Winterstarre abgebrochen, Augenödem

Diskutiere Winterstarre abgebrochen, Augenödem im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo, am Montag habe ich meine Schildkröten gewogen, und es war alles im grünen Bereich. Sogar mein Sorgenkind Petra hatte 2 Gramm zugenommen...
G

Guest

Gast
Hallo,

am Montag habe ich meine Schildkröten gewogen, und es war alles im grünen Bereich. Sogar mein Sorgenkind Petra hatte 2 Gramm zugenommen.

Und gestern abend lüfte ich den Kühlschrank und stelle fest, Moritz sitzt auf dem Laub. Bei näherem Hinsehen, sehe ich, dass seine Augen ganz fürchterlich geschwollen waren. Wie kleine weiße Ballons mit roten Äderchen durchzogen.

Ich habe sofort meinen TA angerufen, und habe für heute morgen 10.00 Uhr bei ihm einen Termin.

Er hat mir geraten, Moritz auf Zimmertemperatur zu bringen. Ich habe ihn bis spät in der Nacht im Heizraum gelassen, dort sind rund 13 Grad. In der Nacht habe ich ihn ins Schlafzimmer gestellt, dort sind so 18 Grad.

Wir haben gestern abend noch schnell ein Notterrarium gebaut aus einer Schublade unserer Kommode.

Moritz ist heute morgen rumgelaufen. Allerdings sind die Augen immer noch so arg angeschwollen.

Ich habe natürlich alle anderen Schildkröten kontrolliert und bei keiner anderen so was festgestellt. Alle schlafen tief und fest, reagieren aber sofort auf leichte Berührung. Die Augen sind bei allen in Ordnung. Also kann es kein Problem mit der Temperatur im Kühlschrank (zwischen 4-5 Grad) sein, da mur Moritz betroffen ist.

Wir haben gestern schon im Internet gestöbert, aber nichts über unser Problem bei Landschildkröten gefunden. Nur bei Wasserschildkröten wurde von Augenödemen berichtet, meist bei einer Lungenentzündung.
Nach dem TA-Besuch werde ich berichten was herauskam.

Ich befürchte, für Moritz ist die Winterstarre gelaufen. Jetzt muss ich mir überlegen, wo ich ihn bis zum Frühling unterbringe. Die Schublade ist leider nur 100x50, und da kann er nicht auf Dauer bleiben. Ich warte jetzt aber erst mal ab, was der TA sagt.


Hat jemand hier schon mal so was bei seiner Landschildkröte gehabt? Und wenn, wie es es ausgegangen?



Barbara
 
04.12.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Winterstarre abgebrochen, Augenödem . Dort wird jeder fündig!
S

SabineWil

Beiträge
6.403
Reaktionen
0
Hallo Barbara
Welches Substrat hast du genommen? Ich hatte in meinem Bekanntenkreis so einen Fall wo die Schildkröte in Kokosfasersubstrat gestarrt und geschwollene Augen bekommen hat. Mit Augensalbe vom Tierarzt ging das ganz schnell wieder weg und das Tier durfte wieder in die Starre.
Ich drücke dir die Daumen dass es nichts schlimmes ist.
Viele Grüße
Sabine
 
G

Guest

Gast
Hallo,

ich habe normale Gartenerde und oben Spaghnummoos als Substrat.

Komme gerade vom Tierarzt. Es ist auf jeden Fall eine Infektion. Er wird Moritz im Laufe des Tages genau untersuchen, Röntgen, Blutentnahme. Er bleibt zunächst stationär beim TA, damit er ihn dort weiterhin beobachten kann.

Leider sieht es nicht gut aus, der TA ist nicht sicher, ob die Augen zu retten sind.

Heute um 16.00 Uhr kann ich nochmals anrufen und nachfragen.

Ich verstehe es einfach nicht. Die ganzen Jahre habe ich die Vorbereitung vom Innenterrarium praktiziert und alles ging gut. Und dieses Jahr das erste Mal direkt vom Gewächshaus in die Starre. Und ich war so stolz auf mich, dass ich es geschafft hatte. Und jetzt passiert sowas, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.

Und bei der Kontrolluntersuchung vor der Starre war alles super.

Habe heute vor lauter Sorge nochmals alle anderen Tiere kontrolliert, alles ok. Es betrifft wohl tatsächlich nur Moritz.

Ich habe ja im Oktober das Gewächshaus geteilt, und Moritz war alleine in seinem Teil, so dass ich jetzt hoffe, dass sich die anderen Schilkröten nicht angesteckt haben, wenn es ansteckend wäre.

Würdet ihr jetzt die anderen Tiere in Ruhe starren lassen oder auch regelmäßig genau kontrollieren? Ich bin gerade ziemlich ratlos und ziemlich durch den Wind.

Barbara
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
Würdet ihr jetzt die anderen Tiere in Ruhe starren lassen oder auch regelmäßig genau kontrollieren?
Barbara, das tut mir sehr leid für dich. Du hast dir ungewöhnlich viel Mühe gegeben und mir fällt es auch schwer einen Rat zu geben. Ich weiß in diesem Bereich nie, ob das was ich mir so überlege auch wirklich Hand und Fuß hat. Mit dieser Einschränkung sage ich mal, was ich dazu denke. Teilweise weißt du es ja auch schon...

Ich erinnere mich dumpf daran, daß du mal gesagt hast, daß dein Tierarzt zum Kontrollwiegen während der Starre rät. Ich wiege bewusst kein Tier in der Starre! Ich denke, daß jedes Bewegen der bereits kalten Tiere nur schadet. Oberflächliche Kontrolle des Kühlschrankes ja, aber nicht mehr. Was, wenn dem Tierchen beim Zurückstecken ins Substrat ein Körnchen ins Auge geraten ist, so daß das Auge sich dann entzündet hat? Aber nicht mal das muß sein. Allein das Raus- und Rein aktiviert vermutlich die Mikroflora auf der Schildkröte, und das Tier hat ein runtergefahrenes Immunsystem! Wenn du am Montag nichts an den Augen bemerkt hast und jetzt sind sie geschwollen, liegt die Vermutung nahe, daß es erst nach der Wiegung zu der Infektion kam oder sie dadurch massiv verschlimmert wurde. Keine Ahnung ob stimmt, was ich sage, und es hilft dir auch nicht bei deiner jetzigen Frage, denn du hast die Tiere bereits heraus genommen.Tja, was tun? Ich würde vermutlich zweimal in der Woche kontrollieren, ob ein Tier hochkommt, aber es nicht selbst hervorziehen...

CU, A.
 
G

Guest

Gast
Och menno Barbara - das ist ja wirklich eine schöne Schei**e. :sad:
Ich weiß wirklich nicht, was ich an deiner Stelle machen würde. Vllt. 1 x pro Woche kontrollieren ? Öfters würd ich nicht kontrollieren, weil ich finde, dass jede Kontrolle gleichzeitig eine Störung der Winterstarre ist.
Ich drück dir jedenfalls die Daumen, dass es wirklich nur Moritz betrifft, und die anderen nicht angesteckt wurden. :sad:
 
S

Spooky

Beiträge
7.909
Reaktionen
0
Hallo Barbara,

lass die anderen drin bzw. mach es von der Diagnose des Arztes abhängig. Wenn er was ansteckendes feststellt, würde ich auf Nummer sicher auswintern. Mit Petra würde ich so verfahren, wie du es vor hast und ansonsten, hab ein Auge drauf bei den anderen. Ich denke nicht, dass es am Substrat liegt und auch sonst brauchst du dir keine Vorwürfe zu machen. Du hattest doch die ganze Zeit kompetente Begleitung. :zwinkern:

Solche Sachen kann viele Auslöser haben. Warte erst mal ab, was der Tierarzt sagt. Moritz würde ich auf keinen Fall mehr einwintern. Wenn es ein Infekt ist, dann bekommt er wahrscheinlich auch Antibiotika und nach so einer Geschichte würde ich auf eine gewaltsame Einwinterung verzichten. Man kann es ja auch übertreiben mit der Winterstarre.

Ich drück dem Kleinen auf jeden Fall ganz doll die Daumen :Daumendrueck: , dass es nur ein Infekt an den Augen ist und nicht noch andere Geschichten zum Vorschein kommen. :roll2:

Dass er heute Morgen schon rumlief, würde ich mal als gutes Zeichnen nehmen. :grins: Hab auch schon den ganzen Morgen an Moritz gedacht. Schildkröten sind zäh und der kleine Moritz sowieso.

Eine Winterunterkunft für Moritz zu zimmern, dürfte für deinen Mann jawohl das kleinste Problem sein. ;-)

L.G. :knutsch:

Claudia
 
T

Tine79

Beiträge
824
Reaktionen
0
Arme Barbara,

Ich drücke dir für deinen Moritz die DAumen. Hoffentlich war es nur so´n doofes SAndkorn.

Ich kenne das von meinem Moschusmädchen, die hatte das auch, lag aber daran, dass sie keine Lampen hatte. Das war nach 2-3 Tagen weg.

Ich glaube auch, wenn er häute morgens rumlief geht es ihm bestimmt was besser.

Liebe GRüße Tine :knutsch:
 
S

supernicky

Beiträge
4.494
Reaktionen
0
Hei Barbara, ich wollte dir nur kurz von einem meiner Findelkinder erzählen, "Et Klümpsche". Da ist ein Auge auch dauerhaft geschädigt, aber die Entzündung habe ich wegbekommen. Nun ist der Augapfel geschrumpft, und das sieht etwas merkwürdig aus, aaaaaaaber : ich meine, sie sieht auf der Seite immer noch genug. Also wenn ich sie zur Behandlung nerven muss (ihr Panzer ist halt auch in einem echt schlechten Zustand gewesen) und sie in der Hand habe, macht sie keine Anstalten, unbedingt mit dem gesudnen Auge nach dem Rechten sehen zu müssen.
Et Klümpsche ist natürlich ein Plantscher, aber vielleicht gibt dir das ja ein bisschen Hoffnung.
 
G

Guest

Gast
Kurzer Zwischenbericht:

Die Augen sind noch geschwollen, allerdings hat TA bei der Behandlung der Augen das Gefühl, dass er sehen kann, ganz sicher ist er natürlich nicht. Er ziehe seinen Kopf aber schon zurück, bevor er ihn angefasst hat.

Moritz bekommt Augentropfen und hat einen Verband um den Kopf, damit die Augen schön feucht bleiben. Es sei aber sehr lebhaft und wandere durch sein Quaratänebecken.

Glück war wohl, dass wir es so schnell bemerkt haben.

Was Ursache für die Infektion ist, weiß er noch nicht, die entsprechenden Untersuchen folgen in den nächsten Tagen, primär werden zurzeit die Augen behandelt.

Morgen kann ich gegen 11.00 Uhr wieder anrufen.

Barbara
 
S

Spooky

Beiträge
7.909
Reaktionen
0
Hallo Barbara,

freut mich das Moritz wenigstens munter ist. Hört sich doch ganz positiv an. Hoffentlich kann er dann bald wieder heim und es tritt schnell Verbesserung ein.

Ich drück weiter die Daumen. :Daumendrueck: Die sind schon ganz blau vom drücken. :zwinkern:

Liebe Grüße :knutsch:

Claudia
 
S

SabineWil

Beiträge
6.403
Reaktionen
0
Hallo Barbara
Ich drücke deinem Moritz auch beide Daumen und hoffe dass du ihn bald wieder gesund zurück bekommst.
Hoffentlich war es "nur" ein Sandkorn,welches die Entzündung hervorgerufen hat.
Alles Gute für Euch beide
Sabine
 
A

Arribachen

Beiträge
285
Reaktionen
0
Da du ja um die Ecke wohnst - bei welchem Tierarzt hast du ihn?

Denke natürlich auch an deinen Kleinen und hoffe das alles gut ausgeht.
Aber ich denke die Tatsache, dass er so putzmunter rum läuft, ist ein gutes Zeichen.

Gruss, Stefy
 
T

Tine79

Beiträge
824
Reaktionen
0
kann kaum tippen drücke DAumen,
schön das es ihm was besser geht.

LG Tine
 
G

Gardener

Beiträge
2.725
Reaktionen
0
Och Barbara....

das tut mir sehr leid. Aber es hört sich ja so an, als wäre dein Tier auf dem Weg der Besserung.

Alles Gute

( ich glaube, morgen muss ich auch mal mein Frühbeet durchwühlen und nachschauen.... ) oder was meinen die anderen Halter hier ?
 
C

corvus corone corone

Beiträge
1.257
Reaktionen
0
Ach, Barbara, das ist ja wirklich eine blöde Geschichte :sad:
Hat der Tierarzt gesagt, warum er sich Sorgen um die Augen macht? Wenn doch die Lider geschwollen sind? Dann können die Augen darunter a trotzdem völlig in Ordnung sein! Ich hoffe jedenfalls, das es so ist! Dass die Winterstarre für ihn jetzt vorbei ist, ist echt nebensächlich und darum solltest Du Dir nicht die geringsten Sorgen machen!
Wie groß ist Moritz denn? Ist der nicht noch ganz klein? Dann wär 50x100cm vrübergehend doch völlig vertretbar.
und wie schon gesagt wurde: Dein Mann ist doch handwerklich begabt :zwink:
Jetzt muß er erst einmal gesund werden! Und ich drück wie alle hier ganz fest die Daumen :knutsch:
 
G

Guest

Gast
Ach, Barbara, das ist ja wirklich eine blöde Geschichte :sad:
Hat der Tierarzt gesagt, warum er sich Sorgen um die Augen macht? Wenn doch die Lider geschwollen sind? Dann können die Augen darunter a trotzdem völlig in Ordnung sein! Ich hoffe jedenfalls, das es so ist! Dass die Winterstarre für ihn jetzt vorbei ist, ist echt nebensächlich und darum solltest Du Dir nicht die geringsten Sorgen machen!
Wie groß ist Moritz denn? Ist der nicht noch ganz klein? Dann wär 50x100cm vrübergehend doch völlig vertretbar.
und wie schon gesagt wurde: Dein Mann ist doch handwerklich begabt :zwink:
Jetzt muß er erst einmal gesund werden! Und ich drück wie alle hier ganz fest die Daumen :knutsch:

Hallo Isi, es sind wohl nicht die Lider die geschwollen sind, sondern das Auge an sich. Er trägt jetzt wohl eine Verband um den Kopf, damit die Augen nicht austrocknen.

Der Tierarzt geht von einer Infektion aus, wahrscheinlich der Lunge, und durch die Infektion hat sich wohl das Augenödem entwickelt. Aber ganz genau weiß ich gar nicht mehr, was er mir erklärt hat. Ich war so durch den Wind heute morgen. Ich hatte aber so ein Gefühl, dass der TA ziemlich besorgt klang. Das einzig Gute war, dass ich es so schnell gemerkt habe.

Und Moritz ist keiner von den Minis, sondern mein adultes Männlein, den ich mit 3 Jahren übernommen habe. Er ist schon ziemlich groß und wenn er nach Hause kommt, kann er nicht den ganzen Winter in dem Notbehelf bleiben, ich will auf jeden Fall was größeres Behältnis haben.

Jetzt muss er erst mal gesund werden und dann so schnell wie möglich nach Hause kommen.

Der arme Kerl hat schon einges mitgemacht in seinem Leben. Und trotz seines unschönen Panzers ist er ein liebenswerter kleiner Kerl und total anhänglich. Aber er ist ein Kämpfer, und er wird auch diesmal gewinnen.

Barbara
 
G

Guest

Gast
Hallo!

Wichtig ist jetzt, dass das Tier durch entsprechende Umweltbedingungen relativ rasch wieder angemessen verstoffwechseln kann und man es ggf. rehydriert.
Sobald der Stoffwechsel wieder halbwegs in Gang ist (dann ist die Abnahme leichter möglich und das Ergebnis aussagekräftiger; je nach "Dringlichkeit" ists aber natürlich vorher auch schon möglich und angezeigt), würde ich die Nierenwerte des Tieres checken lassen, denn Tieren, die nierentechnisch relativ am Ende sind, merkt man das dann z. T. auch eben so an den Augen an.
Das ist das Erste, was mir in den Sinn kam und zusammen mit deinen Angaben, dass er verwachsen ist und schon einiges hinter sich hat, erscheint es mir auch naheliegend, dass es weniger primär eine Infektion ist, als dass das Tier vielmehr eine Stoffwechselentgleisung hat (die dann natürlich Infektionen nach sich ziehen kann).

Lieben Gruss und alles Gute dem Patienten
Emanuel
 
A

ain't it?

Beiträge
9.639
Reaktionen
0
ich will auf jeden Fall was größeres Behältnis haben.
Evtl. einen Lattenrahmen mit Teichfolie bespannen. So kannst du den Behälter hinterher klein zusammenrollen und für spätere Notfälle aufbewahren, oder als Sommerquartier für Wasserplantscher verwenden... ;-)


Wir drücken die vereinten Foren-Daumen!


CU,
 
G

Guest

Gast
Hallo!

Wichtig ist jetzt, dass das Tier durch entsprechende Umweltbedingungen relativ rasch wieder angemessen verstoffwechseln kann und man es ggf. rehydriert.
Sobald der Stoffwechsel wieder halbwegs in Gang ist (dann ist die Abnahme leichter möglich und das Ergebnis aussagekräftiger; je nach "Dringlichkeit" ists aber natürlich vorher auch schon möglich und angezeigt), würde ich die Nierenwerte des Tieres checken lassen, denn Tieren, die nierentechnisch relativ am Ende sind, merkt man das dann z. T. auch eben so an den Augen an.
Das ist das Erste, was mir in den Sinn kam und zusammen mit deinen Angaben, dass er verwachsen ist und schon einiges hinter sich hat, erscheint es mir auch naheliegend, dass es weniger primär eine Infektion ist, als dass das Tier vielmehr eine Stoffwechselentgleisung hat (die dann natürlich Infektionen nach sich ziehen kann).

Lieben Gruss und alles Gute dem Patienten
Emanuel
Aber das ist es ja gerade, seine Blutwerte waren alle im grünen Bereich. Immer nach der Starre machen wir bei Moritz einen großen Bluttest.

Der letzte Uric-Wert lag bei 2,0.

Barbara
 
J

Jutta

Beiträge
10.590
Reaktionen
0
Huhu!
Fliegt nicht noch irgendwo ein Kinderplantschbecken rum, das ginge auch als Ausweichquartier?
Grüsschen
Jutta
 
Thema:

Winterstarre abgebrochen, Augenödem

Winterstarre abgebrochen, Augenödem - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!

    Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!: Hallo zusammen, letzte Nacht ist bei uns im Ort für knapp 7 Stunden der Strom ausgefallen, was zur Folge hatte, dass meine 4 Griechischen...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!! - Ähnliche Themen

  • Mundatmung während Winterstarre

    Mundatmung während Winterstarre: Hallo. Da ich sonst nichts zu diesem Verhalten im Internet gefunden habe, auch nicht auf den üblichen Beratungsseiten zu Schildkrötenkrankheiten...
  • Schildkröten nicht verbuddelt

    Schildkröten nicht verbuddelt: Hallo zusammen ich habe mal eine Frage . In letzter Zeit liest man immer wieder das Schildis verstorben sind . Das hat mich schon ein wenig...
  • Aktuelle hohe Temperaturen

    Aktuelle hohe Temperaturen: Hallo Zusammen, meine beiden griechischen Landschildkröten sind das ganze Jahr über draußen und machen dort im Frühbeet auch ihre Winterstarre...
  • Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?

    Winterstarre: Kopf hängt raus, tot?: Hallo ihr Lieben! Soeben habe ich nach meinen Schildkröten geguckt, den Kühlschrank gelüftet und das Substrat befeuchtet, da musste ich sehen dass...
  • Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!

    Winterstarre wegen Stromausfall abgebrochen!!!: Hallo zusammen, letzte Nacht ist bei uns im Ort für knapp 7 Stunden der Strom ausgefallen, was zur Folge hatte, dass meine 4 Griechischen...