Terrarium für Tropiocolotes helenae

Diskutiere Terrarium für Tropiocolotes helenae im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Terrarium für Tropiocolotes helenae - oder doch steudneri Hallo, Erstmal ein frohes Hallo in die Runde. Wie ich sehe, ist hier im Forum einiges...
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
Terrarium für Tropiocolotes helenae - oder doch steudneri

Hallo,
Erstmal ein frohes Hallo in die Runde. Wie ich sehe, ist hier im Forum einiges los.
Ich finde, dass der Erfahrungsaustausch gut klappt, und hoffe ein paar Fragen beantwortet zu bekommen, um als blutige Anfängerin nicht zu viele Fehler zu machen. Im vorraus schon mal vielen Dank.

Ich möchte mir die oben genannten Zwergwüstengeckos zulegen. Also hab ich mir ein Terrarium mit den Massen 60 x 35 x 40 zugelegt. Es befindet sich eine selbst gemachte Styroporrückwand darin und einige Kunstpflanzen. Nun hab ich einige Fragen.

1. Als Bodengrund verwende ich Terrariensand. Sollte ich für die Zwerggeckos noch etwas untermischen. Graben die viel?

2. Des weiteren hab ich zwischen der Rückwand und den Seitenplatten kleine Spalten. Können die sich für die kleinen Tiere eventuell als "Todesfalle" entpuppen. Ein paar Bilder werd ich noch nachliefern.

3. Wie weit sollten die Lampen von den Seitenwänden entfernt sein, damit die Kleinen nicht auf die Idee kommen, daran herumzuklettern.
Ich hab einen Wäremlampe ( ExoTerra Sun Glo) mit 50 Watt und in der anderen Ecke eine einfache Energiesparlampe. Kann ich die so verwenden oder sollte ich die Lampen austauschen.

4. Unter dem Spot der Wärmelampe ist ein kleiner Vorsprung, auf dem entwickelt sich ungefähr eine Temperatur an der wärmsten Stelle von ca. 45°C, zu warm oder ok?

5. Krabbeln die Kleinen kopfüber am Lochblech, das zur Lüftung im Deckel des Terrariums angebracht ist? Sollte ich die Lampen also lieber mit einem Schutz versehen?

Wenn nicht größere Umbaumaßnahmen noch folgen sollten, sieht es so aus, dass die Tiere eventuell am Wochenende pünktlich zu Ferienbeginn meiner Kids ins Terrarium wandern.

liebe Grüße
Veronika
 
Devi

Devi

Beiträge
573
Reaktionen
0
Kann dir zwar nix zu den Tieren sagen,
aber ich empfehle dir die Spalten auf alle Fälle zu zu machen.
Ansonsten werden sich sehr schnell Heimche, Grillen o.ä. dort einnisten.

Gruß Steffi
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
Hallo Steffi,

danke für die Antwort. Hast du für mich einen Vorschlag, was ich am besten nehme für die Spalten zu schließen? Holzleim oder ähnliches? Oder geht auch Silikon?
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Hallo,

sieht nett aus das Terrarium.

Ich versuche mal ein paar Antworten zu geben obwohl ich nur T. tripolitanus halte.

zu 1.) Ich denke im Grunde kannst du den Boden so lassen, eventuell noch etwas Lehm mit rein damit er etwas fester wird. Ist aber denke ich nicht unbedingt nötig.

zu 2.) Die Spalten kannst du auch mit geeignetem Silikon zu machen. Da werden sich sonst die Futtertier einnisten und dir die Rückwand zerfressen.

zu 3.) Ich habe bei meinen T. tropiocolotes die Lampe etwas mehr als eine Körperlänge von der Seitenwand entfernt, allerdings kommen meine Kleinen über die Rückwand erst garnicht auf die Höhe der Lampe.

zu 4.) Solange sich die Tiere zurückziehen können sollten 45° ok sein. Je nach Befinden werde sie sich die Temperaturzonen schon aussuchen.
Ich beleuchte / beheize mein Terrarium (80*40*40) mit nur einer 40 Watt Spotlampe. So kann ich ein geeignetes Temparaturgefälle erreichen. Es scheint so ok zu sein da meine Tiere das ganze Terrarium nutzen.

zu 5.) zumindest T. tropiocolotes hängen nicht kopfüber am Lochblech.

Ich persönlich würde dein Terrarium nach den angesprochenen Veränderungen als durchaus geeignet ansehen.Desweiteren solltest du noch ein wenig "Unrat" mit ins Becken einbringen um mehr Verstecke bieten zu können. Du solltest nur für die ersten 6- 8 Wochen ein Quarantäne Terrarium mit möglichst spartanischer Einrichtung zur Verfügung stellen (den Sand aber besser nicht ganz weglassen) damit du im Falle einer Krankheit der Kleinen nicht das ganze Becken neu machen musst. Wäre ärgerlich.


Mein T. tropiocolotes Becken
 
M

Max92

Beiträge
53
Reaktionen
0
Ich finde du hast zu wenig Verstecke. Für nachtaktive sollte das terrarium voll von Verstecken sein.
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
An Höhlen gibt es schon eine Menge. In dem "Bausen" an der Rückwand Mitte rechts sind allein zwei Höhlen, eine große von links und eine kleine von rechts bekrabbelbar. Desweiteren hab ich für den Boden eine kleine Höhle und unter den Korkstücken, die an die Wände führen bilden sich ebenfalls Hohlräume in die die Zwerge krabbeln können. Also in dem Terrarium beim Händler waren weniger Verstecke und die haben dort sogar Eier gelegt...

Edit: Ich hab noch was gefunden, um die Ritzen zu verkleben. Ich hab doch glatt noch eine Kartusche Aquariensilikon gefunden, der lösungsmittelfrei, uv-beständig und klar austrocknend ist.
Müsste doch gehen, oder?
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Moin,

wenn du darauf achtest dass das Silikon komplett ausgehärtet ist dann kannst du es verwenden.

Kleine Anmerkung zu den Höhlen; achte darauf dass die Tiere engen Kontakt mit der Höhle haben. Meine Kleinen nutzen die Verstecke nur dann regelmäßig wenn es wirklich eng ist.
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
hmmm, die eine Höhle ist schon relativ groß. Jetzt muss ich mal überlegen, was ich tun kann, um die zu verkleinern...Vielleicht einfach Korkrinde reinlegen???

@ Sascha: Zerfressen die Futtertiere auch Styroporrückwände? Sollte doch eigentlich nicht so attraktiv für die sein, oder?
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
Ach so natürlich noch was

@ unbekannt: danke für die positive Bewertung...:D
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Hallo,

wenn die Höhle zu groß ist, dann füll sie mit Sand auf ;)

Ich denke der Grund das sich Futtertiere in Rückwände fressen ist nicht der das sie sie attraktiv finden sondern eher weil sie sich gerne verkriechen.
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
Die Höhle mit Sand auffüllen, wird nicht klappen, der rieselt da wieder raus. Am besten ich geh hin und packe mehrere Korkplatten übereinander in die Höhle, dann entstehen viele kleinere Ebenen, die von den Tieren genutzt werden können. Vielleicht benutze ich auch ein Baumrinde dafür mal sehen.
Ansonsten bin ich gerade das Terrarium in Bezug auf die Fugen am abdichten.
Das doofe Silikon ist ne ganz schön klebrige Sache ;)
Sieht aber schon ganz gut aus.

Wie hoch sollte eigentlich die Temperatur an der kühlsten Stelle tagsüber im Terrarium sein. Wenn ich meinen Heizspot anhabe ist es fast überall im Terrarium 28°C. Ich glaub, das dürfte zu hoch sein, oder?
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
Hallo,

ja ich denke 28° Grundtemperatur ist zu viel. Du kannst versuchen sie etwas runter zu bekommen indem du einen schwächeren Spot verwendest. In einem relativ kleinen Terrarium wie deinem ist es schon nicht einfach ein ordentliches Temperaturgefälle hinzubekommen. Das ist auch einer der Gründe warum ich von 60cm auf 80cm umgestiegen bin.
Wie gesagt, nimm einen Spot raus und ersetz den anderen durch einen schwächeren.
Im Terrarium meiner T. tripolitanus habe ich auf der entgegengesetzten Seite des Spots nahe zu Zimmertemperatur und auch diese Zone wird regelmäßig aufgesucht.
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
Ich hab vor dem Spot immer einen Dimer. So läßt sich die Temperatur praktisch Stufenlos regeln.
 
F

Früh

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal schönes Terrarium.
Wie viele sollen es denn werden?
Du solltest auf jeden Fall mehr Verstecke einbauen, mindestens für jedes Tier Eins.

Z.B. ne Kule in den Sand graben und mit Schieferplättchen abdecken.

zu3. Ich finde den linken Sockel zu dicht an der Rückwand.

zu5. Helenae kenne ich nicht, weiss auch nicht ob du sie bekommen wirst.
Aber meine Tripolitanus sind zu "feige" dafür. Anders als mein kleinster Steudner

Gruß, Früh
 

Anhänge

T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
Zuerst sollen es mal drei Tiere werden, 1,2 . Ich vermute es sind auch Steudneri, da die Färbung nicht den Bildern entspricht, die ich im Internet oder auch hier im Forum gefunden hab für Helenae. Der Händler hat sie halt so ausgezeichnet. Helenae haben aber diese Querstreifen auf dem Körper, den diese hier nicht haben.

@ früh: Hast du deine Lampen irgendwie gesichert, wenn die Kleinen da so kopfüber rumkrabbeln? Sieht ja total witzig aus, zuerst dachte ich, die Bilder sind verkehrt rum :D

@ Sargash: Das mit dem Dimmer ist ne gute Idee, ich werd mich mal im Baumarkt nach so was umsehen. Ich hab nämlich die Befürchtung, wenn ich einfach die Lampe austausche ist das für die Wintermonate zu kalt. Im Moment sind die Raumtemperaturen ja doch schon ziemlich hoch - über 25°C. Also kann ich im Moment mal nicht sagen, wie sich das Temperaturgefälle im Winter verhält, wenn die Raumtemperatur nur um die 20°C beträgt.

@ Sascha: Ja, nach einem kleinerem Spot hab ich mich auch schon umgesehen, werd ich mir für die Übergangszeit mal besorgen.
 
Sascha_R

Sascha_R

Beiträge
1.251
Reaktionen
0
@Früh

die Bilder sind ja erschreckend. Hätte ich nicht gedacht, ein Tropiocolotes kopfüber. Man lernt nie aus. Bin ja froh dass meine Rückwand nicht bis an den Deckel reicht.

@Turtle

Es spricht ja nichts dagegen dass du die Lampen je nach Jahreszeit wechselst. Allerdings schadet eine etwas kühlere Phase im Winter den Tieren auch nicht und regt die Fortpflanzung im Frühjahr an.
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0
wow, dachte ja nicht, dass die Kopfüber am Lochblech "laufen" können.

@Turtle: mit der Beleuchtung einfach mal ein bisschen ausprobieren. So ein Lampe kostet ja nicht viel. Die ganz normalen aus dem Baumarkt sind ja genauso gut, wie die "speziellen" mit den bunten Reptilien drauf.
 
F

Früh

Beiträge
10
Reaktionen
0
Meine Kleinen können zwar an der Decke laufen, machen Sie aber nur sehr selten. Sind wohl eher Anflüge von Übermütigkeit oder Entdeckungsdrang.

Meine Lampen sind nicht abgedeckt. Die Tiere scheinen schon Respekt vor dem Licht und der Wärme zu haben, denn nah dran trauen sich Alle nicht.
 
T

Turtle70

Beiträge
326
Reaktionen
0
oh prima,

das hört sich gut an, denn ich hab nachgehört, einen Draht für um die Lampe ist schwierig bis gar nicht machbar, da die Kleinen, wenn sie wollen, fast überall durchpassen. Jetzt muss ich nur noch die Schiebetüren gegeneinander abdichten und das Terrarium an seinen eigentlichen Platz auf einem schweren Regalbrett stellen. Dann kanns morgen los gehen.

@ alle: ist das eigentlich normal, dass die Terraristikläden übereinander herziehen, was das Zeugs hält. War heute bei einem bei uns in der Nähe, der hörte, wo ich meine Zwerge herbekomme und sein einzigster Kommentar bestand darin zu sagen, dass ich dann ja nicht lange Spaß an den Tieren haben werde...
Find ich echt doof.
 
Thema:

Terrarium für Tropiocolotes helenae

Terrarium für Tropiocolotes helenae - Ähnliche Themen

  • Suche Besatz für Terrarium 60x40x50

    Suche Besatz für Terrarium 60x40x50: Ein guten Abend wünsche ich allen, ich suche eine kleinbleibenden Gecko Art, am besten für Trockenterrarien. Bis dato bewohnt meine Kornnatter...
  • Einrichtung Terrarium für Tropiocolotes

    Einrichtung Terrarium für Tropiocolotes: Hallo Zusammen:smilie: mein Name ist Georg und ich bekam in diesem freundlichen und kompetenten Forum bereits einige Fragen beantwortet. Auf...
  • Quarzsand fürs Tropicolotes Terrarium?

    Quarzsand fürs Tropicolotes Terrarium?: Quarzsand für's Tropicolotes Terrarium? Kann ich normalen Quarzsand für das Terrarium verwenden?
  • Besatz für ein 30x30 Terrarium

    Besatz für ein 30x30 Terrarium: Hallo, wir haben ein kleines 30x30 Terrarium (Exo Terra) geschenkt bekommen und suchen jetzt nach dem passenden Besatz. Beim Googeln bin ich auf...
  • Terrarium für Stenodactylus

    Terrarium für Stenodactylus: Hi, ich habe vor mir demnächst ein paar Stenodactylus zu besorgen und möchte euch nun einmal mein Terrarium zeigen und wäre froh über Fehler...
  • Terrarium für Stenodactylus - Ähnliche Themen

  • Suche Besatz für Terrarium 60x40x50

    Suche Besatz für Terrarium 60x40x50: Ein guten Abend wünsche ich allen, ich suche eine kleinbleibenden Gecko Art, am besten für Trockenterrarien. Bis dato bewohnt meine Kornnatter...
  • Einrichtung Terrarium für Tropiocolotes

    Einrichtung Terrarium für Tropiocolotes: Hallo Zusammen:smilie: mein Name ist Georg und ich bekam in diesem freundlichen und kompetenten Forum bereits einige Fragen beantwortet. Auf...
  • Quarzsand fürs Tropicolotes Terrarium?

    Quarzsand fürs Tropicolotes Terrarium?: Quarzsand für's Tropicolotes Terrarium? Kann ich normalen Quarzsand für das Terrarium verwenden?
  • Besatz für ein 30x30 Terrarium

    Besatz für ein 30x30 Terrarium: Hallo, wir haben ein kleines 30x30 Terrarium (Exo Terra) geschenkt bekommen und suchen jetzt nach dem passenden Besatz. Beim Googeln bin ich auf...
  • Terrarium für Stenodactylus

    Terrarium für Stenodactylus: Hi, ich habe vor mir demnächst ein paar Stenodactylus zu besorgen und möchte euch nun einmal mein Terrarium zeigen und wäre froh über Fehler...