Hilfe! Was haben meine Schildis?

Diskutiere Hilfe! Was haben meine Schildis? im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo ihr Lieben! Wieder ein Frischling mit vielen Fragen.... :-/ Ich weiß, es gibt schon sehr viele Beiträge - hab mich wirklich durchgelesen...
I

Idafixxx

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!

Wieder ein Frischling mit vielen Fragen.... :-/ Ich weiß, es gibt schon sehr viele Beiträge - hab mich wirklich durchgelesen und konnte schon vieles aufgrund dessen verbessern, jedoch bin ich noch so unsicher und habe Angst, dass irgendetwas noch total falsch läuft, weil:
- zur leichten dunkleren Färbung am Bauchpanzer ist nun bei einer so ein Fleck aufgetaucht
- sowie hatte ich den Eindruck, dass sie kleine Polsterchen vor den Hinterbeinen bekommen haben (plötzlich! dachte sie werden zu dick, hab nachgelesen - könnten Ödeme sein?! Oh Gott!!! Diese sind aber in einer halben Stunde cirka wieder weggegangen - kann das sein dass das direkt nach der Fütterung auftritt? Habe das noch nie beobachtet!)
- die andere hatte von Anfang an weiße Stellen/Flecken am Rückenpanzer, wurde noch nicht besser.

Habe stundenlang gelesen und recherchiert und nach und nach Panik bekommen. Da so viel falsch gemacht wurde!

Zur Erklärung:
habe die zwei süßen von einer Arbeitskollegin "gerettet" vor 2,5 Monaten. Sie hatte sie bereits 3 Wochen, wurden als Babys gekauft, sind vermutlich also nicht ganz ein halbes Jahr (weiß nicht ab wann die weggegeben werden?) Die wurde nicht gut informiert, hat sie gehalten wie Fische. Ihre Wildkatzen sind immer auf die beiden los und deswegen wollte sie sie ins Tierheim bringen. Da ich immer solche wollte, hab ich mich erbarmt.

Anfänglich hatten sie:
* Kies
* Plastikfplanzen
* Innenfilter-Pumpe
* LED Röhre
* Heizstab auf konstante 24°
* "schwimmender" Landteil

das habe ich bereits verändert:
* Wärmelampe: Lucky Reptile Bright Sun Jungle mit 70W (zusätzlich zur LED Lampe)
* Landteil etwas stabilisiert und direkt bestrahlt
* Sand statt Kies
* Wasserpflanzen (schmecken ihnen sehr!)
* mehr Plastikpflanzen - zum Verstecken und Hochklettern
sie sind seither gechillter, nicht mehr so gestresst und ängstlich
* regulierbaren Heizstab, aufgedreht auf 26° - soll ich noch wärmer??

das möchte ich noch verändern nur hatte ich bisher schon so hohe Investitionen:
* Landteil (größer und stabiler - evt Glas einbauen und mit Sand und Pflanzen)
* Außenfilter
* Winterruhe (habe ich nicht durchgeführt, da ich sie mitten im Winter bekommen habe und sie meiner Meinung nach nicht ganz gesund waren - weiße Flecken am Panzer. Außerdem sollte man ja Temperatur schrittweise absenken - dann hätten sie im Sommer Winterruhe - nicht sehr einfach zu managen^^)
* Thermometer besorgen

Aquariumgröße: 80x40 (ja ich weiß, ich werde später ein viel größeres brauchen)
Schildis sind beide ca 5cm groß (Messen und Wiegen habe ich noch nicht gemacht - will ihnen nicht zuviel Stress machen!)
wachsen tun sie etwas, man sieht so leichte durchsichtige erweiterungen am rand vom Panzer und der Panzer ist kräftiger/dicker geworden. Er ist schön hart, keine weichen Stellen!
Geschlecht der beiden weiß ich leider nicht. der Verkäufer wusste es nicht, glaube aber, dass sie noch zu klein sind zum Erkennen (??) Glaube es sind zwei Männchen, weiß es aber nicht! Weiß, dass man zwei männchen nicht miteinander halten soll - auch nicht wenn sie von klein auf dran gewöhnt sind?? Will mir nicht zwei aquarien anschaffen! (Teuer, Platz)
Auf alle Fälle streiten sie oft ums Futter oder wer am nächsten bei der Scheibe schwimmen darf - wenn ich da bin und mit ihnen rede, kommen sie sofort.
Einmal jedoch hat die eine die andre voll in die Vorderflosse gebissen bei der Fütterung dass die andre so gejammert hat. Zum Glück keine offensichtliche Verletzung. Hab sie ziemlich geschimpft. Sonst haben sie sich aber auch lieb irgendwie denke ich... "kuscheln" auf der Landfläche in der Sonne und schlafen immer beisammen, da halten sie sich an einer großen Wasserschwimmpflanze fest.

Fütterung: hab soviel Futter über von der Übernahme, deswegen noch nichts neues besorgt, wechsle ab:
* von Sera reptil: Gammarus-Mix (mögen sie am liebsten und füttere ich daher oft)
* von sera reptil: raffy P Hauptfutter (mögen sie gar nicht so, gebe ich ihnen ab und zu damit es nicht wegwerfen mus)
* von Tetra ReptoMin Hauptfutter (mögen sie mittelmässig, bekommen sie ab und zu)
ich finde sie fressen/wollen so viel! Betteln eigentlich immer wenn ich in den Raum gehe (sind im Wohnzimmer, Aquarium steht auf der Wohnwand-Bodenkonsole, keine Zugluft) wie viel und wie oft soll ich denn nun wirklich füttern? Pro schildi einmal täglich so groß wie ihr kopf? (Zählt da der Hals auch dazu?^^ finde es macht großen Unterschied!)
zutraulich werden sie schon etwas, eine frisst aus der Hand - die andre nicht. Aber nur wenn sie im Wasser ist, heraussen sind sie eher ruhiger, außer ich lasse sie kurz alleine in der Box, dann klettern sie auf den Handtüchern herum und können schonmal richtig schnell sein (habe sie rausgegeben als ich das Aquarium neu eingerichtet habe)

Wegen den weißen Flecken - dachte es liegt am Vitaminmangel, weil sie keine Wärme/UVB Lampe hatten. Diese haben sie nun seit gut einer Woche - mögen sie auch sehr aber hat sich nicht gebessert.... hm. vl zu weit weg? hab den abstnd von 30cm eingehalten, finde aber nicht, dass dadurch 40° möglich werden! (mit hand drunterhalten getestet, habe kein Thermometer)
dachte es könnte Kalkmangel sein. HAb auch so ein Vitaminpräparat bekommen (Sera reptil reptilin Vitamine) die soll ich einmal die Woche auf das Futter träufeln und ihnen geben für einen harten Panzer. Den haben sie aber eh?!
Wollte ihnen eierschalen geben, hat sie nicht interessiert, nur damit gespielt.

Mit der Wasserqualität sieht es auch nicht gerade rosig aus:
Wir haben hier extrem kalkreiches Wasser. Hab Teststreifen besorgt und gleich Panik geschoben, kein einziger Wert passte. Bin in die Zoohandlung um mir was zu besorgen, die meinte, so tragisch sehen die Schildis die Wasserwerte nicht (nicht so wie Fische), aber hat mit so Starterbakterin (JBL FilterStart) mitgegeben. Finde aber nicht, dass sich wesentlich etwas verbessert hat.
Wasser wechsle ich einmal die Woche, sicher 2/3 (nehmt ihr da die Schildis raus? oder lasst ihr sie drinnen? ich finde beides stresst sie her... wobei drinnen ist etwas besser, eine ist schon immer neugierig und kommt bis zur hand her, die andre versteckt sich immer)
Auch den Filter wasche ich aus, aber halt nicht gleichzeitig.

Hier hab ich noch Bilder:
20160207_173139-1.jpg
Bauchpanzer sieht bei beiden gleich aus. War schon so als ich sie bekomme habe, ist nicht schlimmer aber auch nicht besser geworden.
20160207_173117.jpg
Das sind die weißen Flecken auf einer, im Wasser siehts irgendwie schlimmer aus. Die sind mehr geworden, hatte allerdings auch ein Monat noch keine Sonne für die beiden! Da meine Kollegin gesagt hat, die LED reicht laut Info vom Züchter. (toller Züchter^^)

Die andre hab ich noch nicht fotografiert (den Fleck am Bauchpanzer). Schaffe ich vielleicht morgen, will sie jetzt nicht wecken.

Bitte helft mir! Bin um jegliche Verbesserungstips dankbar! gerne Kritik, will ihnen ja wirklich das Beste bieten! Ich versuche auch wirklich mein Bestes - will, dass es den beiden gut geht! Bin echt am heulen... Sie tun mir so leid!
Was soll ich den noch tun? Die Internet-Recherche hat mich mehr verunsichert als bestärkt in meinem Tun... Bräuchte mal Tipps von Erfahrenen!

Und weiß wer einen nahegelegenen Tierarzt? Bin aus Österreich, Attersee-Gegend! Google sagt der nächste ist in Salzburg?! Transport von 45 minuten ist doch schon viel jetzt im Winter oder?!

DANKE DANKE DANKE schonmal!

Achja, sie schwimmen ganz normal (kein Absacken, keine Schieflage) und sind auch sehr aktiv! Schwimmen herum, gehen an Land, graben ab und zu unter die Pflanzen rein, suchen Futter zwischen den Pflanzenarmen. Seit dem Sand tragen sie die Pflanzen nicht mehr bis ans andre Ende vom Aquarium, graben nur noch ab und zu unter die Wurzeln und suchen nach Futter am Boden. Auch gehen sie seit dem Sand am Boden "spazieren". Mochten sie vorher nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TinaKn

Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe! Was haben meine Schildis?

Huhu,

gut dass du die beiden aufgenommen hast 😃
Mindestwassermenge für die beiden Zwerge ist bei Euch in Österreich 300l. Für adulte Tiere benötigst du später 1000l.

Als Wassertemperatur reicht Zimmertemperatur. Normal macht die Art im Winter eine Starre.
Wie warm wird der Sonnenplatz denn?

Das Geschlecht ist erst mit etwa 10 cm bestimmbar.

Futter: Jeden 2. Tag tierisches in Kopfgrösse (ohne Hals) Bei getrocknetem Futter deutlich weniger. Besser sind frisches/aufgetautes Futter: Mückenlarven, Fisch, Asseln, Regenwürmer, Schnecken, Meeresfrüchte.
Wasserpflanzen (oder Löwenzahn, Salate außer Kopf und Eisberg) Eierschale/Sepia Schulp sollten immer zur Verfügung stehen.
Bei mir bekommt jede seine Portion mit der Pinzette. So gibt es keinen Streit ums Futter. Schimpfen hilft da nix!

Hast du Bilder vom Becken?
Finde sie sehen soweit normal aus.

LG Tina
 
T

TinaKn

Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe! Was haben meine Schildis?

Im Internet empfehle ich dir Zierschildkroete.de
 
cichy

cichy

Beiträge
5.547
Punkte Reaktionen
468

AW: Hilfe! Was haben meine Schildis?

Huhu,


schimpfen hilft da wirklich nicht denn das sind Reptilen - keine Hunde. Sie haben sich auch nicht lieb - sie dulden sich aller höchstens.
Auch wenn Schildkröten zusammen aufwachsen, können sie sich irgendwann nicht mehr verstehen, es spielt im Grunde überhaupt keine Rolle.

Die weißen Flecken könnten Lufteinschlüsse sein. Das ist während des Plattenwechsels nicht ganz unnormal. Werden die Tiere richtig ernährt und haben eine gute Lampe, wird das in Zukunft eher weniger auftreten.
Du solltest es dennoch gut beobachten. Sind es Löcher, Furchen oder eben Vertiefungen können es Nekrosen sein die von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt behandelt werden müssen.
Dunkle Flecken am Bauchpanzer sind nicht unbedingt ungewöhnlich, die Tiere verändern sich im Laufe des Lebens auch etwas. Aber auch hier, weiter beobachten und bei Unebenheiten (Löcher, Risse etc.) zum Tierarzt.


Plastikpflanzen bitte nicht bei Pflanzenfressern. Diese veralgen mit der Zeit und sind dann besonders attraktiv. Es könnten dann Teile abgebissen und verschluckt werden mit unschönen Konsequenzen. Nimm stattdessen lieber Zweige und Laub sowie echte Wasserpflanzen die sie natürlich dann auch fressen dürfen.
Auch Wurzeln sind gute Versteckmöglichkeiten, sollten aber nicht zu viel Schwimmraum wegnehmen (also eher am Boden als Sichtschutz)

Der Rest ist dir ja im Grunde schon klar. Becken zu klein, die Tiere müssten irgendwann getrennt werden je nach dem wie sie sich weiterhin verhalten und welche Geschlechter sich dann zeigen. Wenn das ein Problem ist, dann wäre es ratsam schon jetzt einen neuen Platz für eine der beiden zu suchen. Große Schildkröten bekommt man fast nicht mehr los!

Bei der Lampe solltest du beim jährlichen Tausch dann eher die Desert statt der Jungle nehmen - diese ist intensiver.

Und ich weiß dass es schwer ist, aber bitte interpretiere in das Verhalten nicht zu viele menschliche Aspekte. Es sind im Grunde Wildtiere die zwar sehr sehr treu und anhänglich werden können aber gewiss nicht wie ein Hund vieles verstehen. Viele Verhaltensweisen die wir sehen bedeuten das genaue Gegenteil von dem wie wir es wahr nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Idafixxx

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe! Was haben meine Schildis?

Hallo wiedereinmal :grins:
Jetzt habe ich mich lange nicht gemeldet, war Prüfungszeit, sorry... :oops:

DANKESEHR für eure Beiträge! :Danke:

Aaaalso:
Als Wassertemperatur reicht Zimmertemperatur. Normal macht die Art im Winter eine Starre.
Wie warm wird der Sonnenplatz denn?

Tatsächlich nicht mehr? Unter anderem habe ich auf der Seite Zierschildkröte.de gelesen, dass sie schon gernen einen Temperaturverlauf über das Jahr wünschen. siehe: http://www.zierschildkroete.de/pages/ueberwinterung/temperatur-beleuchtung.php
Natürlich habe ich ansonsten nichts dagegen den Heizstab wegzumachen - spart Energie :zwink: :sun: Aber vorrangig möchte ich halt, dass es ihnen gut geht.

Bezüglich Starre, weiß ich. Da ich die beiden allerdings mitten im Winter bekommen habe, dachte ich, es sei zu kurzfristig und zu schnell? Und möchte es nächstes Jahr richtig und schrittweise durchführen..

Wärme am Sonnenplatz muss ich noch messen - Thermometer bekomme ich bald, habe ich gerade bestellt :zwink:

Futter: Jeden 2. Tag tierisches in Kopfgrösse (ohne Hals) Bei getrocknetem Futter deutlich weniger. Besser sind frisches/aufgetautes Futter: Mückenlarven, Fisch, Asseln, Regenwürmer, Schnecken, Meeresfrüchte. Wasserpflanzen (oder Löwenzahn, Salate außer Kopf und Eisberg) Eierschale/Sepia Schulp sollten immer zur Verfügung stehen.

nicht öfter?! Wurde so informiert, dass sie, wenn sie jung sind, MEHRMALS täglich gefüttert werden sollen und erst wenn sie ausgewachsen sind, 4-5 mal die Woche. hm :kopfkratz: Sie bekommen derzeit jeden Tag (meist in der Früh bevor ich in die Arbeit gehe) ihre Gammarus und Fische. Pflanzen haben sie zur freien Verfügung.:Daumendrueck: also soll ich sie nicht jeden Tag füttern??? :kopfkratz:


Bei der Fütterung verbessere ich mich nach und nach noch. Das ist hier am Land gar nicht so einfach, im Handel ist es schon schwierig, Wasserpflanzen zu bekommen! Geschweige denn von Lebenfutter wie Schnecken oder Asseln oder Garnelen :kopfkratz: Jetzt steigen dann eh die Temperaturen, habe vor, draußen Würmer und Co zu sammeln - ist doch ok, oder? Nur wie die eine Nacktschnecke (habe ich hier im Forum gelesen kann ich geben?!) verpeisen sollen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen :lachend: die zwei :Turtle Panzer: sind ja noch so klein... aufgetautes Futter - einfach Fisch und Meeresfrüchte im Supermarkt kaufen und zerstückelt aufgetaut füttern?
werde mich hier noch mehr durchlesen müssen und Bezugsquellen finden müssen...

Wasserpflanzen sind derzeit immer drinnen. Jedoch nicht lange :lachend: ich kann ihnen alles voll setzen, sie zerfleddern es sofort, beißen alles ab, bis es nur mehr herumschwimmt. Dann wird nach und nach aufgefressen, auch die letzen Blätter vom Boden. Und die fressen da ziemlich viel... komm gar nicht nach mit Pflanzen kaufen! Versuche gerade, dass sie mir in einem extra Behälter anwachsen und dass sie schnell wieder mehr wachsen, sonst geht das ganz schön ins Geld *Puh* Auch ist es gar nicht leicht, in meiner Umgebung welche zu bekommen... Ein Fischgeschäft versucht mir welche zu besorgen bei der nächsten Pflanzenbestellung, hätte mal welche bestellt, mal sehen.

Sepiaschale habe ich besorgt, anfänglich war ich ratlos bezüglich Befestigen und ob sies annehmen, da Eierschalen sie null interessiert hat, aber siehe da, sie knabbern da fleissig dran, auch wenn sie schwimmen, juhuu! :daumen:

Bei mir bekommt jede seine Portion mit der Pinzette. So gibt es keinen Streit ums Futter. Schimpfen hilft da nix!

hab es auseinandergebrochen und mal die Hälfte reingegeben, haben natürlich darum gestritten, somit hab ich mit der zweiten Hälfte aber beide beschäftigt und nun passt es ihnen :Daumendrueck:

Ein Bild vom Becken das ich damals gleich gemacht habe:
20160219_234043.jpg 20160219_234028.jpg
jetzt gibts mehr Pflanzen anstatt den Plastikpflanzen. Jedoch geht das nicht so schnell wie die fressen, habe nun einen riesen Haufen bestellt. Ich hab sie dann immer 4 Tage in einem Kübel und wechsle mehrmals das Wasser, damit ja kein Dünger mehr drinnen ist! :knutschi: weitere Bilder stell ich dann in einem Album hoch, falls es wen interessiert :zwink:

Im Internet empfehle ich dir Zierschildkroete.de

Danke, die kenne ich bereits, habe ich schon durchforstet, ist super! :daumen:
Finde die Seite und dieses Forum hier am qualitativsten ;-)

schimpfen hilft da wirklich nicht denn das sind Reptilen - keine Hunde. Sie haben sich auch nicht lieb - sie dulden sich aller höchstens.
Auch wenn Schildkröten zusammen aufwachsen, können sie sich irgendwann nicht mehr verstehen, es spielt im Grunde überhaupt keine Rolle.

und

Und ich weiß dass es schwer ist, aber bitte interpretiere in das Verhalten nicht zu viele menschliche Aspekte. Es sind im Grunde Wildtiere die zwar sehr sehr treu und anhänglich werden können aber gewiss nicht wie ein Hund vieles verstehen. Viele Verhaltensweisen die wir sehen bedeuten das genaue Gegenteil von dem wie wir es wahr nehmen.

Ja das stimmt sicher, ich habe sie zu sehr vermenschlicht. Daran muss ich mich erst einmal gewöhnen. Beim Beobachten merkt man schon, dass sie sich eher dulden und sich miteinander arrangieren. Zu Kämpfen oder dergleichen ist es zum Glück nicht mehr gekommen! ich pass da derzeit sehr auf während der Fütterung. Nur kurz bei der Sepiaschale. Wenn ich da allerdings schimpfe hören sie auf und horchen und schaun, was die da vor der Scheibe will :lachend: aber mir ist natürlich klar, dass ich sie nicht dressieren kann wie einen Hund. Sind Wildtiere. Keine Schmusekatzen. Schade, aber ist so :lachend:

die Tiere müssten irgendwann getrennt werden je nach dem wie sie sich weiterhin verhalten und welche Geschlechter sich dann zeigen. Wenn das ein Problem ist, dann wäre es ratsam schon jetzt einen neuen Platz für eine der beiden zu suchen. Große Schildkröten bekommt man fast nicht mehr los!

hm mit dem tu ich mir noch richtig schwer. ich hab sie ja beide gern. so müsste ich mich entscheiden :neutral: und ein bissl egoistisch bin ich da auch, muss ich ehrlich zugeben, da mag ich schon die "schönere" behalten, wenn ich mich schon so bemühe, die mit den weißen Flecken will aber sicher niemand haben :neutral: hm, soweit bin ich noch nicht, dass ich da eine weggeben kann, sorry.... Zur Not muss ich ein zweites Aquaterrarium bauen später mal :zwink:

Die weißen Flecken könnten Lufteinschlüsse sein. Das ist während des Plattenwechsels nicht ganz unnormal.

wie oft sollten sie so einen Plattenwechsel machen? Das habe ich bisher nämlich noch nie beobachtet... und man sollte das ja sehen, wenn die abgehen, oder? Somit kann ja noch keine Luft da rein gekommen sein..?
Sie haben lediglich mal so Hautfetzen beim Hals oder den Beinen, die gehen von selber ab, darunter ist schön gezeichnete Haut :laecheln: Beim Panzer stehen ab und an so Fäden weg, aber keine Platten. Und er wirkt etwas matter als früher - ist das das Vorstadium vom Plattenwechsel? Auf die Sonneninsel gehen beide brav, trocknen auch vollständig ab. Bin da am Beobachten, versuche auch nochmal Fotos zu machen, aber sie mag es gar nicht, wenn man sie hochhebt und ankuckt, faucht mich mittlerweile an und versucht nach meinen Fingern zu schnappen :neutral::sad::sad:
Der Panzer ist überall schön hart, außer am Rand, da hat er so durchsichtige Verlängerungen bekommen, also wachsen meine :Turtle Panzer: gerade in die Breite :lachend: die Flecken sind bisher gleich geblieben.. aber das kann auch nicht so schnell gehen, oder? Immerhin braucht ein Fingernagel ja auch Monate zum Rauswachsen... :kopfkratz:


Sind es Löcher, Furchen oder eben Vertiefungen können es Nekrosen sein die von einem schildkrötenerfahrenen Tierarzt behandelt werden müssen.

Oh Gott, nein! Keine Löcher oder so. Man kann es auch nicht abkratzen, dachte auch es könnte Kalk sein (haben mega kalkiges Wasser :oops: Tierarzt hab ich noch keinen in der Nähe gefunden. Muss glaub ich wirklich mindestens ne Stunde Fahrzeit in Kauf nehmen mit den Kleinen... :cry:


Plastikpflanzen bitte nicht bei Pflanzenfressern. Diese veralgen mit der Zeit und sind dann besonders attraktiv. Es könnten dann Teile abgebissen und verschluckt werden mit unschönen Konsequenzen. Nimm stattdessen lieber Zweige und Laub sowie echte Wasserpflanzen die sie natürlich dann auch fressen dürfen.

Ja das Algenproblem habe ich seit kurzem. Komisch. Das hatte ich früher nicht. Liegt wohl an den vermehrten Pflanzen und der "Sonne" :kopfkratz: was, außer putzen, kann ich dagegen vorbeugend machen? Es geht echt schnell auch an die Scheiben und die Wasserinsel.
Da sie mehr und schneller die Pflanzen gefressen haben, und ich nicht so leicht welche bekomme (hab in der Nähe keinen Markt, der so etwas anbietet), habe ich derzeit wieder ein paar Plastik rein, wasche diese aber oft, damit sie nicht appetittlich werden wegen den Algen. Beobachten konnte ich es bisher nicht, dass sie da reinbeissen. Die wissen irgendwie immer sofort, wenn ich ihnen Futterpflanzen reingebe und stürzen sich drauf. :Daumendrueck:

Auch Wurzeln sind gute Versteckmöglichkeiten
Wurzeln, Äste, Steine, Holz etc. möchte ich ihnen schon noch reingeben. Würde das - aus Kostengründen - gerne im Wald sammeln und gut auskochen. Passt das?! Sie klettern grad überall herum, wo es geht, versuchen hochzuklettern (Pflanzen, Pumpe, Heizstab). Oft komme ich nach der Arbeit heim, und die Wasserpumpe ist unter Wasser. Hm... Bin noch nicht so zufrieden, gibt noch viel zu tun. Außerdem ist mir das AQ zu klein. Halte die Augen bereits jetzt schon für ein größeres offen. Aber ein zeitl bin ich noch in der Wohnung, da hab ich nicht wirklich mehr Platz gerade, leider. Erst in 1-2 Jahren bekommen sie viiiiel Platz und dann baue ich ihnen ein supercooles Aquaterrarium wenn ich umziehe. :grins:
Das hektische Herumplantschen haben sie aber aufgehört, seit sie mehr Pflanzen bekommen. Sie wirken gechillter. :Trutle Land 2: allerdings nicht, wenn diese aufgegessen sind und das AQ so leer ist :neutral:

Bei der Lampe solltest du beim jährlichen Tausch dann eher die Desert statt der Jungle nehmen - diese ist intensiver.
Werde ich machen, hatte ich ursprünglich auch geplant, aber mein Freund hat mich umgestimmt, weil er überall gelesen hat, dass die halt für Terrarientiere sind und für die WSK die anderen. Aber falls es ihnen zu warm wäre, würden sie ja nicht so lange oder so direkt drunter liegen, oder? :sun: wie lange soll ich die Lampe brennen lassen? Mit der normalen Lichtquelle den ganzen Tag?! Derzeit sind es schon so 9h! :kopfkratz:


Einen Außenfilter bekomme ich noch diese Woche von einem Bekannten! Der hat einen älteren, gebrauchten rumstehen und schenkt ihn mir :daumen:

Bezüglich Kosten für die Wasserpfanzen möchte ich versuchen, diese in einem extra Becken weiter zu "züchten". Von einem Fischhändler bekomme ich vielleicht demnächst mal Wasserlinsen, soweit welche bei seiner Pflanzenbestellung dabei sind. Sonst sieht es sehr mager aus. Egeria Densa en masse. Die schmecken ihnen richtig gut :daumen: die Haarnixe weniger, mit der machen sie nur saustall bis kurz drauf die Pumpe steht :cry:
Kann ich in dem Becken auch Schnecken und Garnelen rein? Vermehren sich die schnell und kann ich die dann füttern?!

Und übrigens, ich glaube es sind nicht unbedingt Gelbwangen, kann das sein? Könnte auch eine Mischung sein? Der Zoohändler meiner Freundin dürfte wirklich nicht sehr komepetent sein :neutral: denn sie sehen eher so aus: http://www.zierschildkroete.de/pages/schildkroetenfotos/cumberland-schmuckschildkroeten.php Gerade denke ich, es sind die Cumberland. hm...:Trutle Land 2:

Besten Dank für euer Bemühen! Und eure Ratschläge! :Danke::knutschi:

Viele liebe Grüße :knutschi:

PS: jaa, ich weiß, ich schreibe immer so viel. sorry hierfür :oops: aber nachdem es mir zweimal passiert ist, dass alles plötzlich weg war wegen einer blöden Tastenkombi ist mir nur noch mehr dazu eingefallen :roll:
 

Anhänge

  • 20160207_173117.jpg
    20160207_173117.jpg
    54,5 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
T

TinaKn

Beiträge
2.280
Punkte Reaktionen
0

AW: Hilfe! Was haben meine Schildis?

Huhu,

Wenn sie nicht sonnen, halten sich Schildkröten auch oft in tieferen Wasserschichten auf, da ist es auch eher kühler. ImSommer steigt dann ja auch die Beleuchtungsdauer + häufig die Raumtemperatur. Daher braucht man keinen zusätzlichen Heizstab. Unter "Temperaturen" findest du auf zierschildkroete.de eine Tabelle mit den Beleuchtungszeiten. Danach kannst du dich richten.

Schildkröten sind wechselwarm, sie benötigen nur sehr wenig Energie. Bei uns in Gefangenschaft ist das Futter meist gehaltvoller und sie müssen nicht aktiv jagen. Klar kannst du auch mehrmals täglich füttern, dann aber winzige Portionen. Bei Trachemys bis 10 cm reicht alle 2 Tage eine Portion tierisches in knapp Kopfgrösse. (dabei bitte Lebendgrösse beachten, getrockneter Fisch ist ja deutlich kleiner als er vorher war). Ab 10 cm dann nur 1- Max 2 dieser Portionen pro Woche. Ansonsten wachsen sie einfach zu schnell, was zu Gesundheitsproblemen führen kann. Durchschnittliches Wachstum ist in der Natur nur 1,2 cm pro Jahr.

Gemischte Meeresfrüchte findet man in den meisten Supermärkten. Die einheimischen Nacktschnecken sind übrigens deutlich kleiner und passen gut ins Maul 😉
An Pflanzen füttere ich auch Löwenzahn, Endivie, Lollo Rosso... (außer Kopf und Eisberg sind alle Sorten geeignet). Mein adultes Weibchen verdrückt 1 Salat pro Tag 😉

Plattenwechsel machen sie in der Jugend etwa 2 x pro Jahr, später immer seltener.

LG Tina
 
Thema:

Hilfe! Was haben meine Schildis?

Hilfe! Was haben meine Schildis? - Ähnliche Themen

Frage zu Mauremys reevesii: Moin, Ich bin neu hier! Ich habe vor 7 Wochen eine 7 Jahre alte Chinesische Dreikielschildkröte aus einem Tierheim adoptiert. Der Zustand des...
Verletzte Fische töten?: Hallo zusammen, mein Vater hat auf der Terrasse einen Teich mit einigen mittelgroßen Fischen, die ich während seinem Urlaub diese Woche versorge...
Weiße, Trockene Stellen an Panzer von Ouachita Höckerschildkröte: Hallo, Ich habe nun seit ungefähr anderthalb Monaten zwei Wasserschildkröten aus ziemlich schlechter Haltung aufgenommen. Die eine ist eine...
Meine Haltung von clemmys guttata: Hallo allerseits! :) Ich muss gleich vorweg sagen, dass ich keinesfalls ein Schildkröten Spezialist bin. Ich halte nur eine Tropfenschildkröte...
Wie pflegt man ein krankes Meerschweinchen richtig?: Liebes Forum, ich war schon seit einiger Zeit nicht mehr hier aktiv, da meine damaligen Schweinchen verstorben waren und die "neuen" (nicht mehr...
Oben