Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Diskutiere Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich würde in meinen Holzterra mit den Maßen 60x50x50 gerne Lygodactylus halten. Ich hab mich in der Firma eigentlich in die Williamsi...
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde in meinen Holzterra mit den Maßen 60x50x50 gerne Lygodactylus halten. Ich hab mich in der Firma eigentlich in die Williamsi verliebt (Gott, sind das schöne Tiere!!!), aber nachdem ich hier gelesen habe, dass viele davon wohl noch Wildfänge sind und über die Haltung anscheinend noch nicht so viel bekannt ist, möchte ich damit lieber nicht in die Gecko-Haltung einsteigen!

Ich würde gerne wissen, welche Lygodactylus es sonst noch gibt, über die es schon viele Infos gibt :) (Jetzt gleich such ich mal nach picturatus..)

Welche Futtertiere eignen sich am besten? Heimchen sind die einzigen Tiere, die ich ungern verfüttern würde, Heuschrecken wären mir z. B. lieber...

Habt ihr ein paar gute Homepages oder Bücher zu empfehlen?

Bekommt man diese Geckos 'Handzahm' (ich mag dieses Wort nicht... ich meine z. B. dass sie die Hand beim Wasserwechsel mal 'untersuchen' oder Futter aus der Hand fressen)?

Ich glaub das wars erstmal, weitere Fragen folgen sicherlich! :)
 
22.04.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers . Dort wird jeder fündig!
S

Sesselmann

Beiträge
69
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Hallo also es gibt viele verscheidene Lygo Arten Picturatus, Kimhowelli, Capensis etc. ich halte ein Kimhowelli Päärchen naja Handzahm ist eher schwierig das einzige was sie machen ist dass sie ab und an Bananenbrei von meinem Finger schlecken oder mir auf die hand hüpfen wenn ich ins terrarium fasse. Solltest aber wissen dass Reptilien keine Kuscheltiere sind! Nun zum Futter wieso willst du keine Heimchen füttern wirst du wohl kaum drum herum kommen Heuschrecken rühren meine nicht an es gibt viele verschiedene Futterarten Heimchen, Grillen,Fliegen und eher selten wegen hohem Fettgehalt Mehlwürmer oder ähnliches.Als Buch kann ich Zweggeckos von Beate Röll empfehlen kostet knapp 10€ und du findest alles was du über Lygos wissen musst darin
 
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Also das mit den Kuscheltierchen weiß ich, hatte längere Zeit Kornnattern, wollte aber nun gern auf Geckos umsteigen ;)
Das mit den Heimchen ist ne längere Geschichte, sagen wir einfach mal, ich hatte schlechte Erfahrungen ;) Wenn sie natürlich nur die fressen, dann verfütter ich sie auch (ich will ja, dass es ihnen gut geht!), nur wäre es mir eben lieber, wenn es da was andere gäbe ;)
 
S

Sesselmann

Beiträge
69
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Ich denke da hast du eher schlechte Karten ich glaube Heuschrecken sind ihnen zu hart kann dir nicht sagen warum sie die nicht anrühren aber habe auch noch in keinem Buch und nirgendwo im Internet auf den Speiseplänen gelesen dass sie heuschrecken fressen.

Wenn du noch Fragen hast meld dich einfach
 
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Ah ja, da fällt mir gerade noch was ein: Paarweise Haltung oder Einzelhaltung oder wie sieht das mit den Geckos aus? ^^ Also züchten möchte ich an sich erst mal nicht~
 
S

Sesselmann

Beiträge
69
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Kannst in deinem Terrarium ruhig 1.1 Lygos halten manche sagen lieber 1.2 andere halten mehr von 1.1 also wie ich finde ist der sexualtrieb bei diesen Tieren nicht so groß dass das männchen 2 weibchen braucht aber halte sie nicht allein denn wer fühlt ich schon alleine wohl:)
 
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Hihi alles klar ^^ Ich bin auch nie gern allein... Das ist wie in der Firma, wenn man versucht den Leuten klar zu machen, dass Wellensittiche Schwarmvögel sind, dann trotzdem nur einen kaufen und sich wundern, wenn der nicht an seine ~15 Jahre Lebenszeit gelangt *kopfschüttel*
 
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Hm... Also die Kimhowelli gefallen mir ja sehr gut :) Gibts davon denn schon einige Nachzuchten oder sind da auch mehr Wildfänge auf dem Markt?
Die Fischeri sind auch toll, aber hab da nur ein Bild von gefunden und sonst gar nichts...
Ich guck mal, ob wir das Zwerggecko-Buch vom NTV-Verlag momentan im Laden haben, dann hol ich mir das erstmal und studiere die Lygos ein wenig!
 
johanna6

johanna6

Beiträge
128
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Hallo,

also Lygodactylus-Arten gibt es sehr viele. Angeboten werden als Wildfänge aber nur Lygodactylus picturatus, Lygodactylus kimhowelli und Lygodactylus capensis regelmäßig. Ab und an kommt mal eine andere Art mit rein, aber die sind meistens nur in sehr geringen Mengen vorhanden und auch meistens unter der Hand weg. Momentan werden Lygodactylus williamsi WF und Lygodactylus capensis pakenhami WF angeboten.
Lygodactylus fischeri ist eine sehr schöne Art, aber auch sehr selten und wird quasi nie angeboten. So ungefähr sieht es auch mit den restlichen Arten aus.

Als Nachzuchten werden Lygodactylus picturatus und Lygodactylus kimhowelli recht häufig angeboten (man muss trotzdem ein wenig suchen) und Lygodactylus capensis wird auch ab und an als NZ angeboten.

Wenn du noch keinerlei Gecko-Erfahrung hast würde ich dir nicht nur zu dem Büchlein von Frau Röll über Lygodactylus raten, sondern erst mal zur Literatur über Geckos allgemein. Die Bücher von Henkel und Schmidt sind hier eine gute Anlaufstelle.

Zum Futter ist zu sagen, dass es nicht nur Heimchen bzw. Grillen gibt. Ofenfischchen werden zum Beispiel sehr gern gefressen, Bohnenkäfer werden zwar mäßig aber auch gefressen und bieten ein bisschen Abwechslung. Drosophila und je nach Lygodactylus-Art (größe) auch Terflys werden gerne angenommen und meine Lygodactylus fahren zum Teil auch total auf frisch geschlüpfte Heuschrecken ab, aber die sind nicht so einfach zu organisieren. Es gibt auch kleine Assel-Arten die gerne gefressen werden oder ganz frisch geschlüpfte Schaben. Also wie du siehst kann und sollte man auch diesen kleinen Tieren eine große Auswahl an Futtertieren anbieten.

Zahm bekommt man die Tiere nicht! Viele sind sehr neugierig und verfolgen jede Bewegung die man macht, aber sobald ihnen etwas nicht geheuer vorkommt sind sie an ein sicheres Plätzchen verschwunden. Bei mir ist es schon des Öfteren vorgekommen das ich Lygodactylus auf den Fingern sitzen hatte, aber das war keine Zutraulichkeit, sondern eher Verfressenheit.

Tja wie man die Tiere zusammensetzt ist auch immer eine Frage der Verträglichkeit. Ich habe Arten, da habe ich 1,2 problemlos zusammen im Terrarium. Andere Arten wiederum muss ich 1,1 halten weil es mit mehreren Tieren überhaupt nicht klappt und andere habe ich auch alleine sitzen. Das wichtigste was zu beachten ist das du nie zwei Männchen zusammensetzt, weil das zu 99% schief geht. Am Besten die Tiere beobachten und dann sieht man ob es klappt, wenn nicht die notwendigen Maßnahmen einleiten.

So ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und wenn du noch mehr Fragen hast, als her damit ;)


Grüße Johanna
 
chrisz87

chrisz87

Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

hey
man kann auch gut zweifleckengrillen füttern , die sind auch nicht soo agil wie heimchen
gruß chrisz
 
tarnaeffchen

tarnaeffchen

Beiträge
26
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Heyho,

ich leb auch noch ;)
Und hätte mal wieder eine Frage: Da die Lygos ja Baumbewohner sind, wollte ich gern wissen, ob es kleinere Bäumchen gibt, die man ins Terra stellen könnte... Also welche mit nem Recht dicken Stamm ^^ Ich weiß, dass es einige Bonsaibäumchen gibt, die da genau dem entsprechen würden, was ich mir vorstelle, aber ich hab keine Ahnung, ob die da geeignert sind!?
 
B

Brain

Beiträge
78
Reaktionen
0

AW: Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Hallo,
es gibt mehrer Pflanzenarten die für die Einrichtung geeignet sind! Allerdings kommt es darauf an welche Tiere du nun halten möchtest... Dementsprechend können Pflanzen gewählt werden, die dem Habitat der Tiere entsprechen...
 
Thema:

Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers

Lygodactylus - Ein paar Fragen eines Anfängers - Ähnliche Themen

  • Lygodactylus picturatus ein paar Fragen

    Lygodactylus picturatus ein paar Fragen: Hallo, ich habe mich für Picturatus entschieden und habe seid Samstag ein Pärchen. (Messe Mannheim). Terra ist 40x40x50 Beleuchtung Drago-Lux...
  • Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(

    Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(: Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem kleinen Williamsi. Er ist eine DNZ von - Angeblich - Mai 2014. Angeblich 0.1., aber ich vermute eher...
  • Meldepflicht für Lygodactylus williamsi

    Meldepflicht für Lygodactylus williamsi: Hi, habe gestern Abend festgestellt, dass am 17.12.2014, in Kraft getreten am 20.12.2014, eine Verordnung der EU über den Schutz von Exemplaren...
  • Neues Projekt für Lygodactylus

    Neues Projekt für Lygodactylus: Moin zusammen, mein Name ist Marcel und ich bin neu hier im Forum. Ich bin wohnhaft in Köln und arbeite am Köln/Bonn Flughafen. Ich habe mir ein...
  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...
  • Ähnliche Themen
  • Lygodactylus picturatus ein paar Fragen

    Lygodactylus picturatus ein paar Fragen: Hallo, ich habe mich für Picturatus entschieden und habe seid Samstag ein Pärchen. (Messe Mannheim). Terra ist 40x40x50 Beleuchtung Drago-Lux...
  • Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(

    Lygodactylus Williamsi stürzt häufig ab :o(: Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem kleinen Williamsi. Er ist eine DNZ von - Angeblich - Mai 2014. Angeblich 0.1., aber ich vermute eher...
  • Meldepflicht für Lygodactylus williamsi

    Meldepflicht für Lygodactylus williamsi: Hi, habe gestern Abend festgestellt, dass am 17.12.2014, in Kraft getreten am 20.12.2014, eine Verordnung der EU über den Schutz von Exemplaren...
  • Neues Projekt für Lygodactylus

    Neues Projekt für Lygodactylus: Moin zusammen, mein Name ist Marcel und ich bin neu hier im Forum. Ich bin wohnhaft in Köln und arbeite am Köln/Bonn Flughafen. Ich habe mir ein...
  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...