Tulpen und Efeu sind nicht giftig!

Diskutiere Tulpen und Efeu sind nicht giftig! im Futtertiere und Futterpflanzen Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, ich sehe gerade dass Tulpen und Efeu angeblich giftig für Landschildkröten sien sollen! Also meine 5 Jahre alte gr. Landschildkröte frisst...
R

r-wave

Beiträge
32
Reaktionen
0
Hallo,
ich sehe gerade dass Tulpen und Efeu angeblich giftig für Landschildkröten sien sollen!
Also meine 5 Jahre alte gr. Landschildkröte frisst seit ihrer Geburt jeden Tag mind. 2 Efeublätter, die sie sich selbst "herbeischafft", teilweise bereits vertrocknete. Ausserdem nimmt sie auch ab und zu mal ein Tulpenblatt zu sich. Ihr geht es prächtig und es schadet ihr nicht.
Meiner Meinung nach ist dies einfach eine falsche Aussage.
Hat jemand anderes schon einmal Erfahrungen damit gemacht?
Gruß
Günther
 
05.02.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tulpen und Efeu sind nicht giftig! . Dort wird jeder fündig!
S

Sir Henry

Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Hi,
also ich muss erstmal sagen, dass ich von Landschildkröten fast keine ahnung hab. Aber ich könnte mir vorstellen, dass einige Pflanzen nicht sofort "wirken" wenn sie giftig sind, sondern, dass man das erst nach mehreren Jahren bemerkt. Ich weiß nicht, ob 5 Jahre da ausreichen würden. Ich denke aber, das die Aussage, dass Tulpen und Efeu für Schildkröten giftig sind nicht von ungefähr kommen. Das haben bestimmt Schildkrötenhalter versucht und Tiere sind eingegangen oder erkrankt o.ä. und wenn bekannt ist, dass bestimmte Stoffe in diesen Pflanzen enthalten sind, die Schildkröten schaden, dann sollte man den Tieren diese Pflanzen nicht geben.

Aber wie gesagt, ich hab weder von Landschildkröten noch von irgendwelchen Inhaltsstoffen irgendwelcher Pflanzen ahnung.

Gruß Nicola
 
S

SabineWil

Beiträge
6.403
Reaktionen
0
Hallo Günther
Die Giftigkeit dieser Pflanzen wird für Säugetiere/Menschen angeben. Die meisten Schildkrötenhalter möchten nichts riskieren und geben deshalb ihren Tieren keine für Säugetiere giftige Pflanzen.
Wildtulpen wachsen im Habitat der Testudo horsfielldii und werden dort auch von ihr gefressen. Bei den Tulpen ist die Zwiebel giftig und an die kommt die Schildkröte nicht ran.
Viele Grüße
Sabine
 
J

Jutta

Beiträge
10.591
Reaktionen
0
In einem Vortrag eines Tierarztes, den ich vor ca. 3 Wochen hörte, wurde auch die leberschädigende Wirkung von Tulpen hingewiesen. Das ist allerdings eine Sache mit Langzeitwirkung und eine Schildkröte mit 5 Jahren ist nicht einmal ausgewachsen.
Grüsse- Jutta
 
S

SabineWil

Beiträge
6.403
Reaktionen
0
Hallo Jutta
Gerade weil man nicht weiß wie die Langzeitwirkung der Pfanzengifte auf Schildkröten wirkt, bin ich sehr vorsichtig und verfüttere nur ungiftige Kräuter.
Was die Tulpen betrifft, so habe ich gehört daß die Wildform nicht giftig ist, Blüte und Blätter, die Zwiebel aber schon.
Ich verfüttere auch keine Tulpen oder sonstige Zwiebelpflanzen.
Viele Grüße
Sabine
 
L

landschilldkröte

Beiträge
95
Reaktionen
0
ich denke es ist am sinnvollsten den leuten hier zu glauben /denke mal, dass sie alle Ahnung haben.
Außerdem drauf ankommen lassen würde ich es nicht ...
 
P

perry_meier

Beiträge
207
Reaktionen
0
es haben nicht alle ahnung

@ landschildkröte
hier sind viele anfänger mit ihren fragen ,( und auch immer wieder mit antworten) so daß NICHT einfach pauschal gesagt werden kann ...... glaubt hier alles !!!!
aber informieren kann sich hier jeder sehr wohl :)
mfg
perry
ich mag dieses forum
:laugh:
 
L

landschilldkröte

Beiträge
95
Reaktionen
0
nein, natürlich glaube ich hier nichtalles.
denke aber schon, dass Sabine ahnung hat, von wem was sie spricht ... ;-) :D
 
P

perry_meier

Beiträge
207
Reaktionen
0
guten morgen

na bei sabine denke ich das auch ;-)
mfg perry
 
S

SabineWil

Beiträge
6.403
Reaktionen
0
Danke für gute Meinung :laugh:
Ich arbeite seit vielen Jahren in der Pflanzenökologie an der Uni und wir bestimmen dort Inhaltsstoffe der Pflanzen und Böden.
Ich betreue auch die Pflanzenbestimmungskurse für die Studenten.
Trotzdem weiß ich nicht alles (das würde nicht einmal unserer Professor von sich behaupten). Vorallem weiß ich nicht welche Giftstoffe welchen Schaden bei Schildkröten anrichten können.
Deswegen rate ich immer zur Vorsicht. Wer will schon sein Tier als Versuchstier zur Verfügung stellen.
Viele Grüße
Sabine
 
R

r-wave

Beiträge
32
Reaktionen
0
ich wusste es ja bisher nicht und jetzt hab ich aj gemerkt, dass es nicht giftig ist. vielleicht ist meine schilkröte ja auch einfach schon abgehärtet ;-)!
Also ich denk man sollte es nich basichtlich probieren, aber ganz genau kann man diesen hinweisen sowieso nicht glauben!
MfG
 
A

Aischa

Beiträge
4.572
Reaktionen
0
ich wusste es ja bisher nicht und jetzt hab ich aj gemerkt, dass es nicht giftig ist. vielleicht ist meine schilkröte ja auch einfach schon abgehärtet ;-)!
Hallo

Gegenüber Giften härten die Schildkröten nicht ab ;-)

Was aber nicht selten passiert, ist, daß sich das Gift über lange Zeit in der Leber anreichert und irgendwann ist die Konzentration erreicht, die dann zur eigentlichen Vergiftung führt. Dann ist es zu spät!

Mir ist ein Fall bekannt, wo der Tierarzt eine Vergiftung auf Efeu zurück geführt hat. Also läßt Du Deine Schildkröte am besten weder Efeu noch Tulpen fressen ;-)

Schöne Grüße

Eva
 
Thema:

Tulpen und Efeu sind nicht giftig!

Tulpen und Efeu sind nicht giftig! - Ähnliche Themen

  • Tulpen im Freigehege

    Tulpen im Freigehege: Hallo, habe letztes Jahr mein Freigehege erweiter und jetzt spriesen dort noch ein paar Tulpen. Sind die für meine Testudo graeca schädlich...
  • Tulpen im Freigehege - Ähnliche Themen

  • Tulpen im Freigehege

    Tulpen im Freigehege: Hallo, habe letztes Jahr mein Freigehege erweiter und jetzt spriesen dort noch ein paar Tulpen. Sind die für meine Testudo graeca schädlich...
  • Schlagworte

    efeu griechische landschildkröte

    ,

    efeu schildkröten