Winterstarre abgebrochen, Augenödem

Diskutiere Winterstarre abgebrochen, Augenödem im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Barbara, das erste, was ich dachte war: SUPER! Der kümmert sich wenigstens so richtig um Dein Tier. Ich halte es für eine sehr gute Idee, Moritz...
C

corvus corone corone

Beiträge
1.257
Reaktionen
0
Barbara, das erste, was ich dachte war: SUPER! Der kümmert sich wenigstens so richtig um Dein Tier. Ich halte es für eine sehr gute Idee, Moritz unter ständiger tierärztlicher Aufsicht zu lassen, gerade für die Zeit, während er Antibiose bekommt. Und das mit der Magensonde klingt auch richtig vernünftig! :daumen:
Alles wird gut(, hoffe ich)!
 
T

Tine79

Beiträge
824
Reaktionen
0
Hallo Barbara,
SChön das die Augen was abgeschwollen sind.
Drücke dir und dem Moritz weiter ganz fest die DAumen.
Dicker Kuss für dich und deine süße Kröte.

LG Tine
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Mag vielleicht kein rechter Trost sein, aber ich habe schon Tiere gesehen die beschissener aussahen und die hat man wieder hingekriegt. Wenn Du meinst Du bist beim Doc in den richtigen Händen , dann bleib bei ihm. Solche Sachen dauern leider sehr lange un :turtles: d man muß wiedermal sehr seeeehr viel Geduld haben.
 
G

Guest

Gast
Mag vielleicht kein rechter Trost sein, aber ich habe schon Tiere gesehen die beschissener aussahen und die hat man wieder hingekriegt. Wenn Du meinst Du bist beim Doc in den richtigen Händen , dann bleib bei ihm. Solche Sachen dauern leider sehr lange un :turtles: d man muß wiedermal sehr seeeehr viel Geduld haben.
Hab gerade beim TA angerufen. Blutuntersuchungen waren ohne Befund. Alle Werte ok. Also keine Nierenerkrankung.

Heute Abend will er (auf meinen Wunsch) röntgen. Er glaubt aber nicht so wirklich, dass eine Lungenentzündung vorliegt. Ich möchte aber auch das abgeklärt haben. Außerdem werden heute abend die Augen auch noch mal gespült.

Der TA geht zwischenzeitlich davon aus, dass es sich um eine reine Infektion/Entzündung der Augen handelt. Wo auch immer diese hergekommen sein mag. Er meint, dass die Allgemeinverfassung von Moritz einfach zu gut ist, als dass eine schwere Infektion der Lunge oder eines anderen Organ´s vorliegt. Moritz wehre sich vehement gegen die Untersuchungen und habe eine enorme Kraft.

Der Verband um die Augen kommt wohl heute abend ab, die Augen werden weiter behandelt. Ernährungssonde kann dann auch raus, er soll dann von mir mit Flüssignahrung weiter ernährt werden.

Morgen habe ich um 16.00 Uhr einen Termin, und wahrscheinlich darf ich ihn dann mit nach Hause nehmen. Muss dann nur alle zwei Tage hin, wegen den Antibiotikaspritzen.

Und dann bleibt abzuwarten, wenn die Augeninfektion überstanden ist, was mit der Sehkraft ist.

Hoffentlich geht alles gut aus.

Nach dem Telefonat sollte es mir eigentlich besser gehen, aber irgendwie habe ich ein ungutes und unruhiges Gefühl. :sad:

Mir wäre echt lieber gewesen, der TA hätte irgendwas gefunden, was das Ödem ausgelöst hat.

Naja, warten wir mal ab, was morgen rauskommt.

Barbara
 
G

Gardener

Beiträge
2.725
Reaktionen
0
Hallo Barbara
Mir wäre echt lieber gewesen, der Tierarzt hätte irgendwas gefunden, was das Ödem ausgelöst hat.
Vielleicht war es doch nur Dreck, Sandkorn oder sonstiges, was beim Umsetzen ins Auge geraten ist und sich entzündet hat ?

Bis jetzt hört sich alles, was du über die Behandlung schreibst, sehr kompetent und vielversprechend an.... Dat wird schon :Daumendrueck:
 
G

Guest

Gast
Hallo Barbara
Mir wäre echt lieber gewesen, der Tierarzt hätte irgendwas gefunden, was das Ödem ausgelöst hat.
Vielleicht war es doch nur Dreck, Sandkorn oder sonstiges, was beim Umsetzen ins Auge geraten ist und sich entzündet hat ?

Bis jetzt hört sich alles, was du über die Behandlung schreibst, sehr kompetent und vielversprechend an.... Dat wird schon :Daumendrueck:
Hallo Gardener,

Wenn´s nur ein Auge wäre, würde ich das gerne glauben wollen, wäre mir die liebste Diagnose.

Aber es sind beide Augen betroffen, und das wäre ein zu großer Zufall, dass er in beide Augen einen Fremdkörper bkommen hätte.

Naja, es bleibt nix anderes, als warten, warten und nochmals warten. Wenigstens darf ich ihn morgen mit nach Hause nehmen, (hoffe ich doch zumindest).

Barbara
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
Aber es sind beide Augen betroffen, und das wäre ein zu großer Zufall, dass er in beide Augen einen Fremdkörper bkommen hätte.
Einen mechanischen Fremdkörper halte ich inzwischen auch nicht mehr für so wahrscheinlich (ich hatte ursprünglich übersehen, daß du von Anfang an von beiden Augen geschrieben hattest).

Aber wie wahrscheinlich ist eine Unterkühlung (sprich Frost) oder Zug? Zum Beispiel weil er sich nach dem Wiegen nicht mehr verbuddelt hat? Was ist mit den Augen eigentlich genau los, ist es eine Bindehautentzündung (beim Googeln habe ich dieses nette Bild gefunden, gigantopapilläre Konjunktivitis, oder ist der Glaskörper blutunterlaufen?

aber irgendwie habe ich ein ungutes und unruhiges Gefühl.
Das trügt, es ist weil die ganz große Furcht nachlässt...



CU, A.
 
G

Guest

Gast
Aber es sind beide Augen betroffen, und das wäre ein zu großer Zufall, dass er in beide Augen einen Fremdkörper bkommen hätte.
Einen mechanischen Fremdkörper halte ich inzwischen auch nicht mehr für so wahrscheinlich (ich hatte ursprünglich übersehen, daß du von Anfang an von beiden Augen geschrieben hattest).

Aber wie wahrscheinlich ist eine Unterkühlung (sprich Frost) oder Zug? Zum Beispiel weil er sich nach dem Wiegen nicht mehr verbuddelt hat? Was ist mit den Augen eigentlich genau los, ist es eine Bindehautentzündung (beim Googeln habe ich dieses nette Bild gefunden, gigantopapilläre Konjunktivitis, oder ist der Glaskörper blutunterlaufen?

CU, A.
Unterkühlung glaube ich auch nicht, wir regulieren den Kühlschrank mit dem UT 200 und haben richtig gute und konstante Werte. Außerdem sind alle Tiere im Kühlschrank, und nur Moritz ist betroffen. Zug geht eigentlich auch nicht, ich habe Plastikboxen, die recht hoch sind. Selbst wenn ich den Kühlschrank lüfte, kann er eigentlich keine Zug abbekommen haben.

Ich würde sagen, der Glaskörper ist blutunterlaufen, so sieht es zummindest aus. Morgen werde ich die Augen nochmals fotografieren und ein Bild einstellen, sofern er dann wirklich nach Hause darf.

Vielleicht ergibt sich ja doch was auf dem Röntgenbild und wir wissen dann endlich, wo es herkommt.

Barbara


PS Editha, das Bild ist wirklich "nett", wobei hier nett wohl die Schwester von Sch.... ist, gelle :D
 
C

corvus corone corone

Beiträge
1.257
Reaktionen
0
Auf mechanische Verletzung würde ich nicht hoffen, immerhin hat er Kortisonaugentropfen gekriegt. Das ist ziemlich sehr extrem komplett total kontraindiziert bei Traumata :zwinkern:
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
Selbst wenn ich den Kühlschrank lüfte, kann er eigentlich keine Zug abbekommen haben.
Ich dachte nicht an den kurzen, warmen Zug beim Lüften. Woran ich denke, ist die geringe aber eiskalte Luftumwälzung im Inneren des geschlossenen Kühlschrankes. Die Luft kühlt an den Kühlflächen ab und fällt dann nach unten. Das kann sie aber nur, wenn gleichzeitig wärmere Luft wieder aufsteigt. Es ensteht also ein konstanter Luftzug in einer Richtung so lange das Aggregat an ist.

CU, A.
 
J

Jutta

Beiträge
10.590
Reaktionen
0
Huhu!
Barbaras Kröten wurden nur kurz aus den Kisten und Kühlschrank genommen und auf die vorbereitete Waage gesetzt. Der Kerl hat nicht einmal den Kopf herausgestreckt dabei. Ich habe nämlich beim der Wiegeation moralische Unterstützung geleistet.
Es war nur aufällig, dass dieser Kröterich ein extrem höheres Gewicht aufwies, als 3 Wochen zuvor aufgeschrieben wurde- es waren etwa ~800 satt ~700 Gramm (order irhgendwie so in der Grössenordnung). Das haben wr allerdings auf einen Fehler beim zuerst aufgeschrieben Gewicht geschoben.
Ich glaube auch nicht an einen Fremdkörper im Auge, besonders erdig oder sandig waren die Tiere auch nicht, Klar, so ein Körnchen kann immer ins Auge rutschen, aber dann sicher nicht durch das Herausnehmen oder Wiegen verursacht. Es gibt doch die Geschichte, dass wenn ein Auge metrofffen ist, sich das andere Auge quasi aus Sympathie beteiligt?! Habe ich zumindest mal irgendwo gehört/ gelesen.

Na ja, lange Rede... die Geschichte sollte trotzdem Niemanden davon abhalten, Schildkröten in die Winterstarre zu packen oder auch wühren dieser Zeit mal zu kontrollieren.
Viele Grüße
Jutta
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Ich tippe mal auf eine Virus- oder bakterielle Infektion.
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
Ich habe nämlich beim der Wiegeation moralische Unterstützung geleistet.
Ich denke, das ist genau, was uns an diesem Fall so berührt. Wir können ihn nicht einfach als vermeidbaren Haltungsfehler mit vorhersehbaren Folgen abhaken. Keiner denkt, daß nach heutigem Kenntnisstand irgendetwas falsch gemacht wurde, trotzdem kam es zum Problem, deswegen auch mein großes Interesse an der Ursache. Aber vielleicht ist es einfach eine dieser Unwägbarkeiten, deren wahren Grund man nie erfährt, die man aber leider auch nie ganz ausschließen kann.


die Geschichte sollte trotzdem Niemanden davon abhalten, Schildkröten in die Winterstarre zu packen
Ganz meine Meinung, sie sollte auch niemand davon abhalten, die Schildkröte in den Kühlschrank zu packen, denn diese Methode wird weltweit vieltausendfach erfolgreich durchgeführt. Sie ist wesentlich besser "erforscht" als die Frühbeetüberwinterung in unseren Breiten*.


* Nur um einem vorhersehbaren Missverständnis vorzubeugen, ich praktiziere Außenüberwinterung selbst mit gutem Erfolg. Aber es gibt mit Frühbeetüberwinterung weniger Erfahrung als mit Kühlschranküberwinterung und damit auch eine geringere Vergleichszahl was Ausfälle angeht.


CU, A.
 
G

Guest

Gast
die Geschichte sollte trotzdem Niemanden davon abhalten, Schildkröten in die Winterstarre zu packen
Ganz meine Meinung, sie sollte auch niemand davon abhalten, die Schildkröte in den Kühlschrank zu packen, denn diese Methode wird weltweit vieltausendfach erfolgreich durchgeführt. Sie ist wesentlich besser "erforscht" als die Frühbeetüberwinterung in unseren Breiten*.
CU, A.
Genau so ist es. Meine andere Schildkröten starren nach wie vor ohne Probleme in meinem Kühlschrank.

Das einzige Problem ist jetzt, dass ich einen Kontrollwahn habe und mich (ähnlich wie bei der Raucherentwöhnung :D ) immer wieder ablenken muss, um nicht rückfällig zu werden und die Tiere rauszuholen nur um mal kurz nachzuschauen :roll: .

Also kann es auf keinen Fall am Kühlschrank liegen.

Heute abend hole ich Moritz ab und weiß dann hoffentlich mehr.

Barbara
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Was ich mit meiner Vermutung andeuten wollte, daß eine Ursache nicht in der Haltung oder etwaige Vorbereitung für die Winterruhe lag, sondern durch ein "dummen" Zufall entstand. So wie man sich eine Erkältung oder dergleichen einfängt.
 
G

Guest

Gast
Was ich mit meiner Vermutung andeuten wollte, daß eine Ursache nicht in der Haltung oder etwaige Vorbereitung für die Winterruhe lag, sondern durch ein "dummen" Zufall entstand. So wie man sich eine Erkältung oder dergleichen einfängt.
Danke Martin, :winken:

Aber: eine Erkältung ging dann doch wieder auf einen Haltungsfehler zurück, wenn bei mir alles stimmen würde, dürfte er sich doch gar nicht erkälten :sad:

Deshalb möchte ja unbedingt wissen, was ist Ursache für die Augenerkrankung, damit ich eventuelle Fehler in Zukunft vermeiden kann. Deshalb wäre es für mich unbefriedigend, wenn man die Ursache nicht herausfindet, weil: dann kann so etwas ja immer wieder auftreten, und das brauche ich nicht nochmal :traurig2: .

Barbara
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
Aber: eine Erkältung ging dann doch wieder auf einen Haltungsfehler zurück, wenn bei mir alles stimmen würde, dürfte er sich doch gar nicht erkälten :sad:
Eine Erkältung im Wortsinne ginge auf einen Haltungsfehler zurück, aber nicht notwendigerweise jede Infektion. Anders als viele andere hier (auch manche Tierärzte... ;-) ) denke ich nicht, daß alle Erkrankungen vermeidbar sind und schon gar nicht, daß alle Individuen 100 Jahre alt werden können. Das ist meiner Meinung nach ein Ammenmärchen, die Lebenserwartung in der Natur ist viel zu gering, als daß man dafür Beweise finden könnte. Auch in der Natur gibt es Tiere mit schwächerer Abwehrlage. Sie ziehen sich dann irgendwann Infektionen zu und ggfs. sterben sie auch daran. Möglicherweise infizieren sie sich bei uns mit etwas anderen Erregern, einige davon wären sicher vermeidbar, aber nicht notwendigerweise alle.

CU, A.
 
G

Guest

Gast
Aber: eine Erkältung ging dann doch wieder auf einen Haltungsfehler zurück, wenn bei mir alles stimmen würde, dürfte er sich doch gar nicht erkälten :sad:
Eine Erkältung im Wortsinne ginge auf einen Haltungsfehler zurück, aber nicht notwendigerweise jede Infektion. Anders als viele andere hier (auch manche Tierärzte... ;-) ) denke ich nicht, daß alle Erkrankungen vermeidbar sind und schon gar nicht, daß alle Individuen 100 Jahre alt werden können. Das ist meiner Meinung nach ein Ammenmärchen, die Lebenserwartung in der Natur ist viel zu gering, als daß man dafür Beweise finden könnte. Auch in der Natur gibt es Tiere mit schwächerer Abwehrlage. Sie ziehen sich dann irgendwann Infektionen zu und ggfs. sterben sie auch daran. Möglicherweise infizieren sie sich bei uns mit etwas anderen Erregern, einige davon wären sicher vermeidbar, aber nicht notwendigerweise alle.

CU, A.

:knutsch:

Barbara
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Ok, ich meinte nicht, daß die Entzündung durch eine Erkältung hervorgerufen wurde, sondern es sollte ein Beispiel für ein unvermeidliche Erkrankung sein. (Im Bus kann man ja auch nicht unbedingt nicht mit Sauerstoffgerät und Spezialkleidung herumlaufen, um ja keine Erkältung durch Anhusten oder Anfassen der Haltestangen zu bekommen.) Bakterien und Viren sind nun mal überall und manchmal hat man Pech und es erwischt einen.
 
Thema:

Winterstarre abgebrochen, Augenödem

Winterstarre abgebrochen, Augenödem - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!

    Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!: Hallo zusammen, letzte Nacht ist bei uns im Ort für knapp 7 Stunden der Strom ausgefallen, was zur Folge hatte, dass meine 4 Griechischen...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!! - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!

    Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!: Hallo zusammen, letzte Nacht ist bei uns im Ort für knapp 7 Stunden der Strom ausgefallen, was zur Folge hatte, dass meine 4 Griechischen...