Dipsosaurus dorsalis

Diskutiere Dipsosaurus dorsalis im Leguane, Chamäleon, Warane, Eidechsen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo, Ich möchte gern Dipsosaurus dorsalis (Wüstenleguan) halten. Habe nun schon sehr viel gelesen. Aber was ist denn da eine optimale...
B

Bibo2

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo,

Ich möchte gern Dipsosaurus dorsalis (Wüstenleguan) halten. Habe nun schon sehr viel gelesen. Aber was ist denn da eine optimale Beleuchtung?

Mir hat man empfohlen:

160 Watt Powersun
125 Watt HQL
100 Watt Sunspot
60 Watt Sunspot

Ist das ok oder was brauche ich für eine optimale Ausleuchtung bei einem 120er Becken? Wird das mit der oben genannten Beleuchtung nicht viel zu "heiß" ?

Vielen Dank im vorraus
 
26.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dipsosaurus dorsalis . Dort wird jeder fündig!
J

jey1987

Beiträge
681
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Das kommt vor allem darauf an wie dein Becken gebaut ist und aus welchem Material es ist. Der Leguan braucht ja Temperaturen von bis zu 50°C und ansonsten Grundtemperaturen von 30-35°C. ALso ordentlich warm sollte es schon werden. Du kannst ja auch 70W HQI nehmen und dazu einen T5-Doppelbalken, der gibt ja weniger Wärme ab. Mit den Wärmestrahlern musst du mal austesten was du am besten nimmst. DU brauchst aber auf jeden Fall eine UV-Lampe. Kompaktlampen und Röhren mit UV-Anteil bringen da meiner Meinung nach nicht viel und Für eine Vitalux ist das Terrarium nicht hoch genug.Also ist di Powersun schon eine gute Wahl, jedoch dürften 160W schon etwas heiz werden, aslo eher 100W, vor allem wenn das Terrarium aus Holz ist und/oder über eine Styroporrückwand verfügt. Ich glaube noch mehr Wärmespots würden das Terrarium zu sehr aufheiten aber das musst du asuprobieren. Wenn es noch etwas wärmer werden muss dann kannst du normale Spots aus dem Baumarkt veerwenden.
Die Wärmespots machst du dann auf die ein Seite vom Terrarium, damit du ein Temperaturgefälle bekommst der HQI Strahler kommt eher auf die andere Seite und wird dann auf den Wärmeplatz (wo die anderen Strahler sind) gerichtet. So bekommst du eine gewissse Grundtemperatur und gleichzeitig ein Temperaturgefälle.

Gruß Jenny
 
B

Bibo2

Beiträge
20
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Hallo Jenny,

Zunächst einmal vielen lieben Dank.

Das Terrarium besteht aus Holz und die Rückwand werde ich mit Styropor selber bauen. Also würde ein HQI 70 Watt und eine Powersun 100 Watt ausreichen oder fehlt dann noch etwas? Ich denke schon, das ich mit den beiden Strahlern dann auch die genannte Temperatur kommen werde.
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Hallo

Ich habe einige Jahre Dipsosaurus dorsalis gehalten. Dein Becken ist wesentlich zu klein für diese Tiere.

Du solltest Mindestens 150x80cm Grundfläche haben.
Die Höhe darf auch nicht zu gering sein. Zum einen brauchst du für die richtige Beleuchtung schon eine gewisse Grundhöhe, und zum anderen sollten den Tieren 20-30cm Bodengrund zur verfügung stehen.
Dieser muss idealer Weise aus einem sehr grabfähigen Sand/Lehm Gemisch bestehen.

Gruß

Tobias
 
B

Bibo2

Beiträge
20
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Hallo Tobias!

Komischer Weise steht in den meisten Literaturen etwas von 120x60x60cm. Manche sagen so, die anderen wieder so!? Bloß an welche Behauptungen soll ich mich nun schlußendlich halten?
 
C

Carpe

Beiträge
204
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Ist doch wie überall in der Terraristik. In der Literatur steht das was unbedingt sein muss und von den Haltern hört man das was man unbedingt tun sollte.

In der Literatur steht auch immer das 120x60x60 für eine Pogona vitticeps langt. Die Realität sieht anders aus.
Nimmt man die Mindestangaben zur Haltung von Reptilien, dann kann man ja diese ganzen Zwerggeckos auch in Tupperdosen halten. Würde aber wohl auch keiner machen.

Was du deinen Tieren letztlich zur Verfügung stellst, ist dein Ding. Ich kann dir nur sagen, dass diese Art sehr aktiv sein kann und vor allem auch ziemlich sozial.
Meine Gruppe 1,2 bewohnte zusammen mit meinen Chuckwalla ein Becken mit den Maßen 200x80x140 (inklusive Lichtkasten). Und das Becken wirkte keinesfalls Überdimensioniert.

Und zu der Beleuchtung sei zu sagen, dass du dir die wohl Heliophilsten Tiere überhaupt ausgesucht hast.
Meine lagen auch bei 55-60° immernoch mitten im Lichtkegel und sammelten die Wärme. Gerade die Verdauung bei dieser Art braucht extreme Temperaturen. Wieviel du letztlich an Spots brauchst, kann dir vorher keiner genau sagen. Das musst du ausprobieren. Nur die Grundbeleuchtung sollte schon einiges bringen. bei 150er Länge 2x 70W HCI und um eine gleichmässigere Lichtverteilung im oberen Bereich zu bekommen noch T5 Röhren mit 2x54W. Die kosten für so ein Becken sind beachtlich aber die Tiere werden es einem Danken.
Informiere dich vorher gut über die Art. Du hast bisher bestimmt auch noch nicht gelesen, das die Tiere einen sehr langen Winterschlaf machen oder? Mein Männchen hatte sich immer schon in den letzten Wochen des Augusts eine Höhle gegraben und kahm dort erst im März des nächsten Jahres wieder raus.
Eine lange Zeit in der das Becken dann zwar läuft und Strom kostet, du aber von deinen Tieren nichts hast.
Die Weibchen dagegen waren jedoch immer genauso lange wach wie meine Chuckwalla auch und kahmen auch nach der Ruhephase schnell wieder aus ihren Bauten wenns es im Becken wärmer wurde.

Gruß

Tobias
 
B

Bibo2

Beiträge
20
Reaktionen
0

AW: Dipsosaurus dorsalis

Hallo Tobias,

Lieben dank für Deine Info. Werde ich auf jeden Fall beherzigen ;)

Gibt es im Internet denn eine informative Seite zu dieser Art, die auch die Winterschlafvorbereitung dokumentiert? Oder muss das Terrarium dann ganz normal mit den Temperaturen weiterlaufen?
 
Thema:

Dipsosaurus dorsalis

Dipsosaurus dorsalis - Ähnliche Themen

  • Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan

    Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan: hi Leutz bin neu im Forum :smilie: , ich habe mir vor etwas einem halben Jahr Wüstenleguane auf einer Messe erworben -> sollte man eigntl. nicht...
  • Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?

    Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?: Hi ... Ich wollte hier mal bei den leuten mal erkundigen die sich mit den reptien auch auskennen ich weis schon mal das reptien keine...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Zucht von Wüstenleguanen ? Mein Weibchen ist jetzt 4,5 Jahre alt und müßte jetzt geschlechtsreif sein. Sie...
  • Ähnliche Themen
  • Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan

    Dipsosaurus dorsalis / Wüstenleguan: hi Leutz bin neu im Forum :smilie: , ich habe mir vor etwas einem halben Jahr Wüstenleguane auf einer Messe erworben -> sollte man eigntl. nicht...
  • Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?

    Wüstenleguan(Dipsosaurus dorsalis) Beissen ,Kratzen?: Hi ... Ich wollte hier mal bei den leuten mal erkundigen die sich mit den reptien auch auskennen ich weis schon mal das reptien keine...
  • Dipsosaurus dorsalis

    Dipsosaurus dorsalis: Hallo, hat jemand Erfahrung mit der Zucht von Wüstenleguanen ? Mein Weibchen ist jetzt 4,5 Jahre alt und müßte jetzt geschlechtsreif sein. Sie...