Winterstarre

Diskutiere Winterstarre im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallihallo, Ich habe 3 Breitrandschildkröten, die ich zum ersten mal in die winterstarre schicke. Sie sind 1-2 Jahre alt. Da ich sie erst letzten...
V

Vaille

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallihallo,
Ich habe 3 Breitrandschildkröten, die ich zum ersten mal in die winterstarre schicke. Sie sind 1-2 Jahre alt. Da ich sie erst letzten Winter bekommen hab und sie damals nicht in der starre waren, ist es das erste Mal für sie und mich. Im Herbst waren sie überwiegend im Terrarium. Nun habe ich sie in einen unbeheizten Raum (10° C) reingestellt, die Lampen konstant runtergefahren und seit 2 wochen die Fütterung eingestellt. In dem Terrarium ist eine leicht feuchte Erde und warte nun vergebens bis sie sich eingraben. Eine Kiste für die Überwinterung ist schon vorbereitet in einem 5 Grad kalten Raum. Wie lange brauchen sie bis sie sich eingraben und wie erkenn ich genau ob sie wirklich starren?
MfG Vaille
 
06.12.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Winterstarre . Dort wird jeder fündig!
G

Gardener

Beiträge
2.725
Reaktionen
0
Hallo

Vielleicht solltest du den Raum, indem das Terrarium steht, noch weiter runterkühlen, besonders Nachts. Meine Tiere waren recht schnell verschwunden, nachdem ich ( allerdings draussen im Frühbeet ) etwas Regen simuliert hatte und dann etwas Laub auf die Tiere gestreut habe. Das war offensichtlich für meine Tiere das Zeichen, dass der Herbst endgültig gekommen war und es Zeit für die Starre wird.

Gutes Gelingen
 
T

tina_f_1

Beiträge
412
Reaktionen
0
Hallo!

Kannst du in diesem Raum kurzfristig Fenster öffnen??
Damit es noch etwas abkühlt und keine Lampen mehr anschalten!!

lg tina
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab mich jetzt auch extra hier angemeldet, weil ich mal eine Frage habe.
Und zwar habe ich 2 griechische Landschildkröten (testudo hermanni boettgeri) die um die 5 Jahre alt sind.
Die große hat jetzt schon 3-mal Winterschlaf gehalten die kleine 2-mal.
Aber dieses Jahr habe ich, wie viele andere auch wie ich feststellen musste, das Problem, dass sich die große nicht eingräbt in ihrer Überwinterungskiste. Entwurmt wurde sie auch sonst auf den Winterschlaf vorbereitet denke ich...sie wurden zum Ende hin immer inaktiver bis ich sie in ihre Box gestellt habe. Diese habe ich dann noch über Nacht im Terrarium stehen lassen weil ich hoffte dass sie sich dann einbuddeln und dann in der früh in den Kühlschrank. Allerdings hat sich die große eben kaum eingebuddelt. Ich hab sie jetz trotzdem mal in den Kühlschrank und mit Heu überdeckt (ich weiss dass Heu nicht optimal ist unter anderem weil es schimmelt und ich es deswegen auswechseln muss aber ich hab keinerlei Chance mehr, hier iwie Laub zu finden wegen dem schnee.
Naja die kleine hat sich auf jeden fall so weit eingegraben, dass nur noch ein kleines stückchen panzer rausschaut ich denke das geht in Ordnung aber die große eben kaum...wahrscheinlich zu wenig Kraft ich weiss es nicht (4°C hat der Kühlschrank)
vll. bzw. hoffetnlich kann mir ja hier jmd. helfen
danke schonmal ;)
 
M

milli2

Beiträge
1.014
Reaktionen
0
Hallo,hier im Forum :winken:

in Deiner Beschreibung fehlt ein ganz wichtiger Punkt :sprachlos:
nämlich der,des Runterkühlens.
Du schreibst,dass die Überwinterungsbox über Nacht noch im Terrarium stand und Du sie dann in den Kühlschrank überführt hast.
Das ist ein Temperatursturz von 15 Grad :betruebt:
Oder hab ich Dich falsch verstanden?
Vielleicht kannst Du noch mal etwas näher auf Deine Haltung allgemein eingehen,dass man sich ein besseres Bild machen kann.
Wann hast Du z.B. entwurmt?
Das verlässliche " Zeichen",dass die Tiere bereit zur Starre sind,ist nicht,dass sie sich wer weiß wie tief eingraben.
Manche Tiere bleiben die ganze Starre über auf dem Substrat sitzen.

Es muss ein vernünftiges Runterfahren der Temperatur stattgefunden haben-dieser Prozess dauert locker 3-4 Wochen.Der entscheidende Impuls wird
dadurch ausgelöst,dass die Nachttemperaturen stark abfallen-und es dadurch natürlich morgens immer länger dauert,bis es wieder wärmer ist.
In diesem Verlauf kommen die Tiere immer weniger raus,stellen das Fressen selbständig ein und verschwinden dann irgendwann ganz .
Vorausgesetzt,das Tier ist gesund,verbleibt es so, unbeschadet bis zum Frühjahr.

Gruß
Gudrun
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
entwurmt wurden sie ca. 8 wochen und nochmal 6 wochen vor dem Einwinterungstermin
also zu der Temperatur:
des sollte eigentlich auch alles passen
ich habe versucht die stunden zahl jeden 2. Tag oder so bissl runter zu drehen so bin ich innerhalb von 6 wochen ca. auf die 5-6 Stunden Beleuchtung gekommen.
2 wochen vor dem Einwinterungstermin sind sie dann in den Keller gekommen dass gerade nachts es immer kälter wird und 1 woche davor haben wir sie sogar noch in den kalten Arbeitskeller gestellt wos nochmal um einiges kälter is. Dann habe ich sie eben als das Licht ausgegangen ist in die Box gesetzt und über nacht stehen lassen und gehofft dass sie sich einbuddeln...
als das nich der fall war hab ich sie nochmal am Tag UNBELEUCHTET und die Terrarium"tür" leicht geöffnet stehen lassen dass es bissl kälter wird aber auch nix.
Wenn ich die Schildkröte jetzt antippe, dann zieht sie leicht alles ein aber öffnet nicht die Augen...
also vll. ist es ja so, dass sie einfach schon in der Winterstarre ist aber eben auf dem Substrat bleibt wenn des tatsächlich bei manchen schildkröten so ist.
Ich hab halt nur Angst, dass es ihr zu kalt wird wenn sie sich nicht einbuddelt oder dass sie kein Wasser aufnehmen kann weil ich denke dass sie das durch das feuchte Substrat machen oder?
Gruß
Matze
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
weiss vll. noch jmd. was dazu? weil is ja eigentlich schon dringend^^
Grüße
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
ich muss dazu sagen, dass sich meine Schildkröten eigentlich grundsätzlich selten eingraben...hab mich schon öfters gefragt woran des liegt xD
also einfach statt dem Deckel mit Loch ein feuchtes Tuch drüber oder? also n Geschirrtuch oder so...
weil der Deckel eben nich draufpasst weil die Schildkröte sich nicht eingebuddelt hat :D
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
so nun bin ichs nochmal^^
ich hab heute die Schildkröten gewogen und dabei war ich schon etwas erstaunt.
Also die große schildkröte die mit dem einbuddeln zickt hat zwar kaum bis gar kein gewicht verloren allerdings hat sie sich durchaus gerührt, als ich sie rausgetan habe zum wiegen. Er hatte sogar die augen geöffnet :???: kann mir nich vorstellen, dass des so gehört. Bei der Gelegenheit hab ich gleich das Heu ausgewechselt, da dieses ja bekanntlich dazu neigt zu schimmeln. Aber dass die Schildkröte doch so "aktiv" war wundert mich schon ein wenig. Hat sich natürlich nicht großartig bewegt oder Anstalten gemacht sich fort zu bewegen aber des sah mir eher nicht nach einer Starre aus :fraege:
Achja und die kleine Schildkröte müsste ich jetz sozusagen ausbuddeln um sie zu wiegen, muss ich sie dann selber wieder eingraben oder einfach dann wieder aufs substrat setzen...weil ich bezweifel, dass die sich dann wieder selbständig einbuddel.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen ;)
Grüße
Matze
 
N

nastyFEETs

Beiträge
60
Reaktionen
0
Das dein tier "wach" wird, ist nicht sonderbar. Mein TA hat mir mal gesagt, dass die tierchen die wärme spüren. Also beim kurzen transport auf der handfläche zur waage.

Und zu dem fall was nach dem wiegen zu machen ist. Einfach eine kleine kule (schreibt man das so?) eindrücken und reinsetzen. Dann etwas substrat drüber und fertig. :)

Und ein vorschlag: nimm anstelle von heu dieses spaghnum moos.
 
D

DaOtze

Beiträge
6
Reaktionen
0
ok vielen Dank dann werd ich des heute noch machen und bin einigermaßen beruhigt^^
 
Thema:

Winterstarre

Winterstarre - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Temperatur Winterstarre

    Temperatur Winterstarre: Hallo zusammen, gleich im neuen Jahr habe ich eine Frage an euch. Bei der Temperaturkontrolle ist mir aufgefallen, dass sich meine beiden...
  • Temperatur Winterstarre - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Temperatur Winterstarre

    Temperatur Winterstarre: Hallo zusammen, gleich im neuen Jahr habe ich eine Frage an euch. Bei der Temperaturkontrolle ist mir aufgefallen, dass sich meine beiden...