung für meine wüstenleguane

    beleuchtung für meine wüstenleguane: Hallo zusammen ich habe ein Terrarium von denn maßen 150/80/60 gebaut aus holz für meine wüstenleguane was für eine beleuchtung ist denn da das...
  • Weibchen (Wüstenleguan,gesucht)

    Weibchen (Wüstenleguan,gesucht): Hat oder kennt wer züchter die wüstenleguane züchten wenn ja dann postet mir mal bitte derren e_mail addy ich suche nehmlich ein weibchen für...
  • Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?

    Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?: Hi ... Ich wollte hier mal bei den leuten mal erkundigen die sich mit den reptien auch auskennen ich weis schon mal das reptien keine...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Zucht von Wüstenleguanen ? Mein Weibchen ist jetzt 4,5 Jahre alt und müßte jetzt geschlechtsreif sein. Sie...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, Ich möchte gern Dipsosaurus dorsalis (Wüstenleguan) halten. Habe nun schon sehr viel gelesen. Aber was ist denn da eine optimale...