Hat Holly es wirklich gut?

Diskutiere Hat Holly es wirklich gut? im Haltung (Gehege, Technik, Grundbedürfnisse) Forum im Bereich Landschildkröten; Hallo allerseits, seit 2002 wohnt bei mir Holly, ein griechischer Schildkrötenmann. Er ist eine Nachzucht aus 2001. Er ist tierärztlich...
H

HollyTestudo

Gast
Hallo allerseits,

seit 2002 wohnt bei mir Holly, ein griechischer Schildkrötenmann. Er ist eine Nachzucht aus 2001.

Er ist tierärztlich bestätigt gesund, ist agil, futtert gut und ist nett und zutraulich. Er bekommt Agrobs zu futtern, zusammen mit frischem, passendem Salat, Löwenzahn, Wildkräutern aus dem Schwarzwald und gelegentlich Calcium über´s Futter gestreut. Hin und wieder bekommt er eine kleine Erdbeere (die bei mir im Blumenkasten wächst). Seit ich ihn habe hält er in einem extra angeschafften Kühlschrank Winterruhe (aktuell von Mitte/Ende Oktober bis Anfang/Mitte März).

Holly lebt auf meinem Balkon (Südwestlage), hat ein Frühbeet (siehe Foto, 100x102 von Beckmanns) und kann auch auf dem ganzen Balkon rumlaufen. Wenn die Balkontür auf und es warm genug ist, rennt er auch bei mir in der Wohnung rum (er verschafft sich selber durch seine Kletterkünste Zutritt). Für die Übergangszeit hat er ein offenes Terrarium (siehe Foto, 70 x 125 cm). Ich weiß, er sollte nicht in der Wohnung rumlaufen (was ich ihm auch nur bei den derzeit so warmen Temperaturen erlaube). Aber das ist der Maximalauslauf, den ich ihm bieten kann - und er ist reichlich bewegungsfreudig.

Auch wenn er einen höchst munteren Eindruck macht, grübele ich in letzter Zeit immer mehr, ob die Haltung nicht noch verbessert werden kann bzw. ob er nicht ein (noch) glücklicheres Leben führen würde, wenn er in einem sicheren Garten wohnen könnte und vielleicht auch Artgenossen hätte. Diese Möglichkeit kann ich ihm nicht bieten und ich habe manchmal Sorge, dass er bei mir nicht das Optimum der Haltungsmöglichkeiten erhält, die ihm zustehen.

Ich habe meinen Schildkrötenmann richtig gerne und deswegen würde ich gerne von Fachmenschen hier wissen, was Ihr von meiner Art der Schildkrötenhaltung haltet, ob und wenn ja was verbessert werden kann oder ob Ihr mein "Gefühl" teilt, dass er in einem echten Freigehege (naturnah gestaltetes Außengehege in einem Garten) nicht doch ein schöneres Leben hat als bei mir.

Ich freue mich über Eure Rückmeldungen,
Jennifer

Anhang 52606 betrachten
Anhang 52607 betrachten
Anhang 52608 betrachten
Anhang 52609 betrachten
 
Zuletzt bearbeitet:
26.07.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hat Holly es wirklich gut? . Dort wird jeder fündig!
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Dein Gefühl hat recht. Er wäre glücklicher, wenn er dauerhaft in einem schönen, abwechslungsreichen Aussengehege leben dürfte. Vermeintlich "munteres" und aufgewecktes Verhalten, also viel Hin- und Hergerenne, kann ein Zeichen von Stress und falschen Haltungsbedingungen sein. Das Terrarium drinnen geht leider gar nicht.
Also wenn möglich, gib ihm die Chance auf ein artgerechtes Schildkrötenleben draußen bei Wind, Sonne, Schatten, Regen und wechselnden Temparaturen. Ein tolles Frühbeet dazu hast du ja schon! Andere Schildkröten braucht er dazu nicht.
Ein ganz Hübscher übrigens, schön gewachsen.

LG Johanna
 
stock

stock

Beiträge
11.074
Reaktionen
6

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Du machst ja schon viel für das Tier. Er sieht gut aus, gerade gewachsen und dies zeigt schon das die Haltung nicht so schlecht ist. Freihaltung wäre natürlich das Optimum, aber eine vernünftige Balkonhaltung erfüllt auch den Zweck. Also laß Dich nicht unnötig verunsichern. Nur in der Wohnung sollte er nur nicht herumlaufen betr. den Gefahren die ihm zustoßen können, wie Zug durch Bodenkälte, langfasrige Teppichschlaufen usw.
 
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo,

vielen Dank schon einmal für Eure Antworten.
Es würde sicher nicht einfach, flink ein wirklich artgerechtes zu Hause für ihn zu finden.
Daher möchte ich noch fragen, ob Ihr noch Tipps habt, wie ich das "Außengehege" auf dem Balkon noch optimieren könnte.
Nachher kaufe ich im Baumarkt ein Brett, dass ich vor die offene Balkontüre stellen kann, damit er nicht mehr in der Wohnung rumläuft.

Viele Grüße,
Jennifer
 
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Vielleicht könntest du einen Teil mit Folie auslegen, Erde, bissle Kies und Sand drauf und ein paar Wildkräuter da wachsen lassen? Damit er mehr Naturboden hat und sich auch mal unter einer schönen schattigen Pflanze verstecken kann. Und ich würd ihn bei so einer Hitze wie momentan öfter mal mit lauwarmem Wasser besprühen. Meine lieben das!
LG
 
Nylonricke

Nylonricke

Mitglied
Beiträge
152
Reaktionen
0

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Jennifer, ich seh da kein Gehege ich seh Platten, Sofa und FB. Von wieviel qm Balkon ist denn die Rede, und welche Pflanzen wachsen dort?
Dein Holly sieht gut aus, er hat Sonne gehabt, nicht nur Terra, was ich absolut ablehne. Nur zur Ausnahme oder wenn es richtig groß ist für den Übergang nach der WR.
Tu deinem Holly den Gefallen und such ihm ein schönes Zuhause, eventuell mit ein paar Weibchen, das wäre dann für ihn das Paradies.
Auch wenn einige meinen diese Tiere sind Einzelgänger, ganz richtig ist das nicht.
Und gib dich nicht mit dem Minimum für Holly zufrieden, hör auf dein Herz
lg
Inge
 
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo,

Holly lebt in der Saison "Outdoor" auf dem Balkon mit Frühbeet (siehe Fotos). Das Terrarium ist nur für die kurze Übergangszeit da.
Ich besprühe ihn derzeit auch mit Wasser und habe ein weißes Laken über das Frühbeet gelegt: so hat er auf jeden Fall Schutz und Schatten (im Frühbeet selber hat er außerdem noch sein Schlafhaus).
Der Balkon hat ca. 1,20 m x 3,00 m Fläche.
Werde nachher im Baumarkt nicht nur das Brett, sondern auch noch ein paar Pflanzen besorgen :)

Viele Grüße,
Jennifer
 
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Doppeltext gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Sorry, keine Ahnung warum der Beitrag jetzt nochmal erschienen ist???
 
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Eigentlich wollte ich nur noch schreiben, wenn du dir ein paar mediterrane Kräuterbüsche holst, hast du auch was davon.
Lg
 
stock

stock

Beiträge
11.074
Reaktionen
6

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Die angegebene Größe des Geheges auf dem Balkon ist ok. Der Boden sollte mit Erde belegt sein. Dort kannst Du dann auch entsprechende mediterrane Pflanzen einsetzen. Einige wird er fressen. Wenn Du dies nicht möchtest, stell die Pflanzen auf Steine z. B. Dattelpalmen, die geben auch Schatten. Zum anderen wird häufig viel zu viel menschliches Empfinden in den Tieren herein interpretiert.
 
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Die angegebene Größe des Geheges auf dem Balkon ist ok. Der Boden sollte mit Erde belegt sein. Dort kannst Du dann auch entsprechende mediterrane Pflanzen einsetzen. Einige wird er fressen. Wenn Du dies nicht möchtest, stell die Pflanzen auf Steine z. B. Dattelpalmen, die geben auch Schatten. Zum anderen wird häufig viel zu viel menschliches Empfinden in den Tieren herein interpretiert.
Er hat in dem Frühbeet auch verschiedene Untergründe. Wäre aber sicher gut, wenn er noch etwas "wiesenartiges" bekäme, oder?
Ich habe auch extra Schildrötenerde besorgt.
 
M

miezie

Beiträge
45
Reaktionen
0

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo, ich stimme den anderen natürlich zu - ein Außengehege wäre weitaus besser für deinen gepanzerten Freund. Aber wenn du ihn nun mal nur in der Wohnung halten kannst, würde ich ein geräumigeres Terrarium empfehlen! Schau doch mal hier: http://www.das-tierlexikon.de/test-vergleich/terrarium/ Da wurden welche getestet und vergleichen! :grin:
 
Iswinth

Iswinth

Beiträge
268
Reaktionen
1

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Ja, wilde Wiese mit verschiedenen Wildkräutern und paar Ecken, wo er sich auch mal eingraben kann. Ich denke das kann man mit etwas Geschick auch auf einem Balkon mit Teichfolie realisieren.

Lg
 
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo, ich stimme den anderen natürlich zu - ein Außengehege wäre weitaus besser für deinen gepanzerten Freund. Aber wenn du ihn nun mal nur in der Wohnung halten kannst, würde ich ein geräumigeres Terrarium empfehlen! Schau doch mal hier: http://www.das-tierlexikon.de/test-vergleich/terrarium/ Da wurden welche getestet und vergleichen! :grin:
Holly lebt draußen auf den Balkon, dort hat er ein Frühbeet. Das Terrarium ist nur für den Übergang. Insofern halte ich ihn im Grunde nicht in der Wohnung.

Habe mir den Link mal angeschaut: so ein Holzterrarium hatte ich auch mal, aber das gab es nicht in der erforderlichen Größe und ist gegenüber einem oben offenen Terrarium aus Glas deutlich unhygienischer, was die Reinigung angeht. Das Glasterrarium, das ich jetzt habe, habe ich extra anfertigen lassen und es entspricht (zumindest nach meiner Kenntnis) den erforderlichen Mindestmaßen ausegehend von Krötenmann´s Panzerlänge.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Ja, wilde Wiese mit verschiedenen Wildkräutern und paar Ecken, wo er sich auch mal eingraben kann. Ich denke das kann man mit etwas Geschick auch auf einem Balkon mit Teichfolie realisieren.

Lg
Habe eben im Baumarkt eine "Wohnungssperre" gekauft (Brett, dass in die Schienen des Rollos eingesteckt ist): jetzt kann er nicht mehr in der Wohnung rumlaufen. Ich werde beobachten, ob er jetzt etwas ruhiger wird.
Außerdem habe ich ein paar Pflanzen erstanden sowie ein Stück Teichfolie mit Kieselsteinchen drauf; da hat er noch mal eine andere Untergrund-Variante. Morgen werde ich den Balkon bzw. sein "Gehege" aufbessern und dann mal schauen, wie es sich weiter entwickelt.
In jedem Fall ist der Krötenmann bei diesem Wetter absolut in seinem Element. :grin::schildkroete_2:
 
S

sabineg

Beiträge
1.958
Reaktionen
2

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo Jennifer,

schön, dass du ihn nicht mehr in der Wohnung laufen lässt.
Du solltest deinem Tier zuliebe den Garten auf den Balkon holen.
Nimm die Teichfolie mit den Steinen und belege diese mit Erde, so hast du gleich eine minimale Drainage. Auf der Folie selber wird er nicht laufen mögen, ist auch völlig unnatürlich.

Achte auf dem Balkon auf Schattenplätze, gerade bei den jetzigen Temperaturen ;) Ganz wunderbar kann man den durch Salbei, Thymian oder Lavendel bieten. Wenn du genügend Erde hast um z.B. Grassoden hinzulegen und dicke Grasbüschel pflanzen könntest, wäre das super. In so einem Grasbüschel verstecken sich die Tiere sehr gern und auch die Grassode kann ihm schön Feuchtgkeit bieten, da du diese gießen musst.

Lies dich hier auch mal unter der Suchfunktion bei diversen Balkongehegen durch, gibt bestimmt noch ein paar Anregungen.

Gruß,
Sabine
 
H

HollyTestudo

Gast

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Hallo Jennifer,

schön, dass du ihn nicht mehr in der Wohnung laufen lässt.
Du solltest deinem Tier zuliebe den Garten auf den Balkon holen.
Nimm die Teichfolie mit den Steinen und belege diese mit Erde, so hast du gleich eine minimale Drainage. Auf der Folie selber wird er nicht laufen mögen, ist auch völlig unnatürlich.

Achte auf dem Balkon auf Schattenplätze, gerade bei den jetzigen Temperaturen ;) Ganz wunderbar kann man den durch Salbei, Thymian oder Lavendel bieten. Wenn du genügend Erde hast um z.B. Grassoden hinzulegen und dicke Grasbüschel pflanzen könntest, wäre das super. In so einem Grasbüschel verstecken sich die Tiere sehr gern und auch die Grassode kann ihm schön Feuchtgkeit bieten, da du diese gießen musst.

Lies dich hier auch mal unter der Suchfunktion bei diversen Balkongehegen durch, gibt bestimmt noch ein paar Anregungen.

Gruß,
Sabine
Hallo Sabine,

vielen Dank für deine Tipps. Behelfsweise werde ich erst mal das Gehege, wie es ist, etwas aufbessern. Aber ich habe mir hier schon hinsichtlich Balkongehegen Inspiration geholt und werde (wenn er in Winterruhe ist) das Frühbeet auf einen Sockel (vielleicht aus Rasenbegrenzungssteinen o.ä.) setzen, so dass es mehr Tiefe gewinnt und er mehr buddeln kann. Über eine gesicherte Rampe kann er dann, wenn die Frühbeet-Tür auf ist, auch den ganzen Balkon nutzen (hier werde ich dann noch ein paar Schildkröteninselchen anlegen... aber ein bißchen Platz für mich muß auch noch bleiben ;-) ).
Kann jetzt in die Planungen einsteigen und alles beschaffen und wenn er ruht, kann ich das ganz gemütlich vorbereiten, so dass er im nächsten Frühjahr optimierte Bedingungen vorfindet. Und wenn das fertig ist, ist vielleicht auch das Übergangsterrarium gar nicht mehr nötig, weil er sich draußen noch wohler fühlt.

Weißt du, wie tief er mindestens buddeln können sollte?

Viele Grüße,
Jennifer
 
Cordula

Cordula

Beiträge
2.007
Reaktionen
45

AW: Hat Holly es wirklich gut?

Eigentlich buddelt er zur Zeit wohl nicht so viel. Aber wenn das geht, kannst Du ihm ruhig 20 cm (oder 30????) anbieten. Währe ja auch für das Mikorklima angenehm. Salbei wächst relativ schnell, Lavendel ist bei mir immer irgendwie empfindlich. Thymian und Rosmarin gehen eigentlich immer. Futterpflanzen werden sich bei der Größe des Geheges kaum halten können. Also musst Du zu füttern.
 
Thema:

Hat Holly es wirklich gut?

Hat Holly es wirklich gut? - Ähnliche Themen

  • Schildkröte buddelt sich nicht wirklich ein

    Schildkröte buddelt sich nicht wirklich ein: Hallo zusammen, ich muss nochmal stören bezüglich der Winterstarre. Unsere Kröte wird ihre Starre auf dem Dachboden abhalten. Dieser ist nicht...
  • Ähnliche Themen
  • Schildkröte buddelt sich nicht wirklich ein

    Schildkröte buddelt sich nicht wirklich ein: Hallo zusammen, ich muss nochmal stören bezüglich der Winterstarre. Unsere Kröte wird ihre Starre auf dem Dachboden abhalten. Dieser ist nicht...