Grillenphobie

Diskutiere Grillenphobie im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Hallo Leute, mal ne blöde Frage, können Geckos Phobien entwickeln? Der Grund für diese Frage ist, das ich bei meinem einen Paroeduramädel ein...
D

Das-ChriZ

Beiträge
44
Reaktionen
0
Hallo Leute,
mal ne blöde Frage, können Geckos Phobien entwickeln?
Der Grund für diese Frage ist, das ich bei meinem einen Paroeduramädel ein seltsames Verhalten beobachtet habe.
Alles hat damit angefangen das mir mal die Heimchen ausgegangen waren und ich auf Grillen (gryllus bimaculatus) zurück greifen musst. Da sich das besagte Tier anfangs nicht an den täglichen Fütterungen teil nahm und erst Abends zum fressen kam, fiel mir erst gar nichts auf. Als ich dann später anfing gegen Abend zu füttern damit ich kontrollieren konnte das alle was abbekommen, habe ich folgendes festgestellt:
Sobald mein Mädel eine Grille sieht sucht sie das Weite, an sich nich schlimm, dachte ich, allerdings ist es mittlerweile so weit gekommen, das sie aus Schreck bei der Berührung mit einer Grille den Schwanz fallen lassen hat.
Das nächste Problem hat sich zum Glück grade vor ein paar Stunden gelöst, hat aber noch eine Entdeckung zu Tage gefördert:
Mir war eine Grille im Terrarium ausgekommen und so kam es zur Begegnug:
Gecko und Grille.
Die Grille verharrte auf einem Stein gegenüber dem Gecko, dieser aber blieb wie vor Angst gelähmt da sitzen, fing an zu zittern und lies die Grille nicht aus den Augen. Diese Situation blieb bestehen bis ich die Grille entfernte, danach dackelte mein Mädel Ganz normal (blos halt ohne Schwanz...) durchs Terrarium.
Um das Zittern etwas zu beschreiben, das letzte mal habe ich sowas ähnliches gesehen als ein Bekannter ein Tier mit Rachitis aufgegabelt und gepflegt hatte.
Ich hoffe jemand kann mal eine Stellung dazu einbeziehen, weil ich sowas noch nirgends sonst gefunden habe.
 
22.05.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Grillenphobie . Dort wird jeder fündig!
D

Das-ChriZ

Beiträge
44
Reaktionen
0
hallo nochmal,
wollte euch blos informieren, dass ihr euch nicht mehr äußern müsst.
Ich war heute mit der kleinen beim TA, wie sich herausgestellt hat, lag das ganze nicht an der Grille, die kleine hatte einen Gendefekt und musst heute eingeschläfert werden da sie nicht länger lebensfähig gewesen wäre und ich nicht wollte das sie noch ein qualvolles Leben führen hätte müssen.
Durch den Defekt, waren der Kiefer und das Rückrad so verwachsen, das sie nicht mehr in der Lage war zu fressen und verhungert wäre.

In diesem Sinne,
 
Thema:

Grillenphobie