Quarantänebecken

Diskutiere Quarantänebecken im Terrarien-Technik und Eigenbau Forum im Bereich Terraristik; Hallo Leute.. Bin gerade dabei ein Q-Becken einzurichten, und habe da gleichmal ein paar Fragen. Das terra ist c. 30x40x40 ist für ein Leobock 6...
Marcwart

Marcwart

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo Leute..

Bin gerade dabei ein Q-Becken einzurichten, und habe da gleichmal ein paar Fragen. Das terra ist c. 30x40x40 ist für ein Leobock 6 Wochen alt bis er in Die Gruppe integriert wird. Was das beheizen betrifft bin ich unschlüssig wieviel Watt ich brauch wenn ich einen Spotstrahler verwende. Da müßten doch 20 Watt locker ausreichen oder? Zum zweiten sollte man ja Das Zewa, welches ich als Bodengrund verwenden möchte regelmäßig auswechseln,wie oft sollte das von statten gehen ohne das Tier zu stressen. Mann kann doch schlecht 2-3 mal in der Woche den kompletten Bodengrund wechseln, da bekommt der Arme ja ne Krise?! Wie handhabt Ihr das bin für alle Antworten dankbar.

MfG Marcus aus Berlin
 
29.10.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Quarantänebecken . Dort wird jeder fündig!
nike2

nike2

Beiträge
356
Reaktionen
0
hi!
das quarantäne- becken soll wirklich nur das nötigste beinhalten!
das du´s leich und schnell sauber machen soll, bzw. leicht wechseln kannst.
also küchenkrepp, napf mit wasser, kleines häufchen sepia oder vogelgrit, sowie ne kleine höhle, die du wegschmeißen (papprollen) kannst oder abkocken/ abheizen (backofen ) kannst.
 
Marcwart

Marcwart

Beiträge
57
Reaktionen
0
Danke für die Antworten gute Idee mit dem gestückelten Zewa. Werde es genauso machen
 
Thema:

Quarantänebecken