Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Diskutiere Welche Schildkrötenart passt zu mir? im Allgemeines Forum im Bereich Schildkröten; :Turtle Land: :Trutle Land 2: :Turtle Panzer: :schildkroete: :schildkroete_2: :turtles: Welche Schildkrötenart passt zu mir? Wir haben...
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1
:Turtle Land: :Trutle Land 2: :Turtle Panzer: :schildkroete: :schildkroete_2: :turtles:

Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Wir haben hier immer mal wieder User, die den vagen Wunsch nach einer Schildkröte haben, ohne zu wissen welche Art sie möchten. Im folgenden findet ihr Beschreibungen von Arten, die die jeweiligen Autoren selbst halten. Echte eigene Erfahrung mit diesen Tieren ist also sichergestellt, was bei vielen Schildkrötenbüchern nicht der Fall ist. Ihr habt außerdem auch gleich Ansprechpartner, falls ihr mehr darüber wissen wollt. Sollte euch die Vielzahl zunächst überwältigen, könnt ihr euch von einem "Chelon-O-Mat" helfen lassen. Das sind Filtersysteme, bei denen ihr auf eure Verhältnisse abgestimmte Suchkriterien eingeben könnt, damit sie die Auswahl für euch reduzieren. So etwas findet ihr auf folgenden Webseiten:




Bisher vorgestellte Arten (Die Namen sind verlinkt und erlauben daher einen direkten Zugriff auf die jeweilige Artbeschreibung):

I. Überwiegend im Wasser lebende Schildkrötenarten


Chelydra (Schweigger, 1812)
[/list:u:wfzvxloo]

Chrysemys (Gray, 1844)
[/list:u:wfzvxloo]

Claudius (Cope, 1865), Großkopfschlammschildkröten

Clemmys (Ritgen, 1823)

Emydura (Bonaparte, 1836)

Emys (Duméril, 1806)
[/list:u:wfzvxloo]

Glyptemys (Agassiz, 1857)

Graptemys (Agassiz, 1857) Höckerschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]
[/list:u:wfzvxloo]

Kinosternon (Spix, 1824), Klappbrustschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]

Mauremys (Gray, 1869)

Mesoclemmys (Gray, 1873), Krötenkopfschildkröten

Pseudemys (Gray, 1856), Echte Schmuckschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]

Siebenrockiella (Lindholm, 1929)

Staurotypus (Wagler, 1830), Kreuzbrustschildkröten

Sternotherus (Gray, 1825), Moschusschildkröten

Trachemys (Agassiz, 1857), Schmuckschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]


II. Landschildkröten bzw. überwiegend an Land lebende Arten


Chersina (Gray, 1831)

Cuora (Gray, 1856), Scharnierschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]

Geochelone (Fitzinger, 1835)

Geoemyda (Gray, 1834), Zacken-Erdschildkröten

Homopus (Duméril & Bibron, 1834), Flachschildkröten

Kinixys (Bell, 1827)
[/list:u:wfzvxloo]

Malacochersus (Lindholm, 1929), Spaltenschildkröten

Pyxis (Bell, 1827)
[/list:u:wfzvxloo]

Rhinoclemmys (Fitzinger, 1835), Amerikanische Erdschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]

Stigmochelys (Gray, 1873)

Terrapene (Merrem, 1820), Dosenschildkröten
  • Terrapene carolina (Linnaeus, 1758), Carolina Dosenschildkröte
[/list:u:wfzvxloo]
[/list:u:wfzvxloo]
[/list:u:wfzvxloo]

Testudo (Linnaeus, 1758), Eigentliche Landschildkröten
[/list:u:wfzvxloo]
[/list:u:wfzvxloo]



Mithilfe bei dieser Liste:

Wir haben ja inzwischen schon viele interessante Arten zusammenbekommen, es gibt aber noch wesentlich mehr gegeignete. An eurer Mithilfe sind wir deshalb weiterhin sehr interessiert. Damit es einigermaßen aussagekräftig wird, bitte ich euch folgende Punkte zu berücksichtigen (dazu diese Aufstellung am besten einfach kopieren). Gleichzeitig ist diese Liste ein Anhaltspunkt für Anfänger in unserem Hobby, was sie vor dem Kauf bedenken müssen.


  • Deutscher Artname, wissenschaftlicher Artname
    Foto (wenn möglich ausgewachsenes Tier)
    Natürliches Verbreitungsgebiet
    durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
    Aktivitätszeit (Stufen: ganzjährig aktiv - verminderte Aktivitätszeit im Sommer bzw. Winter - Winterstarre)
    Kosten eines Jungtieres
    Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird (Stufen: sehr gut - möglich - schwierig - nahezu unmöglich)
    Verschiedene Bezugsquellen, (z.B. Tierheim, Züchter, Reptilienbörse, Zoohandel)
    Verfügbarkeit (Stufen: gut - gelegentlich/überregional - meist nur mit höherem Aufwand und Wartezeit)
    Biotop (z.B. Gartenteich, Aquarium, Aquaterrarium, Terrarium, Gewächshaus mit oder ohne Freigehege)
    Mindestanforderungen an den Platz, wie du sie als richtig empfindest
    Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis (Winterstarreunterbringung nicht vergessen)
    Futter und seine Beschaffung
    Gruppenhaltung möglich?
    Schutzstatus
    Was gefällt dir so gut an dieser Art, was empfindest du ggfs. als problematisch?
    Weiterführende Information (z.B. Internetseiten, Bücher etc.)


Die Arten dürfen gerne von verschiedenen Usern vorgestellt werden, also mehrfach! So bekommen Interessenten ein facettenreiches Bild, Geschmäcker und Ansichten sind nun mal unterschiedlich. Von Haltungsdiskussionen bitte ich allerdings Abstand zu nehmen, das kann in den entsprechenden Unterforen gemacht werden.



  • [list:wfzvxloo][list:wfzvxloo]Bitte keinen Small Talk in diesem Thread... :daumen:
[/list:u:wfzvxloo][/list:u:wfzvxloo][/list:u:wfzvxloo]



:Turtle Land: :Trutle Land 2: :Turtle Panzer: :schildkroete: :schildkroete_2: :turtles:
 
16.11.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welche Schildkrötenart passt zu mir? . Dort wird jeder fündig!
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

:turtles: :turtles:

Deutscher Namen, wissenschaftlicher Namen:

Europäische Sumpfschildkröte, Emys orbicularis

  • hier die Unterart Emys orbicularis orbicularis



  • Älteres Weibchen der heimischen Unterart


Herkunft
  • Art: Stehende und langsam fließende Gewässer, Asien über Mittel- und Südeuropa bis Nordafrika
    beschriebene Unterart: Mitteleuropa, auch Deutschland und Österreich, in der Schweiz läuft ein Wiederansiedlungsprojekt

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:
  • 15-18 cm, selten über 20 cm

Zeiten von Inaktivität
  • 3-5 Monate Winterstarre

Kosten eines Jungtieres
  • 40-50 €


  • Eine kleine österreichische Sumpfschildkröte (Foto SabineS)


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird
  • sehr gut, ausgewachsene Emys werden häufig gesucht, insbesondere die der heimischen Unterart Emys orbicularis orbicularis

Verschiedene Bezugsquellen
  • Emys sind bei Züchtern und auf Börsen erhältlich, aber sehr selten im Zoohandel. Der Kauf direkt beim Züchter ist zu empfehlen.

Verfügbarkeit
  • Je nach Unterart gut bis gelegentlich bei Züchtern erhältlich, die heimische Genvariante allerdings nur mit höherem Aufwand und Wartezeit

Biotop
  • Als Jungtiere provisorischer kleiner Freilandteich bzw. Aquarium,
    ab 3-4 Jahre ausbruchsicher eingezäunter Gartenteich mit Landteil

Mindestanforderungen an den Platz
  • für eine kleine Gruppe ausgewachsener Sumpfschildkröten ist mindestens 5-10 m² Teichfläche im Garten notwendig

Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis

Jungtiere:
  • Aquarienunterbringung (ca. 300 € bis 500 €): Aquarium 80-100 cm, sehr gute Beleuchtung inkl. UV-B Strahlung (z.B. Lucky Reptile Bright sun), Heizung, Filter, evtl. Kühlschrank für die Starre[/*:m:3vl5jsfq]
  • Freilandunterbringung in einem provisorischen Jungtierteich (ca 50-150 €) + frostsicherer Platz für die Starrezeit, z.B. Kühlschrank[/*:m:3vl5jsfq]

Erwachsene Tiere:
  • Der Aufwand für die Errichtung eines ausbruchsicheren Gartenteiches ist schwer zu schätzen, er hängt zu stark vom handwerklichen Geschick des Gartenbesitzers ab.[/*:m:3vl5jsfq]

Futter und seine Beschaffung:
  • Carnivor (Fleischfresser): die Tiere ernähren sich von Insekten, Würmern, Larven, kleinen Fischchen etc. Das Futter kann ggfs. tiefgefroren oder als Trockenfutter im Zoohandel gekauft werden. Im Gartenteich können die Tiere sich zum Teil selbst ernähren

Gruppenhaltung möglich?
  • Ja, aber nicht mehrere Männchen in der selben Gruppe

Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach der FFH-Richtlinie der EG geschützt. Ähnlich dem Verfahren bei Anhang b Tieren des Bundesartenschutzgesetzes ist ein Erwerb nur mit Herkunftsnachweis legal, darüber hinaus ist die Haltung meldepflichtig.

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?
  • Mich fasziniert es, eine Tierart zu pflegen, die geradezu der Inbegriff für exotische Tiere ist, die aber dennoch bei uns heimisch ist, was allerdings die wenigsten wissen. In einigen Gebieten Deutschlands und Österreichs leben aber noch wilde Populationen. Diese letzten Sumpfschildkröten sind bei uns leider extrem vom Aussterben bedroht. Als Heimtiere kommen sie gut mit unserem Klima zurecht. Man kann ihnen deshalb ganzjährig ein großzügiges Platzangebot zur Verfügung stellen. Selbst in klimatisch weniger begünstigten Lagen Deutschlands ist das noch möglich, wenn man sich Tiere aus dem nördlichen Verbreitungsgebiet zulegt. Das sind neben der heimischen Gen-Variante (Haplotyp II b) vor allem Tiere aus Ostpolen bis Russland. Das einzig Problematische ist die gute Kletterfähigkeit dieser Tiere. Sie erfordert einigen Aufwand bei der Einzäunung des Gartenteiches. Sonst büxen die Tiere unweigerlich früher oder später aus.

Weiterführende Information

Video über wildlebende Emys



CU, A.
 
G

Guest

Gast

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Namen, wissenschaftlicher Namen:

Zackenerdschildkröte, Geoemyda spengleri



Abb. 1 zweijähriges Weibchen


Herkunft:

  • Nord-Vietnam, mittlerer Vietnam, Süd-China

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • 9-13 cm, je nach Herkunft

Aktivitätszeit (Stufen: ganzjährig aktiv verminderte Aktivitätszeit im Sommer bzw. Winter - Winterstarre:

  • 2-3 Monate Winterstarre bei 6-10 Grad

Kosten eines Jungtieres:

  • 150,00 - 200,00 €


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird (Stufen: sehr gut - möglich - schwierig - nahezu unmöglich):

  • dazu kann ich nicht viel sagen, ich glaube aber es handelt sich hierbei um eine gesuchte Art und einen neuen Halter zu finden, dürfte nicht schwierig sein


Verschiedene Bezugsquellen, (z.B. Tierheim, Züchter, Reptilienbörse, Zoohandel)

  • Der Kauf direkt beim Züchter ist zu empfehlen. In Zoohandlungen oder auf Börsen habe ich diese Art bisher noch nicht gesehen


Verfügbarkeit (Stufen: gut - gelegentlich/überregional - meist nur mit höherem Aufwand und Wartezeit):

  • Einige Züchter haben wohl immer einige Jungtiere, die sie abgeben. Meine spengleri konnte ich ohne große Wartezeit von einer Züchterin aus Coburg übernehmen.

Biotop (z.B. Gartenteich, Aquarium, Aquaterrarium, Terrarium, Gewächshaus mit oder ohne Freigehege):

  • Terrarium, Bodengrund: eine Schicht Blähton als Drainage, darüber 15 cm Walderde, Laub und Moos, Bepflanzung: Frauenharnfarn, Feigenblattarten, Grüner Farn, Birkenfeige. Wasserschale ist unbedingt erforderlich, so groß, dass das Tier komplett reinpasst, um diese Wasserschale einige Moospolster legen, hält das Wasser etwas sauberer und dient gleichzeit als Feuchtigkeitsspeicher.

Mindestanforderungen an den Platz

  • 100x60x40 (aber auch hier gilt, je größer desto besser)

Futter und seine Beschaffung:

  • Geoemyda spengleri ernährt sich überwiegend carnivor: Regenwürmer, Heimchen, Heuschrecken, Schnecken, einmal pro Monat eine Babymaus. Einige Tiere nehmen auch Obst an (meine nicht).


    Abb. 2 Regenwürmer, lecker!

Gruppenhaltung möglich?:

  • Einzelhaltung


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Es handelt sich um eine wunderschöne Sumpfschildkröte. Sie bei der Jagd zu beobachten, ist ein Erlebnis. Sie ist schnell und wendig. Aufgrund der geringen Größe ist diese Art gut in einem Terrarium zu pflegen. Mein Weibchen hat sehr schnell die Scheu vor mir verloren und bleibt ruhig liegen, auch wenn ich mal im Terrarium hantieren muss.
    Ein wenig Sorge bereitete mir die Luftfeuchtigkeit, da ich jedoch ein oben geschlossenen Terrarium habe, reicht es durchaus zweimal am Tag kräftig zu sprühen. Demnächst werde ich wohl auf eine Beregnungsanlage umstellen.
    Alles in allem gestaltete sich die Haltung der spengleri nicht so schwierig, wie anfangs von mir befürchtet.


Weiterführende Information (z.B. Internetseiten, Bücher etc.)

Ingo Schaefer: Zackenerdschildkröte
Natur und Tier Verlag

http://www.chelydra.de/pageID_8839605.html

http://www.zierschildkroete.de/pages/haltung-verschiedener-arten/zacken-erdschildkroeten-geoemyda-spengleri.php


Barbara
 
zippo

zippo

Beiträge
1.335
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name
Rotwangenklappschildkröte, Rotkopfklappschildkröte
(Kinosternon cruentatum/Kinosternon scorpioides cruentatum)


Foto (zweijähriges Männchen)


Turtle by designladen.com, on Flickr


Natürliches Verbreitungsgebiet
Küstengebiete Mittelamerikas.


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
12-15cm, selten auch größer.


Aktivitätszeit
  • Im Aquarium: ganzjährig aktiv.[/*:m:2xksq4rz]
  • im natürlichen Habitat: Trockenruhe im Winter/Frühjahr möglich.[/*:m:2xksq4rz]


Kosten eines Jungtieres
ab ca 40 €.


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
Sehr gut.


Verschiedene Bezugsquellen
  • Tierheim (eher seltener), Züchter, Reptilienbörse, Kleinanzeigen.[/*:m:2xksq4rz]
  • Der Kauf im Zoohandel wird nicht empfohlen, da es sich oft um Importtiere handelt.[/*:m:2xksq4rz]


Verfügbarkeit
Wartezeiten bzw. längere Fahrten müssen in Kauf genommen werden.


Biotop
  • Haltung nur im Haus im Aquaterrarium/Zimmerteich möglich. [/*:m:2xksq4rz]
  • Möglichst großer Wasserteil mit vielen Wasserpflanzen, Kletter- und Versteckmöglichkeiten. [/*:m:2xksq4rz]
  • Strukturrückwand. [/*:m:2xksq4rz]
  • Sandiger Bodengrund.[/*:m:2xksq4rz]
  • 100% trockener Landteil mit Möglichkeit zum Sonnenbad unter der UV-Lampe. Landteil darf gerne auch sandig, bepflanzt und mit Klettermöglichkeiten sein.[/*:m:2xksq4rz]
  • Ei-Ablageplatz für Weibchen.[/*:m:2xksq4rz]

Mindestanforderungen an den Platz
Mindestens (!) 100x50cm Schwimmfläche – je größer desto besser!


Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis.
  • Filter (Hamburger Mattenfilter empfohlen), [/*:m:2xksq4rz]
  • Sonnenlampe (Lucky Reptile Bright Sun UV 70W empfohlen), [/*:m:2xksq4rz]
  • Pflanzenbeleuchtung, [/*:m:2xksq4rz]
  • Wasserheizung. [/*:m:2xksq4rz]
Mit Willen zum Basteln ab etwa 100 €.


Futter und seine Beschaffung
Frostfutter, Trockenfutter, Lebendfutter (Larven, Würmer, Insekten, Krebse, Schnecken etc.), Wasserpflanzen nur gelegentlich.
Im Zoohandel und/oder eigene Futterzucht.
Es darf auf keinen Fall nur Trockenfutter verfüttert werden!


Gruppenhaltung möglich?
Generell eher unverträglich. Nur bei sehr großem Becken und vielen Versteckmöglichkeiten kann eine Gruppenhaltung versucht werden (ohne Garantie!).


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

Gefällt:
  • attraktiv[/*:m:2xksq4rz]
  • lebhaft[/*:m:2xksq4rz]
  • eher geringe Endgröße[/*:m:2xksq4rz]
  • tagaktiv[/*:m:2xksq4rz]
  • keine Winterruhe[/*:m:2xksq4rz]
  • problemloser Fresser[/*:m:2xksq4rz]
  • keine Meldepflicht/Herkunftsnachweis[/*:m:2xksq4rz]
  • Verträglichkeit mit vielen Pflanzenarten und manchen tropischen Fischen oder Zwerggarnelen.[/*:m:2xksq4rz]

Ggfs. problematisch:
  • Hohe Stromkosten wegen ganzjährigem tropischem Klima und ganzjähriger Sonnensimulation.[/*:m:2xksq4rz]
  • Eher aggressive Art.[/*:m:2xksq4rz]
  • Überfütterungsgefahr wegen extremer Gefräßigkeit.[/*:m:2xksq4rz]
  • Keine Außenhaltung möglich.[/*:m:2xksq4rz]
  • Hält sich ca 90% der Zeit im Wasser auf.[/*:m:2xksq4rz]


Weiterführende Information
 
U

Uni1

Beiträge
645
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name

Gewöhnliche Moschusschildkröte
(Sternotherus odoratus)


Foto (dreijähriges Weibchen)


land2 von toidi85 auf Flickr


Natürliches Verbreitungsgebiet
Ostküste Nordamerikas.


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
8-12cm.


Aktivitätszeit
  • Im Aquarium: Februar bis November.[/*:m:1yaqib60]
  • im natürlichen Habitat: je nach Herkunftsgebiet unterschiedlich. Populationen im südlichen Verbreitungsgebiet (Florida) teilweise auch ganzjährig aktiv.[/*:m:1yaqib60]


Kosten eines Jungtieres
zwischen 20 und 40€.


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
Gut.


Verschiedene Bezugsquellen
  • Tierheim (eher seltener), Züchter, Reptilienbörse, Kleinanzeigen.[/*:m:1yaqib60]
  • Der Kauf im Zoohandel wird nicht empfohlen, da es sich fast immer um Importtiere handelt, die bereits geschwächt und krank sind.[/*:m:1yaqib60]


Verfügbarkeit
Die Art wird sehr häufig in Deutschland gehalten und nachgezogen, die Nachzucht/Inkubation ist unproblematisch, Jungtiere sind deshalb gut verfügbar.


Biotop
  • Haltung sowohl im Aquaterrarium als auch im Zimmer- oder Außenteich möglich. [/*:m:1yaqib60]
  • Aquarium: Möglichst großer Wasserteil mit vielen Wasserpflanzen, Kletter- und Versteckmöglichkeiten. [/*:m:1yaqib60]
  • Strukturrückwand. [/*:m:1yaqib60]
  • Sandiger Bodengrund.[/*:m:1yaqib60]
  • 100% trockener Landteil mit Möglichkeit zum Sonnenbad unter einer Spotlampe. Landteil darf gerne auch sandig, bepflanzt und mit Klettermöglichkeiten sein. Der Aufgang zum Landteil sollte einfach zu bewältigen und der Landteil ggf. auch Sichtgeschützt sein, damit er angenommen wird.[/*:m:1yaqib60]
  • Ei-Ablageplatz für Weibchen. Das Substrat muss grabefähig sein, es empfiehlt sich ein Gemisch aus Sand/Erde oder Sand/Kokosfaser. Das Substrat muss dabei so tief sein wie das größe Weibchen lang ist[/*:m:1yaqib60]
  • Haltung im Außenteich von Mai bis September möglich. Der sollte allerdings gegen den Ausbruch der Schildkröte und gegen den Einbruch durch Fressfeinde geschützt sein. Wahrscheinlich wird man die Schildkröten im Außenteich fast nie zu Gesicht bekommen und es könnte (je nach Teichgröße) problamtisch werden, sie zur kontrollierten Überwinterung wieder herauszufischen. Eine ungeschützte Überwinterung im Teich ist nicht zu empfehlen und kann tödlich enden![/*:m:1yaqib60]


Mindestanforderungen an den Platz
Mindestens 100x40cm Schwimmfläche für ein ausgewachsenes Tier – je größer desto besser! Der Wasserstand kann nach einer Eingewöhnung so hoch gesetzt werden, wie es möglich ist.


Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis.

  • Vorüberlegung: Es ist sehr viel günstiger, sich sofort Aquarium und Technik für die Endgröße des Tieres anzuschaffen als jedes Jahr viel Geld für neue Sachen rauszuwerfen. Preis für das Aquarium
  • Aquarium: Mindestmaß 100x40. Gebraucht eventuell geschenkt bei Selbstabholung, neu etwa 100€[/*:m:1yaqib60]
  • Filter: Hamburger Mattenfilter empfohlen. Selbstbau, Materialkosten etwa 15-25€, je nach Pumpe. Alternativ Außenfilter, ab ca. 70€[/*:m:1yaqib60]
  • Sonnenlampe: 40w Spot aus dem Baumarkt, so angebracht dass 40° im Lichtkegel erreicht werden, am besten ausgerichtet auf den Übergang zwischen Land und Wasser, kostet etwa. 5-10€; Optimallösung: Lucky Reptile Bright Sun UV 50w mit EVG (HQI-Lampe mit UVB-Anteil), Kostenpunkt etwa 110€[/*:m:1yaqib60]
  • Pflanzenbeleuchtung: (Vollspektrum) Neonröhre, 20-30€[/*:m:1yaqib60]
  • ggf. Kühlschrank (ohne Eisfach!) zur Überwinterung, neu etwa 120€[/*:m:1yaqib60]
  • ggf. UT 200 zur Steuerung des Kühlschranks, eta 40€[/*:m:1yaqib60]
  • Kühlschrank und UT200 entfallen, wenn ein frostfreier Keller zur Verfügung steht, in dem Temperaturen zwischen 5 und 10° und Dunkelheit herrschen.[/*:m:1yaqib60]
  • Es fallen weitere Kosten an für die Einrichtung des Aquariums, z.b. Strukturrückwand, Wurzeln, Steine, Sand, Pflanzen, Kork...[/*:m:1yaqib60]

Je nach Gegebenheiten und Geschick schon ab 50€. Bei schlechten Voraussetzungen bis zu 500€


Futter und seine Beschaffung
Frostfutter, Schnecken, Trockenfutter (z.B. getrocknete Bachflohkrebse), Schildkrötenpudding, Lebendfutter (Larven, Würmer, Insekten, Krebse, Fische etc.), Wasserpflanzen (müssen eh immer vorhanden sein) werden gelegentlich gefressen (z.b. Wasserpest, Hornkraut, Valisnerien).
Im Zoohandel und/oder eigene Futterzucht.
Es darf auf keinen Fall nur Trockenfutter verfüttert werden. Auf Futtersticks sollte verzichtet werden.


Beliebte Speise: Rote Mückenlarven

Gruppenhaltung möglich?
Gruppenghaltung kann unter Umständen bei reinen Weibchengruppen oder einer Gruppe mit einem Männchen und mehreren Weibchen funktionieren. Dazu benötigt man viel Platz und eine gute Strukturierung, unter anderem ausreichend Versteckmöglichkeiten und Flachwasserbereiche. Gruppenhaltung kann von heute auf morgen nicht mehr funktionieren, auch nach mehreren Jahren. Dann müssen die Tiere sofort und für immer getrennt werden, d.h. man muss das komplette Equipment noch einmal (oder mehreren Tieren auch dreimal, viermal etc. anschaffen). Man sollte nur Gruppenhaltung versuchen, wenn man sich dessen bewusst ist und sehr viel Platz und Geld hat. Gerade Anfängern sei die Einzelhaltung sehr empfohlen. Die Vergesellschaftung mehrerer Männchen klappt übrigens so gut wie nie, auch von der Vergesellschaftung mit anderen Arten sei dringend abgeraten.


An Land herrscht immer Waffenstillstand. Aber im Wasser ist Gruppenhaltung oft problematisch

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

Gefällt:
  • attraktiv[/*:m:1yaqib60]
  • lebhaft[/*:m:1yaqib60]
  • geringe Endgröße[/*:m:1yaqib60]
  • werden schnell zutraulich[/*:m:1yaqib60]
  • sehr robust[/*:m:1yaqib60]
  • Becken kann schön bepflanzt werden[/*:m:1yaqib60]
  • braucht keine Wasserheizung und nicht zwangsläufig eine aufwendige Beleuchtung[/*:m:1yaqib60]
  • problemloser Fresser[/*:m:1yaqib60]
  • keine Meldepflicht/Herkunftsnachweis[/*:m:1yaqib60]
  • Verträglichkeit mit Zwerggarnelen und Fischen.[/*:m:1yaqib60]


Moschusschildkröten werden schnell zutraulich und fixiert auf den Menschen

Ggfs. problematisch:
  • muss überwintert werden[/*:m:1yaqib60]
  • kann einen übelriechenden Moschusgeruch absondern, wenn man sie zum wiegen und messen in die Hand nimmt.[/*:m:1yaqib60]
  • Überfütterungsgefahr wegen extremer Gefräßigkeit.[/*:m:1yaqib60]
  • Hält sich ca 95% der Zeit im Wasser auf.[/*:m:1yaqib60]


Weiterführende Information
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

1. Deutscher Name, wissenschaftlicher Name

Östliche Dosenschildkröte (Terrapene carolina carolina)

(im Auftrag von Irmi J.-H.)





2. Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Östliche USA, von Georgia bis ins südliche Maine

3. durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • ca. 15 cm


4. Aktivitätszeit
  • 3 Monate Winterstarre


Die Punkte 5-13 sind identisch bei allen Unterarten von Terrapene carolina

  • [list:2m40p4pf]
    5. Kosten eines Jungtieres
    [list:2m40p4pf]zwischen 150 und 200€

6. Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
  • Gut

7. Verschiedene Bezugsquellen
  • private Züchter

8. Verfügbarkeit
  • selten, daher mit Aufwand und Wartezeit

9. Biotop/Mindestanforderungen an den Platz
  • Terrarium 150x80x50, im Sommer Außenhaltung mit Gewächshaus erforderlich

10. Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • übersteigt 1000 €

11. Futter und seine Beschaffung
  • Omnivor (Allesfresser): Asseln, Spinnen, Käfer, Heimchen, Regenwürmer, Schnecken, Mäuse, dazu pflanzliche Nahrung wie Wildkräuter und Beerenobst

12. Gruppenhaltung möglich?
  • Einzelhaltung für Männchen, Weibchen können zusammen gehalten werden

13. Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach WA II, EG B und BG b streng geschützt, das heißt ein Erwerb ist nur mit Herkunftsnachweis legal, darüber hinaus ist die Haltung meldepflichtig
[/list:u:2m40p4pf][/list:u:2m40p4pf]


14. Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Pluspunkte:
  • traumhaft schöne Tiere[/*:m:2m40p4pf]
  • interessantes Verhalten[/*:m:2m40p4pf]
  • kommen gut mit unserem Klima zurecht[/*:m:2m40p4pf]
  • Sonnenanbeter und begnadete Jäger[/*:m:2m40p4pf]

  • Ggfs. problematisch:
  • Aufzucht der Schlüpflinge[/*:m:2m40p4pf]

  • 15. Weiterführende Information


Zur Unterart:[/list:u:2m40p4pf]

Video aus dem Verbreitungsgebiet
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name

Afrikanische Schnabelbrustschildkröte, Chersina angulata

(im Auftrag von Irmi J.-H.)



  • Männliche Chersina angulata, das namensgebende Schnabelbrustschild ist gut zu sehen


Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Südliches Namibia, westliches und südliches Südafrika

Durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • Weibchen 16 bis 18cm cm, Männchen etwas größer

Aktivitätszeit
  • Ganzjährig aktiv, ggfs. verminderte Aktivitätsphase im Winter

Kosten eines Jungtieres
  • 600 bis 800€


  • Ein Schlüpfling nascht an einem Tradeskantienblatt


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
  • Sehr gut

Verschiedene Bezugsquellen
  • Züchter

Verfügbarkeit
  • selten, daher mit höherem Aufwand und Wartezeit

Biotop
  • Winter: großes Terrarium oder Wintergarten
    Sommer: Gewächshaus mit Freigehege

Mindestanforderungen an den Platz
  • Freigehege mindestens 10 m²

Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis.
  • beheizbares Gewächshaus, Innenterrarium, sehr gute Beleuchtung inklusive UV-B Versorgung, Kosten: übersteigen 1000 €

Futter und seine Beschaffung
  • Herbivor: Wildkräuter und Blüten, Sukkulenten, Kräuterheu

Gruppenhaltung möglich?
  • Einzelhaltung bei Männchen zwingend erforderlich, Weibchen können gemeinsam gehalten werden

Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach WA II, EG B und BG b streng geschützt, das heißt ein Erwerb ist nur mit Herkunftsnachweis legal, darüberhinaus ist die Haltung meldepflichtig

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Pluspunkte:
  • sehr schöne, relativ klein bleibende Art[/*:m:1sgewen9]
  • interessantes Verhalten [/*:m:1sgewen9]
  • immer aktiv, [/*:m:1sgewen9]
  • hält ihre Umgebung im Blick, sehr aufmerksam[/*:m:1sgewen9]

  • Ggfs. problematisch:
  • neigt zu Durchfallerkrankungen, [/*:m:1sgewen9]
  • Futterbeschaffung in den Wintermonaten[/*:m:1sgewen9]


Weiterführende Information

Video aus dem Zoo Prag
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?


  • Deutscher Artname, wissenschaftlicher Artname

    [list:r4117byl]Gesägte Flachschildkröte, Homopus signatus


Geschlechtsreifes Männchen, ca 70 g
[/list:u:r4117byl]


Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Namaqualand (Sukkulenten-Karoo), Südafrika

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • 7-10 cm, Weibchen größer als Männchen

Aktivitätszeit
  • ganzjährig aktiv, aber mit verminderter Aktivitätsphase im Winter, und bei Gewächshausunterbringung ggfs. mit einer kurzen Ruhephase während der heißesten Jahreszeit

Kosten eines Jungtieres
  • Verhandlunsgsache

Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird
  • Sehr gut

Bezugsquellen
  • Es existieren europaweit nur eine handvoll privater Züchter, daher nur mit viel Glück, Aufwand und meist sehr langer Wartezeit erhältlich

Biotop
  • Sommer: Gewächshaus, felsig-sandige Freianlage mit Sukkulentenbepflanzung,
    Winter: Halbwüsten-Terrarium mit zeitweise hoher Luftfeuchtigkeit bei trockenem Boden

Mindestanforderungen an den Platz
  • ab 150 x 50 cm

Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • Gewächshaus und Terrarium, allseitiger Katzen- und Rattenschutz, Heizkabel, sehr gute Beleuchtung, UV-B emittierende Halogenmetalldampflampe und Leuchtstoffröhren, Kosten übersteigen 1000 € meist deutlich

Futter und seine Beschaffung
  • Herbivor, Wildkräuter, Blüten, Sukkulenten, Kräuter- und Blütenheu, Futterbeschaffung im Winter aufwändig

Gruppenhaltung möglich?
  • Einzelhaltung

Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach Anhang b des Bundesartenschutzgesetzes geschützt. Erwerb nur mit Herkunftsnachweis, die Haltung ist meldepflichtig.

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

Pluspunkte:
  • Diese wunderschönen Winzlinge sind der absolute Traum für Terrarienfreunde, unter anderem weil man ihnen aufgrund ihrer geringen Größe auch im Haus ein attraktives Wüstenbiotop mit Sukkulenten-Bepflanzung schaffen kann. Trotzdem profitieren auch diese Kerlchen im Sommer sehr von einem mehrmonatigen Freiluftaufenthalt.[/*:m:r4117byl]



Ggfs. nachteilig:
  • Äußerst geringe Verfügbarkeit[/*:m:r4117byl]


Weiterführende Information

Video aus dem Zoo Prag

:Trutle Land 2: :Trutle Land 2:
 
S

SabineS

Beiträge
1.519
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Artname, wissenschaftlicher Artname

Griechische Landschildkröte, Testudo hermanni
  • Unterart: Testudo hermanni boettgeri, var. hercegovinensis ("Dalmatinische Landschildkröte")


    Adultes Männchen, 680g schwer und 14,5cm groß (SCL)


Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Etwa von der Kvarner-Bucht in der nordöstlichen Adria über einen schmalen Streifen entlang der kroatischen Adriaküste bis zur Bucht von Kotor in Montenegro, landeinwärts im Süden bis ca. Mostar (Herzegowina).

    Namensgebend sind die Region Dalmatien im südlichen Kroatien (ca. Zadar bis Dubrovnik) bzw. die Herzegowina im Süden des heutigen Bosnien und Herzegowina.


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • Männchen ca. 600 bis 800 Gramm, Weibchen ca. 700 bis 1300 Gramm, vereinzelt auch deutlich größer (SCL über 20cm)


Aktivitätszeit
  • 3-5 Monate Winterstarre


Kosten eines Jungtieres
  • ca. 80 Euro


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird
  • Bei (semi-)adulten Weibchen gut, bei Männchen eher schwieriger


Verschiedene Bezugsquellen
  • Züchter, ggfs. Tierheim


Verfügbarkeit
  • Es gibt - insbesondere in Österreich - vergleichsweise wenige Züchter dieser Lokalform, längere Anfahrtswege sollte man daher einplanen; semi-adulte Tiere muss man länger suchen, adulte Weibchen findet man selten. Ob es auch für Jungtiere Wartezeiten gibt, weiß ich nicht.


Biotop
  • Sonnenexponiertes Freigehege mit geeignetem Frühbeet oder Gewächshaus


Mindestanforderungen an den Platz
  • Üblicherweise wird für griechische Landschildkröten eine Gehegegröße mit mindestens 10-15qm pro adultem Tier empfohlen. Zusätzlich sollte jedem adulten Tier ausreichend Platz im Frühbeet/Gewächshaus zur Verfügung stehen.


Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • Für die komplette Erstausstattung für ein oder mehrere Jungtier(e) sollte man zumindest 300 Euro (ohne Tiere) einplanen, wenn die Winterstarre in einem separaten Kühlschrank durchgeführt werden soll, entsprechend mehr. Mein 2qm großes Frühbeet inkl. automatischem Öffner, Fundament und Stromanschluss hat insgesamt etwa 900 Euro und viele Stunden Arbeit gekostet, die Umzäunung, Strukturierung und Bepflanzung des Freigeheges bislang vermutlich auch mehrere hundert Euro.

    Zusätzlich habe ich u.a. folgende (technische) Hilfsmittelchen im Einsatz: Digitalwaage (ca. 20 Euro), Messschieber (ca. 5 Euro), Universalthermostat UT200 (ca. 40 Euro), Deckelheizung/Heizkabel (ca. 30 Euro), Thermometer, Funk-Wetterstation;


Futter und seine Beschaffung



  • Griechische Landschildkröten ernähren sich überwiegend herbivor. Wildkräuter können direkt im Freigehege bzw. Garten angepflanzt werden, darüber hinaus ist die Beschaffung bei einem Spaziergang relativ einfach, wenig zeitaufwändig und kostenlos. Frisches Wasser und Kalkergänzung (Sepiaschulp, Algenkalk und dergleichen) sollten jederzeit zur Verfügung stehen.





Gruppenhaltung möglich?
  • Bei Jungtieren und Weibchen stehen die Chancen ganz gut, wenn jedoch schon absehbar ist, dass der Platz für ein Freigehege begrenzt ist, sollte man von einem Kauf mehrerer Jungtiere absehen. Ob eine gemeinsame Haltung von (semi-)adulten Weibchen und Männchen der gleichen Lokalform möglich ist, hängt u.a. vom verfügbaren Platz, den Rückzugsmöglichkeiten und dem Temperament des Männchens ab, eine zeitweise bis permanente Trennung kann jedoch jederzeit notwendig werden. Die gemeinsame Haltung von zwei oder mehreren Männchen klappt ab Einsatz der Geschlechtsreife wohl eher nur in Ausnahmefällen.


Schutzstatus
  • Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen - Anhang II[/*:m:25pa3g6t]
  • EU-Artenschutzverordnung - Anhang A[/*:m:25pa3g6t]

  • Der Erwerb ist innerhalb der EU nur mit Vermarktungsgenehmigung ("EU-Bescheinigung") legal, die Haltung ist meldepflichtig, ggfs. ist das Freigehege anzeige- oder genehmigungspflichtig.


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?
  • Für mich gibt es kaum etwas Schöneres und (Ent-)Spannenderes, ins Schildkrötengehege zu gehen und darauf zu warten, einem meiner Tiere zu begegnen. Diese archaisch anmutenden, instinktgesteuerten Tiere sind in - Theorie und Praxis - absolut faszinierend, in klimatisch begünstigten Regionen auch ohne (übermäßigen) technischen Aufwand gut aufgehoben und man kann ihnen - verglichen mit anderen Arten - meist relativ leicht großzügige Bereiche zur Verfügung stellen. Außerdem erlebt man selbst die jahreszeitlichen Veränderungen wohl bei keinem anderen Haustier derart bewusst. Und während der Winterstarre kann man sicht getrost auch selbst eine Auszeit gönnen und in den Urlaub fahren, ohne Angst haben zu müssen, irgendetwas zu verpassen...
  • Ev. problematisch: Höckerbildung bei Jungtieren, mit dieser Thematik sollte man sich bereits vor dem Kauf auseinander setzen[/*:m:25pa3g6t]


Sonstiges
  • Griechische Landschildkröten haben in Gefangenschaft eine sehr hohe Lebenserwartung, man sollte daher vor der Anschaffung gründlich darüber nachdenken, ob man sicher sein kann, ihren Ansprüchen nicht nur in den nächsten 5, sondern eher 50 Jahren gerecht werden zu können.
    [/*:m:25pa3g6t]
  • Fachkundige und erfahrene TierärztInnen findet man meist nur in größeren Städten, längere Anfahrtswege (eine Stunde aufwärts) sollte man daher einplanen. [/*:m:25pa3g6t]


Weiterführende Information


-Sabine
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Artname, wissenschaftlicher Artname

Hinterindische Scharnierschildkröte, Cuora galbinifrons galbinifrons

(im Auftrag eines Halters dieser Art)





Natürliches Verbreitungsgebiet

  • Vegetationsreiche feuchte Bergwälder, Süd-China, auf der Insel Hainan, Nord-Vietnam


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart

  • 16 bis 19 cm, selten bis 22 cm


Aktivitätszeit

  • Je nach Wetter ab Mai im Freigehege bis zum Frostbeginn. Die Tiere halten dort im Herbst ihre Winterruhe. Dann Terrariumhaltung


Kosten eines Jungtieres

  • Ab 300 €


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird (Stufen: sehr gut - möglich - schwierig - nahezu unmöglich)

  • Sehr gut


Verschiedene Bezugsquellen

  • Züchter


Verfügbarkeit (Stufen: gut - gelegentlich/überregional - meist nur mit höherem Aufwand und Wartezeit)

  • selten, meist nur mit höheren Aufwand und Wartezeit, noch sehr wenige Zuchterfolge


Biotop (z.B. Gartenteich, Aquarium, Aquaterrarium, Terrarium, Gewächshaus mit oder ohne Freigehege)

  • Terrarium und Freigehege. Gut bepflanzt, viele Versteckmöglichkeiten, Wurzeln und Korkröhren
    Im Terrarium (Waldterrarium) hoher Bodengrund, Waldboden, Laub, Moos
    Strahlungswärme (Spottstrahler 40 bis 60 W) nicht zu helle Grundbeleuchtung, über den Pflanzen habe ich Energiesparlampen, bei Jungtieren mit UVB Anteil

    Evtl. Heizmatte/Heizkabel an der Terrariumrückwand oder Decke um Tagsüber eine Grundwärme von 24°C bis 26°C zu bekommen, nachts kälter ca.20°C

    Freigehege mit sicherer Umzäunung, die Tiere klettern sehr gut. Sie lieben einen (kleinen), flachen Teich mit Bepflanzung und guter Deckung.


Mindestanforderungen an den Platz


  • Terrarium ab 1 qm


Futter und seine Beschaffung

  • Würmer, Schnecken, Babymäuse, kleine Fische und Krebse, wenig weiches Obst und Beeren, selbstgemachter Schildkrötenpudding, Frostfutter


Gruppenhaltung möglich?

  • Einzelhaltung im Terrarium. Im Freigehege um 10qm ist eine kleine Gruppe möglich, muss aber beobachtet werden, auch Weibchen können untereinander unverträglich sein. Männliche Tiere sind untereinander unverträglich und müssen getrennt gehalten werden.


Schutzstatus

  • Die Tiere sind nach WA II streng geschützt, ein Erwerb ist nur mit Herkunftsnachweis- Zuchtbescheinigung legal, die Haltung ist meldepflichtig


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Es sind wunderschöne Tiere. Die Färbung und Zeichnung des Panzers und Weichteile sind für jedes Tier sehr variabel. Einige Tiere weisen unterschiedliche Brauntöne auf, andere sind sehr farbig mit Orange- und Rottönen. Die Augen sind sehr beeindruckend. Es sind eher ruhige Tiere, die oft mehrere Tage versteckt bleiben. Sie sonnen sich meistens versteckter zwischen Pflanzen, beobachten so mit ausgestreckten Hals ihre Umgebung. Man muss schon mit den Augen suchen, um sie zu entdecken,…ein toller Anblick. Die Tiere sind eher etwas für den geduldigen Beobachter/Halter.
    Cuora galbinifrons gelten als sehr stressanfällig. Frühere Wildfänge, die gut beim Halter eingewöhnt sind, gehen bei Ortswechsel oftmals für einige Zeit schlecht bis sehr schlecht ans Futter. Nachzuchten sind da unproblematischer, mit erworbenen Tieren hatte ich nie Probleme


Weiterführende Information

http://www.clemmys.de
http://www.isv.or.at/schildkroeten/c_galbinifrons/cuora_galbinifrons.htm

Asiatische Sumpfschildkröten von Maik Schilde
Marginata Nr.17, April/Mai 2008
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

1. Deutscher Name, wissenschaftlicher Name

Florida Dosenschildkröte, Terrapene carolina bauri

(im Auftrag von Irmi J.-H.)





2. Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Florida und Südspitze von Georgia

3. durchschnittliche Endgröße der Unterart
  • ca. 12-15 cm

4. Aktivitätszeit
  • ganzjährig aktiv


Die Punkte 5-13 sind identisch bei allen Unterarten von Terrapene carolina

  • [list:35uazl75]
    5. Kosten eines Jungtieres
    [list:35uazl75]zwischen 150 und 200€

6. Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
  • Gut

7. Verschiedene Bezugsquellen
  • private Züchter

8. Verfügbarkeit
  • selten, daher mit Aufwand und Wartezeit

9. Biotop/Mindestanforderungen an den Platz
  • Terrarium 150x80x50, im Sommer Außenhaltung mit Gewächshaus erforderlich

10. Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • übersteigt 1000 €

11. Futter und seine Beschaffung
  • Omnivor (Allesfresser): Asseln, Spinnen, Käfer, Heimchen, Regenwürmer, Schnecken, Mäuse, dazu pflanzliche Nahrung wie Wildkräuter und Beerenobst

12. Gruppenhaltung möglich?
  • Einzelhaltung für Männchen, Weibchen können zusammen gehalten werden

13. Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach WA II, EG B und BG b streng geschützt, das heißt ein Erwerb ist nur mit Herkunftsnachweis legal, darüber hinaus ist die Haltung meldepflichtig
[/list:u:35uazl75][/list:u:35uazl75]


14. Was gefällt euch so gut an dieser Art/Unterart, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Pluspunkte:
  • traumhaft schöne Tiere[/*:m:35uazl75]
  • ganzjährig aktiv[/*:m:35uazl75]
  • Bauris sind die Clowns der Terrapene, sie lieben es, auf Aussichtspunkten, wie Wurzeln oder Steinen zu sitzen, um ihre Umgebung zu beobachten. Ihren Halter erkennen sie sofort und erwarten augenblicklich einen Leckerbissen.[/*:m:35uazl75]

  • Ggfs. problematisch:
  • Aufzucht der Schlüpflinge[/*:m:35uazl75]

15. Weiterführende Information

Zur Art:

Zur Unterart:
Terrapene Spezial - Radiata 15 (4), 2006, DGHT
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

1. Deutscher Name, wissenschaftlicher Name

Dreizehen-Dosenschildkröte, Terrapene carolina triungis

(im Auftrag von Irmi J.-H.)





2. Natürliches Verbreitungsgebiet
  • Feuchte Wiesen und lichte Waldgebiete im mittleren Südwesten der USA

3. durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • ca. 10-12 cm

4. Aktivitätszeit
  • kurze Winterstarre möglich


Die Punkte 5-13 sind identisch bei allen Unterarten von Terrapene carolina

  • [list:1e6u42iz]
    5. Kosten eines Jungtieres
    [list:1e6u42iz]zwischen 150 und 200€

6. Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird.
  • Gut

7. Verschiedene Bezugsquellen
  • private Züchter

8. Verfügbarkeit
  • selten, daher mit Aufwand und Wartezeit

9. Biotop/Mindestanforderungen an den Platz
  • Feuchtes Terrarium 150x80x50, zeitweise Außenhaltung mit Gewächshaus erforderlich,

10. Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • übersteigt 1000 €

11. Futter und seine Beschaffung
  • Omnivor (Allesfresser): Asseln, Spinnen, Käfer, Heimchen, Regenwürmer, Schnecken, Mäuse, dazu pflanzliche Nahrung wie Wildkräuter und Beerenobst

12. Gruppenhaltung möglich?
  • Einzelhaltung für Männchen, Weibchen können zusammen gehalten werden

13. Schutzstatus
  • Die Tiere sind nach WA II, EG B und BG b streng geschützt, das heißt ein Erwerb ist nur mit Herkunftsnachweis legal, darüberhinaus ist die Haltung meldepflichtig
[/list:u:1e6u42iz][/list:u:1e6u42iz]


14. Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Pluspunkte:
  • Triunguis sind die pflegeleichtesten Terrapene, die auch mal einen Fehler verzeihen und insofern für Anfänger sehr geeignet sind.[/*:m:1e6u42iz]
  • relativ kleine Dosenschildkröte[/*:m:1e6u42iz]

  • Ggfs. problematisch:
  • Aufzucht der Schlüpflinge[/*:m:1e6u42iz]


15. Weiterführende Information
Terrapene Spezial - Radiata 15 (4), 2006, DGHT

Zur Unterart:
[/list:u:1e6u42iz]

Video aus dem Verbreitungsgebiet
 
J

Jutta

Beiträge
10.594
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Spaltenschildkröte, Malacochersus tornieri, Pancake tortoise, Soft-shell Tortoise

[attachment=0:11b8xdi9]beispiel.jpg[/attachment:11b8xdi9]

Natürliches Verbreitungsgebiet
Ostafrika- südl. Kenia bis Nord- u. Zentraltansania, nördl. Zambia

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
bis ca. 18-20 cm, Männchen etwa 16cm

Aktivitätszeit
Ganzjährig aktiv

Kosten eines Jungtieres
ab ca. 250 Euro

Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit
Sehr gut

Verschiedene Bezugsquellen
Züchter, Anzeigenseiten I-net

Verfügbarkeit
vereinzelte Angebote für ältere Tiere, Wartezeit für NZ

Biotop
Terrarium mit sandigem Boden und Felsspalten (Achtung: gut fixieren, die Tiere klettern und drücken sonst schon mal die Steine auseinander!), Freiland möglich in warmen Sommermonaten mit hochwertigem Frühbeet oder Gewächshaus

Mindestanforderungen an den Platz, wie du sie als richtig empfindest
1,2 Malacochersus auf 160 x 80cm Grundfläche, gerne größer.

Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
Helle Beleuchtung und gute UV Versorgung, Terrarium Preis je nach handwerklichen Geschick-> Selbstbau oder lieber fertig gekauft zwischen 50 und 500 Euro. Beleuchtung etwa 100-200 Euro. Preis für evtl.m Freilandaufenthalt und Frühbeet 300 Euro bis......

Futter und seine Beschaffung
Wildkräuter, Blüten, Sukkulenten (Achtung: Wildkräuter im Sommer für den Winter trocknen!)

Gruppenhaltung möglich?
Sehr gut, jedoch nur 1 Männchen in der Gruppe

Schutzstatus
derzeit Anh.A

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?
Ich halte diese Art für unproblematisch in der Haltung, jedoch brauchen die Tiere eine längere Eingewöhnungszeit, weshalb ich auf den sommerlichen Freilandaufenthalt verzichte, da es meiner Meinung nach die Vorteile der natürlichen Sonne den Stress der neuen Umgebung (auch beim Umzug zurück ins Terrarium im Herbst) nicht aufwiegen.
Die Tiere sind Spätnachmittags besonders aktiv, der Halter kann sie nach seinem Feierabend dann "genießen".

Weiterführende Information
Tortoises, Terrapins & Turtles of Africa/ Bill Branch ISBN 978-1-77007-463-7
Die Spaltenschildröte, Manfred Rogner, Terraria Nr.5
Zur Haltung und Vermehrung der Spaltenschildkröte, Hilmar Hufer, Schildkröten im Fokus 3(1),2006;3-16

Abschließend: eine nette, relativ kleine Landschildkröte. Außergewöhnlich durch ihren flache Wuchsform und den elastischen Bauchpanzer. Eine Schildkröte die ihr Heil lieber in der Flucht in Felsspalten sucht, da der weiche Panzer nicht viel Schutz bietet und deshalb gelegentlich durch das Terrarium rennt..
 

Anhänge

G

Guest

Gast

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Namen, wissenschaftlicher Namen:

Tropfenschildkröte, Clemmys guttata



  • dreijähriges Weibchen


Herkunft:

  • Nordamerika

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • 8-12 cm,


Aktivitätszeit

  • Winterruhe bis zu 4 Monaten, je nach Herkunft.


Kosten eines Jungtieres:

  • ab 80€


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird

  • Sehr gut, da es sich um eine sehr kleinbleibende Wasserschildkröte handelt


Verschiedene Bezugsquellen,

  • Der Kauf direkt beim Züchter ist zu empfehlen. In Zoohandlungen habe ich diese Art bisher noch nicht gesehen

Verfügbarkeit

  • Gut. Einige Züchter haben wohl immer einige Jungtiere, die sie abgeben. Ich habe meine guttata von einer Züchterin aus Mönchengladbach.

Biotop

  • Das Aquarium sollte über einen großen Landteil verfügen, da sich diese Art sehr gerne an Land aufhält. Mein Tier sonnt sich lange und ausgiebig auf dem mit feuchtem Sand gefüllten Landteil. Als Bodengrund habe ich normalen Spielsand genommen. Das Becken sollte mit möglichst vielen Wasserpflanzen (Muschelblumen, Wasserpest, Wasserlinsen) ausgestattet sein, da die Tiere gerne verdeckt leben. Im Sommer ist die Haltung in einem Gartenteich möglich. Die Schildkröten bevorzugen ruhige Gewässer mit ausgedehnten Flachwasserzonen. Clemmys guttata gilt als schlechter Schwimmer, sie laufen mehr über dem Grund der Gewässer, als das sie schwimmen. Die Wasserhöhe beträgt bei meinem Tier rund 20 cm und der Boden ist gut struktuiert mit Steinen und Wurzeln. Über dem Wasserteil und über dem Landteil ist je ein 50 Watt Halogenstrahler angebracht.

Mindestanforderungen an den Platz

  • 80x50.
    Meine guttata lebt in einem 150x60er Becken und ich stelle fest, dass der gesamte Raum gerne ausgenutzt wird.

Futter und seine Beschaffung:

  • Die Clemmys guttata ernährt sich überwiegend carnivor: Regenwürmer, Heimchen, Heuschrecken, Schnecken, Asseln, einmal pro Monat eine Babymaus. Das diese Art kein Grünfutter frisst, kann ich nicht feststellen, mein Tier frisst mit Leidenschaft Wasserlinsen und Muschelblumen.

Gruppenhaltung möglich?:

  • Einzelhaltung


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Die Clemmys guttata ist eine wunderschön gefärbte Schildkröte. Die Grundfarbe dieser kleinen Schildkrötenart ist schwarz, mit leuchtend gelben Punkten. Zudem ist sie sehr klein, und somit gut in einem überschaubaren Aquarium zu pflegen. Es handelt sich um eine sehr lebhafte Art, die schnell zutraulich wird und sehr gerne sonnt.

    Problematisch finde ich nichts an dieser Art. Meiner Meinung nach ist sie auch für Anfänger durchaus geeignet.


Weiterführende Information

http://www.chelydra.de/html/clemmys.html
http://www.clemmys.de/frames/clemmys/clemmys04a.html

Leider gibt es kein deutschsprachiges Buch über diese Art, was ich sehr bedauere. In der Marginata (Nr. 22, Ausgabe Juni, Juli,August 2009, Jahrgang 6(2) ist jedoch eine sehr gute und ausführliche Beschreibung dieser Art zu finden.

Literatur auf englisch:
http://www.amazon.com/Spotted-Turtle-North-Americas-Best/dp/0963813056





Barbara
 
G

Guest

Gast

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name:

Griechische Landschildkröte (östliche Unterart), Testudo hermanni boettgeri



  • NZ 2005, NZ 2007 und NZ 2008


Herkunft:

  • Griechenland, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Türkei

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • Weibchen: 1500-2500 Gramm, 23-30 cm, Männchen: 800 - 1200 Gramm, 12-22 cm


Aktivitätszeit

  • Winterstarre 4 Monate bei 3-5 Grad


Kosten eines Jungtieres:

  • ab 70€


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird

  • Weibchen lassen sich gut verkaufen, bei Männchen ist es leider so, dass man froh sein kann, wenn man überhapt ein schönes Zuhause für sie findet. In Auffangstationen sitzen meist nur Männchen, die schwer vermittelbar sind


Verschiedene Bezugsquellen,

  • Der Kauf direkt beim Züchter ist dringend zu empfehlen. Allerdings wird diese Art in vielen Zooläden und auch auf Börsen angeboten. Wobei ich nicht verstehe, wie man im Zoohandel 120,00 € zahlen kann, wenn wirklich gute Züchter ihre Tiere wesentlich günstiger anbieten.

Verfügbarkeit

  • Sehr Gut. Einige Züchter haben wohl immer einige Jungtiere, die sie abgeben. Ich habe außer meinen beiden Männchen alle weiteren Tiere von einer Züchterin aus Mönchengladbach erworben und erfreue mich an gesunden und sehr lebhaften Tieren.

Biotop

  • Eine Freilandhaltung ist das Beste was man dieser Art bieten kann. Das Gehege sollte gut eingefriedet sein (mndestens 40 cm) da diese Art über hervorragende Klettereigenschaften verfügt. Die Freianlage sollte gut struktuiert sein, viele Verstecke, Höhlen, Pflanzen, Wurzeln und Steine bieten. Im Gehege muss eine Wasserschale stehen die so gross ist, dass das größte Tier darin baden kann. Es ist zu empfehlen, verschiedene Futterplanzen (Wildkräuter) direkt im Gehege anzupflanzen, so können sich die Tiere dort selbst ernähren und müssen sich ihr Futter suchen. Ich halte nichts davon, einen festen Futterplatz anzubieten, die Tiere werden dann leicht träge und halten sich nur noch in der Nähe des Futterplatzes auf (eigene anfängliche Erfahrung). Bei der Haltung bei uns in Deutschland ist es notwenig, ein gutes Frühbeet oder Gewächshaus im Gehege aufzustellen. Es sollte auch die Möglichkeit bestehen, in diesem Schutzhaus Lampen anzuschließen, ein Stromanschluss ist daher nötig. Gerade im zeitigen Frühjahr oder im Spätherbst muss meist zugeheizt werden. In den ersten Jahren ist es durchaus möglich, die Tiere auch in einem Innengehe während der Übergangszeit zu pflegen. Hier ist aber für ausreichend Licht (HQI-Strahler) und für eine UV Quelle (Lucky Reptile Bright Sun UV Desert) zu sorgen. Das Übergangsgehege sollte oben offen sein, der Bodengrund aus Gartenerde bestehen.

Mindestanforderungen an den Platz

  • Pro adultem Tier rechnet man mit 10 qm

Futter und seine Beschaffung:

  • Ich ernähre meine Tiere hauptsächlich mit Wildkräutern wie Löwenzahn, Wegericharten, Wegwarte, Giersch, Brennesseln usw. Ich empfehle das Buch "Was blüht denn da" vom Kosmosverlag. Alles was hier als nicht giftig bezeichnet ist, kann gefüttert werden. Dieses Buch gibt es auch als Taschenbuch, kann also gut zur Kräuterwanderung mitgenommen werden. Dazu biete ich Blüten an von Malve, Hibiskus, Stockrose usw. Im Gehege steht immer eine Schale mit Sepia-Eierschalenmischung. Ab und an biete ich auch selbst getrocknete Kräuter an, meine Tiere fressen dieses Kräuterheu aber nur sehr ungern. Wenn ich meiner Familie mal einen Römersalat zubereite, werfe ich den restlichen Salat nicht weg, sondern verfütter diesen auch hin und wieder an meine Tiere. Ansonsten bekommen meine Tiere keine "Leckerlis" wie Tomate & Co.

Gruppenhaltung möglich?:

  • Die Gruppenhaltung meiner Weibchen funktioniert problemlos. Meine beiden Männchen musste ich nach einigen Jahre trennen, da von heute auf morgen heftige Rangkämpfe entstanden sind. Meine Züchterin aus Mönchengladbach hat eine gut funtionierende MännerWG um die ich sie sehr beneide.
    Mein Motto: Alles KANN gutgehen, MUSS aber nicht. Bei der Anschaffung von mehreren Tieren würde ich raten vorher zu überlegen, ob die Möglichkeit besteht, im Notfall das Gehege zu trennen und jedem Tier trotzdem noch ausreichend Platz zu gewährleisten. Ist dies der Fall, so steht der Anschaffung von mehreren Tieren nichts im Wege. Ist dies aber nicht der Fall, würde ich immer nur ein Tier kaufen. Es muss ja auch nicht immer ein Schlüpfling sein, viele Männchen in Auffangstationen warten auf eine neues Zuhause.


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Es handelt sich um sehr lebhafte Tiere (aber nur, wenn sie ausreichend Platz haben!), die über enorme Kletterkünste verfügen. Ich könnte stundenlang im Gehege sitzen und meinen Tieren beim täglichen Jogging zusehen. Die Männchen dieser Art werden schnell zutraulich, meine Männchen fressen mir sogar die Fette Henne aus der Hand. Weibchen leben etwas versteckter und sind auch etwas scheuer.

    Problematisch ist die Haltung überhaupt nicht, leider haben viele Neueinsteiger grosse Angst vor der erste Starre, was aber gar nicht nötig ist. Ein gesundes Tier, welches optimal gehalten wird, übersteht eine Starre immer viel besser, als ein künstliches Wachhalten im Winter.


Weiterführende Information

Folgende Bücher empfehle ich immer wieder gerne:

Wolfgang Wegehaupt: Die natürliche Haltung und Zucht der griechischen Landschildkröten
Wolfgang Wegehaupt: Futterpflanzen
Thorsten Geier: Fester Panzer Weiches Herz

http://www.villa-testudo.de/



Barbara
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name:

Ouachita Höckerschildkröte, Graptemys ouachitensis ouachitensis

  • Weibchen, ca 15cm:




Herkunft:

  • USA, Ouachita River, Mississippi und Redriver


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • Weibchen >20-maximal 30cm; Männchen <15cm


Aktivitätszeit

  • März bis November, drei Monate Winterruhe


Kosten eines Jungtieres:

  • 15-30€


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird

  • Weibchen eher schlecht, da sie sehr groß werden


Verschiedene Bezugsquellen,

  • Zoohandel, private Züchter, Auffangstationen


Verfügbarkeit

  • Diese Art ist immer mal wieder neben den beiden anderen Höckerschildkrötenarten Graptemys p. pseudogeographica. und Graptemys p. kohnii im Zoohandel zu finden. Auch in vielen Auffangstationen tauchen sie auf, leider gerade die Weibchen auf Grund ihrer Größe. Gelegentlich bieten private Züchter Tiere an.


Biotop

  • Graptemys sind vorwiegend Flussbewohner. Mit ihren kräftigen Beinen sind es ausdauernde Schwimmer welche auch gut mit Strömung zurecht kommen. Dieses sollte man bei der Beckenplanung berücksichtigen, viel Schwimmraum ist nötig und der wird auch genutzt.
    Die Tiere verlassen das Wasser nur um sich zu sonnen oder Eier zu legen. Weibchen benötigen einen Eiablageplatz welcher deutlich über dem Wasserspiegel liegen sollte, sonst kann es passieren das der Platz nicht angenommen wird. Die Weibchen "planen" auf diese Weise schwankende Wasserstände ein.
    Zum Sonnen reicht den Tieren eine größere Wurzel, ein Stück Korkrinde oder gar ein Brett. Der Sonnenplatz sollte sich direkt über tieferem Wasser befinden, Graptemys sind etwas nervöser und flüchten oft hektisch bei Störungen, Sonnenplätze über tiefem Wasser bieten gute Fluchtmöglichkeiten und werden bevorzugt angenommen. In ihrem Habitat sieht man sie sehr oft beim Sonnenbaden auf aus dem Wasser ragendem Totholz.
    Graptemys benötigen als ausdauernde Sonnenanbeter eine sehr gute Beleuchtung, Halogenmetalldampflampen sind Pflicht, ebenso eine gute Versorgung mit UV-B.

    Eine Teichhaltung ist in Deutschland abzulehnen, durch die fehlenden Sonnenstunden verglichen mit ihrem Habitat neigen Graptemys sonst zu Panzerproblemen und Erkältungen.


Mindestanforderungen an den Platz:

  • Panzerlänge x 5 = Beckenlänge; PL x 2,5 = Beckentiefe; doppelte Panzerlänge = Wasserstand

    Das sind die Mindestvoraussetzungen an die Beckengröße (reiner Wasserkörper) in Deutschland, in Schweiz und Österreich gelten andere Bestimmungen.


Futter und seine Beschaffung:

  • Graptemys o.o. (ebenso G.p.p. und G.p.k.) haben eine Besonderheit: Männchen fressen wenig Pflanzenmaterial, die Weibchen stellen mit zunehmender Größe ihre Ernährung auf fast 50% Pflanzenkost um, auch grasen sie gern Algenteppiche auf Hölzern ab. Geeignet sind alle Arten von Wasserpflanzen die im Handel erhältlich sind.
    Sehr gern gefressen werden Schnecken, Muscheln, Fisch, Krebstiere, Regenwürmer und Insekten. Auch Frostmäuse stehen regelmäßig bei mir auf dem Speiseplan der Tiere.


Gruppenhaltung möglich?:

  • Weibchengruppen >3 Tiere mit einem Männchen sind in großen Becken ggf. möglich. Ausweichmöglichkeiten sollte man jedoch immer einplanen falls die Tiere sich stressen. Und die Männchen machen eigentlich fast immer Stress...

Schutzstatus:

  • nicht geschützt


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Graptemys sind ruhige Vertreter, teilweise eher schüchtern und übervorsichtig. Haben sie sich eingelebt bleiben sie sogar auf dem Sonnenplatz sitzen. Viele Schmuckschildkröten sind da aggressiver.
    Männchen kann man sehr gut in kleineren Aquarien auf Grund ihrer geringen Größe halten, Weibchen können bis 30cm erreichen, das setzt große Aquarien plus Landteil voraus


Weiterführende Information


lg Marco
 
XaWa

XaWa

Beiträge
1.588
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name:

Schwarzknopf-Höckerschildkröte, Graptemys nigrinoda nigrinoda

  • Männchen und Weibchen, adult




Herkunft:

  • USA


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • Weibchen 15-19; Männchen <12cm


Aktivitätszeit

  • März bis November, zwei-drei Monate Winterruhe im Keller


Kosten eines Jungtieres:

  • 80-150€


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird

  • gut


Verschiedene Bezugsquellen,

  • private Züchter


Verfügbarkeit

  • Es gibt nicht sehr viele Züchter dieser Art, von den kleineren Höckerschildkröten aber sicher die am häufigsten gezüchtete Art. Längere Anfahrt oder Tiertransport einplanen!


Biotop

  • Für Männchen Aquarien ab 80cm, für Weibchen ab 120cm, besser 150cm Kantenlänge. Gute Beleuchtung (Halogenmetalldampflampen) und gute Filterung erforderlich. Trockener Sonnenplatz, für Weibchen Eiablageplatz


Mindestanforderungen an den Platz:

  • Panzerlänge x 5 = Beckenlänge; PL x 2,5 = Beckentiefe; doppelte Panzerlänge = Wasserstand.


Futter und seine Beschaffung:

  • Tierische und pflanzliche Futtermittel. Alles was man an Futtertieren im Zoohandel (lebend, gefroren, getrocknet) oder im Garten (Schnecken, Regenwürmer, Asseln) findet. Alle Wasserpflanzen.


Gruppenhaltung möglich?:

  • Weibchengruppen in großen Becken möglich, Männchen unbedingt getrennt von den Weibchen halten. Untereinander sind Männchen auch meist unverträglich.

Schutzstatus:

  • WA III/ EG C => nicht meldepflichtig!


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Das für Graptemys ouachitensis gesagte gilt auch hier. Ergänzen möchte ich dass Höckerschildkröten sehr zu Panzerproblemen neigen. Daher ist wirklich eine gute Beleuchtung nötig!


Weiterführende Information

 
S

Spooky

Beiträge
7.909
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

:Trutle Land 2: :Turtle Panzer: :schildkroete: :schildkroete_2: :turtles:



  • Deutscher Name, wissenschaftlicher Name:

    Tunesische Landschildkröte, Testudo graeca nabeulensis



    Natürliches Verbreitungsgebiet

    Nordafrika: Tunesische Küstenregion

    durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart

    Männchen ca. 12-13 cm mit um die 300 g, Weibchen werden etwas größer. Im Großen und Ganzen doch eine angenehm klein bleibende Art.

    Aktivitätszeit (Stufen: ganzjährig aktiv - verminderte Aktivitätszeit im Sommer bzw. Winter - Winterstarre)

    Im Sommer eine Aestivation (Trockenruhe) von 4-8 Wochen. Einige Halter haben auch gute Erfahrungen mit einer verkürzten Hibernation (Winterstarre).

    Kosten eines Jungtieres

    100-150 Euro

    Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird (Stufen: sehr gut - möglich - schwierig - nahezu unmöglich)

    Weibchen ganz gut, bei Männchen zum Teil nicht ganz so einfach. So gefragt wie andere Arten sind sie leider nicht, zu dem gelten sie als empfindlich und schwierig.

    Verschiedene Bezugsquellen, (z.B. Tierheim, Züchter, Reptilienbörse, Zoohandel)

    Bei Züchtern sind die Tiere mittlerweile ganz gut zu bekommen. Männliche Tiere sitzen zum Teil auch in Auffangstationen.

    Verfügbarkeit (Stufen: gut - gelegentlich/überregional - meist nur mit höherem Aufwand und Wartezeit)

    Eventuell mit weiterem Fahrtweg und auch Wartezeit verbunden, aber es gibt mittlerweile doch einige Züchter.

    Biotop (z.B. Gartenteich, Aquarium, Aquaterrarium, Terrarium, Gewächshaus mit oder ohne Freigehege)

    Im Winter Terrarium, im Sommer ist bedingt eine Außenhaltung möglich. Wer ein begünstigtes Klima hat, kann mit entsprechendem Frühbeet/Gewächshaus und Technik eine Außenhaltung probieren.

    Mindestanforderungen an den Platz, wie du sie als richtig empfindest

    Im Winter Terrarium 2 m x 1m für 1 Tier. Wer eine Gruppe mit Männchen und Weibchen halten möchte, sollte unbedingt auch eine zumindest zeitweise getrennte Unterbringung des Männchens mit einrechnen.

    Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis (Winterstarreunterbringung nicht vergessen)

    Wer eine Innen- und Außenhaltung betreibt, sollte ein anständiges Frühbeet/Gewächshaus einrechnen, Terrarium, Lucky reptile bright sun 70 W, Röhre oder weitere HQI für die Ausleuchtung des Terrariums, Ultraschallverneblungsgerät, Lampe und Elsteinstrahler oder andere Form der Heizung für das Frühbeet oder Gewächshaus.

    Weiterhin sollte man sich auch der laufenden Kosten wie Strom, etc. bewußt sein.

    Wer einiges selber baut, kommt wohl mit ca. 800-1.000 Euro hin. Wer alles fertig kaufen muss, der kann sich ja anhand alleine für die Kosten von Terrarium und Frühbeet ausrechnen, dass man da auch schnell mal bei 1.300-1.500 Euro ist.

    Futter und seine Beschaffung

    Ernährung herbivor: Überwiegend getrocknete Wildkräuter, Agrobs, frische Wildkräuter. Beschaffenheit ist eigentlich recht einfach. Wildkräuter kann man entweder im Sommer selber trocknen, mittlerweile haben aber auch schon Zoohandel oder Kaninchenshops eine große Auswahl an getrockneten Kräutern. Lediglich im Winter ist die Beschaffenheit von frischen Kräutern mal 2 Monate recht schwierig, vor allem wenn man mehrere Tiere zu versorgen hat.

    Gruppenhaltung möglich?

    Gruppenhaltung von reinen Weibchengruppen geht ganz gut, gemischte oder Männchengruppen sind eher schwierig bzw. überwiegende Zeit Trennung und Einzelhaltung von Männchen nötig.

    Schutzstatus

    * Washingtoner Artenschutz-Übereinkommen - Anhang II
    * EU-Artenschutzverordnung - Anhang A
    Somit bei zuständigen Amt meldepflichtig

    Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

    Sehr klein bleibende, aktive und hübsche Art, die sehr lauffreudig und sehr interessant ist, vor allem die Männchen. Mit entsprechendem Interesse, technischer Ausstattung, vorigem Informieren und eventuelle Begleitung durch einen seriösen Züchter oder erfahrenen Halter halte ich diese Art auch für Anfänger durchaus für machbar. Deutsche Nachzuchten sind recht unkompliziert, bei Tieren aus Auffangstationen (meist Wildfänge) und Urlaubsmitbringseln aus dem Tunesienurlaub sind oft anfällig und leiden an kronischen Rotznasen, wenn sie überhaupt erst mal überleben. Solche Tiere gehören meiner Meinung eher in erfahrene Hände. Bei der Außenhaltung sollte Wert vor allem auf die Unterbringung gelegt werden. Zu kalte Haltung und auch zu feuchte (vor allem Bodenfeuchte) Haltung vertragen die Tiere nicht sehr gut und neigen dann ebenfalls schnell zu Rotznasen oder anderen Erkrankungen. Auf hohe Luftfeuchtigkeit sollte dagegen geachtet werden. Man sollte dem Klima des Herkunftsgebietes schon Rechnung tragen. Wem die Art gefällt, sollte sich aber trotzdem nicht von dem Ruf verschrecken lassen und wird viel Freude mit dieser Art haben.

    Weiterführende Information (z.B. Internetseiten, Bücher etc.)

    Außer den folgenden Internetseiten und dort erwähnten Veröffentlichungen ist Literatur leider Mangelware:
    [list:3ts78siz]

    Beobachtungen an wilden T. g. nabeulensis in Tunesien

    Homepage über T.g.nabeulensis
    Haltung und Zucht der Tunesischen Landschildkröte
[/list:u:3ts78siz]
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?


  • Deutscher Artname, wissenschaftlicher Artname

    Sousstal-Landschildkröte, Testudo graeca soussensis



    Eine Maurin in der Nähe von Essaouira, Marokko (Foto T. Friedrich)


    Natürliches Verbreitungsgebiet
    [list:yjj4vd8q]Südliches Marokko

durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart
  • Weibchen 18-25 cm, Männchen deutlich kleiner

Aktivitätszeit
  • Im Winter mehrwöchige Starre bzw. zeitweise Inaktivität während einer verminderten Aktivitätsphase

Kosten eines Jungtieres
  • 50 - 70 €



Schlüpflinge der Sousstal-Landschildkröte


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird
  • Schwierig

Verschiedene Bezugsquellen
  • Private Züchter

Verfügbarkeit
  • Wird in Deutschland selten gezüchtet, ggfs. in Frankreich suchen

Biotop und Mindestanforderungen an den Platz, wie du sie als richtig empfindest
  • Mediterran eingerichtete Freianlage, ab 10 m² Fläche für eine kleine Gruppe, die Hälfte davon in Gewächshaus oder Wintergarten

Erforderliche technische Ausstattung inkl. ungefährem Gesamtpreis
  • Sommer: Gutes Gewächshaus/Wintergarten, ggfs. Heizungsmöglichkeit und Wärmelampen, die Kosten für die Gesamtanlage übersteigen 1000 €.
  • Winter: Wenn keine Starre gehalten werden soll, wird ein beheizter Wintergarten bzw. für jedes Tier der Gruppe ein eigenes Terrarium benötigt. Um die Tiere aktiv zu halten, ist eine sehr gute Beleuchtung nötig (Halogen-Metalldampflampen ggfs. in Kombination mit Leuchtstoffröhren, UV- Strahler), Terrarienunterbringung ab etwa 300 € pro Tier[/*:m:yjj4vd8q]

Futter und seine Beschaffung
  • Herbivor, Wildkräuter, Kräuterheu, Sukkulenten. Die Futterbeschaffung für nicht hibernierende Tiere ist aufwändig

Gruppenhaltung möglich?
  • Im Freigehege kann außerhalb der deutlichen Haupt-Paarungszeiten eine Gruppe Weibchen gut mit einem Männchen vergesellschaftet werden, selbst eine Paarhaltung ist möglich. In der kühlen Jahreszeit, wenn die Tiere auf Gewächshaus oder Wintergarten beschränkt sind, muss eine Möglichkeit existieren, das Männchen abzutrennen. Im Bereich der gesetzlichen Mindestanforderung an den Platz, etwa in Terrarien, ist fast immer Einzelhaltung nötig.

Schutzstatus
  • Maurische Landschildkröten sind nach WA/II, EU/A und BG/a geschützt. Das heißt, sie brauchen für einen Verkauf/Kauf eine EU-Vermarktungsgenehmigung mit Fotodokumentation und sind meldepflichtig

Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

Pluspunkte:
  • Die Tiere sind - trotz ihrer nordafrikanischen Herkunft - in wärmeren Gegenden im deutschsprachigen Raum sehr gut in einem entsprechend ausgestatteten Freigehege zu halten, das sich an den Vorgaben einer guten Anlage für europäische Landschildkröten orientieren kann.[/*:m:yjj4vd8q]
  • Die Paarung der Sousstal-Landschildkröte hat etwas rührend Witziges, weil das kleine Männchen mit Inbrunst und Ausdauer um ein deutlich größeres Weibchen werben muss. [/*:m:yjj4vd8q]
  • Die Kerlchen sind liebenswert, verfressen, ziemlich neugierig und werden meist erstaunlich zahm und zutraulich (ob man das nun will oder nicht).[/*:m:yjj4vd8q]

Ggfs problematisch:
  • Ich rate dringend davon ab, ein Pärchen Maurische Landschildkröten gemeinsam in einem Terrarium im Haus halten zu wollen. Abgesehen davon, daß ständige Paarungen für die beiden Schildkröten Stress ohne Ende bedeuten, treibt das Geräusch, das bei den werbenden Rammstößen des Männchens entsteht, jeden Halter früher oder später an den Rand des Wahnsinns. Wenn auch noch Resonanz und Schallleitung dazu kommen, kann man das nervende Dauer-Pingpong sogar in anderen Stockwerken hören.


Weiterführende Information
[/*:m:yjj4vd8q][/list:u:yjj4vd8q]
 
XaWa

XaWa

Beiträge
1.588
Reaktionen
0

AW: Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Re: Welche Art passt zu mir?

Deutscher Name, wissenschaftlicher Name:

Rückenstreifen-Zierschildkröte, Chrysemys picta dorsalis

  • auch als Südliche Zierschildkröte bezeichnet




Herkunft:

  • USA


durchschnittliche Endgröße der Art/Unterart:

  • Weibchen <16cm; Männchen <12cm


Aktivitätszeit

  • März bis November, zwei-drei Monate Winterruhe im Keller


Kosten eines Jungtieres:

  • 50-100€


Derzeitige Weitervermittlungsmöglichkeit, falls einmal eine Abgabe nötig wird

  • gut


Verschiedene Bezugsquellen,

  • private Züchter


Verfügbarkeit

  • Wahrscheinlich eine der am häufigsten gezüchteten Wasserschildkröten, trotzdem längere Anfahrt oder Tiertransport einplanen!


Biotop

  • Für Männchen Aquarien ab 80cm, für Weibchen ab 120cmKantenlänge. Gute Beleuchtung (Halogenmetalldampflampen) und gute Filterung erforderlich. Trockener Sonnenplatz, für Weibchen Eiablageplatz


Mindestanforderungen an den Platz:

  • Panzerlänge x 5 = Beckenlänge; PL x 2,5 = Beckentiefe; doppelte Panzerlänge = Wasserstand.


Futter und seine Beschaffung:

  • Tierische und pflanzliche Futtermittel je zur Hälfte. Alles was man an Futtertieren im Zoohandel (lebend, gefroren, getrocknet) oder im Garten (Schnecken, Regenwürmer, Asseln) findet. Alle Wasserpflanzen.


Gruppenhaltung möglich?:

  • Weibchengruppen in großen Becken möglich, Männchen unbedingt getrennt von den Weibchen halten. Untereinander sind Männchen auch meist unverträglich.

Schutzstatus:

  • WA nicht gelistet / EG B => Herkunftsnachweis vom Züchter und Meldepflichtig!


Was gefällt euch so gut an dieser Art, was empfindet ihr ggfs. als problematisch?

  • Tagaktiv, für eine Schmuckschildkröte sehr klein und nicht übermäßig kompliziert zu pflegen. Von den Zierschildkröten aber leider die am wenigsten farbenprächtigste.


Weiterführende Information

 
Thema:

Welche Schildkrötenart passt zu mir?

Welche Schildkrötenart passt zu mir? - Ähnliche Themen

  • welche schildkrötenart passt am besten zu meiner breitrand

    welche schildkrötenart passt am besten zu meiner breitrand: Hi hab schon seit einiger Zeit eine Breitrandschildkröte und sie allein gehalten. Doch jetzt denk ich drüber nach mir eine zweite zuzulegen, aber...
  • Welche Schildkrötenart wäre etwas für mich?

    Welche Schildkrötenart wäre etwas für mich?: Hallo zusammen, da mich Schildkröten seit geraumer Zeit sehr faszinieren, überlege ich mir, zwei Stück anzuschaffen. Ich würde diese gerne...
  • Genpool und Inzucht bei (in Deutschland eher seltenen) Schildkrötenarten?

    Genpool und Inzucht bei (in Deutschland eher seltenen) Schildkrötenarten?: Hallo zusammen, es gab vor Jahren hier schon ein paar Threads zum Thema Inzucht, da ging es aber vor allem um Hybriden. Meine Frage geht in eine...
  • Welche Schildkrötenart?

    Welche Schildkrötenart?: Hallo! ich möchte mir bald eine schildkröte zulegen. da ich jedoch in sachen schildkröten absoluter anfänger bin wollte ich mal fragen welche art...
  • Welche Schildkrötenart

    Welche Schildkrötenart: Guten Morgen, ich wende mich jetzt mal an euch, da ich einfach nicht weiß für welche Schildkrötenart ich mich entscheiden soll. Ich bin ein...
  • Ähnliche Themen
  • welche schildkrötenart passt am besten zu meiner breitrand

    welche schildkrötenart passt am besten zu meiner breitrand: Hi hab schon seit einiger Zeit eine Breitrandschildkröte und sie allein gehalten. Doch jetzt denk ich drüber nach mir eine zweite zuzulegen, aber...
  • Welche Schildkrötenart wäre etwas für mich?

    Welche Schildkrötenart wäre etwas für mich?: Hallo zusammen, da mich Schildkröten seit geraumer Zeit sehr faszinieren, überlege ich mir, zwei Stück anzuschaffen. Ich würde diese gerne...
  • Genpool und Inzucht bei (in Deutschland eher seltenen) Schildkrötenarten?

    Genpool und Inzucht bei (in Deutschland eher seltenen) Schildkrötenarten?: Hallo zusammen, es gab vor Jahren hier schon ein paar Threads zum Thema Inzucht, da ging es aber vor allem um Hybriden. Meine Frage geht in eine...
  • Welche Schildkrötenart?

    Welche Schildkrötenart?: Hallo! ich möchte mir bald eine schildkröte zulegen. da ich jedoch in sachen schildkröten absoluter anfänger bin wollte ich mal fragen welche art...
  • Welche Schildkrötenart

    Welche Schildkrötenart: Guten Morgen, ich wende mich jetzt mal an euch, da ich einfach nicht weiß für welche Schildkrötenart ich mich entscheiden soll. Ich bin ein...
  • Schlagworte

    welche schildkrötenart passt zu mir