Wer kennt das Buch: Asiatische Sumpfschildkröten?

Diskutiere Wer kennt das Buch: Asiatische Sumpfschildkröten? im Literatur über Schildkröten Forum im Bereich Pinnwand; Hallo zusammen, Ich habe mehrere Bücher über Sumpfschildkröten, die mich alle nicht vom Hocker hauen. In jedem steht was anderes, wie man richtig...
C

childi 61

Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo zusammen, Ich habe mehrere Bücher über Sumpfschildkröten, die mich alle nicht vom Hocker hauen. In jedem steht was anderes, wie man richtig die Tiere hält. Ich habe jetzt gehört, dass das Buch : Asiatische Sumpfschildkröten von Maik Schilde ganz gut sein soll. Wer kennt es und kann mir sagen, ob sich der Kauf dafür lohnt? Findet man darin auch etwas über chinesische Dreikiele? Danke für Ihre Rückmeldungen.
Gruß: Elke
 
21.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wer kennt das Buch: Asiatische Sumpfschildkröten? . Dort wird jeder fündig!
C

childi 61

Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo niemand da, der das Buch kennt?
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Hi Elke!

Doch, ich habe das Buch auch. Aber hauptsächlich um darin was über Cyclemys zu lesen. Was da zu reevesii drin steht, weiß ich aus dem Kopf nicht mehr.

Ich schlage das heute abend aber gerne mal nach und melde mich nochmal.

Gruß,
Simone
 
C

childi 61

Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallöchen Simone, Das ist nett von Dir, dass Du heute Abend nachschaust. Das Buch über asiatische Sumpfschildkröten von Maik Schilde, ist ja auch nicht gerade billig. Steht denn sonst da was gescheites drin oder ist das Buch auch ein Reinfall?
Gruß: Elke
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Hi Elke,

Schande über mein Haupt, ich hab´s vergessen. Ich versuche, heute abend mal dran zu denken :roll2:

Ich habe noch im Kopf, dass über die Arten eher nur kurze Berichte beschrieben waren, nicht sehr ausführlich. Zumindest über die Cyclemys nicht sehr ausführlich, aber da muss man ja froh sein, überhaupt was zu finden :D
Ich schaue mir das Buch heute abend nochmal an :zwinkern:

Gruß,
Simone
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Hi Elke!

Soderle. Meine Ausgabe ist von 2004.

Es gibt nen allgemeinen Teil, ca. 50 Seiten lang. Der spezielle Teil über die verschiedenen Arten ist 120 Seiten lang.

Im allgemeinen Teil stehen wirklich auch nur allgemeine Dinge, vergleichbar zu anderen Büchern (Schlammschildkröten von Maik Schilde z.B.). Was ich daran aber ganz gut finde ist eine Übersicht über die Klimazonen in Asien mit genaueren Temperaturangaben.
Bei der Terrarienpflege sind eher rudimentär eingerichtete Becken abgebildet. Sicherlich der Haltung so vieler Schildkröten geschuldet, wo die Becken einfach schnell zu reinigen sein müssen etc. Ob das unbedingt artgerecht ist, lasse ich jeden selber entscheiden.
Über Mauremys reevesii wird auf ca. 3 Seiten eingegangen, also nicht wirklich viel. Teilweise stehen da auch noch Empfehlungen drin (wie auch im Buch Schlammschildkröten), die von meiner Meinung abweichen. Für zwei Weibchen ein 80x40cm Becken als Beispiel. Das ist meiner Ansicht nach viel zu klein.

Mein Fazit daher: als Erstanschaffung eigentlich ganz gut, aber wenn man schon einige gute Bücher besitzt, kommen kaum noch neue Informationen hinzu.

Auch hier lese ich z.B. von einer eher kalten Überwinterung von M.reevesii. Passt auch zu seinen Klimadaten.
Insgesamt wird man bei den ganzen widersprüchlichen Angaben der vielfältigen Literatur wohl nicht drumrumkommen, mal selber nachzuforschen, was im Verbreitungsgebiet so los ist. Ich denke, dann klären sich die meisten Ungereimtheiten auch so.

Gruß,
Simone
 
C

childi 61

Beiträge
98
Reaktionen
0
Hallo Simone, Danke für Deine viel gemachte Mühe. Daraus schließe ich, dass es sich nicht lohnt, 40 Euro für dieses Buch auszugeben. Ich besitze schon mehrere Bücher über Sumpfschildkröten, wo überall was anderes drin steht. Das Spezielle von Hofmann ist eigentlich nicht schlecht. Auch wenn man sich über seine Beckeneinrichtung, insbesondere seiner überalterten Filteranlage streiten kann. Ferner finde ich die kahlen abgebildeten Becken nicht schön, aber solche Abbildungen findet man in fast allen Wasserschildkrötenbüchern. Unter zierschildkröte.de habe ich gelesen, dass man sich den Bodengrund sparen kann und nur den Beckenboden des Aquariums von außen anstreichen sollte, damit es zu keinen Spiegelungen kommt. So könnte man dann das Becken einfacher reinigen. Wie lieblos ist denn so etwas? So etwas hat mit artgerechter Tierhaltung nichts zu tuen. Wenn man sich ein Tier anschafft, weiß man, das dieses auch Dreck verursacht, den man als Mensch wegzumachen hat. Wenn man dazu nicht bereit ist, sollte man besser das/ die Tier/e da lassen, wo sie sind. Jedes Tier freut sich doch über ein schönes Zuhause. Zumindestens stimmen von Hofmann seine Beckengrößen, für die getrennte Haltung von Männchen und Weibchen. Auch weiß er, wie man richtig die Tiere überwintert und welche Wassertemperaturen man ganztags braucht. Ferner stimmen auch seine Größenangaben für männliche und weibliche Tiere. Auch seine Beleuchtungsempfehlung ist in Ordnung. Ich denke, dass man bei dem niedrigen Kaufpreis des Buches über die chinesischen Dreikiele nichts verkehrt macht. Das Andere muß man mal hier und dort nachlesen oder erfragen. Da hast Du schon recht.
Gruß: Elke
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Daraus schließe ich, dass es sich nicht lohnt, 40 Euro für dieses Buch auszugeben.
Wenn Du schon andere gute Bücher hast, kannst Du die 40 Euro besser woanders ausgeben oder spenden.

Ferner finde ich die kahlen abgebildeten Becken nicht schön, aber solche Abbildungen findet man in fast allen Wasserschildkrötenbüchern.
Wahrscheinlich weil diejenigen, die solche Bücher schreiben, eben auch massig Tiere bei sich sitzen haben. Besitzt man viele Tiere, muss man eben Abstriche machen. Daher auch die oft so kleinen Angaben zur Aquariengröße.
Ich kann mir vorstellen, dass man sie dann auch nicht in dem Sinne als Familienmitglied ansieht sondern vielleicht eher als Forschugsobjekt?
Wie dem auch sei, die Sichtweisen sind nun mal unterschiedlich.

Meine Mauremys habe ich noch nie im Sand buddeln sehen. Daher könnte ich mir schon vorstellen, dass man den Bodengrund auch weglassen kann. Meinem Sparky wäre das - glaub ich - egal. Nur das menschliche Auge interpretiert da wieder etwas hinein, weil es eben so hässlich aussieht.
Eigentlich sollte man auch keine Glasbecken als Aquarium nehmen. Die Tiere erkennen das Glas nicht als Hindernis an. Warum machen wir es trotzdem? Weil´s hübsch ist...
Man muss schon etwas differenzieren: nicht alles, was aus Menschensicht schön ist, ist auch gleichzeitig artgerecht und anders herum. Ich habe schon hässliche Anlagen bei Tierschützern gesehen, aber sie waren absolut artgerecht für die Wasserschildkröte.

Wenn aber selbst der Autor ein paar Kapitel voher schreibt, dass die Tiere in der Natur eher in verkrauteten Teichen leben, setzt die Tiere dann aber in ein sehr übersichtliches Becken, dann ist das schon eher lächerlich.
Ich muss das Becken ja nicht unbedingt bepflanzen, aber man kann trotzdem einfach und günstig für Deckung sorgen, die auch meinetwegen schnell zu reinigen/auszutauschen ist.

In meinem Zimmerteich habe ich auch keinen Bodengrund, lediglich die Teichfolie. Meine Schmucki´s vermissen den aber auch nicht. Da wird ab und zu mal im Mulm gebuddelt aber das war´s dann auch schon.
Daher ist es trotzdem artgerecht, wie ich finde. Und ich kann die ganzen Pflanzenreste viel einfacher abkäschern, was bei den Seekühen auch bitter nötig ist.

Gruß,
Simone
 
Thema:

Wer kennt das Buch: Asiatische Sumpfschildkröten?

Wer kennt das Buch: Asiatische Sumpfschildkröten? - Ähnliche Themen

  • Wer aus dem Forum verkauft nochmal die Bücher?

    Wer aus dem Forum verkauft nochmal die Bücher?: Suche nach nem Forenmitglied der online auf seiner Hp Bücher über Schildkröten verkauft? Kann mir bitte einer sagen wer das ist? und kommt mir...
  • Kennt jemand diese Bücher?

    Kennt jemand diese Bücher?: Hallo ich möchte mir gerne ein Buch über die Breitrandschildkröten kaufen und schwanke zwischen den Autoren Michael Herz und Manfred Rogner...
  • Kennt jemand das Buch?

    Kennt jemand das Buch?: Hallo, kennt jemand von Euch das Buch von Wolfgang Wegehaupt Ratgeber zur Unterbringung, Pflege und Ernährung von Jungtieren Europäische...
  • kennt jemand dieses buch schon???

    kennt jemand dieses buch schon???: http://www.heidbrink-verlag.de/
  • Ähnliche Themen
  • Wer aus dem Forum verkauft nochmal die Bücher?

    Wer aus dem Forum verkauft nochmal die Bücher?: Suche nach nem Forenmitglied der online auf seiner Hp Bücher über Schildkröten verkauft? Kann mir bitte einer sagen wer das ist? und kommt mir...
  • Kennt jemand diese Bücher?

    Kennt jemand diese Bücher?: Hallo ich möchte mir gerne ein Buch über die Breitrandschildkröten kaufen und schwanke zwischen den Autoren Michael Herz und Manfred Rogner...
  • Kennt jemand das Buch?

    Kennt jemand das Buch?: Hallo, kennt jemand von Euch das Buch von Wolfgang Wegehaupt Ratgeber zur Unterbringung, Pflege und Ernährung von Jungtieren Europäische...
  • kennt jemand dieses buch schon???

    kennt jemand dieses buch schon???: http://www.heidbrink-verlag.de/