WFs woher?

Diskutiere WFs woher? im Leopardgeckos Forum im Bereich Geckos; Meiner Meinung nach gar nicht, es gibtr genug Nachzuchten in D. Wozu willst du denn einen WF?
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0
Meiner Meinung nach gar nicht, es gibtr genug Nachzuchten in D. Wozu willst du denn einen WF?
 
29.09.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: WFs woher? . Dort wird jeder fündig!
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Naja dafür aber Tiere die einen Transport von ein paar 1000km hinter sich haben ihne wasser und futter zu 100 tieren in einer kleinen Box? Die dann randvoll mit parasiten sind?
 
athame

athame

Beiträge
76
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Was für ein Tier suchst du?

Diese Frage meinst du wohl nicht ernst?
Wen ja denke ich das du dich zu erst mal über die Tiere gut informieren sollst!!
Wie kommst du auf die Idee das NZ Inzucht Tiere sind, es gibt ausnahmen von Hobby Züchter die Inzucht Zucht betreiben! Aber das kann man ja vor dem Kauf abklären!

Jeder der sich mit Terraristik auskennt und seine Tiere liebt wird die von WF abraten.
Diese Tiere sind oft Krank und voller Parasiten und das nicht nur äußerlich!

Dazu kommt es das ein Tier aus seinem Lebensraum gerissen wird und in ein Terrarium gesteckt das ist in meinen Augen Tierquälerei. Und vom Transport will ich gar nicht erst sprächen!

WF sind nur dann gut wen es darum geht gefährdete Tierarten zu vermehren um später wieder auszuwildern!

Erkunde Dich mal über die genetischen Erbfaktoren es gibt
Tiere bei denen Inzucht bis zur 3 Generation nicht schädlich ist.
 
TimmyLee

TimmyLee

Beiträge
183
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Hi! Also sichere WF gibt es nicht und davon habe ich auch noch nie was gehört. Aber wenn Du gern Leos haben möchtest würde ich immer einen Hobbyzüchter empfehlen. Da kannst Du wenn er eine ordentliche Haltung hat auch die Tiere vor Ort anschauen und auch die einen oder anderen Fragen nach dem Kauf stellen. Wenn Du Dich aber dennoch für ein WF entscheidest ist es Deine Entscheidung.
 
E

Elphani

Beiträge
206
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Hi,

Bei den Farbzuchten ist es leider so, dass meist viele Generationen Inzucht betrieben wurde! Viele Farbformen stammen ursprünglich von einem Züchter evt. einer Zuchtgruppe ab... Z.B. wird man grad von den RAPTOR's kaum blutsfremde Tiere bekommen, da sie ja erst sein 2? Jahren zu haben sind und alle von Ron Tremper stammen...

@Macu: sorry, dass ich das jetzt fragen muss aber warum interessierst Du dich jetzt für weitere Tiere?
Wenn man ein C+ Tier im Bestand hat ist das wirklich was ernstes und da sollte man - so schwer das auch fällt - mal für 1-2 Jahre nichts dazu kaufen und schauen wieviele Tiere betroffen sind!!!
Du willst ja hoffentlich ein gesundes Tier nicht wissentlich der Gefahr einer Crypto-infektion aussetzen wollen???

Grüässli, Sandra
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Kein Leo ist resistent gegen Kryptos, zumindest nicht das ich wüsste. Ein WF Tier kann genauso Kryptos bekommen wie andere Leos.
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Wo haste denn den Quatsch her? Jeder Leo der in den Kontakt mit einem infizierten Tier hat hat auch C. Sonst wärs ja net so ansteckend und gefährlich.
 
E

Elphani

Beiträge
206
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

@ macu: es stimmt schon, dass Farbzuchten durch Inzucht anfälliger für Krankheiten werden können.
Ganz so einfach wie Du dir das vorstellst ist es allerdings nicht! Cryptos bleiben genauso anstecken, für Farbformen wie auch für Wildfarbene Tiere!
Es kann aber sein dass bei einem Farbzuchttier z.B. das Immunsystem durch die Inzucht beeinflusst wurde und ein soches Tier dann z.B. bei Würmern usw. eher Probleme bekommt wobei ein anderes Tier besser damit zurecht kommt.
Bei Cryptos ists aber nun mal so, dass es über kurz oder lang meistens zum Tod führt und eine Behandlung ist nicht möglich.

Grüässli, Sandra
 
Zahnfeechen

Zahnfeechen

Beiträge
2.530
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Ich hab ne WF NZ zuhause, und die wird genauso krank wie alle anderen Leos. Dieses Jahr hatte sie sehr hohen Befall von Würmern, und ihr gings genauso dreckig wie einer Farbform bei so einem Befall. Das ist echt nicht so einfach wie du dir das denkst.

Ich würde auf jeden Fall keine WFs kaufen, es gibt hier mehr als genug Tiere die ein neues Zuhause suchen.
 
Dragoon Gecko

Dragoon Gecko

Beiträge
340
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

Crypros kamen mit den FZs auf... also durch genetische veränderungen! so und ein WF hat nunmal keine veränderungen der Gene!
Das ist leider absolut falsch Macu!!! Cryptos sind Parasiten, also kleine lebewesen- Schmarotzer wie z.b. auf anderer Ebene auch Zecken- sowas "Entsteht" nicht einfach, es war schon immer da!!!

Cryptosporidiose ist schon lange als Krankheit bekannt, nicht nur bei Reptilien sondern auch bei warmblütern sie z.b. säugern. Beim Menschen ist die Krankheit meißt ohne grosse folgen, da warmblütern im allgemeien durch entsprecheder medikamentation recht schnell geholfen werden kann. Zudem hält ihr Immunsystem die parasiten meißt in schach, ausgenommen Menschen mit Immun-schwäche wie z.b. AIDS.
Cryptospridien sind also keine Neuerfindung, sondern allgegenwärtig. Es gibt sie schon seit abertausenden Jahren, und es wird sie vermutlich auch immer geben. Der einzige Unterschied liegt darin, dass wir in der reptilienszene noch niemals eine solche Ausbreitung hatten, was an den grossen Massenvermehrern liegt, an Leos zu "Dumpingpreisen" auf grossen börsen und daran, wie sorgloß lange zeit mit quarantäne umgegangen wurde.
In der Natur kommen cryptors auch vor, und dort überleben halt nur die stärksten tiere lange genug, um sich fortzupflanzen. Und wenn eine population auf der einen seite des gebirges stark dezimiert wird, kann es der anderen population auf der anderen seite blendend gehen und alle tiere sind frei von diesen parasiten.

So ist es überall in der Natur:In süddeutschland bricht die tollwut bei den füchsen aus, und die norddeutschen füchse bekommen davon nichts mit da sie geographisch abgetrennt sind.

Bezüglich Farbzuchten: Manche Tiere aus stark inzuchtgeshädigten Linien mögen schwächer und der Krankheit eher verfallen sein. Das stimmt. Aber es gibt auch starke, gute Linien die um einiges kräftiger sind als diese kümmerexemplare.
Jedes Tier-egal ob wild-oder farbzucht-trägt "Veränderte" gene. Anderenfalls hätten wir eine "Klon-Armee".
Es kommt auf den Züchter an: Es gibt Züchter , die sich bemühen durch outcrosses so starke und gesunde tiere wie möglich zu züchten und sich stetig zu verbessern. Ich bin einer von diesen Menschen und stecke viel geld und zeit in die Suche nach geeigneten Tieren. Und auch in resteuropa und den USA gibt es Züchter mit sehr vitalen , gesunde tieren, die meinen wildfängen in nichts nachstehen. Meine outcroses aus einer Tagnerine x het.bell verpaarung dieses Jahr z.b. waren beim schlupf fast doppelt so groß wie andere schlüpflige von züchterkollegen, und sie schlüpften schon mit fettreserven im schwanz, was ihnen in freier wildbahn einen vortei verschaffen würde da sie deutlich mehr zeit hätten das jagen zu perfektionieren und nicht gleich eim ersten fehlversuch schwächeln und somit zur leichten beute werden würden.
Einige meiner Tiere gingen an Mitglieder dieses Forums, und ich denke sie können bestätigen dass meine Tier für ihr Alter recht gross und kräftig sind..

Die Cryptos kamen nicht durch die Farbzuchten auf, die wurden durch massenvermehrung vielmehr begünstigt und fanden ideale bedingungen sich auszubreiten.

Lg, Rebecca
 
Dragoon Gecko

Dragoon Gecko

Beiträge
340
Reaktionen
0

AW: WFs woher?

np..anytime ;)

/Rebecca
 
D

David Kreipner

Gast

AW: WFs woher?

Und genau deswegen werde ich nächstes Jahr keine Leoparden mehr nachziehen. Der Markt ist überfüllt, selbst hochgezüchtete, perfekte Farbzuchten gehen kaum noch weg, die Preise sind komplett am Boden und ausserdem gibts eh schon genug.
Werde mich so ganz langsam mal an die Rhacos machen. Vielleicht in 1-2 Jahren hübsche Nachzuchten haben. Mal sehen. Aus dem Thema Leopardgeckos werde ich mich wohl erstmal was die Nachzuchten betrifft zurückziehen.
 
Thema:

WFs woher?