Sternotherus: erhöhte Blutwerte

Diskutiere Sternotherus: erhöhte Blutwerte im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hi Agatha, Sternotherus odoratus, 2 Jahre, sollte eigentlich gestern in die Winterruhe - nur war mir aufgefallen, dass sie in den letzten 3-4...
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Hi

Agatha, Sternotherus odoratus, 2 Jahre, sollte eigentlich gestern in die Winterruhe - nur war mir aufgefallen, dass sie in den letzten 3-4 Tagen "dick" aussah. Sprich wenn sie die Füßschen einzieht kommt die Haut wulstig nach draußen, als ob sie richtig vollgefressen wäre.

Geht aber nicht, da sie das letztemal vor 1 Woche ordentlich zu spachteln hatte. Wir waren also heute beim TA. Röntgen war ok. Nur ereilte mich gerade der Anruf, dass einige Blutwerte erhöht sind. Allerdings nicht so stark, dass eine Behandlung sofort notwendig wäre. Ich soll sie gut beobachten.

Sie schwimmt und frisst den Fischen das Flockenfutter weg. Heute gibts dann mal eine große Portion Schnecken. Winterruhe ist auf ungewisse Zeit verschoben. Kann ich ihr was gutes tun? Was tun die Profis in so einer Situation?

lg Birgit
 
13.12.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Sternotherus: erhöhte Blutwerte . Dort wird jeder fündig!
B

Beate1

Beiträge
775
Reaktionen
0
Hallo Birgit,
... Nur ereilte mich gerade der Anruf, dass einige Blutwerte erhöht sind. Allerdings nicht so stark, dass eine Behandlung sofort notwendig wäre. Ich soll sie gut beobachten.

Sie schwimmt und frisst den Fischen das Flockenfutter weg. Heute gibts dann mal eine große Portion Schnecken. Winterruhe ist auf ungewisse Zeit verschoben.
Aha. Das kann richtig sein so, oder auch ganz daneben...

Kann ich ihr was gutes tun? Was tun die Profis in so einer Situation?
Sie fragen den Tierarzt, welche Blutwerte denn erhöht sind - es gibt ja "eine ganze Menge" verschiedene Blutparameter, die untersucht werden können... Und dann fragen sie den Tierarzt, was denn bei genau diesen erhöhten Blutwerten das Beste für diese Schildkröte wäre.

Ich weiß, dass das ziemlich unbefriedigend klingt für Dich - aber "eine große Portion Schnecken" (also eine große Dosis Proteine) kann bei bestimmten erhöhten Blutparametern, meist bei erhöhten Nierenwerten, dazu führen, dass es dem Tier danach eher schlechter geht, und bei anderen Werten, z.B. erhöhten Leber- oder Entzündungswerten, kann es dem Tier nach so einer Mahlzeit besser gehen. Und das gilt auch nicht immer genau so, denn es kommt auch noch darauf an, wie die anderen gemessenen Werte, außer dem erhöhten Wert, waren.

Tut mir Leid, dass ich Dir keine wirklich befriedigende Antwort geben kann, aber das Risiko, für dieses Tier genau das Falsche zu empfehlen, ist wirklich zu hoch...

Viele Grüße
Beate
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Danke. :daumen:

Dann ruf ich morgen an und frag nochmal genau nach und rühre mich hier wieder.

lg
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Es sind folgende Werte verändert: TP ggr. erniedrigt, AST und CK erhöht, P ggr. erhöht.


Harnstoff 44.9 mg/dl
Harnsäure 1.00 mg/dl
Totalprotein 2.76 g/dl
AST 91 U/L
ALT 5 U/L
Gallensäure 5.0 ?mol/L
Creatinkinase 5923 U/L
Phosphor 2.25 mmol/L

lg Birgit
 
B

Beate1

Beiträge
775
Reaktionen
0
Hallo Birgit,

na der große "Erklärbär" ist dieser Tierarzt ja nicht - oder, provokant gefragt, kannst Du etwa mit diesen Angaben direkt was anfangen?

Ich fürchte nämlich, das kann nicht Mal ein normaler Tierarzt, und das ohne weitere Erklärung einer Patientenbesitzerin zuzumuten... Okay, es gibt Tierärzte, die zeigen da etwas mehr Geschick.

Ich versuche Mal, ein bisschen Hilfestellung beim Lesen, für Laien zu geben. Achtung: Das sind Internetseiten, die sich auf die Blutwerte des menschen beziehen, bitte die angegebenen Grenzwerte nicht wörtlich nehmen - ich verlinke sie bloß, damit man erraten kann, worum es überhaupt geht.

ggr. heißt geringgradig, und TP steht für den Eiweißgehalt im Blut, hier z.B. eine Erklärung dazu: http://www.medhost.de/laborwerte/gesamteiweiss.html
Dazu habe ich z.B. das hier gefunden: http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef2/lbef_ast_alt.htm
Dazu hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Creatin-Kinase
Das dürfte der Phosphor-Wert sein, siehe z.B. hier: http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Laborwerte/Phosphat-512.html

Zu den sonstigen Messwerten sage ich jetzt lieber nix - die Messwerte einfach so, ohne Erklärung und ohne Vorschläge, was man dem Tier Gutes tun könnte, an den Patientenbesitzer rauszugeben, finde ich äußerst schwach!

Für mich heißt das schon auch, dass das Tier nicht ganz in Ordnung ist und wach gehalten werden sollte. Ganz frei interpretiert: Die Niere scheint nicht so das Problem zu sein, was man nach Deiner Schilderung mit "dick aussehen" zuerst vermuten würde. Also ist "eine große Portion Schnecken" tatsächlich ganz gut gewesen. Aber wahrscheinlich hat sie irgendwo eine Entzündung, bloß die findet man nicht so leicht. Deshalb warten viele Tierärzte erstmal ab.

Du solltest die Schildkröte jetzt möglichst vielseitig ernähren - eher (aufgetautes, und nicht überlagertes) Frostfutter als Fischfutterflocken geben...

Und Du solltest bei nächster Gelegenheit diesem Tierarzt ordentlich auf den Zahn fühlen. Er kann Dir nicht einfach solche Werte an den Kopf klatschen und Du kannst dann sehen, was Du draus machst! So ein bisschen Beratung sollte bei dem Honorar, das er bekommt, schon auch drin sein. Hast Du einen Termin für die Nachuntersuchung? Wenn die Werte verändert sind, sollte man ja nachsehen, ob's wieder besser, oder ob's schlimmer wird...

Viele Grüße
Beate
 
Tinabambina

Tinabambina

Beiträge
2.082
Reaktionen
0
hm, also nur die werte durchgeben ohne befund, vermutung etc find ich auch ein bischen wenig oder hat er dir noch was dazu gesagt?
na der große "Erklärbär" ist dieser Tierarzt ja nicht - oder, provokant gefragt, kannst Du etwa mit diesen Angaben direkt was anfangen?
...
Und Du solltest bei nächster Gelegenheit diesem Tierarzt ordentlich auf den Zahn fühlen. Er kann Dir nicht einfach solche Werte an den Kopf klatschen und Du kannst dann sehen, was Du draus machst! So ein bisschen Beratung sollte bei dem Honorar, das er bekommt, schon auch drin sein.
ansonsten würd ich vielleicht mal zu nem schildkrötenerfahrenem arzt mit den werten gehen. fühlst du dich dort gut aufgehoben?
lg
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi

Um welche Fische handelt es sich denn? Bei kleineren Arten reicht meist schon das aus was die Schildkröte übrig lässt, bzw beim fressen verteilt.

Das Flockenfutter ist auch für Fische nicht der Brüller... ;-)

Lg Marco
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Hi

Sorry, war außer Landes.

Also ich hab dann noch mit der TÄin telefoniert und die meinte ich soll erstmals keine Panik schieben. Weiter so ernähren wie ich es tue - nur weniger. Wenn es schlechter wird soll ich nochmal vorbeikommen. Bisher füttere ich 2-3 mal die Woche. Werds also auf 2x reduzieren.

Ich war auf der Vetmed Wien. Also in der Abteilung für Reptilien und Vögel - bisher war ich allerdings nur mit meinen Schweinchen und Katzen in der Kleintierabteilung daneben und dort sehr zufrieden. Ich war also schon beim "Spezialisten" :sprachlos:

Agatha gehts unverändert. Das Verhalten ist völlig normal, sie paddelt durch die Gegend und hat seit es "Winter" im Aqua geworden ist sogar begonnen ein bisschen unter Wasser sonnen zu betreiben, für die 2 Stunden in denen die Lampe an ist. "Dicker" ist sie nicht geworden. Seit einiger Zeit kommt sie auch über Nacht ans Land. Ich schieb, dass mal darauf dass sie jetzt schon größer ist und Selbstbewusster als als Schlüpfling wo sie nur unter Wasser war?
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Ich wollte mich nochmal melden. Also wir waren dannn nochmal in der Tierklinik zur Kontrolle, da hatte ich schon den Eindruck Agatha wäre wieder "schlanker".

Und wirklich hat der TA meinen Eindruck bestätigt, die eingelagerte Flüssigkeit ist wieder weg. :freude:

Winterruhe haben wir für dieses Jahr sein lassen. Es gibt weiterhin nur 2 Stunden Licht bis es wieder Frühling wird.

Frage: Wenn Agatha die Füße einzieht quillt immer noch Haut/Bindegewebe hervor. Wenn sie die Füßchen gestreckt hat ist sie wieder schlank um den Halsbereich. Heißt das die Gute ist zu dick? Ich hab schon öfter gelesen Moschusschildkröten seien kleine Dickerchen. Also ist das noch normal oder muss ich weniger füttern?

lg
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Hi!

Bei meinen quillt auch leicht etwas raus, wenn gerade alle Gliedmaßen eingezogen werden. Ich sehe das unkritisch, weil in meinen Fachbüchern viele Wildfänge abgebildet sind, die noch viel fetter sind :lachend:
Aber richtig schlank sind meine wohl auch nicht.

Ich lese hier ab und an, dass es tatsächlich Sternotherus odoratus zu geben scheint, bei denen nix rausquillt. Ich hab das nie hinbekommen :oops:
Aber wie gesagt, wenn selbst die Tiere im Habitat noch viel dicker sind, kann´s auch nicht so dramatisch sein :lachend:

Gruß,
Simone
 
Pennywise

Pennywise

Beiträge
978
Reaktionen
1
Danke für die schnelle Antwort :laecheln: . Na, dann füttere ich zweimal die Woche wie bisher - sie muss ja nicht ne Bikinifigur haben lol.
 
D

deidor

Beiträge
4.742
Reaktionen
0
Hi!

Und übrigens war ich mit meinem Ecki vor einer Weile in Hannover bei der Tierärtlichen Hochschule. Und obwohl auch beim Ecki etwas rausquillt, haben die sofort gesagt: ach, so schlank gibt es die auch :lachend:

Gruß,
Simone
 
Thema:

Sternotherus: erhöhte Blutwerte

Sternotherus: erhöhte Blutwerte - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus

    Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus: Hallo zusammen, ich habe vor 3 Wochen eine 6 Jahre alte Sternotherus carinatus übernommen. Es ist meine erste Schildkröte. Nachdem ich mich...
  • Sternotherus überdachen?

    Sternotherus überdachen?: Hallo, bin grade verzweifelt. Wir haben im Haus neue Fenster bekommen, und nun schimmeln im Zimmer mit den 500l Schildkrötenwasser die Möbel...
  • Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch

    Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch: Hallo Community, ich bin seit nunmehr 4 Tagen "Pfleger" einer kranken Moschusschildkröte. Freunde von mir mussten sie aufgrund von...
  • Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte

    Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte: Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich euch diese aus den USA stammende Art etwas näher bringen. Das soll kein Guide zur korrekten Aquarienhaltung...
  • Sternotherus odoratus Teichhaltung

    Sternotherus odoratus Teichhaltung: Hallo zusammen Hat hier jemand Erfahrungen mit der Teichhaltung von Sternotherus odoratus? Ich bin mir momentan am überlegen, ob in meinem Fall...
  • Sternotherus odoratus Teichhaltung - Ähnliche Themen

  • Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus

    Hilfe - Notfall - Sternotherus carinatus: Hallo zusammen, ich habe vor 3 Wochen eine 6 Jahre alte Sternotherus carinatus übernommen. Es ist meine erste Schildkröte. Nachdem ich mich...
  • Sternotherus überdachen?

    Sternotherus überdachen?: Hallo, bin grade verzweifelt. Wir haben im Haus neue Fenster bekommen, und nun schimmeln im Zimmer mit den 500l Schildkrötenwasser die Möbel...
  • Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch

    Sternotherus Odoratus - Ödeme, Blutausfluss Nase, Trägheit - ein Hilfegesuch: Hallo Community, ich bin seit nunmehr 4 Tagen "Pfleger" einer kranken Moschusschildkröte. Freunde von mir mussten sie aufgrund von...
  • Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte

    Sternotherus carinatus / Die Dach-Moschusschildkröte: Mit diesem kleinen Beitrag möchte ich euch diese aus den USA stammende Art etwas näher bringen. Das soll kein Guide zur korrekten Aquarienhaltung...
  • Sternotherus odoratus Teichhaltung

    Sternotherus odoratus Teichhaltung: Hallo zusammen Hat hier jemand Erfahrungen mit der Teichhaltung von Sternotherus odoratus? Ich bin mir momentan am überlegen, ob in meinem Fall...