Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Diskutiere Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch im Amphibien Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo! Am Wochenende hat meine Tochter auf der Folie unseres abgedeckten Pools Kaulquappen entdeckt. Inzwischen sind es unglaublich viele ;-)...
C

ClaudiaG

Beiträge
381
Reaktionen
0
Hallo!

Am Wochenende hat meine Tochter auf der Folie unseres abgedeckten Pools Kaulquappen entdeckt. Inzwischen sind es unglaublich viele ;-) So, jetzt wollen wir die Tierchen natürlich nicht umbringen, sondern abwarten bis die endlich Frösche sind und abwandern. Aber ich habe keine Ahnung wie lang das dauert. Könnte man die fast fertigen eigentlich übersiedeln? Wobei ich eigentlich nicht wüsste wohin, aber mal so grundsätzlich.

Könnte uns (mir und den künftigen Fröschen) jemand helfen.. Bitteeeee! (Nicht beim Übersiedeln, sondern mit Tipps)

Ab wann kann man denn eigentlich erkennen um welche Art es sich handelt?

Bin schon sehr gespannt auf eure Antworten!

Danke und liebe Grüße

Claudia
 
23.04.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch . Dort wird jeder fündig!
F

fido1

Beiträge
46
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hi Claudia
von der Ei Ablage bis zum fertigen Frosch dauert es ca.3 Monate . Du kannst die Art eigentlich schon sehen wenn sie froschähnlich aussehen das heißt nur noch mit Schwanz . an deiner Stelle würde ich die Tiere umsiedeln dar sie jedes Jahr zum ihren Heimatgewässer zurückkehren und dort ihren Laich ablegen. Also wenn du Frösche haben willst... :laugh:
 
J

Jutta

Beiträge
10.594
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo!
von der Ei Ablage bis zum fertigen Frosch dauert es ca.3 Monate
Erst mal feststellen, was für Quappen es sind, Kreuzkröten z. B. brauchen nur ~3 Wochen.
Vieleicht hierit:
http://www.kaulquappe.de/

auf der Folie unseres abgedeckten Pools Kaulquappen entdeckt.
Könnte problematisch werden, dieses Kinderzimmer --> könnte zu warm werden oder austrocknen, oder die Quappen verhungern.
Dann doch umsiedeln.

Grüße
Jutta
 
C

ClaudiaG

Beiträge
381
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Danke vielmals für eure Antworten. Bisher sind es nur Stecknadelgroße Köpfe mit Flosse, keine Beine in Sicht! Ich würde auf Grasfrösche tippen, weil ich die (oder welche die so aussehen) immer wieder im Garten sehe. Aber ob die "die Täter" waren, weiss ich natürlich nicht. Bin schon gespannt was es wird :eek:)

Ich hab mir überlegt ein Fertigteich-Becken zu kaufen und sie mit dem gewohnten Wasser zu übersiedeln. Das ist schon die billigste Variante - gebraucht 250L um 20 €. Das müsste dann ja klappen. Bin mir nicht sicher ob die eine komplette Übersiedelung in fremde Gewässer überstehen. Denkt ihr schon? Macht so ein "Komplettwasserwechsel" nichts aus?

Warum bin ich nur so tierlieb. Andere Punpen einfach ab... ich rette jeden Wasserläufer :laugh:
 
L

lena0403

Beiträge
4
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Du kannst deine Qaulquappen prima mit fischfutter füttern.
Ich finde jedes Jahr Q. im Garten und bis jetzt immer am gleichen Platz :grin:
und bis jetzt hatten wir jedes Jahr kleine Frösche :Daumendrueck:
 
C

ClaudiaG

Beiträge
381
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

HI!

Aahhh. Fischfutter - wird gekauft!

Meinst du die können mit "ihrem" Wasser in die Wanne übersiedeln?
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo Claudia ,

wenn die Tierchen bei Dir im Garten zu fertigen Fröschen/ kröten werden kannst Du damit rechnen , daß ein Großteil davon später nach Erreichen der Geschlechtsreife wieder zum Ablaichen in ihr " Geburtsgewässer " zurückkehren wird . Schau Dich dann also mal vorsichtshalber noch einem dauerhaften Ersatzlaichgewässer für sie um . Ich habe dafür alte gereinigte Heizöltanks in der Länge aufgeschitten und an einer geeigneten Stelle ( sonnenexponiert , nicht unter Bäumen oder Sträuchern ) eingebuddelt .

Ein kleiner Plastfertigteich , mit einheimischen Sumpfpflanzen besetzt , tut es natürlich auch . Eine Seite mit einer Böschungsmatte als Ausstiegshilfe für reingefallene Tierchen ( Igel, Mäuse ) versehen . Das kann ein richtiges kleines Biotop werden . Im Sommer kommen auch sicher Libellen und andere einheimische Insekten zu Besuch .
[attachment=1:2x79xh73]Forum-Ersatzlaichgewässer-für-einheimische-Amphibien-1.gif[/attachment:2x79xh73]
[attachment=0:2x79xh73]Forum-Ersatzlaichgewässer-für-einheimische-Amphibien---Laich-der-Erdkröte-Bufo-bufo.gif[/attachment:2x79xh73]

Der Teich ist in meinem Gemüsegarten - dort laichen Erd - und Knoblauchkröten schon seit Jahren . Die adulten Tierchen helfen dann bei der Schädlingsbekämpfung auch im Garten mit . Ist so ein schönes gegenseitiges Geben und Nehmen geworden . Chemie brauche ich seit dem nicht mehr im Garten . Ein ähnliches Biotop aus einem halbierten Heizöltank habe ich direkt vor der Anlage meiner Asylanten gebaut - seitdem muß ich fast keine Frösche oder Kröten mehr aus der Anlage retten . Dort laichen auch Teich - und Bergmolche drin .

Grüße Frank
 

Anhänge

S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hi,

war der Heizöltank vorher gebraucht, in einem anderen Thread hast du mal von alten Tanks geredet.

Da stellt sich mir irgendwo die Frage, ob das nicht irgendwelche Probleme mit alten Ölresten/partikeln gibt. Denn ich könnte mir vorstellen, dass man so ein Teil nicht nochmal wirklich sauber bekommt.


MFG
Kim
 
S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hi,

ist das denn ein gebrauchter Heizöltank? Denn in einem anderen Thread hast du mal von einem alten Tank geredet.

Da stellt sich mir irgendwo die Frage, dass das irgendwelche Probleme mit sich tragen kann. Denn ich denke man bekommt so einen Tank nichtmehr rückstandslos reinigen.

Bei so vielen Asylaten frag ich mich, ob dass auch noch artgerecht ist. Du schriebst ja mal von 45 Tieren (ich weiß, in 3,5x1,5m und im Sommer 7,5 x2m oder so ähnlich..)

Nur sind das schon recht viele Tiere!

Ich weiß, dass ich da andere Ansichten habe, als der ein oder andere hier, aber auch ich kenne die "normalen" Maße die man für ausgewachsene Trachemys,Pseudemys, Graptemys und so gibt.
Da erscheint mir das auch alles recht klein!

Über eine Antwort würde ich mich recht freuen. Evtl. wenn es dir lieber ist via PN (möchte ja kein Unmensch sein:grins:)
MFG
Kim

PS: Der Doppeltpost war nicht beabsichtigt, mich hat es beim erstenmal ausgeloggt und wurde wider vor das leere Antwortenfester gesetzt.

Marco, kannst du den ersten villeicht herausnehmen? Brauch ja niemand doppelt.
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo ,

ja klar bekommt man die Tanks wieder richtig sauber . Ich säge die auf einer Autowaschanlage mit Ölabscheider mit einem Elektrofuchsschwanz mittig auf . Dann wird mit dem Kärcher richtig heiß alles ausgeblasen , 2. Schritt evtl. nochmal mit Chemie , dann wieder nur heißes Wasser .

Meist langt das schon - man sieht ja , ob noch ein Ölfilm oben drauf schwimmt . Ich wasche sie aber zu Hause nochmal mit heißer Milch aus - das nimmt auch den evtl. anhafteten Geruch mit weg . Dann kommt noch ein paar Wochen Brennesseljauche rein und man kann draus trinken .

ist das denn ein gebrauchter Heizöltank?
Mensch Kim , hast Du schon mal so einen Tank gesehen ? :laugh: Das dürfte wohl ein Fertigteich sein , oder ?
--------------------------------------------------------------------

Was hat jetzt das Thema mit dem anderen zu tun ? Äußere Dich doch im eigentlichen Thema dazu . Da dürfte außerdem schon genug dazu geschrieben worden sein . Woher kennst Du denn " normale " Maße für solche Tiere ? Aus eigener Erfahrung doch wohl nicht . Was Du Dir so anliest , übernimmst Du doch ungeprüft , oder ?
Meine Tiere haben unter dem Strich sicher mehr Platz als Dein einziges in diesem kleinen Becken - zudem sind sie fast ein halbes Jahr draußen unter echter Sonne mit viel mehr Platz . Reine lebenslange Beckenhaltung finde ich für solche Sonnenanbeter z.B. auch nicht artgerecht . Wer keinen Freilandaufenthalt bieten kann , sollte meiner Meinung nach solche Tiere gar nicht erst halten .

Warum soll ich per PN antworten - was soll der Quatsch ? Ich habe im Gegensatz zu Dir meine Erfahrungen selbst gemacht - die decken sich zwar nicht mit der gegenwärtigen landläufigen Schulmeinung - deshalb bleibe ich doch trotzdem bei meiner Meinung . Es sind meine eigenen Erfahrungen , keine nachgelaberten .

Irgendwie verwechselst Du auch 2 verschiedene Fakten - die Innenanlage ist doch kein alter Tank ,sondern ein isolierter Folienteich - mach Dich doch bitte vorher kundig ehe Du Dich evtl. selbst blamierst , ja ? Danke :zwinkern:
Bei so vielen Asylaten frag ich mich, ob dass auch noch artgerecht ist. Du schriebst ja mal von 45 Tieren (ich weiß, in 3,5x1,5m und im Sommer 7,5 x2m oder so ähnlich..)
nicht mal die exakten Maße kannst Du Dir merken , aber Du hast natürlich eine Meinung dazu :cool: Chatgeflüster , ja ? :laugh:

-------------------------------------------------------------------------
So hier Bilder des Tanks

[attachment=1:4q77syct]Forum-Ersatzlaichgewässer-für-einheimische-Amphibien-4--Tank.gif[/attachment:4q77syct]
nach der Grundreinigung - der Tank ist schon etwa 5 Jahre in Betrieb und mußte dringend mal entschlammt werden .
hinten rechts neben der Wurzel ein Eck HMF , daraus wird Wasser in die ganz rechts sichtbaren Blumenkastenfilter gepumpt - die sind dann mit einheimischen Sumpfpflanzen wieder dicht besetzt , der Teich natürlich auch .
[attachment=0:4q77syct]Forum-Ersatzlaichgewässer-für-einheimische-Amphibien-5-Tank.gif[/attachment:4q77syct]
hier ist gerade die erste Fuhre Flußsand reingekommen - die anderen Fotos sind auf einer anderen Festplatte .

Denke aber , man kann sich vorstellen wie es aussieht .Das sind übrigens fast 1000 Ltr. - es ist ein halbierter 2000 ltr. Tank . Die andere Hälfte ist das Wasserteil für meine Chinemys Freianlage .

Grüße Frank
 

Anhänge

L

leo71

Beiträge
3.408
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Huhu Claudia,

um die kleinen Kaulquappen am Leben zu erhalten, brauchst Du eigentlich nichts andres zu tun, als regelmäßig Wasser nachzufüllen, bis sie sich umgewandelt haben. Dann brauchst Du die Tierchen nicht umzusiedeln und auch keinen Gartenteich aus irgendwelchen Heizöltanks zu bauen ( :roll2: ).
Die fertigen Fröschchen werden sich auch andere Kleingewässer suchen; dass es sich bei den Kaulquappen um Erdkröten oder andere Traditionslaicher handelt, halte ich für ausgeschlossen.

Und bitte füttere die Kaulquappen nicht mit irgendwelchem Futter. Die kommen prima mit dem klar, was in der Pfütze von sich aus wächst. Und wenn das nicht genug sein sollte, fressen sie sich wie in jedem anderen vegetationsarmen Kleingewässer eben gegenseitig - das ist völlig natürlich!

Zu Guter Letzt: Mach dochmal bitte ein paar Fotos vom derzeitigen Laichgewässer, vielleicht auch mit ein paar Kaulquappen (in Draufsicht).
Und vielleicht hast Du ja irgendwo ein ehemaliges Gurkenglas oder ein kleines Aquarium oder ne Faunabox rumzustehen; dort könntest Du ein paar Exemplare einsetzen, wenn sie schon etwas größer sind und keine Außenkiemen mehr haben - und machst dann ein paar Fotos von den Tierchen an sich. :laecheln:
Oder Du bestimmst die Kaulquappen selber: Klick!

lg

leo
 
S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hi,

@Frank:
erstmal verstehe ich nicht warum Du mich direkt so anpampst... Betroffene Hunde bellen bekanntlich :zwinkern:

Mensch Kim , hast Du schon mal so einen Tank gesehen ? Das dürfte wohl ein Fertigteich sein , oder ?
Ja. Sowohl ganz und in Betrieb als auch ausgebaut und zerschnitten. Desshalb frage ich ja :zwinkern:
Weil ich mir nicht vorstellen kann/konnte, das Öl rückstandslos raus zu waschen.

Dass deine Innenanlage ein Tank ist, habe ich weder gedacht noch gesagt.
Denn ich bin nicht blind. Immerhin habe ich den anderen Thread auch gelesen :zwinkern:

Bin ich denn verpflichtet mir die Maße zu merken?
3,5x1,5m und 7x4,5m

Ich finde es nur extrem, auch wenns nur für Kurze Zeit ist, 45 Tiere in einem Teich dieser größe zu halten. Bei meiner Gelbwange habe ich ja bei 100x50cm schon ein schlechtes Gewissen und bin auf der Suche nach einem Aquarium bzw. plane einen Teich.

Man darf sich ja wohl noch eine Meinung bilden!? Oder ist das in einem Land mit Meinungsfreiheit doch verboten? ;-)

Ich habe ja nichts dagegen, wenn Du Dir einen Tank eingräbst, nur wäre ich da eher vorsichtig weil man m.E. den Tank nie mehr 100% sauber bekommt!

So genug OT jetzt hier!

MFG
Kim

PS: Das mit der PN war eben nur gedacht, weil es eben OT ist und es hier eigentlich um was anderes geht!
 
G

Guest

Gast

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo,

nochmals kurz OT zum Öltank

ja klar bekommt man die Tanks wieder richtig sauber
So klar ist das leider nicht. Wir hatten hier einen Heizöltank mit 3.500 Liter. Nach Umstellung auf eine Gasheizung wollte mein Mann den Öltank als Wasserspeicher nutzen, hatte aber Bedenken wegen der Rückstände vom Öl, besonders vor dem Ölschlamm am Boden des Tanks, der ja dort jahrelang abgelagert war. Er hat sich dann kundig gemacht und man hat ihm von der weiteren Nutzung des Öltanks als Wasserspeicher dringend abgeraten. Der Tank müßte rückstandsfrei gereinigt und durchgängig und dauerhaft gegen Korossion geschützt sein, incl. Anschlüsse. Die Kosten hierfür würden sich auf rund 2.000,00 Euro belaufen. Eine andere Lösung wäre, eine PE-Folie einzubringen, was aber in etwa das gleiche kostet.

Und es ging hier nur um Gießwasser für den Garten, nicht um ein Behälter, in welchem Schildkröten leben sollen.


Barbara
 
C

ClaudiaG

Beiträge
381
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo!

Danke für eure Antworten!

Wenn sie nicht auf meiner Pool-Folie leben würden, könnten sie ja bleiben, aber sooooooo groß ist die Tierliebe dann doch nicht, dass ich bis Juli auf's Baden warten will :eek:)



Heizöl-Tanks hab ich gerade nicht zur Hand, aber so ein Fertigteich-Becken ist offenbar gebraucht nicht schwer zu bekommen. Danke für die schönen Bilder! Ich werde also gleich eine Oase für Libelle und Co anlegen.

Das ist einer der Laichballen. Riesig sind die beiden - ca. 30 cm lang.



Das sind drei der Gäste. Kann man da was erkennen?



Lt. Erkennungshomepage doch wohl eher ein Frosch und keine Kröte, oder was sagt ihr?

Liebe Grüße
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hallo Kim ,

Ich habe nur in dem Ton von Dir geantwortet . Wie würdest Du Deine gönnerhafte Äußerung - " Evtl. wenn es dir lieber ist via PN (möchte ja kein Unmensch sein:grins:) " - auffassen wenn sie Dir so von mir rübergebracht würde ?

Woher weißt Du denn , daß man so einen Tank nicht mehr richtig sauber bekommt ? Du hast das ja nicht als Frage sondern als Feststellung formuliert .
Ich habe doch geschrieben wie es funktioniert . Ich mache sicher keine Experimente wenn es um so wichtige Sachen geht .
Aber probieren geht über studieren .

Du bist natürlich zu gar nichts verpflichtet - wenn man aber etwas in Frage stellt , sollte man schon die richtigen Zusammenhänge parat haben .Ein fachlicher Disput ist ja wohl etwas anderes als so eine rein individuell vorgefertigte Aussage . Es ist auch ein gewaltiger Unterschied zwischen 7 *4,5 m und 7*2 m , oder ? Das wäre dann bloß ca die Hälfte vom ursprünglichen Platz für dieselbe Anzahl Tiere . Zumal gar nicht alle Tiere in den Außenteich dürfen .

Bisher sieht es nicht so aus als ob der jetzige Platz für die Tiere zu wenig ist . Ich hatte schon mal die rechnerisch verfügbare Wassermenge pro Tier pauschal ausgerechnet - das ist immer noch mehr als z. B. für Dein Tier in diesem Becken . Wie gesagt , das ist eine rechnerische Umrechnung pro Tier - da ist deren Größe nicht mal berücksichtigt . Es dürfte einleuchten , daß ein 6 cm großes Tier weniger Platz wie die ganz große Pseudemys braucht - zudem sind nie alle Tiere gleichzeitig im Wasser , was das Platzangebot noch mehr nach oben korrigieren dürfte .

Ca 400 ltr. pro Tier mit natürlichem Klimaverlauf und Originalsonne im Vergleich zu ca 250 ltr. für 1 Tier mit Beckenhaltung im Innenbereich ? Strecke schwimmen wird in dem 1 m Becken wohl kaum funktioníeren - bei 7 m Länge geht das schon ganz gut denke ich . Was ist daran nun extrem ?

Das wird aber demnächst auch noch geändert - die Graptemys bekommen ein eigenes Gewächshaus . Der Teich wird mit einem Gewächshaus überbaut und ist dann länger nutzbar .

Womit solltest Du mich getroffen haben ? Wenn ich etwas hier poste , sind das immer meine eigenen Beobachtungen und Erfahrungen . Kannst Du dasselbe von Dir sagen ?

Natürlich kannst Du Dir jedwede Meinung bilden und auch vertreten . Du gestattest mir aber bitte dasselbe . Diese habe ich schon ausführlich im betreffenden Thema geäußert . Den öffentlichen OT hast wohl Du begonnen , oder ?

Übrigens gehen Tanks im nichtaufgeschnittenen Zustand wirklich nur schwer wieder zu reinigen .
Mit einem geeigneten Lösungsmittel und einem Kärcher mit Heizung ist es aber kein unlößbares Problem , dann kommen aber Entsorgungskosten für diese Menge Öl/Wassergemisch dazu . Allerdings kostet das keine 2000 Euro . Das sind derzeit ca 300 Euro pro Kubikmeter . Ich bin jahrelang in der Entsorgung tätig gewesen und kenne die Preise und auch die Möglichkeiten dazu recht gut .
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

@ Claudia , hier noch etwas zur Bestimmung des Laiches - http://www.froschnetz.ch/arten/bestimmu ... hibien.htm
So kannst Du zumindestens grob die Art bestimmen .
Viel Spaß beim Bauen des neuen Biotops .Stell bitte mal Bilder davon ein wenn es fertig ist .

Grüße Frank
 
Cordula

Cordula

Beiträge
1.984
Reaktionen
38

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Übrigens gehen Tanks im nichtaufgeschnittenen Zustand wirklich nur schwer wieder zu reinigen .
Mit einem geeigneten Lösungsmittel und einem Kärcher mit Heizung ist es aber kein unlößbares Problem , dann kommen aber Entsorgungskosten für diese Menge Öl/Wassergemisch dazu . Allerdings kostet das keine 2000 Euro . Das sind derzeit ca 300 Euro pro Kubikmeter . Ich bin jahrelang in der Entsorgung tätig gewesen und kenne die Preise und auch die Möglichkeiten dazu recht gut .
Hallo,
wenn man das von einer Firma machen läßt, kann es schon gut sein, dass sich die ein-oder andere Firma gut bezahlen läßt.
Sondermüllentsorgung ist ja auch noch ein Pöstchen :laecheln: .
 
L

leo71

Beiträge
3.408
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Boah Leute, können wir das Offthema endlich lassen!?!?! :???:


Huhu Claudia,

solche großen Laichballen sind nicht von einheimischen Krötenarten. Für einen Teichfrosch (Pelophylax kl. esculentus) isses noch ein bisschen zu früh. Es bleibt eigentlich nur noch der Grasfrosch übrig (Rana temporaria). Der ist eine typische Pionierart und laicht in allen möglichen Gewässern. Kannst Du mal schreiben, wo ungefähr Du wohnst (Landkreis reicht völlig hin)?

Die geschlechtsreifen Tiere suchen zwar ihr "Heimatlaichgewässer" zunächst wieder auf - ist hier aber keine Eiablage möglich, werden andere Gewässer in der Nähe genutzt.

lg

leo
 
C

ClaudiaG

Beiträge
381
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Guten Morgen Oskar!

Ich würde auch auf den Grasfrosch tippen. Welche die aussehen habe ich ständig im Garten, oder rette sie aus dem Pool. Bisher war es mir ziemlich egal, welche Art genau, aber jetzt bin ich im Frosch-Fieber ;-) Hab schon "Ausstiegshilfen" gebastelt, damit die selbst wieder raus können wenn sie doch mal ins Wasser fallen sollten. Gerne berichte ich weiter.

Wir wohnen in Österreich/Niederösterreich, 15 km östlich von Wien.

Jetzt werde ich mal gleich wieder schaun, ob schon ein passende Wanne inseriert ist, damit ich das schöne Wetter am WE nutzen kann um ihnen ein wunderbares Gewässer "zaubern" kann :eek:)
Aufpassen muss ich dass es unbedingt zu klein für Wasserschildkröten wird, sonst hab ich in Kürze auch noch eine solche hier paddeln :eek:)

Danke dir!
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0

AW: Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Hi

Den Grasfröschen reicht schon ein kleiner Kübel, ich hatte damals als kleiner Rotzbengel einfach einen Mörtelkübel in einer Ecke des Gartens eingebuddelt und eine Seerose eingesetzt. Aus Trotz weil ich keinen Teich haben durfte... :lachend:

Das hat nicht lange gedauert und das kleine Wasserloch hat reichlich Leben angezogen, sogar ein paar Teichfrösche saßen immer am Rand. :cool:

lg Marco
 
Thema:

Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch

Wie lang von der Kaulquappe bis zum Frosch - Ähnliche Themen

  • Wie lange leben molche ohne fütter??

    Wie lange leben molche ohne fütter??: Hallo .... ich habe nun seit einigen tagen 2 molche bei mir (mit genehmigung) die beiden leben in einem super terrarium und fühlen sich auch...
  • wie lange kann ein feuerbauch molch ohne nahrung überleben

    wie lange kann ein feuerbauch molch ohne nahrung überleben: wie schon in der überschrift gesagt möchte ich als feuerbauch molch halter euch fragen wie lange eigentlich so ein feuerbauch molch ohne nahrung...
  • Ähnliche Themen
  • Wie lange leben molche ohne fütter??

    Wie lange leben molche ohne fütter??: Hallo .... ich habe nun seit einigen tagen 2 molche bei mir (mit genehmigung) die beiden leben in einem super terrarium und fühlen sich auch...
  • wie lange kann ein feuerbauch molch ohne nahrung überleben

    wie lange kann ein feuerbauch molch ohne nahrung überleben: wie schon in der überschrift gesagt möchte ich als feuerbauch molch halter euch fragen wie lange eigentlich so ein feuerbauch molch ohne nahrung...
  • Schlagworte

    wie lange dauert es von der Kaulquappe bis zum Jungfrosch

    ,

    wie lange dauert es von der kaulquappe zum frosch

    ,

    Er ist riesig! Die Frösche schrien sich an. Ein Frosch sagte dann: "Vielleicht können Hunderte von Fröschen wie wir ihn nur erreichen! ""

    ,
    wie lang larve zum Frosch
    , laichen mensch, Zeit von der Kaulquappen zum frosch, Wie lange braucht eine Kaulquappe bis zum Frosch, wie lange von kaulquappe zum frosch, wie lange dauert das Kaulquappen Frösche werden, wiel lange kaulquappe