*EILT* Wie tief sollte die Grube unter dem Frühbeet für die Winterstarre sein ?

Diskutiere *EILT* Wie tief sollte die Grube unter dem Frühbeet für die Winterstarre sein ? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo zusammen, ich stecke mitten in der Umbauphase hab alle nötigen Baumaterialien hier nun liegen. Meine Frage gilt jetzt der Tiefe für die...
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich stecke mitten in der Umbauphase hab alle nötigen Baumaterialien hier nun liegen.
Meine Frage gilt jetzt der Tiefe für die Grube wo die Schildis sich *im kommenden* Winter eingraben können unter dem Frühbeet/Gewächshaus.
Ich wohne an der Nordsee, der letzte Winter ist zwar sehr mild ausgefallen aber ich kenne hier auch Temps. bis -20°C
Wie tief muss ich runtergehen mit dem Aushub ?
Das Frühbeet hat 1m² Fläche und wird noch auf einen Mauersockel von ca. 45cm gesetzt.
Zum besten Schutz gegen den Frost verlege ich 3cm dickes Styrodur an den Wänden in der Grube und dann erst wollte ich betonieren oder Steinplatten setzen.

Nur wie tief das Ganze :D ???
Ich habe echt keinen Plan wo hier unsere Frostgrenze ist bei -20°C.

Vorab wie immer vielen lieben Dank.


lg, ~ Jörg ~

$_20.JPG

$_72(1).JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
03.04.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Hallo Jörg
Bei Griechen reichen 40 cm aus. Bei Russen so tief wie geht. Die graben sich zur Starre sehr tief ein. Und der Frostkommt von oben, da kann nichts passieren bei guter Seiten Dämmung und wenn die Lufttemperatur drin bei 4-6 Grad ist. Gruß
 
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Danke für die Antwort :prima:

Ich habe vorhin im Internet diese Beschreibung gefunden:

Frühbeetmethode

Eine Überwinterung im Frühbeet oder Gewächshaus stellt wohl die natürlichste Methode dar. Allerdings bedarf es hierfür einer speziellen Überwinterungsgrube, die unter dem Frühbeet/Gewächshaus angelegt werden muss. Diese Überwinterungsgrube muss frostsicher sein und Schutz vor Fressfeinden bieten. Um den Frostschutz zu gewährleisten, sollte die Grube eine Tiefe von 80-90cm aufweisen. Damit keine Fressfeinde an die Tiere kommen, sollte der Frühbeetkasten/das Gewächshaus auf einem Fundament platziert sein, welches rundherum Schutz bietet. Am Grund der Überwinterungsgrube sollte ein engmaschiger Draht ausgelegt werden. Damit sich bei den eingegrabenen Tieren kein Wasser sammelt, wird über dem Draht eine Drainage aus grobem Schotter angelegt. Um die Temperaturen in der Grube während der Überwinterung überprüfen zu können, sollte man einen Temperaturfühler in der Überwinterungsgrube installieren. Auf die Drainage kommt nun das Substrat in das sich die Schildkröten vergraben können. Es besteht in unseren Schutzhütten aus humoser Gartenerde und Kokosfasersubstrat, welches leicht feucht gehalten werden kann. Sind die Schildkröten nun alle in dieser Überwinterungsgrube vergraben und lassen sich nicht mehr blicken, wird das Frühbeet/Gewächshaus mit feuchtem Buchenlaub, das wie eine Dämmung wirkt, aufgefüllt. Dies ist wichtig, weil meist nicht die tiefen sondern die hohen Temperaturen bei Sonneneinstrahlung die Gefahr darstellen. Steigt die Temperatur im Inneren stark an, graben sich die Schildkröten wieder nach oben. Fallen dann die Temperaturen nachts wieder in den Keller, besteht die Gefahr, dass sich die Tiere nicht rechtzeitig tief genug vergraben können und somit erfrieren. Es empfiehlt sich also dringend, dass Frühbeet/Gewächshaus zu beschatten!


Dafür musste ich aber auch lange suchen :)
Ok, also mach ich den Kids eine 1m tiefe Überwinterungsgrube von 4x1m

Was würdest Du mir denn empfehlen, noch habe ich die Möglichkeit.
Styrodur an die nackten Wände der Grube dann die Steinplatten oder auf die Steinplatten verzichten und alles schön nahtlos dicht Zementieren ?!
Halt nur das Gitter im Boden und die Kiesschicht.

lg
 
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Auf die Platten kannst du verzichten, Styrodur reicht hab ich auch, schon zig Jahre.Du hast doch Russen richtig? Faellt mir grad ein. Dann doch besser mit Platten. Bei den weiss man nie.Und ein Meter ist OK.
 
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Ja, echte Ruskis :D

Den Beton auf den Styrodurplatten könnte ich locker 5cm und mehr ansetzen, nach 28 Tagen aushärten fährt da auch kein Panzer mehr durch :)

IMG_5848.jpg
 
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Ja genau so! Sicher gehen die da gar nicht dran. Druschba :lustig:
 
M

Mrs_Morlock

Beiträge
1.783
Reaktionen
1
Hallo Schildbrötchen,

auch wenn ich nicht weiß, wie das in Deiner Region mit der Frostgrenze ist, würde ich Dir zu einer Grube von min. 80 cm - 1 m raten. Das ist auch das, was ich bisher immer gelesen habe und die Tiere haben dann die Möglchkeit tief genug zu gehen, wenn sie das denn wollen und brauchen.
Dass eine Grube nur 40 cm tief ist und das ausreicht lese ich hier und heute das erste mal. Wo Gecko das her hat, wo gelesen hat, kann ich Dir nicht sagen. All die Infos, die ich kenne, sprechen von min. 80 cm bis 1 m.

Mir persönlich erscheint das auch recht wenig (40 cm) und würde daher immer min. 80 cm machen, wenn möglich sogar 1 m. Kann mir vorstellen, dass bei Dauerminusgraden von 15-20 Grad (hatten wir hier in einigen Wintern auch schon über einige Wochen) die Tiere da doch in tiefere Schichten gehen müssen.

LG
MM
 
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
@ MM
Aus eigener 40 jähriger Erfahrung! Keine Griechische LS gräbt sich so tief ein. Auch im natürlichen Habitat nicht! Maximal 40 cm weiter nicht. Man kann es auch über treiben! Zitiere mal eine Stelle aus einem Buch, wo das steht! Und wenn das FB mit Heizung innen ist, Lufttemperatur 4-6 Grad wie soll da der Frost in die Erde kommen von oben??? Das ist Unsinn!!! Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Die beiden Fotos habe ich aus dem Internet,
viele schachten nur kleine Gruben aus.
IMG_5431.jpg

Andere wiederum gehen sehr tief :D
Überwinterungsgrube.jpg

Ich geh auf Nummer sicher und schachte es eine Armlänge runter :schildkroete_2:
 
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Hallo
Genau und alle sind zufrieden. :lalala:
 
M

Mrs_Morlock

Beiträge
1.783
Reaktionen
1
Hallo Gecko,

ich habe einige Bücher hier und auch etliche Fachzeitschriften, aber in allen nun die entsprechenden Stellen rauszusuchen habe ich keine Lust, ist mir zu zeitintensiv. Du kanst mir glauben, dass ich mir das nicht ausgedacht habe - schrieb ja auch explizit, dass ich das, was ich sagte, gelesen habe.

Gerne aber ein Beispiel:
Wolfgang Wegehaupt schreibt in seinem Buch: Natürliche Haltung und Zucht der Griechischen Landschildkröte (2. Auflage August 2006) auf Seite 171 folgendes:

Endsprechend dem Grundriss des Frühbeets muss der Boden bei einer Überwinterung der Schildkröten im Frühbeetkasten mindestens 100 Zentimeter tief ausgehoben werden. Ansonsten reicht eine Grubentiefe von etwa 50 Zentimeter aus.

LG
MM

PS: Würde ich eine Freilandüberwinterung planen, würde ich 80-100 cm ausgraben. So hätte ich Gewissheit, dass die Tiere in die tieferen Schichten können, sollte es zu kalt werden. Und die liebe Technik kann leider auch immer mal ausfallen und da würde ich auf Nummer sicher gehen. Zumal ich halt auch überall diesen Ratschlag bisher gelesen habe. Grundlos sind die sicherlich nicht, sondern sicher für sehr kalte Winter gedacht. Oder umgedreht, wenn es zu warm wird an der Oberfläche, können die Tiere in die Schicht gehen, die für sie die optimale Temperatur hat und das kann ja ggf. auch heißen, sich tiefer einzugraben. So stelle ich mir das zumindest vor, als Halter, der seine Schildkröten im Kühlschrank überwintert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Deine Tiere uberwintern im Kühlschrank?!?!? Jetzt muss ich aber laut lachen, sorry. Angelesene Theorie weiter geben, genau das meine ich. Und Selbsterfahrung immer in Zweifel ziehen und versuchen sie zu widerlegen. Wie war das mit den Schnellschüssen? Nichts für ungut OK.Friede Lg
 
M

Mrs_Morlock

Beiträge
1.783
Reaktionen
1
Hallo Gecko,

bitte unterlasse hier Deine Polemik und Unterstellungen:

>>Angelesene Theorie weiter geben, genau das meine ich. Und Selbsterfahrung immer in Zweifel ziehen und versuchen sie zu widerlegen.<<

Das ist schlichtweg unwahr, was Du hier über mich verbreitest, also unterlasse das. Und wenn Du nicht damit klar kommst, wenn man nicht Dir und Deiner Meinung immer recht gibt und zu allem Ja und Amen sagt, ist das Deine Sache.

Es gibt auch andere Halter, die Erfahrungen haben und dazu zähle ich mich aber allemal.
 
Gecko

Gecko

Beiträge
699
Reaktionen
0
Du hast NULL Erfahrung mit FB Überwinterung! Gut das das jetzt jeder weiß! Von wegen Per PN schreiben. Du bist ein Theoretiker. Und jetzt ignorier mich! Du hast das selbst rausgefordert.
 
M

Mrs_Morlock

Beiträge
1.783
Reaktionen
1
Gecko,

ich hatte Dich zuvor gebeten Deine Polemik hier im Forum mir gegenüber bitte zu unterlassen. Anscheinend kannst Du nicht anders und brauchst das.

Zitat Gecko
>>Du hast NULL Erfahrung mit FB Überwinterung! Gut das das jetzt jeder weiß! Von wegen Per PN schreiben. Du bist ein Theoretiker. Und jetzt ignorier mich! Du hast das selbst rausgefordert.<<

Nun sitze ich lächelnd hier.

Nie habe ich daraus ein Geheimnis gemacht und viele kennen mich und wissen, dass ich persönlich meine Tiere im Kühlschrank überwintere. Praktische Erfahrungen bzw. Berichte darüber habe ich zumindest von langjährigen gut befreundeten Haltern.

Gerne nochmal, da Du anscheinend das, was ich in dem anderen Thread geschrieben habe wohl nicht verstanden hast.
Ich entscheide selber wen und was ich ignoriere. DU ganz sicher nicht.
Du kannst es Dir sparen, mir sagen zu wollen, was ich zu tun habe.

Tja, dann habe ich es halt herausgefordert, dadurch, dass ich eine eigene Meinung habe und diese auch sage. Anscheinend kennst Du ansonsten nur Menschen, die Dir immer recht geben und zu allem, was Du sagst, Ja und Amen sagen bzw. machen was Du sagst.

Ich finde auch, Du solltest mal versuchen Deine Emotionen unter Kontrolle zu behalten. Es ist hier der Thread der TE und wenn Du mir was zu sagen hast, kannst Du das gerne per PN machen, aber wir sollten den Thread für die Thematik der TE belassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Reaktionen
0
@ Gecko & Mrs Morlock :nana:

ich denke es ist alles gesagt und ich bitte um Zurückhaltung was eure private Meinungsverschiedenheiten angehen. Ich möchte diesen Threat nur ungern schließen, da ja eventuell noch andere Mitglieder zu dem Thema schreiben möchten.

LG

Frank
 
M

Mrs_Morlock

Beiträge
1.783
Reaktionen
1
Danke Frank, genau so sehe ich es auch.
 
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Es 2 Uhr Morgens und nur ich scheine gute Laune zu haben :mrgreen:

Bitte nicht schließen, ich denke da kommt noch einiges an Information von mir und den anderen hier rein.
Kleine Meinungsverschiedenheiten kommen in den besten Familien vor und am Ende sitzen eh alle wieder zusammen vor dem Schildkrötengehege und lachen zusammen :mrgreen:

Zofft euch bitte nicht wegen solchen Nebensächlichkeiten, ich brauch eure Hilfe !

In diesem Sinne gute Nacht, bis später ...hab genug gearbeitet ^^ :sleep:
 
Zuletzt bearbeitet:
Schildbrötchen

Schildbrötchen

Beiträge
346
Reaktionen
0
Hallo zusammen Nachts nach 3 Uhr :mrgreen:

Ich habe heute 1m³ Erde geschaufelt und geschippt, ich bin platt.
So, die Grube ist nun 1,20cm tief. Es wird eine 20cm Schicht grober Kies als Drainage dienen.

Und ich begrüß jetzt mein Betti :D

Lg, ~ Jörg~

11.jpg

12.jpg
 
Rhino

Rhino

Beiträge
2.136
Reaktionen
0
Das gibt auf jeden Fall Mukkis :Daumendrueck:

und da Du gerade so gut im Training bist, kannst Du gleich bei mir weitermachen :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

Das ist mal ein ordentliches Loch. Auch wenn ich mich vorher enthalten habe weil ich selbst keine Grube habe, bin ich doch auch eher der Meinung, lieber ein wenig tiefer als zu flach ausgebuddelt. Schaden kann es jedenfalls nicht.


LG

Frank
 
Thema:

*EILT* Wie tief sollte die Grube unter dem Frühbeet für die Winterstarre sein ?

*EILT* Wie tief sollte die Grube unter dem Frühbeet für die Winterstarre sein ? - Ähnliche Themen

  • Eilt - DRINGEND: Halbgeschlüpfte Schildi - Wie kann sie besser überleben

    Eilt - DRINGEND: Halbgeschlüpfte Schildi - Wie kann sie besser überleben: Bein graben im Garten bin ich auf ein Gelege gestoßen. Das oberste Ei wurde dabei beschädigt. Die kleine Schildi bewegt sich aber noch. Sie liegt...
  • Eilt, wohin mit der Kotprobe bis morgen?

    Eilt, wohin mit der Kotprobe bis morgen?: Nach halbem umgraben vom Gewächshaus habe ich soeben - endlich - Kot gefunden, den der muss ja noch untersucht werden. Letztes Jahr waren die...
  • Aufwecken? EILT !!

    Aufwecken? EILT !!: Hallo "Kröten-Fans" ! :grin: Ich habe eine Griechische Landschildkröte,6 Jahre alt,weiblich. Zur Überwinterung ist sie bei mir im Keller...
  • Eilt !! Hoher Gewichtsverlust während der Winterruhe

    Eilt !! Hoher Gewichtsverlust während der Winterruhe: Hallo, wir haben unsere beiden THH seit 4 Wochen im Kühlschrank bei 5° mit feuchter Gartenerde und Buchenlaub obendrauf. Die beiden haben sich...
  • Wie tief muss sie sein bei der Überwinterung.....?

    Wie tief muss sie sein bei der Überwinterung.....?: Hallo, meine Landschildkröte ist 78 Jahre alt....seit ca. 8 Jahren bei mir.....läuft immer frei im Garten und hat sich immer selbst eingegraben...
  • Ähnliche Themen
  • Eilt - DRINGEND: Halbgeschlüpfte Schildi - Wie kann sie besser überleben

    Eilt - DRINGEND: Halbgeschlüpfte Schildi - Wie kann sie besser überleben: Bein graben im Garten bin ich auf ein Gelege gestoßen. Das oberste Ei wurde dabei beschädigt. Die kleine Schildi bewegt sich aber noch. Sie liegt...
  • Eilt, wohin mit der Kotprobe bis morgen?

    Eilt, wohin mit der Kotprobe bis morgen?: Nach halbem umgraben vom Gewächshaus habe ich soeben - endlich - Kot gefunden, den der muss ja noch untersucht werden. Letztes Jahr waren die...
  • Aufwecken? EILT !!

    Aufwecken? EILT !!: Hallo "Kröten-Fans" ! :grin: Ich habe eine Griechische Landschildkröte,6 Jahre alt,weiblich. Zur Überwinterung ist sie bei mir im Keller...
  • Eilt !! Hoher Gewichtsverlust während der Winterruhe

    Eilt !! Hoher Gewichtsverlust während der Winterruhe: Hallo, wir haben unsere beiden THH seit 4 Wochen im Kühlschrank bei 5° mit feuchter Gartenerde und Buchenlaub obendrauf. Die beiden haben sich...
  • Wie tief muss sie sein bei der Überwinterung.....?

    Wie tief muss sie sein bei der Überwinterung.....?: Hallo, meine Landschildkröte ist 78 Jahre alt....seit ca. 8 Jahren bei mir.....läuft immer frei im Garten und hat sich immer selbst eingegraben...
  • Schlagworte

    ueberwinterungsgrube schildkröten wie tief

    ,

    wie tief graben sich gemüseeulen ein zzm überwintern

    ,

    wietiefe ist die grube

    ,
    grube für schildkröten
    , Wie tief graben griechische Landschildkröten?