Warum sterben die Heimchen dauernd?

Diskutiere Warum sterben die Heimchen dauernd? im Futter, Futtertierzuchten, Vitamine und Mineralien Forum im Bereich Terraristik; hallo. ich habe da ein problem mit meinen Heimchen. ich habe in den letzten Wochen schon dreimal neue Micro-heimis im Internet bestellt für meine...
J

Jule

Beiträge
34
Reaktionen
0
hallo.
ich habe da ein problem mit meinen Heimchen. ich habe in den letzten Wochen schon dreimal neue Micro-heimis im Internet bestellt für meine Tropiocolotes. Die Heimchen kommen auch superfit an, kommen dann in eine größere Plastikbox mit Luftschlitzen und stehen bei Raumtemperatur. Und schon zweimal sind mir die Viecher quasi über Nacht zum größten Teil eingegangen. Zur Box: Is sonne gängige Insektenbox zum Beobachten oder auch als Transportbox für Kleintiere.
Wird nur für die Heimchen genutzt. kein Schimmel. Sauberer Eierkarton. Nicht feucht. Futterpellets, Karotten und Haferflocken als Nahrung.
meine größeren Heimchen habe ich in einem 30x20 Insektenterra. Alles sauber, futter alles da. Gleiches Phänomen. Zum reinigen der Boxen wurde nur Wasser mit etwas essig verwendet.
Was ist da los? Meine Geckos haben Hunger!
Wer hat Tipps für mich? Bisher hatte ich solche Probleme nie.
Lg Jule
 
keule

keule

Beiträge
115
Reaktionen
0
Hast du aquagel drinne oder Wasser, das währe noch wichtig. Normaler weise sind die sehr robust und dürften nicht so schnell umkippen.

Gruß Keule
 
Neko

Neko

Beiträge
31
Reaktionen
0
hm also meine leben noch :) und ich hab meine vor ner Woche gekauft. Meine sind aber die großen Heimchen. Hab denne Löwenzahn und Gras gegeben und Apfel und bissel Gurke.
Und wegen der Flussigkeit sprüh ich einmal am tag in eine kleine ecke bis sich dort eine pfütze bildet.

Muss dazu sagen das ich meine Heimchen in einem Glaswürfel halte. Weil ich finde die Plastikdose als Qual
 
Michael79

Michael79

Beiträge
168
Reaktionen
0
Hallöchen,

kann mich Keule nur snschließen. Futter alleine reicht nicht aus. Ein in Wasser getränkter Wattebausch tut schon gute Dienste.

Gruß
Michael
 
Haase

Haase

Beiträge
257
Reaktionen
0
Gerade Microheimchen haben einen erhöhten Feuchtigkeitsbedarf.
Nicht nur was Wasser zum Trinken angeht, sondern auch die Luftfeuchtigkeit.
Also auf jeden Fall eine Wasserquelle anbieten.
Als Futter eignen sich gut Karotten- und Kartoffelscheiben, die trocknen nicht zu seht aus.
Microheimchen würde ich auch nicht zu warm halten...
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
ich halte meine steppengrillen momentan imma in diesen plastikdosen, wo die im zoohandel drin sind.
weil ich das problem habe, dass ich die sonst imma nich rausbekomme. hatte mir letztens extra sone box für die gekauft un da dieses glibbrige gel^^ un extra pulver für die reingepackt. aber das problem is ich krieg die da nich raus.. die hopsen mir imma raus, und in den schwarzen röhren wo die sich imma aufhalten un mit denem man angeblich so gut handtieren kann, komm ich nich klar, da sind imma viel zu viele drin un ich krieg die imma nicht raus.

deswegn pack ich imma dieses pulver in diese "heimchendosen" un joah das wars. un bei mir halten die dann auch so ne woche..
ob das quälerei ist.. ich weiß nicht, ich denke mir würds nicht gefallen. aber auch wenn das jetzt blöd klingt, ich hab angst vor den viechern un hab die nur in meinem zimmer weil die geckos die essen^^.

lg, saskia
 
Devi

Devi

Beiträge
573
Reaktionen
0
1. hole ich die Heimchen an dem Tag wo sie der Händler geliefert bekommt
2. Sobald ich daheim bin, werden sie in eine "große" (15x20cm) Box gesetzt mit Zewa und Eierkartons.
3. Als Futter: Salat, Gurke, Fischflockenfutter, Haferflocken..... Alle 2 Tage wird in eine Ecke gesprüht wegen Luftfeuchtigkeit und trinken.

Das längste was sie bisher gehalten haben waren 4 Wochen.
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
staffi, wieviele dosen holst du denn immer ?

da ich nur 1.3 leos habe, hole ich immer jede woche neue. und bei der zoohandlung wo ich die kaufe (mit der straßenbahn 5min von mir entfernt - hole ich immer nach der schule) , dort werden immer dienstags und freitags frische geliefert.
 
J

Jule

Beiträge
34
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Das Insektenterrarium ist 30x20 cm, die Plastikbox 17x10cm.
Ich denke, es wird am Wasser liegen, mein Händler sagte mir: "Nicht zu feucht und nicht sprühen, sonst schimmelt das" Gut, werde gleich Die Insektenterras umgestalten. Futter und Eierkartons habe ich sonst immer gehandhabt, wie ihr es schribt. Ausser dem Pulver. Meine haben immer Obst, Gemüse und Haferflocken bekommen.
Hoffentlich halten die nun etwas länger, die armen durstigen Viecher...
LG Jule
 
keule

keule

Beiträge
115
Reaktionen
0
Mir sind auch die Kleinen mal relativ schnell platt gegangen, das war aber bevor ich das Gel benutzt habe.

Gruß Keule
 
Devi

Devi

Beiträge
573
Reaktionen
0
Ich habe immer 4 Dosen hier, da es in letzter zeit häufiger mal vorgekommen ist, dass er keine Lieferung bekommen hat. Da bin ich vorsichtig geworden, weil ich damals durch halb münchen fahren musste um futter zu finden.
 
skmango

skmango

Beiträge
410
Reaktionen
0
Meine halten immer ewig. Also bis sie ausgewachsen sind und zirpen, dann sind sie meinen zu groß und ich bringe sie meist ins Vivarium oder setze sie aus, wenn es die Wärme zulässt.

Dafür bekomme ich sie leider nicht dazu bewegt mir Nachwuchs zu liefern :sad:

Haltung: Zimmertemperatur, habe so eine Vogeltränke drin mit Watte ausgelegt, muss man bloß immer mal wechseln, weil die das vollkoten.

Als Bodengrund habe ich Kleintierstreu, meine Erfahrung ohne Bodengrund war nämlich, dass bald alles voll Kot war, die Eierpappen tausche ich auch öfter aus.

Frischfutter bekommen se nur wenn ich dran denke ;) Ansonsten Müsli, Hefe, Pulver von meinen Gemüseburgern (getrocknete Möhren und Co., Vitamine halt :smilie:)

Ich habe solch Click-Boxen (wo es klick macht wenn man da diese Dinger drüber macht, die über den Griffen hängen, gibt es glaub ich auch bei Ikea), und habe im Deckel einen großen Teil rausgeschnitten (blöde Abreit) und mit Drahtgaze ersetzt (drauf achten, dass es dicht ist!).

Allerdings ist eine Faunabox praktischer, weil höher und somit Rausspringgefahr niedriger.

@ Lollibochen,

setze die Kleinen um :smilie: !

Ich mach das so: Entweder stelle ich sie draußen aufs Fensterbrett (wenns kalt ist oder halt Kühlschrank) oder ich mach es nicht, sodass sie laaahm werden. Die Kleinen springen ja eigentlich nur, wenn sie sich bedroht fühlen.

Deine Box ist ja recht groß, nimm einfach die Dose halte sie in die Box, mach den Deckel so auf, dass er noch drauf liegt bis alle Ecken locker sind, und nehm ihn dann ab.

2 - 3 Heimchen springen vielleicht, jetzt nimmst du die Eierpappe vorsichtig und legst sie in die Box. jetzt kippst du die Dose vorsichtig, sodass die restlichen Heimchen aus der Dose auch in die Box wandern (ich achte immer drauf, dass das ganze Zeug und die Häutungsreste nicht auch in der Box landen, ansonsten könntest die die Dose auch einfach umstülpen)

Joa, Deckel zu, ferddisch ;)

Der Nachteil wenn se lahm sind, ist halt, dass die die nicht an der Pappe waren halt nicht so schnell Richtung Box laufen, man müsste die Dose mehr schräg halten und der Dreck würde mit reingeschüttet werden.
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
@skmango: ich werds das nächste mal mal wieder versuchen =)
denn jetzt habe ich nur noch paar grillen hier. muss wieder
neue kaufen.

Und wie bekommst du die dann daraus, ohne dass alle dir da
rumspringen ? ^^
*lach* obwohl ich die grillen jetzt schon mehr als ein halbes Jahr
immer kaufe und verfüttere, habe ich immer noch Angst wenn mir
eine ausbüchst :D
 
F

frankh

Gast
Hallo Steffi,

wie sollen sich denn deine Grillen auch vermehren? Wenn du doch jedes mal die Eier wegwirfst? Denn diese legen sie mit ziemlicher Sicherheit in die Watte deiner Vogeltränke. Wenn du Grillen züchten willst mußt du einen Behälter (Margarinedose) mit feuchter Erde oder auch einem Gemisch aus Torf und Sand in den Grillenbehälter stellen.
Das Rausfangen der Grillen vereinfacht sich deutlich wenn man die Grillen in einem Behälter mit geteiltem Deckel aufbewahrt/züchtet. Man macht dann nur einen Teil des Deckels auf und scheucht die Grillen in einen lange Plastikbox aus der die Grillen nach dem Aufrichten selbiger Box nicht mehr springen können. Geht einfach und schnell. als Zuchtbehälter eignet sich zB ein Standardaquarium von 40X30X30 bei dem man oben ein Drittel mit Gaze und ein Drittel mit einer aufgeklebten Glasscheibe verklebt. Auf das letzte Drittle kommt dann eine Schaéibe als Eingriffsöffnung. Für eine kleine Zucht für nur wenige Geckos ist ein Behälter dieser Größe ausreichend. Für eine große Zucht sollten es dann schon 7-8 Behälter sein. Ertrag dann aber auch um 500 Grillen die Woche.

Ach ja, verzichte lieber auf Heimchen. Irgendwann hast du eine Population freilebend in der Wohnung. Steppengrillen sind deutlich ruhiger und auch träger und haben nicht dieses Pestpotential.

MfG Frank
 
skmango

skmango

Beiträge
410
Reaktionen
0
Hallo Frankh,

neee, ich habe ja dann immer was feuchtes reingestellt, so wie du es beschrieben hast und wie es in dem Buch "Futtertiere" von Bruse et al. steht.
Aber da schlüpft einfach nischt :sad: Trotz hoher Luftfeuchtigkeit und Wärme.

@Lollibochen,

ich brauche ja immer nicht allzu viele. Meist stelle ich sie kalt (geht ja zumindest im Winter) und fange die dann mit der Pinzette raus und setze sie in eine Dose wo auch das Vitamin- und Calciumpulver drin ist.

Ich finde es schwieriger, die aus der Heimchendose in der sie geliefert werden zu fangen.

Zum Abhauen: Ich habe einige Heimchenfallen im Zimmer verteilt zu stehen, das geht gut. Und ich habe mir sone Einfanghilfe gekauft, weiß nicht mehr wo ichs her hab. Wenn also mal eines an der Wand sitzt *g* dann wird es eingefangen und verfüttert.

Ich finde, das Steppengrillen schneller wachsen?! Kann aber auch Einbildung sein.


@ Jule, versuch es doch mal mit Steppengrillen?
 
Lollibochen

Lollibochen

Beiträge
890
Reaktionen
0
@skmango: Also ich werde auf jeden Fall die nächste Ladung Grillen umsiedeln.
Mit der Heimchenbox ist das eigentlich total easy. Ich schüttel die
immer und dann mach ich eine Ecke auf und lass soviele Grillen,
wie ich brauche in die kleine runde Dose fallen wo das Vitamin-
und Calziumpulver drin ist fallen. =)
 
Neko

Neko

Beiträge
31
Reaktionen
0
nö nur solange sie da noch dran fressen. Ist immer in ner extra schale.. das es nicht aufm boden rumliegt...
 
J

Jule

Beiträge
34
Reaktionen
0
Danke für diee vielen Tipps!

Starte jetzt einen neuen Versuch: habe neue Heimis, Watergel und Futterpellets. dazu etwas Frischfutter. Futter und Gel in kleinen "Futternäpfen" (Muscheln :))
Bis jetzt geht es ihnen prima, bis auf diejenigen, die schon in den Terras sind...
Lg Jule
 
Thema:

Warum sterben die Heimchen dauernd?

Warum sterben die Heimchen dauernd? - Ähnliche Themen

  • Grillen sterben schnell

    Grillen sterben schnell: Hallo zusammen Ich bin etwas verzweifelt weil meine gekauften Grillen (kleine, nr.4) relativ schnell in der Dose sterben. Nach einer Woche sind...
  • Micro Heimchen sterben so schnell

    Micro Heimchen sterben so schnell: Hallo, meine 3 kimhowellis sind munter und flink und mögen Heimchen sehr gerne. Da sie am besten die Micro Heimchen essen können, kaufe ich immer...
  • Heuschrecken sterben

    Heuschrecken sterben: Habe riesen Probleme mit meinen Wüstenheuschrecken. Habe die Heuschrecken seit Donnerstag ( 100er Packung ). Verfüttert habe ich 24 Stück. Übrig...
  • Warum sterben meine Grillen so schnell?

    Warum sterben meine Grillen so schnell?: Hi. Ich habe mal eine Frage zur Haltung meiner Futtergrillen. Mein ciliatus bekommt Steppengrillen oder Mittelmeergrillen. Ich kaufe sie an dem...
  • Wieso sterben meine Grillen?

    Wieso sterben meine Grillen?: Hi, ich hab ein Problem mit meinen Futtertieren. Es mit Micro-Kurzflügelgrillen. Obwohl ich, wie ich finde, sie gut halte sterben mir ständig...
  • Wieso sterben meine Grillen? - Ähnliche Themen

  • Grillen sterben schnell

    Grillen sterben schnell: Hallo zusammen Ich bin etwas verzweifelt weil meine gekauften Grillen (kleine, nr.4) relativ schnell in der Dose sterben. Nach einer Woche sind...
  • Micro Heimchen sterben so schnell

    Micro Heimchen sterben so schnell: Hallo, meine 3 kimhowellis sind munter und flink und mögen Heimchen sehr gerne. Da sie am besten die Micro Heimchen essen können, kaufe ich immer...
  • Heuschrecken sterben

    Heuschrecken sterben: Habe riesen Probleme mit meinen Wüstenheuschrecken. Habe die Heuschrecken seit Donnerstag ( 100er Packung ). Verfüttert habe ich 24 Stück. Übrig...
  • Warum sterben meine Grillen so schnell?

    Warum sterben meine Grillen so schnell?: Hi. Ich habe mal eine Frage zur Haltung meiner Futtergrillen. Mein ciliatus bekommt Steppengrillen oder Mittelmeergrillen. Ich kaufe sie an dem...
  • Wieso sterben meine Grillen?

    Wieso sterben meine Grillen?: Hi, ich hab ein Problem mit meinen Futtertieren. Es mit Micro-Kurzflügelgrillen. Obwohl ich, wie ich finde, sie gut halte sterben mir ständig...