Aloha aus dem Leo-terrarium

Diskutiere Aloha aus dem Leo-terrarium im Bilder eurer Terrarien! Forum im Bereich Pinnwand; So, meine neue Rückwand ist nun fertig, so wie der restliche Schnickschnack den ich für meine beiden Geckos, Rocko und Faye, geplant...
Chrizzy

Chrizzy

Beiträge
32
Reaktionen
0
So, meine neue Rückwand ist nun fertig, so wie der restliche Schnickschnack den ich für meine beiden Geckos, Rocko und Faye, geplant habe...:smilie:
Bin mal gespannt was andere davon halten, da der Stil nicht wirklich den Gegebenheiten in Afghanistan,etc. entspricht...
Meine (1.1) Geckos scheinen sich zumindest sehr wohl zu fühlen, aber wer Kritikpunkte oder Anregungen für mich hat gerne her damit!;)
 

Anhänge

08.08.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aloha aus dem Leo-terrarium . Dort wird jeder fündig!
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Na ist ja mal was anderes. Hauptsache die Geckos fühlen sich wohl. Die beiden Majapfähle (also die Säulen) finde ich recht schön.
Der Bodengrund sieht allerdings sehr feinsandig aus, wie am Strand. Sollte es so sein, ist das nix für Leopardgeckos, die benötigen Sand-Lehm-Gemisch.
 
D

David Kreipner

Gast

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Ich finds interessant und eignetlich ganz schön, aber es gibt leider trotzdem Kritik zu üben ....

1. Der Bodengrund ist absolut ungeeignet. Hol den Sand raus, misch ihn in feuchtem Zustand mit Lehmpulver ordentlich durch und füll es dann wieder ein. Leopardgeckos brauchen / wollen harten Bodengrund.

2. Sieht es realtiv klein aus, kann das sein?

3. Die Haltung von 1,1 ist auch nicht wirklich empfehlenswert. Zu einem Männchen immer mindestens 2-3 Weibchen dazusetzen, allerdings wird da die Größe des Terrariums nicht reichen. Dann lieber 0,2. Das wäre besser.

4. Mal das sepia oder was das sein soll noch etwas kleiner. Glaube nicht, dass sie an die großen Brökchen gehen. Meine jedenfalls nicht.

Ansonsten aber ne kreative andere Art, sein Terrarium zu dekorieren ;)

Gruß David
 
Devi

Devi

Beiträge
573
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Also von der Gestaltung finde ich es echt super geil! (Sorry für den Ausdruck)
Das ist mal was anderes wie ständig Braun-roter Sand, braune rückwand, braune Wurzeln, bisschen schiefer und evtl. ne pflanze.
Nehm ich mal als Anregung wenn ich darf.

Ansonsten schließ ich mich mal David an ;)

LG Steffi
 
D

David Kreipner

Gast

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Diese Majastatuen sind halt schon Hammer. Das gefällt mir richtig.
Auf jeden Fall merkt man, dass da Liebe reingesteckt wurde, auch was diese kleinen Bambushäuschen angeht. Zweckmäßig sei jetzt mal dahingestellt, aber wie gesagt, es is mal was anderes.
 
Lollardy

Lollardy

Beiträge
273
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Schließe mich auch David an! Bodengrund wechseln, es kann zu lebensbedrohlichen Verstopfung kommen, wenn man losen Sand im Terrarium hat.

1.1 geht auch nicht lange gut, da das Weibchen früher oder später unter dem Paarungsdruck leiden wird.

Wie groß ist denn das Terra? Vielleicht geht ja 1.2?

Hast Du ein Buch (nicht nur im Regal ;) ), dann passieren solche FEhlerchen nicht. Würde DIr das von Grießhammer/ kÖhler empfehlen. Auch für erfahrene Halter immer wieder hilfreich.

Ansonsten ganz cool gemacht, nur wird der Hawaii-Stil bei Sand-Lehm-Boden nicht mehr ganz rüberkommen, aber ist ja zum Wohle der Tiere:p
 
Chrizzy

Chrizzy

Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Danke schon einmal für die Kritikpunkte, hatte ich mir so ungefähr schon gedacht... :(
Meine geckos hab ich seit circa drei einhalb Jahren (also noch nicht wirklich lange) und mein männchen, das beim kauf furchtbar dürr war, hat an dem (halbes Jahr später gekauften) Weibchen bisher wenig interesse gezeigt. damals hatte man mir Paarhaltung empfohlen. Jetzt habe ich hier und anderswo immer öfter gelesen, dass es bei 1.1-Haltung zu enormen stress für das weibchen kommen kann. Darum wollte ich mir ein zweites Weibchen dazuholen, da das Männchen immer mehr interesse zeigt... Freunde von mir wollten nach Hamm fahren, daher habe ich das verschoben und möchte mich auf der messe nach einem weibchen umschauen... ich kann es schon kaum noch erwarten:smilie:
Mein Terrarium hat die Maße 100x50x50, man hat mir gesagt das würde locker für drei Tiere reichen... aber da ich solchen "ratschlägen" gegenüber kritisch geworden bin, wäre es gut wenn mir einer von euch sagen könnte, wie das nun richtig ist.:sad:
Naja, die Bambushöhle sollte mehr Deko sein.. aber zu meiner freudigen Überraschung sitzen sie da gerne morgens-mittags drin. In zwei der drei Höhlen, die in die Rückwand integriert sind, aben alle beide Platz, auch wenn es auf den fotos sehr eng aussieht, ich denke das haben sie gern. Die Wetbox rechts, da können sie von oben reinklettern und ist auch groß genug für beide. (Da habe ich gleich mal eine weitere Frage: stört es das Weibchen wenn das Männchen in `seiner Brutbox` rumliegt?)
Ich benutze den Terrariensand nun auch schon seit Anfang (also nicht den selben), habe aber erst hier im Forum von diesem Lehm-Gemisch gehört! ich möchte gerne die Linke (kältere) hälfte mit Lehmgemisch gestalten, aber was genau nehm ich denn da für lehm und vor allem in welchem mischungsverhältis? Und bekommt man das auch auf der Messe?
achja, dann noch die sepiaschale... ich habe es mit einem mörser zu feinem staub zerrieben, keine bröckchen, und zumindest mein männchen habe ich schon beim "koksen" erwischt!:p spass! (mich hat wirklich jemand gefragt ob das koks ist...) könnte man die heuschrecken auch darin schütteln? also zusätzlich nicht ersatzweise mein ich. zur zeit benutze ich "CalViRep"VitD3

eins muss ich noch los werden:keine Majas- es sind Tikis (oder sollen es sein)
und es ist twas kniffelig mit schmirgelpapier fieligrane linien ins styropor zu ritzen, daher würde ich empfehlen sowas immer möglichst groß zu machen, sonst brockelt es ab und alle mühe ist dahin!
 
D

David Kreipner

Gast

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hallo,

na dann sieht es auf den Bildern nur so klein aus. Gut, ich meine, 100 ist auch das absolute Mindestmaß für ne ausgewachsene geckogruppe. Ein Tier kannste noch dazu setzen, aber mehr nicht. Ich empfehle Neulingen eine Mindestgröße von 120cm, da du dort besser Wärmezonen schaffen kannst. Jeder Zentimeter mehr bringt wirklich viel.
Für ein weiteres Tier musste nicht extra bis zu Börsen warten. Hier gibts so viele user, die Tiere abzugeben haben, einfach mal ins "Suche"-Forum schreiben, mit Wohnort dazu und dann bekommste bestimmt Antworten aus deiner Nähe.
Nein, das Weibchen stört es nicht unbedingt, wenn allerdings das Männchen nen Dauerbesetzer ist, würde ich fast noch eine 2. Wetbox aufstellen, spätestens wenns an die Eiablage geht.

Lehmpulver kannste gut bei Reptipark.de bestellen oder bei ebay. habe letztens wieder bei eBay bestellt und des ging recht gut. Für nen Becken mit den Maßen 100*50 wirste etwa 5 Kilo brauchen. 25 Kilo von deinem Sand und eben nen Fünftel Lehmpulver. Das gut feucht vermischen und ab ins Terrarium. Den ganzen Boden nicht nur nen Teil. Dieser lose Sand ist wirklich nichts.

Als Vitamin- und Mineralienversorgung empfehle ich dir Korvimin ZVT+ Reptil. Das gibts beim Tierarzt. Zusaätzlich ein Kalziumprodukt oder eben die Sepiaschale. selbstverständlich kannst du die Futtertiere darin schütteln und verfüttern. Du sollst sogar. Bei jeder 2. Fütterung benutze ich das Sepiapulver oder eben andere kalziumprodukte und bei jeder 3. Fütterung mische ich da auch noch bisschen Korvimin mit drunter. Dann passt das.

Gruß David
 
Chrizzy

Chrizzy

Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Wow!!!! Danke!!!
Das nenn ich mal ne fachkundige Antwort!!!:smilie:
vielen dank!
meine geckos sind zwar keine "sandfresser" also besteht soweit keine gefahr bei meinen tieren, aber allein zum buddeln ist es wohl besser wenn ich zum lehmgemisch wechsle! und wenn dann ein neues weibchen hinzukommt, weiss man ja nicht, dann kann sich das ja nochmal ändern. somit habt ihr schon recht, da gehe ich lieber kein risiko ein!:schild25:
 
pepe83

pepe83

Beiträge
1.005
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hi,

Sorry, aber ich muss leider genau das Gegenteil von dem sagen, was die anderen hier meinten......
Ich finds Furchtbar!!! Nicht falsch verstehen, ist ja alles immer Geschmackssache!!! Ich bin halt derjenige, der auf dieses Klischeehafte, Roter Sand, schöne Felsige Rückwand und den ganzen Kram steht.....
Aber man kann dir nicht vorwerfen du hättest dir keine Gedanken gemacht.....

Schöne Grüße Patrick
 
Camponotus

Camponotus

Beiträge
631
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

na ja jeder hat seinen eigenden Geschmack ich bin auch eher für die klassische Variante
 
E

Elphani

Beiträge
206
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hi!

Sieht super schön aus! Man merkt dass da ne Menge arbeit und viiiieeel Liebe drinsteckt :D !

Wenn Du dir ein zweites Weibchen dazu holst vergiss die Quarantäne nicht! Das ist sehr wichtig! Ich benutze meist die grossen flachen Faunaboxen dazu. Wenn Du aber ein Terri leerstehen hast ist das natürlich noch besser.
Als Bodengrund reicht Küchenpapier!
Solltest dann auch noch den Kot untersuchen lassen, das gehört dazu!

Wenn alles o.k. ist und die kleine später zu den zwei anderen darf, solltest Du noch weiteres beachten:
- nur ausgewachsene Weibchen (ab ca 1- 1 1/2 jährig) mit nem Mindestgewicht von ca 45-50g mit nem Männchen zusammen setzen! Sonst hat sie zu früh Eier, was gar nicht gut ist und sehr an die Substanz geht! Schlimmstenfalls kann sogar in ner Legenot und evt. mit dem Tod enden...
- Die Grösse der Tiere sollte in etwa gleich sein!
- Vor dem hinein setzen des 3. Leos das Terri umgestalten. Das heisst Höhlen umsetzen, wenn möglich Bodensubstrat etwas ''umgraben'' oder ne winzige Schicht neu reingeben. So sind die festgelegten Reviere für die Tiere nicht mehr (kaum mehr) vorhanden und alle drei müssen sich ein neues Revier bilden. Wenn Du ein 3. Tier einfach reingibst kann das zu bösen Beissereien und Unterdrückung führen!

Da Du dir ja etwas Zeit gelassen hast mit dem 3. Weibchen kannst Du sicher alles notwendige in Ruhe planen!

Ich halte die meisten meiner Leos übrigens auch auf reinem Sand, da in der CH lange Zeit Lehm gar nicht erhältlich war.
Nun gibts Ton zu kaufen, was den selben Effekt wie Lehm hat. Ich werde wohl in der nächsten Winterruhe auf ein Gemisch umsteigen.
Was das Sand-Essen anbelangt bin ich aber der Meinung, dass bei einem genügenden Angebot von Kalzium (z.B. Sepiaschale) im Terrarium (vorausgesetzt die Tiere finden es - es gibt spezialisten die haben damit etwas Probleme...) ein Darmverschluss absolut unwahrscheinlich ist!
Ein Darmverschluss ist das Symptom eines Kalziummangels! Normalerweise essen die Tiere keinen Sand! Und das bischen was beim Jagen mitverschluckt wird könnte nie nen Darmverschluss verursachen...ausser vielleicht bei Jungtieren die noch sehr ungeschickt im Jagen sind.
Viel wichtiger ist meines Erachtens die genügende Supplementierung mit Ca und Vitaminen...

Bloss meine Erfahrung...:D

Grüässli, Sandra
 
Chrizzy

Chrizzy

Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Vielen Dank erstmal an dich Sandra, für die vielen hilfreichen Tips!
Damit kann ich sehr gut was anfangen!:smilie:
Ich freu mich sehr wenn erfahrene User sich nicht zu schade sind, zum 10. Mal was zum wieder raufgeholten Thema (z.b. bodengrund) zu schreiben! Das ist cool! Der Gedanke mit dem "neues territorium gestalten" wg. Revierverhalten kam mir auch schon, weil ich es mit den Mäuschen mal so gemacht habe, die ich für die Schlange meines Freundes züchten musste (denn er hat ne Tierhaarallergie)... Das werde ich jetzt bei den geckos auch so machen, :schild23: !
Werde dann auf ein Lehm/Sand Gemisch umsteigen, wie schon gesagt, wg. des Buddelns, aber ich finds gut, dass du auch mal eine gegenposition geschrieben hast, zu der im Internet weitverbreiteten Meinung, dass man seine Tiere mit normalem Terrariensand in den sicheren Tod schicke.
Ich werde mir ein kleines flaches Terra (dachte so an 60 x 40 grundfläche oder so) zulegen zunächst für das neue Weibchen und es evtl. später für Jungtieraufzucht verwenden.
Eine Frage habe ich noch, wenn ich die Ergebnisse von der Kotprobe habe, kann ich das Weibchen dann schon ins grosse Terrarium einziehen lassen oder gibt es eine ungefäre Faustregel wie lange die Quarantäne dauern sollte?
 
E

Elphani

Beiträge
206
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hallöchen,

Bei der Quarantäne sagt man so ca 2-3 Monate...

Man hat nie 100% Sicherheit, heutzutage wo die Cryptosporidien, die man leider sehr schwer nachweisen kann, sehr weit verbreitet sind, geht man immer ein ''Risiko'' ein.

Wenn die Kotproben auf Würmer negativ ausfallen würde ich sie trotzdem noch genügend lange in Quarantäne lassen!
Evt. musst Du sie eh auf Würmer behandeln und das dauert dann ne Weile...
Du kannst den Kot auch auf Cryptos testen lassen! Allerdings heisst ein negatives Resultat nicht dass sie negativ sind... die lassen sich wie gesagt nur sehr schwer nachweisen. Falls was positiv sein sollte (was kaum der Fall ist) kann man aber entsprechend reagieren...

Ich lasse auch wegen den Kryptos die Tiere recht lange in Quarantäne!
So weit ich weiss streitet man sich ob die Cryptos wirklich Jahrelang in den Tieren schlummern können. Gewisse Leute vertreten die Meinung, dass Crypto-befallene Tiere spätestens nach wenigen Monaten die Symptome ausbilden...das heisst mit ner genügend langen Quarantäne ware man dann schon auf der recht sicheren Seite... allerdings können die Cryptos vielleicht doch über Jahre schlummern?!
....Vielleicht weiss ja jemand was die aktuelle Lehrmeinung sagt...

Was den Bodengrund betrifft ist es halt so, dass in der CH die letzten Jahre meist nur Sand verwendet wurde, da Lehm nicht erhältlich war! Ich kann mich aber nicht erinnern je von jemanden gehört zu haben, dass es probleme bereitet hätte (Darmverschluss usw.)
Aber mit Sand-Lehm-Gemisch ist man auf der sicheren Seite.

Grüässli, Sandra
 
Geckolino

Geckolino

Beiträge
1.563
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Also wenn du die Säulen (Tiki) selbst gemacht hast, Hut ab, dachte die seien als Deko gekauft.
 
Chrizzy

Chrizzy

Beiträge
32
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Nein, nein. Ich habe für diese (und für die Rückwand von meinem Freund) solche 10 cm dicken Styroporplatten genommen. Da malt man sich dann eine Skizze drauf, wo was sein soll an Vorsprüngen etc. und den rest bricht man grob heraus und mit schmiergelpapier macht man dann die feinarbeiten, was bei solchen sachen wie den tikis schon viel zeit in anspruch nimmt... und den rest macht man ganz normal mit fliesenkleber, etc. die nächste rückwand ist bereits in planung für mein quarantäne-terra... die wird dann aber schön mit epoxydhartz überzogen, auch wenn das so glänzend nicht mehr ganz so schön ist... aber halt praktischer mit abwaschen, desinfizieren usw.
 
Surinam Red tail

Surinam Red tail

Beiträge
396
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hi,
Die Rückwand ist der Hammer :D Werden mal schauen ob ich deine Idee für irgendeines meiner Terris mopsen kann ^^

Wegen des glanzes kannst du auch Arcylklarlack in seidenmatt nehmen ... das kann man auch abwaschen.
Macht man halt in 3 Schichten drüber und lässt es dann ordentlich eintrocknen .. ist auch unbedenklich, wenn draufsteht für Kinder geeignet und Schweiß und Speichel resistent ...das sieht dann schön neutral aus und nicht so glänzend wie das Epoxydharz.

Habe ich bei meinen Boa Terrarien benutzt.

LG Lynn
 
Benj

Benj

Beiträge
104
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hi @all
Hab auch noch ne Frage:
Muss man da wirklich ein Sand-Lehmgemisch nehmen?
Ich hab schon Sand gesehen, der bei einen Berührung mit Wasser sehr hart wurde. Ich bin halt kein Wüstenterrariumexperte:D ;)
greez André

P.S. Sagts mir einfach, wenns ne blöde Frage wahr:D ;)
 
mich@el1
Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Aloha aus dem Leo-terrarium

Hi,

also das terra ist ja ein kleiner Kulturschock :) Aber ich finde es sehr ansprechend! Endlich mal was anderes. Schlecht gestaltete terras findet man ja haufenweise im Web. Hier mal eines welches auf seine Weise schön ist. Der Rest ist Geschmackssache. Den Bodengrund würde ich auch ändern, passt dann aber nicht mehr so in das Gesamtbild.

cheers
 
Thema:

Aloha aus dem Leo-terrarium