Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Diskutiere Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen) im Haltung (Gehege, Technik, Grundbedürfnisse) Forum im Bereich Tropische Landschildkröten; Hallo leute, ich bin neu hier mein name ist Francesco und ich bräuchte einige Infos von euch. Vor 6 Jahren hielt ich eine Griechische...
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Hallo leute,

ich bin neu hier mein name ist Francesco und ich bräuchte einige Infos von euch.

Vor 6 Jahren hielt ich eine Griechische Landschildkröte aber da ich erst 14 war und mich nicht richtig ausführlich Informiert hatte, starb diese leider...

Jetzt wo ich älter bin, möchte ich mir noch mal eine Landschildkröte zulegen. Erfahrung mit Tieren im allgemein habe ich schon gesammelt da ich auch schon 4 Wasser und 2 Landschildkröten hatte und viele andere Tierarten noch. Ich suche eine Landschildkröte die kein Winterschlaf oder Sommerruhe hält und nicht seeehr viel Aufwand, Geld und Platz benötigt. Ich hatte mich erstmals für die Pantherschildkröte entschieden, dann für die Ägyptische Landschildkröten aber diese kann ich nicht halten. Ich hab mich jetzt um die Geochelone Elegans (Sternschildkröte) entschieden! Aber erstmals möchte ich mich Monatelang sehr ausfürlich informieren hier durch diesen Forum, durch Google und dann durch Literatur (falls es ein Buch darüber gibt) Also Leute: wärs für kein Profi wie mich möglich, zwei Sternschildkröten zu halten?

So wollte ichs machen:

Am Anfang leben die Tiere in meinem recht großem Innenterrarium (150x50x50cm) da können zwei Sternschildkröten schon ihre erste 3-4 Jahre verbringen oder? Danach baue ich ein ca. 2x2m großes Innengehege. Natürlich kommt draussen ein Frühbeet wo die Tiere nur in den Warmen Tagen ins Garten dürfen (Übernachten tun sie im Innenterrarium- gehege). Mein Garten ist circa 15m² groß. Später wäre es sogar möglich, einen Gehege in der Garage (wo beim öffnen der Tür die Tiere schon von alleine ins Garten können, zu bauen).

Aber jetzt meine Fragen:

Was brauche ich um diese Tiere zu halten?

Ich hatte früher eine 70 Euro teure Glühbirne (Powersun UV 160W von ZooMed) aber die ist leider kaputt. Reicht auch eine Exo Terra Glo für Reptilien mit 100-150W? Dass sollte doch auch reichen oder? Und ist eine Heizmatte unter dem Unterschlupf (unterm Terra) wirklich unbedingt nötig? Dann bräuchte ich noch genaue Infos zur Fütterung, und und und... Sorry für die viele Fragen aber wenn ich sie mir kaufe dann nur wenn ich wirklich alles weiß. Und was die Temperatur angeht, ich halte auch eine Vogelspinne, deswegen lass ich die Temperatur abends auf 18-22C° sinken, dass ist auch für die Sternschildkröte geeignet, oder?

Ich hoffe ich habe alle meine Fragen aufgeschrieben, danke schonmal für die Antworten :)

Mit guter Wille kann man alles machen :grin:
 
12.08.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen) . Dort wird jeder fündig!
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
2

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: STERNSCHILDKRÖTE

Hallo Francesco,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Jetzt wo ich älter bin, möchte ich mir noch mal eine Landschildkröte zulegen.
Da hast du dir eine sehr anspruchsvolle Art ausgesucht, deren Haltung alleine schon wegen der Größe der Tiere sehr, sehr aufwändig und teuer ist.

Was bei zwei Sternschildkröte an Stromkosten und Platzbedarf auf dich zukommt, ist wirklich nicht zu unterschätzen. Jedes Tier braucht einen eigenen Wärmestrahler von mindestens 150 Watt. Repti Glo oder ähnliches geht da nicht. Es müssen UV-B emittierende Halogen-Metalldampflampen sein, das Set zu ca. 140 €, alle 6 Monate neue Leuchtmittel für 30-50 €. Dazu eine adäquate Grundbeleuchtung des gesamten Raumes von einigen hundert Watt. Ein Frühbeet, Garage o. ä. geht bei diesen Tieren auch nicht, sondern es muss ein sehr gutes, beheizbares Gewächshaus sein. Meines hat mehrere tausend Euro gekostet.


nicht seeehr viel Aufwand, Geld und Platz benötigt.
Dann empfehle ich dir dringend, dir eine andere Art auszusuchen! Denke noch einmal über Ägyptische Landschildkröten oder ähnliche Arten nach.



CU, A.
 
J

Jutta

Beiträge
10.596
Reaktionen
1

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo!
Aber erstmals möchte ich mich Monatelang sehr ausfürlich informieren hier durch diesen Forum, durch Google und dann durch Literatur (falls es ein Buch darüber gibt)
Die Idee ist gut, z.B. http://www.nt-verlag.de/index.php?92&ba ... oducts=554

einen Gehege in der Garage (wo beim öffnen der Tür die Tiere schon von alleine ins Garten können, zu bauen).
Könnte schwierig werden bei kälterem Wetter dort die nötigen Temperaturen zu halten. Und zu dunkel ist es auch, für den Sommer ein ordentliches Gewächshaus ist sicher sinnvoller.

Reicht auch eine Exo Terra Glo für Reptilien mit 100-150W? Dass sollte doch auch reichen oder?
Du wirst um eine ordentlich (und leider auch teure) Beleuchtung nicht herum kommen.
da sollte es auch eher eine BrightSun werden oder auch zwei.

Die Empfehlung evtl. an eine andere Art zu denken kann ich nur unterschreiben.

Grüße
Jutta
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo und danke für eure antworten :(

Die Ägyptische hat auch eine schwere Haltung also will ichs mit der Sternschildkröte probieren :) wieso muss man immer mal wieder neue Leuchtmitteln kaufen? Und ein Frühbeet hole ich auch, aber soll nicht soo ganz teuer sein (da kommt eine Glühbirne rein und die Schildis kommen da halt nur wenn die Sonne scheint) sonst wohnen sie in ihren Innenterrarium :) ich kann von mir aus auch zwei PowerSun UV160 kaufen und dann eine normale Leuchtstoffröhre oder? Dass wäre doch machbar? In einem großen Innenterrarium von 2x2m können zwei Sternschildkröten auch für immer bleiben oder nicht? Ich will dafür kämpfen ich liebe diese Schildkröten :) und diese Frage stelle ich wieder: wie lange reicht für zwei Sternschildkröten mein 150x50cm Terrarium? Gruß Francesco :)
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
2

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Die Ägyptische hat auch eine schwere Haltung also will ichs mit der Sternschildkröte probieren :)
Dann stelle dich langfristig auf sehr viel höhere Ausgaben ein, entweder für den Unterhalt oder für Tierärzte.

wieso muss man immer mal wieder neue Leuchtmitteln kaufen?
Weil die UV-Strahlung der Leuchtmittel nach einigen Monaten so stark nachlässt, dass deine Tiere Rachitis bekommen, wenn du nicht regelmäßig austauscht..

Und ein Frühbeet hole ich auch, aber soll nicht soo ganz teuer sein
Unter 700 € bekommst du kein adäquates (Fertig-) Frühbeet für zwei Sternschildkröten.

(da kommt eine Glühbirne rein und die Schildis kommen da halt nur wenn die Sonne scheint) sonst wohnen sie in ihren Innenterrarium :)
Ein ständiges Hin- und Hertragen ist KEINE artgerechte Haltung. Du musst das Außengehege so erstellen, dass sie wenigstens 4-6 Wochen am Stück draußen bleiben können. Ein ständiger Ortswechsel macht den Tieren Angst, das heißt sie leben unter Perma-Strss und werden davon krank.


ich kann von mir aus auch zwei PowerSun UV160 kaufen
Schau dir mal die Lucky Reptile Bright Sun an, Sie sind die deutlich bessere Wahl und zudem langfristig sehr viel billiger, denn auch die Powersun muss regelmäßig ersetzt werden.


und dann eine normale Leuchtstoffröhre oder?
Eine? Wenn das Terrarium nicht in einem sonnigen Wintergarten steht, peile bei 4 Quadratmeter Fläche 5-10 an.





diese Frage stelle ich wieder: wie lange reicht für zwei Sternschildkröten mein 150x50cm Terrarium?
Ich halte meine wesentlich kleineren nordafrikanischen Graecas auf dieser Fläche etwa ein Jahr.



CU, A.
 
M

martinfre

Beiträge
471
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Entweder vertue ich mich gerade oder du. Sternschildkröten erreichen doch etwas eine Größe von 40 cm, oder? Daran kann man den Platzbedarf doch gut ausrechnen: (mindestens) Länge des Carapax mal acht für die Länge des Terrariums und davon die Hälfte für die Breite.

Bei 40 cm wären das 320 cm x 160 cm. Plus die Hälfte des Platzes für das zweite Tier. Damit wäre man bei mindestens 480 cm x 240 cm.

Hoffe, ich habe mich in der Schnelle nicht verrechnet :laecheln:
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo,

danke für eure weitere schlechte nachrichten XD

Ich fürchte dann ist es doch ein bisschen zu teuer aber es ist wirklich garnichts schlimm daran wenn die Tiere im Terrarium leben und bei Gutem Wetter raus gehen, das machen so viele Leute und dass man die teure Lampen immer wieder kaufen muss, halte ich für komisch :frage: Manche kaufen sich Schildkröten und halten sie soo falsch (Im balkon, und und und) und das finde ich echt scheiße, aber was man alles braucht damit sich ne Schildkröte wohl fühlt :sad: In ihr Habitat haben sie ja auch nur Sand und Sonne/Waerme und es ist ja die gleiche Sonne wo wir haben also verstehe ich nicht wieso man nicht einfach ein Großes Frühbeet mit einer guten Lampe für die Sommertage benutzen kann, hauptsache es gibt schutz und viel Waerme :frage: Ich finds gut dass die Leute so gut informiert sind und wollen dass es den Tieren gut geht aber man soll nicht gleich immer Übertreiben, und ein Terrarium von 3m² ist für 2 Sternschildkröten schon ausreichend, so habe ich es gelesen :grin: und unter "einer normalen Leuchtstoffröhre" war nicht die menge gemeint sondern ob eine NORMALE auch ok ist oder ob ich jetzt ne superteure für 200 euro brauche die ich jeden Monat neu kaufen muss :bad: Für mein Terrarium reichen 2 völlig aus, spaeter vielleicht 4 aber doch keine 10, aber dass ist egal dass seh ich dann noch, falls ich sie mir jetzt noch kaufe :neutral: Es wird nicht leicht aber machbar waere es schon, dass mit den Lampen will ich noch recherchieren und ich finds eigentlich OK dass sie im Terrarium leben und bei Warmen Tagen raus gehen, also keine ahnung ich warte auf eure antworten ;)
 
D

doi96

Beiträge
490
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo Marco, ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sternschildkröten sind sehr anspruchsvolle und im Unterhalt teuere Tiere. Du kannst die Tiere auch so halten wie du willst, allerdings werden sie es dir mit Inaktivität und Krankheiten und somit sehr hohen Tierarztkosten "danken". Wenn dir die Bedingungen die die Tiere benötigen nicht passen kann ich nur empfehlen eine andere Art zu wählen. Zum Beispiel die Spaltenschildkröte (Malacochersus tornieri). Sie bleiben relativ klein und können ganzjährig drinnen gehalten werden. Somit entfallen die Kosten für die Außenhaltung. Allerdings brauchst du auch bei diesen Tieren eine sehr gute und sehr helle Beleuchtung die regelmäßig ausgetauscht werden muss.
Die haltung von Schildkröten vor allem tropischen Schildkröten ist nunmal kein billiges Hobby.

LG Dominik
 
M

martinfre

Beiträge
471
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

G

Guest

Gast

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo,

aber dass ist egal dass seh ich dann noch, falls ich sie mir jetzt noch kaufe
Züchter von diesen Schildkröten gibt es nicht viele und ich denke mal, wenn du diesem deine Haltungsbedingungen erklärst, wird er Abstand nehmen, dir welche zu verkaufen. Viele Züchter fragen eindringlich nach und wenn sie das Gefühl haben, der Kunde kann die Haltung nicht stemmen, verkaufen sie ihm keine Tiere. Ist zwar für den Kunden weniger schön, aber durchaus im Sinne der Tiere.

und dass man die teure Lampen immer wieder kaufen muss, halte ich für komisch
Das ist gar nicht komisch. Auch die teuersten Lampen (z.B. die Bright Sun) geben im Laufe der Monate immer weniger UV ab und zum Schluss gar nichts mehr, sodass die Lampen regelmäßig getauscht werden MÜSSEN, um die Tiere mit dem notwendigen UV zu versorgen. Ich hab mir extra einen Solarmeter zugelegt, um regelmäßig nachmessen zu können, zum einen deshalb, dass die Tiere immer die Strahlung bekommen die sie brauchen und zum anderen auch deshalb, um eventuell eine Lampe nicht zu früh auszutauschen. Alle Lampen die ich bisher hatte, halten unterschiedlich lang. Bei einer Lampe gab es schon nach 6 MOnaten nicht mehr genug UV, eine andere hatte ich über ein Jahr in Betrieb bevor sie ausgetauscht werden musste. Ich hoffe, du findest es jetzt nicht mehr komisch, dass man diese Lampen immer wieder kaufen muss. Das Vorschaltgerät und die Fassung müssen natürlich nicht ausgetauscht werden.

In ihr Habitat haben sie ja auch nur Sand und Sonne/Waerme und es ist ja die gleiche Sonne wo wir haben
Nicht wirklich. Dort hat es deutlich mehr Sonnenstunden als hier in Deutschland, zudem ist die Sonnenstrahlung dort viel intensiver, es ist viel heisser, und das muss ausgeglichen werden.

ich finds eigentlich OK dass sie im Terrarium leben und bei Warmen Tagen raus gehen
Für dich mag das ja ok sein, aber für die Tiere? Schildkröten sind äußerst standorttreue Tiere und ständiger Gehegewechsel ist super stressig und macht auf Dauer krank. Und nur an warmen Tagen bedeutet hier in Deutschland: eher selten.

Ich halte "nur" Griechen und selbst hier muss ich - in einem Sommer wie dem diesjährigen - eine Menge Technik haben, um diese Art ganzjährig im Freigehege zu halten. Wieviel Technik mag wohl für Sternschildkröten nötig sein, die aus noch wärmeren Gebieten kommen?

und ein Terrarium von 3m² ist für 2 Sternschildkröten schon ausreichend
3 m² für zwei Tiere, die 3500g bs 7000g Gramm schwer werden können?

http://tierdoku.com/index.php?title=Ind ... kr%C3%B6te

Das halte ich für viel zu klein. Auf so einer Fläche würde ich noch nicht mal eine einzelne boettgeri halten wollen.

Barbara
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo Leute, erstmals vielen vielen dank für eure kommentare und TIPPS!! Ihr seid wirklich nett ;) Also ich wills immernoch versuchen mir zwei G. elegans zu holen. Aber vorher will ich schon sagen, dass ja ich schon sechs Schildkröten hatte. Meine Landschildkröte war krank trotz Winterschlaf und alles und ich konnte dagegen nichts tun und die andere hab ich dem Züchter geschenkt weil ich wollte dass sie gesund und munter bleibt, deswegen strenge ich mich dieses mal viel mehr an :) Und die Wasserschildkröten, zwei starben aus unerklärlichen Gründen während ich im Urlaub war. Ich hatte sie in sehr gute Hände abgegeben, aber weiß nicht was geschehen ist, anscheinend waren sie krank und die anderen zwei habe ich dort gelassen da dort viele anderen Schildis waren (es war wie ein Kleiner ZOO, doch der mitarbeiter war sehr gut informiert) ...Also ok dass mit dem Lampen ist ok, woher bekomme ich ein Solarmeter und was kostet so ein teil? Dann tausch ich regelmäßig die 2 Lampen immer aus, eine kostet ja um die 30 Euro. Und nochmal was, was haben diese Lampen für eine Fassung? Ganz normal wie Glühbirnen oder eine andere? Und Leute ich hab eine geile nachricht: Also die Schildkröten bleiben am Anfang im Terrarium und gehen bei gutem Wetter raus, aber wenn sie älter werden, bekommen sie ein eigenes Zimmer! Und zwar haben wir im Keller ein kleines Zimmer frei. Es ist (im gegensatz zum rest vom Keller) nicht so Kühl und das beste, es hat zwei kleine Fenster die zum Garten führen!! Das Zimmer ist circa 7x1,70m groß, das gehege wird daher so um die 5x1,7m sein! Ich werde zuerst das ganze zimmer Isolieren damit keine Kälte eindringen kann, danach die Wände tapezieren und dann kanns losgehen! Als erstes wird der Boden durch Betonsteine und Zement erhöht, danach kommt circa 30 cm oder mehr Erde/Sand/ecc (was für Sternschildis halt geeignet ist) und dann haben sie einen eigenen Zimmer. Und die positive sachen sind 1) Es ist sogar ein Heizkörper vorhanden! und beim Öffnen des Fensters können die Schildis von selbst ins Garten! Also muss ich bei gutem Wetter nur das oder die Fenster öffnen und sie können dann von selbst raus *_* Der garten ist auch genug groß (18m²) und im Garten kommen auch paar Versteckmöglichkeiten usw usw usw... Alles wird perfekt eingerichtet. Und im Innengehege (Zimmer) kommen dann zwei dieser starken UV lampen und dann noch ein paar Leuchtröhre dass das ganze Schön beleuchtet ist :) Und? Was denkt ihr? :)
 
B

Beate1

Beiträge
775
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo Francesco,

Ich suche eine Landschildkröte die kein Winterschlaf oder Sommerruhe hält und nicht seeehr viel Aufwand, Geld und Platz benötigt. ... Ich hab mich jetzt um die Geochelone Elegans (Sternschildkröte) entschieden!
Hmmmmm.... Also Platz brauchen die schon Mal ziemlich viel (sind ja groß), Aufwand auch (ist Du klar, was es bedeutet, eine Landschildkröte zu halten, die eine höhere Luftfeuchte und zeitweise auch eine höhere Substratfeuchte benötigt), eine Ruhepause, d.h. einen jahreszeilichen Zyklus brauchen sie ebenfalls (auch wenn sich das bei ihnen nicht genau "Winterschlaf" nennt), und Geld... JA!!!

Dass gesunde Sternschildkröten einem nicht hinterhergetragen werden, hast Du sicher schon herausgefunden. Aber die Kosten für die Technik (alles Feuchtigkeits-fest) und die Stromkosten zur Beheizung /Beleuchtung eines wirklich ausreichend großen Geges / Gewächshauses kommen ja auch noch dazu. Ich habe einen guten Job und es wandern regelmäßig schon "einige" Euronen auf mein Konto, aber diese Schildkröten zu halten könnte ich persönlich mir nicht leisten! Dafür braucht's schon eine ganze Herde Goldeselchen, die auch SEHR fleißig was abwerfen, und so viele habe ich leider nicht!

Vielleicht informierst Du Dich nochmal über die Kosten, die insgesamt auf Dich zu kommen? Vergiss auch nicht die Tierarztkosten einzuplanen, denn Sternschildkröten sind dort oft Stammgäste... Man muss schon sehr, sehr viel über diese Art wissen und sehr viel Geld und Aufwand in die Haltung investieren, um sie gesund zu halten - und dann geht das Geld eben nicht an den Tierarzt, aber dafür an den Energieversorger und an den Elektriker und an den Zubehörhandel. Aber viel Geld bleibt's, wenn man unbedingt Sternschildkröten halten will.

Aber erstmals möchte ich mich Monatelang sehr ausfürlich informieren ... durch Literatur (falls es ein Buch darüber gibt)
Das ist eine ganz prima Idee. Es gibt eins Buch, das ich Dir für den Anfang sehr ans Herz legen möchte: http://www.nhbs.com/the_biology_and_status_of_the_star_tortoise_tefno_132410.html - leider habe ich keinen Buchhändler in Deutschland gesehen, der es anbietet. Aber mit diesem Händler habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

Wenn Du da durch bist, melde Dich gerne wieder, dann gebe ich Dir mehr Tipps - ich bin hier schon sehr berüchtigt dafür *ggg*.

Also Leute: wärs für kein Profi wie mich möglich, zwei Sternschildkröten zu halten?
Entscheide das selber in ... sagen wir ... einem dreiviertel Jahr, wenn Du Dich wirklich durch alle verfügbaren Informationen durchgearbeitet hast. So lange wirst Du dafür auf jeden Fall brauchen! Ich weiß, von was ich rede - und ich bin inzwischen "ziemlich" geübt im Beschaffen von Information und im Lesen auch englisch- und französischsprachiger Artikel / Forenbeiträge.

Und genau zwei Sternschildkröten auf Dauer zusammen zu halten ist keine gute Idee, das wirst Du dann sehen, wenn Du wirklich genau weißt, was diese Schildkröten brauchen und wie man's ihnen am besten bietet.

Ich hatte mich erstmals für die Pantherschildkröte entschieden, dann für die Ägyptische Landschildkröten aber diese kann ich nicht halten.
Warum nicht? Das sind ja beides eher trockenheitsliebende Arten, die finde ich persönlich etwas "einfacher" zu versorgen...

Viele Grüße - und viel Spaß beim Lesen
Beate

Edit: Ich sehe gerade Deine neuen Pläne...
Ich werde zuerst das ganze zimmer Isolieren damit keine Kälte eindringen kann, danach die Wände tapezieren... Es ist sogar ein Heizkörper vorhanden
Bau' lieber den Heizkörper um und mach' eine Bodenheizung draus. Isolieren ist gut, aber tapezieren reicht natürlich nicht, lieber den ganzen Raum wasserfest fliesen.
Damit kommst Du bei der artgerechten Haltung einer Gruppe Sternschildkröten aber nicht weit, selbst wenn Du tatsächlich den ganzen Garten nutzen kannst! Die wachsen, wenn (!) sie gesund sind und bleiben, ja recht schnell! Was sagen denn die anderen Bewohner des Hauses dazu, wenn dann überall im Garten die Möglichkeit besteht, in Schildkröten... naduweisstschon... zu treten? Gesunde, gut gehaltene Sternschildkröten fressen ja recht viel, und das kommt ja dann am anderen Ende wieder raus.

Also nochmal: Nimm Dir Zeit (viel Zeit - noch mehr Zeit) um Dich gründlich zu informieren, und dann überleg' Dir die Haltung dieser Art nochmal SEHR genau.
 
G

Guest

Gast

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Aber vorher will ich schon sagen, dass ja ich schon sechs Schildkröten hatte
das haben wir schon verstanden, aber wenn ich das hier lese:

Meine Landschildkröte war krank trotz Winterschlaf und alles und ich konnte dagegen nichts tun und die andere hab ich dem Züchter geschenkt weil ich wollte dass sie gesund und munter bleibt
"Trotz Winterschlaf und alles" gestorben? :kopfkratz: Dann scheint das "alles" nicht gut gewesen zu sein. Artgerecht gehaltene Tiere sterben nicht einfach so. Im Gegenteil, selbst nicht artgerecht gehaltene Schildkröten schaffen es manchmal 10-20 Jahre am Leben zu bleiben, bevor sie vom Tod erlöst werden.

Und die Wasserschildkröten, zwei starben aus unerklärlichen Gründen während ich im Urlaub war. Ich hatte sie in sehr gute Hände abgegeben, aber weiß nicht was geschehen ist, anscheinend waren sie krank und die anderen zwei habe ich dort gelassen
Auch hier gilt das selbe wie oben. Auch Wasserschildkröten sterben nicht einfach so. Krankheiten entstehen meist durch falsche und nicht artgerechte Haltung.

Und anscheinend neigst du dazu, wenn bei dir Tiere sterben, die anderen einfach wegzugeben.

Wenn das bei den Sternschildkröten wieder passiert, wird es super schwer werden, diese Tiere abzugeben. Die Haltung ist schwierig, aufwändig und teuer, da findet man nicht eben mal eine Urlaubsbetreuung oder einen Züchter der die Tiere übernimmt.

Auch das kommt deinen Plänen, mit möglichst wenig Geld zu hantieren, nicht entgegen. Ein Solarmeter kostet rund 250 Euro.

http://www.terra-solutions.de/s-net/Scr ... roduct=283

Und nochmal was, was haben diese Lampen für eine Fassung?
hier mal ein guter Link, wo du ein Komplettset kaufen kannst, auch die Fassung:

http://www.terrafun.de/product_info.php?products_id=752

Bei der Größe der Tiere, würde ich auf jeden Fall ein Set mit 150 Watt nehmen.

Und Leute ich hab eine geile nachricht: Also die Schildkröten bleiben am Anfang im Terrarium und gehen bei gutem Wetter raus,
naja, wirklich "geil" finde ich die Nachricht nicht, wenn ich ehrlich bin. Hast du nicht gelesen was hier immer wieder geschrieben wurde?

Ein ständiges Hin- und Hertragen ist KEINE artgerechte Haltung. Du musst das Außengehege so erstellen, dass sie wenigstens 4-6 Wochen am Stück draußen bleiben können. Ein ständiger Ortswechsel macht den Tieren Angst, das heißt sie leben unter Perma-Strss und werden davon krank.
Für dich mag das ja ok sein, aber für die Tiere? Schildkröten sind äußerst standorttreue Tiere und ständiger Gehegewechsel ist super stressig und macht auf Dauer krank. Und nur an warmen Tagen bedeutet hier in Deutschland: eher selten.
Aber:

naja, der Garten ist jetzt in kurzer Zeit um 3 m² gewachsen :D , vielleicht wächst er ja noch weiter, dann kannst du dort ein anständiges Gewächshaus aufbauen und ein naturnahes Gehege einrichten, wo die Tiere zumindest mal mehrere Wochen am Stück leben können und nicht täglich hin- und hergeschleppt werden.


Barbara
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Ok ein Solarmeter kauf ich nicht, nicht wenn ich 250 Euro zahlen muss. Naja ich hab mein Garten nicht richtig gemessen, und ja die Fläche ist circa 15-18 m² groß aber das ist doch total scheiß egal mein Gott. Und dass mit meine alten Schildkröten ist jetzt egal hab keine lust die verdammte ganze Geschichte zu erzählen. Und ich kenne einen Züchter dass auch Sternschildkröten hat und er würde meine halten falls ich in Urlaub gehen müsste. Aber ich kauf jetzt keine Schildkröten um sie wieder wegzugeben, wenn ich meine alten beim Züchter oder beim Albaquarium gelassen hab ist das mein Problem, und das hab ich eher für die Schildis gemacht. Und jetzt nochmal, wir reden hier von Schildkröten, nicht von einem Sportwagen oder was weiß ich. Ich weiß dass diese Tiere nicht einfach zu halten sind, aber bitte dann sagt mir gleich was daran sooo teuer ist, dann kann ichs wenigstens gleich lassen. Also ich habe schon die Preise für die Schildkröten, für die Beleuchtung (2 mal die Lampen und n paar Leuchtröhren) und für das Innengehege aufgeschrieben. Was könnte noch dazukommen, das das alles soo teuer wird?
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Also ich hab mir den Set angeschaut, die Glühbirne hat eine normale Fassung (so viel ich gesehen hab) ich kann doch nur die Birne kaufen und mit meiner normalen Fassung kombinieren oder? Was ist der unterschied mit diesen Vorschaltgerät usw?? :)
 
G

Guest

Gast

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Was könnte noch dazukommen, das das alles soo teuer wird?
Für das Innenterrarium (Winterhaltung):

Ein Innengehege in ausreichender Größe (dein Teil von 150x50 reicht kaum für die ersten 1-2 Jahre).

Wir haben ein Bartagamenterrarium selbst gebaut, trotz vieler vorhandener Materialien hat es rund 300,00 Euro gekostet, also rechne mal mit diesem Betrag.

2 x Bright Sun UV Desert = 280,00 €

um sicher zu sein, dass die Lampen noch genug UV abgeben, sollten die Leuchtmittel nach 6 Monaten ausgetauscht werden (eine Lampe gab bei mir schon nach etwas über 5 Monaten kein UV mehr ab, andere bis zu einem Jahr, da du die Ausgabe für einen Solarmeter scheust, musst du alle 6 Monate die Birne austauschen) macht jährlich: rund 160,00 €

mindestens 2 HQI Strahler á 70 Watt (für die Innenhaltung im Winter) = 100,00 € und dazu einige T5 Röhren, hier kenn ich mich mit den Preisen nicht so aus, google mal.

Auch hier müssen die Leuchtmittel regelmäßig ausgetauscht werden, da die Lichtleistung nachlässt.

Dazu kommen Bodengrund, Pflanzen und Struktuierung. Man glaubt gar nicht, wie schnell einem da die Euro durch die Hand rinnen, wenn man das alles naturnah und artgerecht machen möchte. Rechne hier mal mit rund 100,00 €.

Und ganz zum Schluss: Stromkosten nicht vergessen, da kommt einiges zusammen. Die Lampen brennen im Winter auch 12 Stunden und bei der benötigten Menge von Technik, kommt da eines auf dich zu.

artgerechte und naturnahe Außenhaltung:

Ein Frühbeet für Sternschildköten lohnt sich überhaupt nicht. Es sollte bei der zu erwartenden Endgrösse auf jeden Fall ein Gewächshaus sein. Anders als bei den Griechen muss hier ordentlich dazugeheizt werden, sodass ein Billiggewächshaus keinen Sinn macht. Ich denke mal, hier solltest du mindestens 2000,00 € einplanen. Die Gestaltung des Außengeheges ist auch nicht "billig". Alleine die Einfriedung ist nicht ohne. Sie muss massiv sein, damit sie von den Tieren nicht einfach umgerannt wird. So ein 5 Kilo Tierchen wird schon ordentlich Kraft entwickeln. Am besten eine schöne Natursteinmauer. Dazu noch Gehegepflanzen, und und und


Meine Landschildkröte war krank trotz Winterschlaf und alles und ich konnte dagegen nichts tun
Kleiner Hinweis was man tun könnte: z.B. zum Tierarzt gehen. :zwinkern:

Auch die Kosten für einen reptilienerfahrenen Tierarzt sollte man einkalkulieren. Hier kann einiges auf dich zukommen, zumal ich noch nicht sehe, dass du einen wirklich guten Plan hast, wie die Tiere zu halten sind. Deine Idee die Tiere im Innengehege zu belassen und nur an schönen Sommertagen rauszusetzen wird über kurz oder lang dazuführen, dass die Tiere krank werden, also leg dir jetzt schon mal jeden Monat was beiseite, damit du dann im Notfall den Tierarzt auch bezahlen kannst.

Da sind 250,00 € für ein Solarmeter unter Umständen ein Klacks dagegen. :roll2:

Ich hab vor 2 Jahren ein schwerkrankes Tier übernommen. Bis das Tier vollständig gesund war, habe ich rund 400 Euro beim Tierarzt gelassen. Und dabei hat er noch nicht mal alles abgerechnet und ist mir in vielen Dingen entgegengekommen, weil es eben nicht mein Tier war. Hätte ich die komplette Behandlung (z.B. 3 Wochen stationäre Behandlung) bezahlen müssen, hätte sich dieser Betrag locker verdoppelt.

Ich kann nur soviel sagen: ich habe einfach "nur" Griechen, also eine Art, die sich noch relativ gut hier in Deutschland halten lässt, und trotzdem habe ich in den letzten 4-5 Jahren mindestens 5.000,00 € in die Haltung investiert (2 Gewächshäuser, Frühbeet, Gasheizungen, Lampen, Einfriedung, Pflanzen, Kalksteinschotter). Dazu kommen jährliche Stromkosten, die auch nicht ohne sind.

Ich denke mal, so in dieser Größenordnung musst du mindestens auch rechnen. Hast du dich doch für eine Art entschieden, die viel pflegeintensiver ist und einfach extrem aufwändige Haltungsbedingungen verlangt.

Da ich aber das Gefühl habe, dass du hier dein Köpfchen durchsetzen und dir auf jeden Fall diese Art anschaffen willst, werde ich mich jetzt hier raushalten. :winken:


Barbara

PS: Ohne Vorschaltgerät kannst du die Lampe nicht benutzen. Ratschlag: mach dich mal schlau
 
J

Jutta

Beiträge
10.596
Reaktionen
1

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo!
Mal eine Beispielrechnung:

Junge Sternschildkröten- ca. 200 Euro/ Stk.
Bright Sun Set- 140 Euro/ Stk.
Terrarium http://www.ebay.de/itm/ESB-Terrarium-150x80x80-Schlange-Reptilien-Holz-Snake-/130581656680?pt=de_haus_garten_tierbedarf_reptilien&hash=item1e6745f468 wasserdicht gemacht mit Teichfolie
Teichfolie- 150 Euro
Bodengrund, Korkrinde, Wassernapf- ca. 30 Euro.
Ordentliches Frühbeet- ( http://www.beckmann-kg.de/websale7/Schildkr%f6ten-Haus-Gr%f6%dfe-1-mit-T%fcr-:--101-x-107-cm.htm?Ctx=%7bver%2f7%2fver%7d%7bst%2f3eb%2fst%7d%7bcmd%2f0%2fcmd%7d%7bm%2fwebsale%2fm%7d%7bs%2fbeckmann%2fs%7d%7bl%2f01%2daa%2fl%7d%7bmi%2f212677%2fmi%7d%7bpi%2fFT3G1AS%2fpi%7d%7bpo%2f1%2fpo%7d%7bfc%2fx%2ffc%7d%7bp1%2f1fb85191da80906a4b8cf2457b67fd24%2fp1%7d%7bmd5%2f9f53f1a8600f179b152f56b5386a8871%2fmd5%7d )- 350 Euro zzgl. automat. Fensteröffner 50 Euro
Gehegebegrenzung und ein paar Stein zum Draufstellen- ca. 50 Euro

Das reicht Alles für ein paar Jahre. die meisten Sternschildkröten werden um die 3 Kg schwer. Aber das dauert schon eine Weile. Die Männchen bleiben meist deutlich kleiner.

Ganz so teuer wird die Haltung also nicht. Aber trotzdem bleibt es eine Art die m. M. nach nicht so einfach zu halten ist und recht stressanfällig, auf den sie dann gerne mit Durchfall oder Schnupfen reagiert.
 
M

Marco_Smithi

Beiträge
36
Reaktionen
0

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

@Barbara Ehrlich gesagt verstehe ich nicht den Unterschied zwischen dein Gewächshaus und ein gut isoliertes Zimmer das EBENFALLS den ausgang zum Garten hat, vielleicht weil er keine 2000 Euro kostet? Ich denke so ein Zimmer ist sogar besser als ein Gewächshaus :)

@Jutta Ja so in der Art wie du sagst kann ich es mir vorstellen. Muss ich bei den Lampen unbedingt den ganzen Set kaufen oder reicht auch die Birne mit meine Keramik- oder Metallfassung? Den Terrarium habe ich schon (150x50x50) reicht am Anfang danach kommen sie im Innengehege dass ich fertigbauen werde :) Mit 200 Euro pro Tier hatte ich auch gerechnet. Als Bodengrund benutze ich Maulwurfshügelerde, die ist Kostenlos und ist (zumindest für Vogelspinnen) die beste Erde. Oder vielleicht nehme ich irgendeine Sandart die zum Natürlichen Habitat der Geochelone elegans passt. Wassernapf ist vorhanden :) Frühbeet brauche ich gar nicht da wie gesagt die Tiere dann was noch besseres bekommen. Muss ich auch den Boden beheizen? Und sind außer 1-2 Lucky Reptile 150W Lampen andere Lampen wichtig? Ich würd mal sagen, zwei Lucky Reptile 150W (wenn sie noch im "kleinen" Terrarium sind dann nur eine oder? Oder vielleicht eine mit weniger Watt????) und dann noch ein paar normale Leuchtröhren für Reptilien, oder? DANKE FÜR EURE ANTWORTEN ;)
 
J

Jutta

Beiträge
10.596
Reaktionen
1

AW: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Re: Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrung

Hallo!
Muss ich bei den Lampen unbedingt den ganzen Set kaufen oder reicht auch die Birne mit meine Keramik- oder Metallfassung?
Du brauchst nicht das Set kaufen, aber ein passendes Vorschaltgerät brauchst Du auf jeden Fall.

Als Bodengrund benutze ich Maulwurfshügelerde
Maulwurfshügelerde sagt gar nichts, das ist einfach nur die örtlich vorhandene erde, die von Maulwürfen aufgeworfen wurde. Ich würde vermutlich Sand mit Erde mischen. Sternschildkröten mögen es, wie Beate schon schrieb, temporär recht feucht.

Nein, der wird durch die Lufttempertur warm. OSB Platten isolieren recht gut und 2x 150 Watt heizen ordentlich. Vermutlich reichen auch 2x 70 Watt.

Kauf Dir mal die genannte MARGINATA und lies erst mal.

Ich halte übrigens zwei 3jährige NZ, die sind jetzt bei ca. 200 Gramm. Also es dauert schon eine weile, bis die Beckengröße nicht mehr ausreicht.
Grüße
Jutta
 
Thema:

Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen)

Sternschildkröte (Infos zur Haltung und eigene Erfahrungen) - Ähnliche Themen

  • Bodensubstrat Sternschildkröten - Normale Gartenerde?

    Bodensubstrat Sternschildkröten - Normale Gartenerde?: hallo, in meinem Sternschildkrötenterrarium habe ich bis jetzt immer Kokosfasersubstrat in Verbindung mit normaler Erde verwendet. Ich musste...
  • Ähnliche Themen
  • Bodensubstrat Sternschildkröten - Normale Gartenerde?

    Bodensubstrat Sternschildkröten - Normale Gartenerde?: hallo, in meinem Sternschildkrötenterrarium habe ich bis jetzt immer Kokosfasersubstrat in Verbindung mit normaler Erde verwendet. Ich musste...
  • Schlagworte

    sternschildkröte haltung

    ,

    sternschildkröten kleinbleibende art forum?

    ,

    sternschildkröte klein? forum

    ,
    sternschildkröte erfahrung forum
    , stern landschildkröte haltung forum, indische sternschildkröte haltungsbedingungen forum, kleinbleibende sternschildkröten? forum, wie groß muss ein in Terrarium sein für kleinbleibende sternschildkröten, sternschiödkröten heizmaten gut?