Rhacodactylus und Kryptosporidien?

Diskutiere Rhacodactylus und Kryptosporidien? im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Moin, da bei Leopardgeckos immer mehr Kryptosporidieninfektionen beobachtet werden, auch besonders bei Tieren aus dem Ausland und viele...
L

Leoline

Beiträge
96
Reaktionen
0
Moin,
da bei Leopardgeckos immer mehr Kryptosporidieninfektionen beobachtet werden, auch besonders bei Tieren aus dem Ausland und viele Leopardgeckozüchter und -halter neuerdings ebenfalls Kronengeckos halten, frage ich mich, wie groß die Gefahr ist, dass diese Seuche auch bei diesen Tieren zuschlägt. Gibt es bereits derartige Fälle?

Grüße Anja
 
P

Posti

Gast
ich habe gehört, das Kryptosporidien bereits andere Geckos befallen haben.

Derartige Auskunft kann aber besser ein Parasitologe geben. Wenn du interesse hast, kann ich dir gerne die E-Mailadresse von einem geben, der sich exzessiv mit dem Thema Kryptosporidien bei Geckos auseinander gesetzt hat.

MfG Sven
 
Leoni

Leoni

Beiträge
1.085
Reaktionen
0
Ich glaube das die Cryptos die Kühe haben aber andere sind. Heimchen und Grillen ahbe ja auch häufig Cryptos aber die sind für Leos auch ungefährlich. Man muss ja bedenken, dass es um die 30 Arten Cryptos gibt.
 
L

Leoline

Beiträge
96
Reaktionen
0
Moin,
jetzt läuft mein Computer wieder .

Ich habe die gleiche Frage auch im DGHT-Forum gestellt:
http://www.dghtserver.de/foren/showthread.php?t=56578

Ersteinmal beruhigend aus Kronengeckosicht, doch sollte man das Problem auf keinen Fall aus den Augen verlieren, besonders bei Importen. Also besser auf heimische "Produkte" zurückgreifen :D .

Grüße Anja

PS: ich werde auf jedenfall die amerikanischen und canadischen Foren weiterhin nach diesem Thema durchforsten.
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo Leoline,

unser TA meinte, das Cryptos auf alle Geckos übertragbar sind und sich nicht nur auf Leos beschränken....
 
Leoni

Leoni

Beiträge
1.085
Reaktionen
0
Sie sind sogar auf alle Reptilien übertragbar und können auch für alle gefährlich werden. Schildkröten sollen da eine Ausnahme sein, sie können sich zwar anstecken, aber es sind wohl noch keine Fälle von Ausbrüchen bekannt.
 
N

Nemisis

Beiträge
34
Reaktionen
0
ähm. mein tierarzt ist dr. biron aus düsseldorf. und der beschäftigt sich damit. er sagt, die sind auch auf den menschen übertragbar. gesunden menschen macht es nix. haber alten leuten und leute mit hiv können auch probleme damit bekommen. meine geckos ( 2stk.) habe ich ein jahr daran verrecken gesehen. mein tierarzt hat zwar gesagt, das ich immer mal versuchen soll ihnen irgendwie nahrung zuzuführen. aber irgendwann war mir das zu krass. sie haben gefressen. immer stinkender durchfall (am anfang). nachher haben sie ihr futter nurnoch ausgekotzt. der schwanz war so dick wie eine kugelschreibermiene. und irgendwann hab ich mir gesagt. das kann ich mir nicht mehr mit anguggn weil es weh getan hat. dann hab ich die 2 geckos von ihrer krankheit (leiden) erlöst. die 2 geckos waren von ray hine. hatte insgesamt 3 stk gekauft. alle tot. das problem war. in der quarantänezeit hatte keiner symptome. kotproben ok. kurz nachdem ich sie zusammengesetzt habe bekam einer durchfall. da wars schon zu spät. der eine hatte die anderen 2 angesteckt und das schicksal nahm seinen lauf. ich dachte da, ray hine? nie wieder der hat nur kranke tiere. dann gab er mir im hamm als ersatzt 3 neue geckos ( die waren viel teurer als die, die ich gekauft hatte). wollte normal keine mehr von ihm. aber die geckos warendann kerngesund. habe aber auch gehört, das es bei ron tremper auch schon dazu gekommen is.
 
Leoni

Leoni

Beiträge
1.085
Reaktionen
0
@Nemisis: Finde es gut das Du auch geschrieben hast, das Ray Dir auch "Ersatz" gegeben hat der auch noch teurer war und das diese Tiere dann auch gesund waren. Vielen stellen es immer so da, als würde er mit voller Absicht kranke Tiere verkaufen und das finde ich nicht fair.
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Reaktionen
0
Wir sind auch beim Biron und haben auch 2 nachgewiesene Crypto-Tiere und eins bei dem es noch nicht nachgewiesen werden konnte, aber mit den anderen beiden zusammen gehalten wurde. Wir behandeln unsere Tiere mit Humatin und es blockt die Symptome wunderbar und die Tiere haben ihre Lebensqualität zurück erhalten. Nichtsdestotrotz sind sie immer noch Träger, wenn auch momentan keine Ausscheider des Cryptosporidiums. Gott sei Dank haben wir die Möglichkeit die Tiere in einem separatem Raum zu halten. Die Tiere stammen von einem deutschen Züchter - ergo: es kann mittlerweile jeden treffen !
 
M

Menhir

Beiträge
270
Reaktionen
0
Wir behandeln unsere Tiere mit Humatin und es blockt die Symptome wunderbar und die Tiere haben ihre Lebensqualität zurück erhalten.
Wie gut kenne ich das... nach 1.5 Jahren war bei einem Tier von mir (Kornnatter) dann aber auch das wirkungslos.
Ich bekomme dafür sicherlich keinen Blumenstrauß - aber wann immer ich in Zukunft Crypto+ Tiere haben werde, werde ich die Tiere entweder an jemanden ohne andere Tiere verschenken oder einschläfern lassen. Das Zeug ist die Pest! Ich hab hier ne gute Quarantäne, ich arbeit mit Einweghandschuhen, hab gemeines, gesundheitlich bedenkliches Desinfektionsmittel und trotzdem ist das keine Sicherheit. Denkt an eure anderen Tiere...

...ich habe erst vor nem halben Jahr einen Neuerwerb mit Cryptos an meine TA gegeben, weil sie ihn direkt bei sich behandeln wollte. Na, muss ich das Ende noch schreiben?

Grüße :(
 
N

Nemisis

Beiträge
34
Reaktionen
0
ich würd tiere mit cryptos auch sofort einschläfern.
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Reaktionen
0
Tja, wir nicht. Entweder haben es die anderen Tiere auch schon (die, die bei Ausbruch der Krankheit schon da waren) oder eben nicht. Da wir mit unseren Leos eh nicht züchten wollen, ist das auch egal. Mittlerweile sind sie ja keine Ausscheider mehr, aber dementsprechende Hygiene-Maßnahmen machen wir halt trotzdem. Wir warten halt auch ein Heilmittel und solange es den Tieren gut geht, werden sie auch nicht eingeschläfert. Sollte sich das ändern, werden wir sicherlich über dementsprechende Schritte nachdenken.
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Reaktionen
0
lt. unserem TA wird durch das Humatin die Ausscheidung geblockt, genauso wie die Symptome. Gut, zu 100 % sind wir da auch nicht sicher, deswegen werden sie ja auch noch separiert gehalten mit den notwendigen "Sicherheitsmaßnahmen". Ich bin sicherlich niemand, der das Thema runterspielen will, aber wir haben mit unserem TA auch lange wg. einer evtl. Einschläferung diskutiert. Kannst ja mal einen Blick in Leopardgeckos-online.net werfen, da ist auch ein Thread von mir und unserer kleinen Angel, die es am härtesten getroffen hat. Das vertrackte ist halt die extrem schwierige Nachweisbarkeit der Cryptos, weswegen wir evtl. auch schon unseren Restbestand an Leos angesteckt haben könnten, einfach durch Unwissenheit und dann dementsprechende ungenügende Hygiene und Maßnahmen. Himmelangst wird mir, wenn ich im anderen Forum die Postings lese, wenn auf Kosten der Tiere und ggf. des gesamten Bestandes die teureren Kotproben eingespart werden sollen, nach dem Motto: ist zwar etwas dünn und hat Durchfall, frisst aber noch ! :teufel5:
 
N

Nemisis

Beiträge
34
Reaktionen
0
naja. meine waren krank... jedoch wurden die cryptos erst bei der 12ten kotprobe bei einem tier festgestellt. die anderen 2 geckos die auch elendig am verrecken waren, bei denen wurden nie welche gefunden. das zum thema schwierigkeit die dinger zu finden
 
Pendragon

Pendragon

Beiträge
95
Reaktionen
0
Bei uns war es die 4. über einen Zeitraum von 5 Monaten, wobei die letzten beiden nur 1,5 Wochen auseinander lagen. Wirklich schlecht ging es nur der Kleinen, der Große nahm halt nicht zu und hatte zwischenzeilich leichten Durchfall, aber nie richtig heftig. Sie wurden erst auf Flagellaten behandelt, da welche nachgewiesen wurden im Kot, aber durch die Behandlung gegen die Flagellaten ging es der Kleinen dann richtig schlecht und dann gab es auch erst das positive Crypto-Ergebnis.... Also wie die Tiere auf der Cryptosporidien.de - Seite sehen und sahen unsere Tiere gottseidank nie aus - in diesem Zustand hätten wir sie auch einschläfern lassen. Bei der Kleinen war es schon heftig und wir hatten auch eine Einschläferung überlegt, nach Rücksprache mit unserem TA sollten wir aber noch die erste Humatin-Behandlung abwarten, da seiner Meinung nach sie noch nicht wirklich schlecht aussehen würde.... Nunja, sie lebt (noch) und momentan geht's ihr gut (dem anderen auch). Wir hoffen auf eine Therapiemöglichkeit in nächster Zeit.. mal sehen wohin die Reise geht.
 
Thema:

Rhacodactylus und Kryptosporidien?

Rhacodactylus und Kryptosporidien? - Ähnliche Themen

  • Hilfe! rhacodactylus auriculatus Junges,geschwollenes Auge

    Hilfe! rhacodactylus auriculatus Junges,geschwollenes Auge: Hallo miteinander, ich war heut beim Tierarzt-Notdienst mit meinem kleinen erst paar Tage alten Höckerkopf. Das eine Auge ist um ein vielfaches...
  • Ursprung von Kryptosporidien anhand alter Forenthreads

    Ursprung von Kryptosporidien anhand alter Forenthreads: Hallo! Bin neu hier im Forum. Ich habe mich etwas in die Kryptosporidien Problematik eingelesen (auch in anderen Foren). Nun meine Frage: Wann...
  • Wichtig !!!! Neuer Kryptosporidien Fall

    Wichtig !!!! Neuer Kryptosporidien Fall: Hallo Leute, Ich wollte diesen Fall öffendlich machen, da ich nicht in Verruf kommen wollte und andere Mitglieder schützen will. Ich habe mir...
  • Kryptosporidien-Homepage von Kornelis Biron

    Kryptosporidien-Homepage von Kornelis Biron: Hallo an alle Reptilienverrückten, ich habe folgende Seite von Kornelis Biron (Reptilientierarzt aus Düsseldorf) mit Infos zum Thema...
  • Kryptosporidien-Homepage von Kornelis Biron - Ähnliche Themen

  • Hilfe! rhacodactylus auriculatus Junges,geschwollenes Auge

    Hilfe! rhacodactylus auriculatus Junges,geschwollenes Auge: Hallo miteinander, ich war heut beim Tierarzt-Notdienst mit meinem kleinen erst paar Tage alten Höckerkopf. Das eine Auge ist um ein vielfaches...
  • Ursprung von Kryptosporidien anhand alter Forenthreads

    Ursprung von Kryptosporidien anhand alter Forenthreads: Hallo! Bin neu hier im Forum. Ich habe mich etwas in die Kryptosporidien Problematik eingelesen (auch in anderen Foren). Nun meine Frage: Wann...
  • Wichtig !!!! Neuer Kryptosporidien Fall

    Wichtig !!!! Neuer Kryptosporidien Fall: Hallo Leute, Ich wollte diesen Fall öffendlich machen, da ich nicht in Verruf kommen wollte und andere Mitglieder schützen will. Ich habe mir...
  • Kryptosporidien-Homepage von Kornelis Biron

    Kryptosporidien-Homepage von Kornelis Biron: Hallo an alle Reptilienverrückten, ich habe folgende Seite von Kornelis Biron (Reptilientierarzt aus Düsseldorf) mit Infos zum Thema...