Fragen zu kleiner Anlage

Diskutiere Fragen zu kleiner Anlage im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, da ich im Begriff bin, mir eine kleine "Anlage" für die Zucht von R.ciliatus (ggf. auch mal auricalutus) zu bauen, hätte ich dazu ein paar...
S

SvenH

Gast
Hallo,

da ich im Begriff bin, mir eine kleine "Anlage" für die Zucht von R.ciliatus (ggf. auch mal auricalutus) zu bauen, hätte ich dazu ein paar Fragen. Die gängige Literatur habe ich beackert, möchte jetzt meine Essenz aus dem ganzen Input kurz mit erfahrenen Leuten diskutieren:

Basis-Becken für die adulten Tiere: 2x 60x50x80cm BTH (wahrsch. Vollglas)
Aufzuchtbecken-Etage: Mehrere Plastikboxen, auf dem Lampenkasten der Adulti-Becken stehend.

Meine Fragen zielen auf die Beleuchtung/Beheizung ab. Geplant hatte ich folgendes (die BEcken stehen im Wohnzimmer):

Adulti: 2x T8-LSR (eine mit UV-Anteil), oder 1x T5 und 1x T8 (über gesamte Breite von 120cm), zusätzlich 1-2 Halogenspots pro Becken als zusätzliche Wärmeplätze. Alles außerhalb in genanntem Lampenkasten. Decken der Becken zu etwa 1/3 aus Gaze.

Aufzuchtbecken: eine durchgehende T8 Röhre, die Becken werden ja durch den Lampenkasten der Adulti-Becken von unten noch leicht mitgeheizt.

Ist diese Planung so empfehlenswert?

Derzeit stellt sich mit auch die Frage, ob ein Selbstbau von Glas-Becken überhaupt lohnt ? Hat jemand Tips für den Bezug von Glasscheiben aus dem Raum Köln oder Koblenz?

Ich möchte die Jungtiere einzeln aufziehen, ab welchem Alter ist es ratsam sie in das Endterrarium zu setzen.
Habe von Ingo bereits die Empfehlung von 8 Monaten bekommen. Auch wenn ich nicht "beratungsresistent" erscheinen möchte, wollte ich mir doch noch ein paar weitere Erfahrungswerte einholen.

Vielleicht noch kurz zu mir: bin bereits knapp 2 Jahrzente in der Terraristik, allerdings mit Schwerpunkt auf Schlangen, aber auch bereits mehrere Echsen-Arten. Nun gibts bei mit aus verschiedenen Gründen den kompletten Bestandswechsel.......mit starkem Hang zu Rhacodactylus, die Gattung reizt mich schon seit Jahren !!!!

Gruß an die gesamte Gecko- und Rhacodactylus-Gemeinde :smilie:

Sven
 
R

ReglohLN

Beiträge
330
Reaktionen
0
Hallo,

also Prizipiell sind wir noch nicht lang dabei und haben mit der ganzen Beleuchtung und Wärme recht wenig Erfahrung. Derzeit haben wir auch eine kleine "Anlage" im Bau. Oben ein großes 60x60x100 Becken und darunter einen 30cm hohen bereich für die 15x20x20er Aufzuchtbecken. Beleuchten werden wir beide Bereiche mit jeweils einer T5-UV-Röhre. Sollte mit einem guten Reflektor eigentlich ausreichen. T5 hat meines Wissens sogar eine höhere Lichtdichte als T8 bei sogar geringerem Verbrauch. Daher hatten wir uns dafür entschieden. Im Aufzuchtbereich wird einfach eine 60er Röhre über die 4 kleinen Becken gelegt und fertig. Unsere Zimmertemperatur von meist 23-25°C reicht dafür schon gut aus. Im großen Becken werden wir erstmal mit einem 40W-Spot probieren. Sollte eigentlich auch da ausreichen. Ansonsten kann man ja sehr schnell eine 60W-Lampe einsetzen. Deine Variante mit der Beheizung der Aufzuchtbecken von unten ist evtl. nicht ganz so gut. Aber da kenn ich mich jetzt zu wenig aus. In der Natur kommt ja auch die Wärme nur von oben. Evtl. wird das die Tiere irritieren. Aber das muss man mal probiert haben, bevor man da was sagen kann. Ich würde aber für Wärme von oben bzw. Raumtemperatur plädieren.

Zum Umsetzen der Jungtiere sind 8Monate sicher ok. Ingo hat da auch ne Meeeenge Erfahrung. Wir werden unsere Kleinen aber zwischen kleinem und großen Becken noch in 30er Würfel "verfrachten" und dann mit ca. 1 - 1,5Jahren und min. 35g zu den anderen lassen, wenn der Bock mit drin ist. Ansonsten kann man ja die kleinen schon eher zu ner reinen "Weiber"-Gruppe setzen.

mfg

Ellen & Holger
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Hi Sven,

Glasbecken sind auf jeden Fall toll. Wenn ich meine Anlage neu mache, dann auch aus Glas, es ist einfach besser. Von der Grösse her, würde ich, bei einem Neubau eine Höhe von 100cm und 50x50 Grundfläche machen. Für eine 1,2er Gruppe meiner Meinung nach ausreichend. Plane gleich beim Bau (vor allem bei Glas) Löcher für eine eventuelle Beregnung mit ein. Das spart später einen Haufen Ärger.

Was die Beleuchtung betrifft, so ist eine T8 Röhre meiner Meinung nach ausreichend, ausser die Becken stehen in einem extrem kalten Zimmer. Im Gegenteil, du wirst oft Probleme haben die Becken kühl genug zu halten.
Aus dem selben Grund habe ich meine Aufzuchtbecken über den "Hauptbecken" nun aufgelassen. Die Heizung von unten ist nicht optimal. Das Problem hat man aber so gut wie bei jeder Aufzuchtanlage.

lg

Ingo
 
S

SvenH

Gast
Hallo,

danke für die Antworten.
Auf T5 wollte ich nicht gehen, da diese meines Wissens nach neben der deutliche erhöhten Lichtintensität auch weniger Wärme abgeben. Deshalb hatte ich bedenken, dass deshalb der "Beheizungseffekt" wegfällt.

@Ingo: Bedeutet das, dass Du Deine Becken mit einer T8-Röhre beleuchtest und beheizt. Hast Du diese innerhalb des Beckens ?

Es ist schon interessant, in welchem Temp.bereich ciliatus offensichtlich zu pflegen und züchten ist. Wenn da die unterschiedlichen Ansätze von bspw. elaphe.info und anderen anschaue, liegen doch einige Grad dazwischen.

Natürlichstrebe ich nicht an, die Aufzuchtbecken stark von unten zu beheizen. Ich denke, dass Temperaturen durch die darunter liegende Beleuchtung nur leicht erhöht wird. Aber falls es z uwarm werden sollte, kann man mit einer Styropor-Platte leicht Abhilfe schaffen.

Gruß
Sven
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Das grössere Problem bei den T5 ist, dass es kaum Röhren mit UV-A und UV-B Anteil gibt. Natürlich kann man das auch nur über die Nahrung regeln, geht aber bei trächtigen Weibchen schnell mal schief. Daher bin ich bei R. ciliatus immer für UV-Beleuchtung.

Die T8 Röhren bringen die Terrarien bei mir locker in den auf elaphe.info angeführten Bereich (wenn du diese Angaben meinst: http://www.elaphe.info/?species=5). Ich muss im Sommer sogar manchmal die Beleuchtung abdrehen. Aber ich hab ja auch Holzbecken mit durch Gaze getrennten Lampenkasten. Die speichern natürlich die Wärme etwas besser. Ich habe allerdings auch jahrelang Glasbecken verwendet und die kommen genauso in den richtigen Temperaturbereich.

Oder was meinst du mit anderen Angaben? Nicht vergessen, R. ciliatus sind subtropisch, sieh dir mal Klimatabellen von Neu Kaledonien an. ;)

Dadurch dass die Aufzuchtbecken ja deutlich kleiner sind, hat die Beleuchtung in den Aufzuchtbecken natürlich einen deutlich grösseren Effekt, und wenn die Becken dann noch von unten indirekt mitgeheizt werden, wird es schnell zu warm. Gerade die kleinen sind da noch empfindlicher.

lg

Ingo
 
S

SvenH

Gast
Hallo Ingo,

mein Problem war bzw. ist, dass die Angaben zu den installierten Gerätschaften doch recht unterschiedlich sind. Im Buch von Henkel wird von einer möglichen Kombination aus 2 LSR + Strahler gesprochen. Steffi Bach schreibt in dem Art für Art - Büchlein, dass sie im Winter (!!) mit zwei LSR beheizt und im Sommer mit 50W HQL. Natürlich sind diese Angaben stark abhängig von der Bauweise und dem Standort des Terrariums, allerdings denke ich, die Angaben beziehen sich zumeist auf ein Glasbecken im normal temperarierten Wohnraum.

Bei elaphe.info wird auch von einer deutlicheren Absenkung im Winter gesprochen. Ich denke, ich werde die Adulti-Becken zunächst mal mit 2xT8 ausstatten und dann schauen ob ich ab oder aufrüsten muss.

Vielleicht gibts ja noch Wortmeldungen zu den anderen Fragen bzgl. Terrarienbau (Glas) !!

Soweit schon mal vielen Dank

Sven
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Nicht nur elaphe.info schreibt von einer deutlichen Absenkung im Winter. Unter anderem ich auch. :p *ggg*
Ne Spass beiseite, verwende deine Energie mal darauf gute Klimadiagramme vom Verbreitungsgebiet der Tiere zu finden. Du wirst merken, dass die Temperaturen im Winter dort nachts auf 14°C und weniger fallen.

Versteiff dich nicht zu sehr auf die Technik, da hat jeder seine eigenen Vorlieben, wichtig ist, was unterm Strich dabei raus kommt.

Aber jetzt lass ich die anderen mal ran.

lg

Ingo
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Naja ich persönlich halte 14°C für mehr ausreichend. Er schreibt auch nur, dass sie es sogar kurzfristig darunter unbeschadet überstanden haben.

lg

Ingo
 
R

ReglohLN

Beiträge
330
Reaktionen
0
In unseren kleinen Terras haben wir derzeit auch noch eine T8-Röhre. Was die Abwärme bei T5 betrifft, weiß ich nicht, ob die nun wärmer sind oder so. Wird sich zeigen. Und bei ENT gabs schon einige UV-Röhren. Aber wird sich zeigen, ob T8 besser ist. Haben da ja auch noch nicht so viel Erfahrung. Aber zumindest mit den T8 wirds derzeit bei uns eigentlich nie zu warm. Die Tiere sollen können ja sogar im Sommer bis 30°C gehalten werden und das hatten wir bisher noch nie. Unter 20°C in der Nacht ist zwar auch nicht die Regel, aber ich glaube, das hat niemand, der seine Terras im Wohnraum stehen hat.
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Naja, das mit den 30°C sollte dann das wärme Ende des Beckens sein, mit deutlich kühleren Rückzugsmöglichkeiten. Daher ist Vorsicht geboten. Dauerhafte Temperaturen um die 30°C halte ich für letal.

lg

Ingo
 
R

ReglohLN

Beiträge
330
Reaktionen
0
Ja. Natürlich die höchste Temperatur. Meist ist es in unseren Becken nur 25-27°C. Sind echt relativ leicht zu handeln die süßen Tiere :)
 
Thema:

Fragen zu kleiner Anlage

Fragen zu kleiner Anlage - Ähnliche Themen

  • Kronengecko Transportbox

    Kronengecko Transportbox: Hallo Ich hole mir bald einen Kronengecko und wollte Mal fragen was alles in die Transportbox rein muss?? LG Laura Danke schonmal im voraus.
  • und noch ne dumme Frage

    und noch ne dumme Frage: wollte mal fragen ob man bei kronengeckos eigentlich auch von der inkubationstemperatur aus das zukünftige geschlecht der tiere schließen kann...
  • Hallo ein paar Fragen

    Hallo ein paar Fragen: Hallo Leute bin neu hier und gleich ein paar fragen!! Pflege seit 3 Monaten einen jungen rhacodactylus ciliatus der Verkäufer meinte zum...
  • Dringende Frage zwecks Baby u. Häutung!!!

    Dringende Frage zwecks Baby u. Häutung!!!: Hallo Leute, voller stolz kann ich nun sagen das ich auch Geckostiefmama geworden bin :D Die freude war natürlich riesen groß als ich den Kleinen...
  • die frage aller fragen (Weibchen oder Männchen)

    die frage aller fragen (Weibchen oder Männchen): hi leute. das tier wurde schon mal gezeigt und dort waren mehr leute für weibchen. da gehörte "es" allerdings nicht uns und nu macht mein freund...
  • die frage aller fragen (Weibchen oder Männchen) - Ähnliche Themen

  • Kronengecko Transportbox

    Kronengecko Transportbox: Hallo Ich hole mir bald einen Kronengecko und wollte Mal fragen was alles in die Transportbox rein muss?? LG Laura Danke schonmal im voraus.
  • und noch ne dumme Frage

    und noch ne dumme Frage: wollte mal fragen ob man bei kronengeckos eigentlich auch von der inkubationstemperatur aus das zukünftige geschlecht der tiere schließen kann...
  • Hallo ein paar Fragen

    Hallo ein paar Fragen: Hallo Leute bin neu hier und gleich ein paar fragen!! Pflege seit 3 Monaten einen jungen rhacodactylus ciliatus der Verkäufer meinte zum...
  • Dringende Frage zwecks Baby u. Häutung!!!

    Dringende Frage zwecks Baby u. Häutung!!!: Hallo Leute, voller stolz kann ich nun sagen das ich auch Geckostiefmama geworden bin :D Die freude war natürlich riesen groß als ich den Kleinen...
  • die frage aller fragen (Weibchen oder Männchen)

    die frage aller fragen (Weibchen oder Männchen): hi leute. das tier wurde schon mal gezeigt und dort waren mehr leute für weibchen. da gehörte "es" allerdings nicht uns und nu macht mein freund...