Eiablage melden????

Diskutiere Eiablage melden???? im Allgemeines Forum im Bereich Schildkröten; Hallo Testudo Züchter, mich würde mal interessieren, wie das bei Euch läuft. Als ich vor kurzem die EU Bescheinigungen für T.h.b. Nachzuchten für...
Paul_b

Paul_b

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Testudo Züchter,
mich würde mal interessieren, wie das bei Euch läuft.
Als ich vor kurzem die EU Bescheinigungen für T.h.b. Nachzuchten für meine Frau abgeholt habe, sagte mir die Sachbearbeiterin bei der ULB Düsseldorf, dass wir künftig bereits die Ablage der Eier melden müssten - das sei neu :frage:
Habt Ihr ähnlich Erfahrungen gemacht, bzw. weiß jemand worauf sich die gute Frau bezieht?
Gruß Paul
 
02.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eiablage melden???? . Dort wird jeder fündig!
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo Paul ,

eigentlich ist diese Forderung gar nicht neu . Vor ca 10 - 15 Jahren gab es das schon hier in Sachsen .
Manche Bundesländer bzw. einzelne LRÄ verlangten zeitweise sogar die Dokumentation der Eiablage mit Foto oder Video ( Thüringen ) .

Es scheint , als ob langsam eine bundeseinheitliche Regelung für europ. Anh. A arten angestrebt wird .
Zumindestens deutete das mein zuständiger Sachbearbeiter an .

Ich muß ab diesem Jahr auch Carapaxbilder von meinem NZ zur Ausstellung der EU besch. und für die Fotodoku machen . Bisher reichten Plastronbilder .

Es sieht also nicht danach aus , dass die Bürokratie für europ. Arten weniger wird .

Grüße Frank
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Eiablage melden????

Als ich vor kurzem die EU Bescheinigungen für T.h.b. Nachzuchten für meine Frau abgeholt habe, sagte mir die Sachbearbeiterin bei der ULB Düsseldorf, dass wir künftig bereits die Ablage der Eier melden müssten - das sei neu l
Langsam fangen die an zu spinnen, anders kann man das ja bald nicht mehr nennen. All you can get, NSA lässt grüßen...

Meines Erachtens gehört die Nachzuchtüberwachung bei den europäischen Landschildkröten eher zurück gefahren, so leicht wie sich diese Tiere vermehren. Einige illegale Wildentnahmen für den "Hausgebrauch" wird es immer geben, aber die verhindert kein noch so gutes Meldegesetz und sie schaden der Natur auch nicht. Der Mensch ist in diesem Fall lediglich ein Fressfeind wie jeder andere.

Aber hier geht es um Nachzuchten. Welcher Privatzüchter ist denn so beknackt heute noch illegale Boettgeris in nennenswertem Umfang zu vermehren? Es gibt ja keine Nachfrage mehr! Stattdessen sollten sie lieber den Zoohandel mit seinen Farmzuchten schärfer überwachen. Ich habe nichts gegen Farmzuchten in den Herkunftsländern, absolut gar nichts. Aber die Zucht muss genauestens auf Nachhaltigkeit, Arten- und Tierschutz überwacht werden. Dafür sollten die Gelder eingesetzt werden, anstelle davon, dass ein Behördenapparat nun auch noch Eiablagemeldungen entgegen nehmen muss...


Ganz abgesehen davon, was soll das bringen? Kommt er bei jedem Griechenzüchter während der Eiablage nachsehen, das wären pro Weibchen bis zu 4 Besuche pro Saison? Es gibt seltene Tierarten, wo ich das für sinnvoll halten würde. Aber bei Testudo hermanni und T. graeca schaut der Sachbearbeiter besser in seine Akten, ob der Züchter ein Weibchen und ein Männchen gemeldet hat. Wenn ja, sind 10-20 Schlüpflinge plausibel und können durchgewunken werden....


CU, A.
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo ,

:D , langsam ?

Witzigerweise gibt es aber immer noch keine verbindliche Fristenregelung für die Ausstellung von EU bescheinigungen . Da können sich die Ämter so viel Zeit lassen wie sie wollen .

DEUTSCHLAND EINIG BÜROKRATENLAND

( eine Regierung haben wir aber immer noch nicht - geil , was ? )

Grüße Frank
 
graeca63

graeca63

Beiträge
1.199
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Paul_b hat geschrieben:
Als ich vor kurzem die EU Bescheinigungen für T.h.b. Nachzuchten für meine Frau abgeholt habe, sagte mir die Sachbearbeiterin bei der ULB Düsseldorf, dass wir künftig bereits die Ablage der Eier melden müssten - das sei neu l

Langsam fangen die an zu spinnen, anders kann man das ja bald nicht mehr nennen. All you can get, NSA lässt grüßen...
:D Also das mit der Eiablage hat Scharm! Auch die, die entsorgt werden?? :roll:
Ich wurde damals vom Amt gebeten, doch die geborgenen Eier zu melden und das möglichst zeitnah. Anfangs bin ich dieser Bitte auch noch nachgekommen. Später habe ich nur noch die Eischalen aufgehoben, für den Fall der Fälle. Es hat später keiner mehr nachgefragt, noch wurde das kontrolliert. Vor kurzem bat mich das Amt, mit den Gelegen stets auch die jeweiligen Elterntiere anzugeben. Klar! Kein Problem...ich weiß ja, wer mit wem kuschelt... ;-)

LG Andreas
 
G

gudrun franken

Beiträge
534
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo,
ich komme ja auch aus NRW und meine zuständige Sachbearbeiterin möchte auch immer am Ende der Legesaison die Anzahl der gelegten Eier gemeldet haben. Sie muss das irgendwohin weitermelden. Ich habe sie dann gefragt, wie wir es denn in diesem (und evtl. zukünftigen) Jahr machen wollen, weil ich da keine Eier ausbrüte. Wir haben uns darauf geeingt, dass ich ja nicht alle Gelege finden müsste - das ist zwar eine praktikable, aber keine befriedigende Lösung.

HG, Gudrun
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo ,

wow , Meldung auch ohne Nachzuchtabsicht ? Wie wurde denn das begründet ? Wohin gehen denn diese Daten und wozu ?

Langsam wird man ja zum unfreiwilligen Datensammler und - produzenten degradiert .
Da müßte man sich ja langsam Gedanken machen wie man sich das vom Amt bezahlen läßt .
Oder gibt es neuerdings wie beim Zensus eine Bürgerpflicht dafür ?

Ich frage nä. Woche mal meinen Sachbearbeiter danach - bin gespannt was er antwortet .
:D - der freut sich immer so richtig dolle wenn ich anrufe und solche ganz speziellen Fragen habe :freude: .

Wir zigtausend Schildkrötenhalter sollten mal eine DoS Attacke starten
Das wird wohl leider bei diesen Ämtern nicht funktionieren - die ordern einfach neue Schreibtische mit höherer Traglast :laugh:

Grüße Frank
 
Paul_b

Paul_b

Beiträge
19
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo,
danke für die zahlreichen Antworten!
So ähnlich hatte ich mir das gedacht :fraege:
Begründung war nur "ist jetzt neu" :lesen:
Gruß Paul
 
G

gudrun franken

Beiträge
534
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo ,

wow , Meldung auch ohne Nachzuchtabsicht ? Wie wurde denn das begründet ? Wohin gehen denn diese Daten und wozu ?
Ich habe vergessen, wohin sie das meldet - irgendeine zentrale Meldestelle - dorthin wird auch alles andere gemeldet: NZ, An-und Abmeldungen, Todesfälle. Ich muss die Anzahl der Gelege mit der jeweiligen Anzahl der Eier und die Anzahl der geschlüpften lebenden Jungtiere eines Jahres melden. Ich bin allerdings nicht auf die Idee gekommen, nach einer Begründung zu fragen! :???:


HG, Gudrun
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

:lachend:

Moin zusammen!

Das nimmt ja Ausmaße an :roll2:

Ich hatte ja auch mal über Landeier nachgedacht, wenn ich dann nen großen Garten habe. Wenn ich das hier so lese, bleib ich wohl besser bei den Plantschern :???:
Hoffentlich weiten die das nicht mal auch auf die Plantscher aus...

Gruß,
Simone
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Eiablage melden????

Wenn ich das hier so lese, bleib ich wohl besser bei den Plantschern :???:
Hihi, kann schon abschrecken. Aber im Süden Deutschlands, wo vermutlich statistisch gesehen, durch jeden dritten Garten ne Schildkröte trampelt, sehen die Behörden das nicht so eng. Vielleicht empfinden sie es bei den hohen Nachzuchtzahlen, die sie gemeldet bekommen, ebenfalls als übertrieben. Ich jedenfalls musste noch nie mehr als formlos per Email schreiben "Hiermit melde ich folgende Zugänge, alles eigene Nachzuchten, 5 x Testudo graeca, geschlüpft am xx.x.xxxx". Die EU-Bescheinigungen folgten dann wenig später per Post...

Bei seltenen Schildkrötenarten halte ich aber einen deutlich höheren Aufwand für absolut gerechtfertigt. Das ist auch nicht das Heiliger St.Florian-Prinzip. Ich würde ihn selbst ohne Murren machen, z.B. bei meiner eigenen Emysvariante. Aber eben nicht bei den häufig nachgezüchteten Arten.

CU, A.
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo ,

wie genau das in Thüringen war kann ich nicht sagen - das war mal ein Gespräch beim Dresdner Herbsttreffen . Da haben sich mehrere Thüringer über ihre jeweiligen Ämter ausgetauscht .Ist auch schon ein paar Jahre her und betraf außerdem wohl auch nicht ganz Thüringen .

Es ist ja sicher nicht einfach dieser Forderung nachzukommen wenn man ganztags arbeiten ist .

Bestandsmeldungen ( Zu-, Abgänge , NZ ) ist ja normal und gesetzlich geregelt bei Anh. A .
Aber bloße Eiablagen ohne NZ absichten zu melden geht etwas zu weit . Das ist zwar statistisch evtl. interessant , geht aber über den gesetzlichen Rahmen der Meldepflicht hinaus .

Um aber nicht bloß herumzumotzen - mit meinem zuständigen Amt ( Untere Naturschutzbehörde Bautzen ) hatte ich bisher keine solchen Probleme . Im Gegenteil hat sich der Bearbeiter sehr stark für meinen damals übernommenen Geier eingesetzt . Ohne ihn wäre das Tier jetzt schon ein paar Jahre tot .
NZ melde ich auch per mail , schicke die Bilder zu und bekomme dann die EU besch. zugeschickt .
Mal sehen wie es dieses Jahr läuft . Neu sind ja zusätzliche Carapaxbilder und auch die Verwendung des Karopapiers als Unterlage ist jetzt Pflicht . Das habe ich vorher auch nie verwenden müssen .

Grüße Frank
 
Paul_b

Paul_b

Beiträge
19
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo Simone,
Ich hatte ja auch mal über Landeier nachgedacht, wenn ich dann nen großen Garten habe. Wenn ich das hier so lese, bleib ich wohl besser bei den Plantschern :???:
Hoffentlich weiten die das nicht mal auch auf die Plantscher aus...
für unsere "Plantscher" Emys orbicularis wurde es auch gefordert!
Auch für die Zagros Molche (Neurergus kaiseri).
Zu meinen Feuersalamander Nachzuchten hat sie sich noch nicht geäußert....
Ich hatte diesen Beitrag eröffnet, weil ich wissen wollte wie das sonst so gehandhabt wird und ob es eine neue NRW Verordnung gibt, die ich möglicherweise übersehen habe. Mehr wissen als jene die uns kontrollieren müssen, hilft m.E. am besten gegen mögliche Willkür.
Gruß Paul
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
1

AW: Eiablage melden????

für unsere "Plantscher" Emys orbicularis wurde es auch gefordert!
Gerade bei Emys findet man aufgrund der manchmal nächtlichen Eiablagezeit doch nicht zuverlässig jedes Gelege. Dafür kann man echte Naturbruten nicht ausschließen, wie könnte man auch, bei heimischen Tierarten? Was passiert mit diesen Schlüpflingen? Wenn man solche Vorschriften erlässt, wird man sich doch auch darum Gedanken gemacht haben (müssen)?


CU, A.
 
K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hallo ,

wie soll man denn überhaupt Naturbruten( GWH bruten inbegriffen) ausschließen ? Die sind zwar bei Landeiern nicht unbedingt üblich , aber so selten auch wieder nicht . Die Zahl dürfte auch in Zukunft steigen - immer mehr Halter nutzen ja GWH und diese werden auch immer besser und preiswerter .

Wie sieht es bei Emys ( einh.bzw. osteurop.U.arten ) mit überwinternden Gelegen aus ? Theoretisch dürfte das doch auch ab und an vorkommen , oder ? ( :D , diese Möglichkeit werden viele Ämter evtl. noch gar nicht kennen , auch nicht dass das bei weiteren Arten möglich ist , Ch.p.p z.B. )

Beim Hauptthema könnte mehr im Busch sein als ich dachte . Mein Sachbearbeiter macht sich gerade kundig ( oder wollte noch nichts genaueres sagen ) .

Grüße Frank
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hi Paul!

für unsere "Plantscher" Emys orbicularis wurde es auch gefordert!
Ok, ich korrigiere: Ich bleibe bei Plantschern mit Ausnahme von Emys o. :D

Ich bin ja sowieso der Müllsammler und darunter fallen die Emys zum Glück nicht. Wobei der TamTam bei Rotwangen: da hab ich auch schon keine Lust mehr drauf. Da wird man vom Amt derart drangsaliert, dass man nicht glauben würde, dass man eigentlich nur Notfalltieren behilflich sein will :angry:

Gruß,
Simone
 
Paul_b

Paul_b

Beiträge
19
Reaktionen
0

AW: Eiablage melden????

Hi Simone,
.... Wobei der TamTam bei Rotwangen: da hab ich auch schon keine Lust mehr drauf. Da wird man vom Amt derart drangsaliert, dass man nicht glauben würde, dass man eigentlich nur Notfalltieren behilflich sein will
wieso bei Rotwangen :frage:
Die sind doch seit Jahren nicht mehr meldepflichtig - musste ich allerdings der Dame vom Amt auch erst sagen, dann hat sie nach gesehen und mir zugestimmt :roll:
Gruß Paul
 
Thema:

Eiablage melden????

Eiablage melden???? - Ähnliche Themen

  • Hilfe 1. Eiablage!!!

    Hilfe 1. Eiablage!!!: Hallo, ich besitze 2 griechische Landschildkröten (geschlüpft Juli 2005) die jetzt ja erst 3 Jahre alt sind und die ich so langsam auf ihre...
  • Gelbwangenschmuckschildkröte- Eiablage

    Gelbwangenschmuckschildkröte- Eiablage: Hallo aus Bayern, bin neu hier. Wir haben viele Haustiere, unter anderem auch Schildkröten, Wasser wie Land. Meine Frage: Unsere...
  • Eiablage!

    Eiablage!: Wie lange brauchen Schildis bis zur Eiablage?? Meine Mississippi-Höcker trägt ihre Eier seit drei Wochen,muß ich mir sorgen machen oder ist es...
  • Wo Melde Ich Meine Schildkröte An ?

    Wo Melde Ich Meine Schildkröte An ?: Hallo ihr wüsste gerne mal wo genau cih meine schildkröte bei der behörde anmelden musste. die ausm laden sachte nur cih muss die anmelden und da...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe 1. Eiablage!!!

    Hilfe 1. Eiablage!!!: Hallo, ich besitze 2 griechische Landschildkröten (geschlüpft Juli 2005) die jetzt ja erst 3 Jahre alt sind und die ich so langsam auf ihre...
  • Gelbwangenschmuckschildkröte- Eiablage

    Gelbwangenschmuckschildkröte- Eiablage: Hallo aus Bayern, bin neu hier. Wir haben viele Haustiere, unter anderem auch Schildkröten, Wasser wie Land. Meine Frage: Unsere...
  • Eiablage!

    Eiablage!: Wie lange brauchen Schildis bis zur Eiablage?? Meine Mississippi-Höcker trägt ihre Eier seit drei Wochen,muß ich mir sorgen machen oder ist es...
  • Wo Melde Ich Meine Schildkröte An ?

    Wo Melde Ich Meine Schildkröte An ?: Hallo ihr wüsste gerne mal wo genau cih meine schildkröte bei der behörde anmelden musste. die ausm laden sachte nur cih muss die anmelden und da...