Vorschlag

Diskutiere Vorschlag im Allgemeines Forum im Bereich Schildkröten; Hallo miteinander, was würdet ihr von einer Art "Schildkrötenführerschein" halten ? Wie ich mir das im Einzelnen vorstelle ...
S

supernicky

Beiträge
4.494
Reaktionen
0
Hallo miteinander,
was würdet ihr von einer Art "Schildkrötenführerschein" halten ?
Wie ich mir das im Einzelnen vorstelle :
http://www.ramsiundfreunde.de/vorschlag.htm

Die meinerseits damit verbundene Hoffnung wäre, dass zumindest die allergröbsten Haltungsfehler, die auf totaler Uninformiertheit beruhen, dadurch ausgemerzt würden.
(Z.B. : Bei Facebook in der Wasserschildkröten-Gruppe ist gerade eine Höckerschildkröte aufgetaucht, die lange als Landschildkröte gehalten wurde und es überlebt hat. Sowas -MUSS- aufhören.)

Freu mich auf's Diskussiönsche :laecheln: .
 
06.10.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Vorschlag . Dort wird jeder fündig!
H

Hellokitty225

Beiträge
117
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Mir gefällt die Idee :)
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

dafür - für alle tiere! und den "kinderschein" sollte man auch dringlichst mal einführen :roll:


abändern würde ich aber folgendes:

"Eine Web-Anwendung, bei der jeder so oft wie er will versuchen kann, den Test zu bestehen."

dann komms ja schlussendlich fast wieder aufs selbe hinaus :roll:
mehr als drei versuche würde ich jetzt nicht zubilligen - evtl kann man ein jahr später nochmals drei versuche bekommen.
allzu niederschwellig muss es mE auch nicht sein.

grüsse,
samuel
 
S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Hi,

finde ich nicht schlecht.. würde das evtl. sogar so aufbauen wie heutzutage ein Autoführerschein.

Denn heute hat man keine Mappen mehr sondern geht online und macht dort die Bögen.. Man bekommt auch immer eine Prozentzahlt angezeigt wie viel man schon von allen Bögen gemacht hat die es gibt und ob man Prüfungsbereit ist oder nicht!

Und erst wenn man Prüfungsbereit ist darf man die Prüfung auch wirklich ablegen.

Die Frage ist dann halt auch macht die online Prüfung sinn? Denn wer spickt nicht, wenn man schon die Möglichkeit hat.

MFG
Kim
 
S

supernicky

Beiträge
4.494
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Das mit dem Spickn fände ich noch gar nicht mal so schlimm, Hauptsache die Leute beschäftigen sich -irgendwie- vorab mit der Materie.
 
S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Hi,

stimmt.. aber würde vorher wirklich ne "Prüfungsreife" machen.. dass auch Change zum bestehen ist...

Evtl. kann man ja hier mal so einen Umfrage Thread machen.. mit Ja, ich stimme zu/Total unnötig/Ich weiß nicht was ich davon halten soll ^^

MFG
Kim
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

Auf jeden Fall dafür!
Allerdings nicht nur auf Schildkröten beschrängt, sondern in eine "Allgemeine Sachkundeprüfung zur Haltung von Terrarientieren" zusammengeführt.

Im Prinzip gibt es mit dem Sachkundenachweis von VDA und DGHT ja bereits so etwas - allerdings kratzt der mir persönlich noch zu sehr an der Oberfläche von dem, was ich mir vorstellen würde.

Ich gehe weiter und sage Sachkundeprüfung = Haltungsberechtigung

Um Spontankäufe zu vermeiden oder endlich weg von diesen "Ey-Alda-guckst-du-ma-hier-isch-hab-voll-den-krassen-Riesenboa" Angebertypen wegzukommen und damit die größten Quellen für falsche Haltung zu vermeiden, muß es einen Schein geben, der vom Prüfling mehr als nur durchschnittliches Engagement und Lernbereitschaft fordert und auch finanziell so gestaltet ist, daß er nur von Leuten gemacht wird, die es wirklich ernst meinen.

- das Ganze müßte vom Lernaufwand vergleichbar anspruchsvoll sein wie ein Jagdschein
- Haltung von Terrarientieren erst ab 18
- die Kosten sollten in der Höhe eines PKW Führerscheins liegen

Ihr seht schon, was ich meine: Einen solchen Schein zu machen muß finanziell weh tun und Lernbereitschaft fordern - alles andere wäre ein Witz.

Desweiteren sollte man einführen, daß ALLE Arten meldepflichtig werden, eine jährliche Kontrolle durch das Amt durchgeführt wird, und bei groben Haltungsfehlern der Schein und damit die Haltungsberechtigung entzogen wird.
 
S

sir.henry

Beiträge
2.245
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Hi,

also so ein Schein wieder als Einnahmequelle zu sehen bzw. als Kostenfaktor nur um abzuschrecken.. naja.. wenn ich mich da mal so anschaue:

Habe mit 16 die ersten Viecher bekommen also meine ersten beiden Chrysemys und hatte mich davor auch lange damit beschäftigt. Aber einen Schein mit einem derartigen Preis hätte ich mir nicht leisten können...der Ernst die Tiere zu halten war aber da!
Wie man auch noch heute sieht. Selbst jetzt in der Ausbildung kann ich mir den SKN nicht leisten denn 600-700€ für Schulung und Prüfung.. ich weiß ja nicht!
Ein Preis von evtl. 50€ wäre ja vertretbar.. Aber wichtiger ist eigentlich dann bei so etwas der Punkt:
Erst Schein, dann Schildkröte! ... Praktisch nebenbei noch eine Erwerbsbescheinigung! Aber das in komplett DE durchzusetzen.. erweist sich schon als eine kleine Herausforderung.. da machts erstmal Sinn, es so zu handhaben wie von Nicole geplant.. erstmal übers Web.. und später dann zu sagen, sobald es mal nach ein paar Jahren läuft... ok .. alle die VOR dieser Kostenpflicht die Scheine gemacht haben benötigen jetzt den neuen um die Tiere wieder zu verkaufen, neue zu kaufen, zu züchten oder allgemein halten zu dürfen..

oder?

MFG
Kim
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Hi

Ihr seht schon, was ich meine: Einen solchen Schein zu machen muß finanziell weh tun und Lernbereitschaft fordern - alles andere wäre ein Witz.
Da stimme ich nicht ganz zu, es werden teure Tiere z.T. ebenso gut wie schlecht gehalten wie "günstigere" Tiere. Wer meint er bräuchte etwas unbedingt legt eben das Geld dafür hin.

Es gibt Leute die ihren Porsche gleich nach dem Anlassen in den roten Bereich jagen und welche die ihren alten Golf sorgsam warm fahren und jedes Wehwehchen sofort beseitigen.

Zeit investieren zu müssen sehe ich als die größere Hürde an, da werden eher Leute abgeschreckt die nur halbherzig dabei sind. Weil es aufwändig und lästig ist mal ein paar Abende in nötigen Kursen sitzen zu müssen. Da haben viele keinen Bock drauf.

Die erste Frage die mir Besucher stellen richtet sich meist nach dem nötigen zeitlichen Aufwand, wie hoch die laufenden Kosten ungefähr sind fragen eher wenige.

lg Marco
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

Erst Schein, dann Schildkröte! ... Praktisch nebenbei noch eine Erwerbsbescheinigung!
MFG
Kim
Das wäre auf jeden Fall das Wichtigste.

Schulung und Prüfung übers Netz machen zu können, wäre auf jeden Fall ein Vorschlag, vor allem deshalb, weil es das Ganze logistisch um ein vielfaches vereinfachen würde, im Gegensatz z.B. zu den Jägern/Anglern sind wir Terrarianer trotz DGHT und Co. immer noch viel zu unorganisiert...

Das Ganze muß in jedem Fall staatlich anerkannt sein.
Im Umkehrschluss würde eine Haltungsberechtigung auch PETA und Co. den Wind aus den Segeln nehmen.
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

Hi

Ihr seht schon, was ich meine: Einen solchen Schein zu machen muß finanziell weh tun und Lernbereitschaft fordern - alles andere wäre ein Witz.
Da stimme ich nicht ganz zu, es werden teure Tiere z.T. ebenso gut wie schlecht gehalten wie "günstigere" Tiere. Wer meint er bräuchte etwas unbedingt legt eben das Geld dafür hin.

Es gibt Leute die ihren Porsche gleich nach dem Anlassen in den roten Bereich jagen und welche die ihren alten Golf sorgsam warm fahren und jedes Wehwehchen sofort beseitigen.

Zeit investieren zu müssen sehe ich als die größere Hürde an, da werden eher Leute abgeschreckt die nur halbherzig dabei sind. Weil es aufwändig und lästig ist mal ein paar Abende in nötigen Kursen sitzen zu müssen. Da haben viele keinen Bock drauf.

Die erste Frage die mir Besucher stellen richtet sich meist nach dem nötigen zeitlichen Aufwand, wie hoch die laufenden Kosten ungefähr sind fragen eher wenige.

lg Marco
Hi,
sicher, die Lernleistung sollte immer im Vordergrund stehen.
Es gibt ja genug Leute, bei denen man sich wundert, wie die es morgens schaffen, sich ihre Schuhe selber zu binden, aber Geld für 'nen Führerschein aufbringen.
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

- die Kosten sollten in der Höhe eines PKW Führerscheins liegen
und wer erhält diese einnahmen?
ich weiss ja nicht was der führerschein in D kostet, aber ich hab dafür fast 4000 fanken ausgegeben....
meine zwei schildkrötenterrarien, plus inhalt etc liegt da deutlich drunter.

mir fehlt da der bezug zur "verhältnismässigkeit"
und warum sollen nur leute tiere halten dürfen die mal eben ein paar tausender übrig haben. gute tierhaltung hat doch nichts mit dem einkommen/vermögen zu tun :frage:
mE würde es da ausreichend sein, wenn überprüft wird, dass die haltende person die finaziellen mittel hat, das gewünschte tier adäquat zu pflegen.

...ich bin sowieso dagegen, dass alles immer etwas kosten muss...

grüsse,
samuel
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

K

Knarf

Beiträge
5.714
Reaktionen
0

AW: Vorschlag

Hallo ,

ich bin auch für so einen Schein .

Allerdings nicht mit solchen Auflagen wie meine Vorredner sie fordern . Das ist derzeit weder rechtlich durchsetzbar , sinnlos solange der Handel nicht mitspielt und dürfte außerdem viele Leute abschrecken . Breitenwirkung erzielt man so sicher nicht und diskriminiert sollte auch niemand werden .

Praktisch nebenbei noch eine Erwerbsbescheinigung!
Was machst Du dann mit Deinen Tieren falls Du mal arbeitslos wirst oder gar Hartz 4 beziehst ?
Wer soll dann diese Tiere versorgen und wer bezahlt das dann ?

Desweiteren sollte man einführen, daß ALLE Arten meldepflichtig werden, eine jährliche Kontrolle durch das Amt durchgeführt wird, und bei groben Haltungsfehlern der Schein und damit die Haltungsberechtigung entzogen wird.
Vorsicht mit solchen Wünschen - sie könnten mal in Erfüllung gehen .
Bin auf das Geschrei gespannt was dann erfolgt wenn zur Kontrolle evtl. gleich der Kostenbescheid überreicht wird . Mit dem derzeitigen Bestand an Beamten und Bearbeitern in den Naturschutzämtern/ATA´s ist dieser Vorschlag nie durchsetzbar - neue Leute dürften auch jede Menge Kosten verursachen . Die müssten dann aber auch dauerhaft bezahlt werden .Von wem ?

Außerdem auch hier die Frage : Wer kümmert sich im Falle des Entzuges um diese Tiere und wer bezahlt das dann ?

Der Schein sollte m.M. nach Wissen vermitteln - damit wäre schon sehr viel gewonnen .
Kosten , Zeitaufwand und auch das erreichbare Lebensalter der Tiere kann ja Teil des Fragekataloges sein .

Im Umkehrschluss würde eine Haltungsberechtigung auch PETA und Co. den Wind aus den Segeln nehmen.
:D , wirklich ?

Grüße Frank
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

[quote="S. Theiß":39nl093m]
- die Kosten sollten in der Höhe eines PKW Führerscheins liegen
und warum sollen nur leute tiere halten dürfen die mal eben ein paar tausender übrig haben.
grüsse,
samuel
Wenn man danach geht, müsste man sich als Autofahrer die gleiche Frage stellen...[/quote:39nl093m]

nicht müsste, sondern muss.
es gibt immer mehr dinge die sich nur leute leisten können die der mittelschicht aufwärts angehören - so schafft man eine zweiklassengesellschaft. wer geld hat kann alles, wer keines hat kann halt selbst gucken wo er bleibt.
wenn alle menschen über ein gesichertes gurndeinkommen (was fürs leben und kulturelle bedürfnisse ausreicht) verfügen, kann man von mir aus mit kosten kommen - weil dann wird es eine sache der prioritätensetzung.

aber hier 4000 für einen führerschein, hier 4000 für eine haltebewilligung usw usf.
wie willst du das gegenüber einer working-poor familie rechtfertigen.

pro schildkrötenschein! aber die kosten dürfen einen symbolsichen betrag nicht übersteigen. oder wir gestalten das ganze einkommensabhängig, wie von mir aus auch vieles andere...

grüsse,
samuel
 
B

bougaloo

Beiträge
1.368
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

Der Schein sollte m.M. nach Wissen vermitteln - damit wäre schon sehr viel gewonnen .
Kosten , Zeitaufwand und auch das erreichbare Lebensalter der Tiere kann ja Teil des Fragekataloges sein .
...und eigentlich würde dies, zumindest mal vorläufig, völlig ausreichen.
es soll ja darum gehen, dass die leute sich mit dem tier (vor dem erwerb) auseinandersetzen...

ich bin übrigens auch der meinung dass man den zoohandel in mangel nehmen sollte.

...gäbe es keinen zoohandel (und tiere in baumärkte, kaufhäusern etc) gäbe es auch keine spontankäufe und die meisten probleme erübrigen sich von alleine.

grüsse,
samuel
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

Desweiteren sollte man einführen, daß ALLE Arten meldepflichtig werden, eine jährliche Kontrolle durch das Amt durchgeführt wird, und bei groben Haltungsfehlern der Schein und damit die Haltungsberechtigung entzogen wird.
Vorsicht mit solchen Wünschen - sie könnten mal in Erfüllung gehen .
Grüße Frank
Hi,
ändern wird sich über kurz oder lang so oder so etwas - ob wir wollen oder nicht.
Was wäre dir lieber, eine jährliche Kontrolle durchs Amt mit staalichem Prüfsiegel, oder ein Verbot der Wildtierhaltung, wie PETA und Co. es fordern, nur weil laut deren Aussage ja alle Tiere in unseren Anlagen scheinbar vor sich hin vegetieren.

Ob das ganze wirklich so durchführbar ist, steht ja auf einem anderen Blatt. Hier geht's ja erst mal nur um ein Meinungsbild.
 
T

theiss1979

Beiträge
2.632
Reaktionen
1

AW: Vorschlag

aber hier 4000 für einen führerschein, hier 4000 für eine haltebewilligung usw usf.
wie willst du das gegenüber einer working-poor familie rechtfertigen.
grüsse,
samuel
Dinge kosten nunmal etwas - alles hat seinen Preis - und wer etwas haben möchte, der muss dafür bezahlen.
Ich würde auch gerne einen Flug ins Weltall machen, aber leider kann ich mir's nicht leisten.
 
Thema:

Vorschlag