Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Diskutiere Wüstenterra für Helmkopfgeckos im Bilder eurer Terrarien! Forum im Bereich Pinnwand; Hallo, ich werde hoffentlich bald mein Helmkopfgeckopärchen finden, das hier einziehen soll. Bin ganz neu im Thema und habe die Infos zum Bau aus...
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,
ich werde hoffentlich bald mein Helmkopfgeckopärchen finden, das hier einziehen soll. Bin ganz neu im Thema und habe die Infos zum Bau aus dem Internet. Es fehlt noch Deko in Form von Baumrinde zum Verstecken, auch für den kleinen Schlauch der Drainage, sowie Tillandsien für die Rückwand, sieht noch ein wenig nackig aus,und ein Spot zum Sonnen muß auch noch her. Ansonsten passen die verschiedenen Temperaturzonen und die Drainage funktioniert auch. Hurra!
So- aber was haltet ihr davon - fehlt etwas - habe ich etwas außer Acht gelassen? Würde mich über Tipps und Anregung freuen! :smilie:
 

Anhänge

21.06.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wüstenterra für Helmkopfgeckos . Dort wird jeder fündig!
B

bördy

Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hallo Miriam,

das Terrarium sieht sehr groß aus. Ist natürlich nicht verkehrt.
Aus eigener Haltungserfahrung mit Tarentola chazaliae weiß ich, dass diese sehr kletterfaul sind. Sofern du ihnen keine Aufstiegsmöglichkeit zu den Plateaus bietest werden sie die Rückwand meiner Meinung nach garnicht nutzen.
Auch eine Drainage ist überflüssig da T. chazaliae nicht gräbt sonder sich unter diversen Unterschlüpfen versteckt. Im Habitat sogar unter Müll und Kuhfladen.
Ein zwei gut feucht zu haltende Verstecke wären angebracht in Form von unlasierten Tonblumentöpfen mit Eingang oder Tonhöhlen mit einbuchtung wo man Wasser einfüllen kann. Die Rückwand sieht sehr glatt aus oder täuscht das nur? Also wenn du noch Fragen hast melde dich einfach.

Gruß

Björn
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hi Björn,
die Wand ist aus Fliesenkleber auf Styropor und ganz "pickelig", sieht so glatt aus, weil durch die "Elefantenhaut" zum Schutz ein wenig Glanz geblieben ist. Warum auch immer, kann gerade kein Foto hochladen auf dem man die Struktur der Wand besser sieht.

Die Wurzel und der Stein sollten helfen die Plateaus zu erreichen und die fehlende Holzrinde als Versteckmöglichkeit wollte ich ganz links mit unter das Plateau schieben. Sollte dann auch helfen dort hoch zu kommen. Der Schlauch ist in einer kleinen eingegrabenen Schale. Mit einer Spritze drücke ich Wasser rein und dann steigt die Feuchigkeit im Bereich der Schale durch den porösen Schlauch bis in die obere Sandschicht - die Holzrinde/Versteck würde dann auf feuchtem sowie trockenem Sand liegen!

Zum Spot - von der Birne zum Plateau wären es knapp 18-20 cm, wieviel Watt soll ich nehmen um auf ca. 35 Grad zu kommen ... oder mehr? Was sagst du dazu? Es soll ja nur als "Sonnenfleck" dienen und nicht das ganze Terra oder bis zum Sand heizen.
Auf der rechte Hälfte ist der Sand durch eine Bodenheizung 28 Grad warm. Auf den Plateaus dieser Seite 24- 25 Grad. Links ist der Boden unbeheizt - hier soll ja der Spot im oberen Bereich für das Sonnen/Wärmebad hin - aber nicht den Sand erwärmen.

Groß ist das Terra nicht, habe schon ein schlechtes Gewissen, aber es soll nur ein Paar ins Terra. Maße 50x30x40 (L,T,H) - darum auch die vielen Plateaus.

Kennst du Züchter im Raum PLZ 33? Ich bin bisher erfolglos auf der Suche
LG
Miriam
 
S

saju05

Beiträge
28
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Sieht super gelungen aus .
Weiter so .
Gruss Jürgen
 
B

bördy

Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hi Miriam.

Ok mit der Drainage ist zwar nicht nötig aber so funzt es auch.
Oh Terra sieht größer aus als es ist geht aber in ordnung.
Warum nich den Sand erwärmen. Ich würde eher einen Punkt am Boden erwärmen als irgendwo an der Rückwand wo es passieren könnte, dass die Geckos nicht dorthin gelangen.
Ich kenne einen Züchter im Raum FFM. Schreib mir ne PN.
Hast du dir Literatur über die Geckos besorgt?
Morgens sprühen, da im Habitat Nebel herrscht der durch die Nähe des Meeres entsteht.

Gruß

Björn
 
Sargash

Sargash

Beiträge
1.094
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hi Miriam,

wenn der Strahler nicht zum beheizen des Terrariums sondern nur als "Sonnenfleck" dienen soll, würde ich in sehr schwach dimensonieren. Ausprobieren musst du natürlich schon ein wenig, aber ich sag mal max. 20 Watt, da das Terrarium ja auch nicht so groß ist.
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hallo,
danke dir Jürgen :)) - die Bastelei der Rückwand hat sich aber auch hingezogen. Ich habe immer mal wieder daran gearbeitet und verbessert und überlegt .... bis ich dann auf der biotropics.com eine schöne Anleitung für die Farbgebung gefunden habe!
Sargash, ok 20 Watt werde ich für den Sonnenplatz einfach mal testen. Im Zoohandel wurden mir 50 Watt für 40 Grad empfohlen. Aber mal ganz ehrlich, auf 20 cm Abstand - ich wollte kein Barbecue verantstalten ;-).
Björn du hast die Erfahrung mit den Tieren, fände es aber echt schade wenn die die Plateaus nicht nutzen - dann werde ich den Spot auf den Sand richten!
Ich habe leider kein Buch speziell über Helmkopfgeckos. Auch hier habe ich alles aus dem Internet von Geckhoff und engl. Websites. Den Nebel werde ich morgens per Sprühflasche zaubern. Obwohl die Infos teilweise auch vom abendlichen Sprühen reden ...? Ich muß aber wohl bevor Licht und Heizung starten sprühen richtig?
Wie viele Geckos hast du? Und wie sieht dein Alltag aus? Lässt du die Futtertiere im Terra rumhüpfen so dass die Geckos jagen können? Habe auch schon gelesen man soll mit Pinzette füttern, damit man sieht das jedes Tier frisst. Bei der Größe der Tiere bzw. Futtertiere stelle ich mir das aber nicht so einfach vor?
Gruß
Miriam
 
pepe83

pepe83

Beiträge
1.005
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hi,

Hätte mal ne Frage zu der "Elefantenhaut", kann mir da nix drunter vorstellen, hab das aber schonmal irgendwo von irgendwem gehört, ist das eine gute Alternative zu Epoxydharz, bzw. was ist es überhaupt ein Lack? Ist es teuer oder erschwinglich? Und wo bekommt man es?

Schöne Grüße Patrick
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hey Patrick,
das ist Tapetenschutz. Damit wird die Tapete abwaschbar und wichtig für unseren Zweck - es ist nicht giftig. Du findeste das in jedem Baumarkt, ich weiß den Preis nicht mehr, wird dich aber nicht ruinieren. Aber es hinterlässt Glanz. Ich weiß nicht ob es auch Tapetenschutz in matt gibt, ich wollte halt loslegen und hatte keine Geduld wieder in den Baumarkt zu düsen. Wenn man es 1:1 mit Wasser mischt, habe ich gemacht, ist es "nur" noch seidenmatt. Aufgrund der rauhen Oberfläche der Rückwand ist es auch nicht allzu arg geworden.
Mit Expozydharz kenne ich mich nicht aus - bin absoluter Anfänger - meine erste Rückwand - erstes Terra - erste Geckos:smilie: !
Gruß
Miriam
 
SHCC|Quaker

SHCC|Quaker

Beiträge
158
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Wo hast du die Kateen und Pflanzen her sind die echt??
 
B

bördy

Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hi Miriam,

ja das was ich schilderte waren meine eigenen Erfahrungen mit T. chazaliae.
Bei www.sauria.de kannst du dir noch weiter Literatur zu den Geckos beschaffen. In der Suche im Archiv Geckonia eingeben (alter Name).
Ein Buch speziell über diese Art gibt es nicht. Da musst du schon auf einzelne Artikel zurückgreifen. Im Internet steht auch viel Müll also vorsicht und Kopf einschalten. Aber Geckhoff ist in Ordnung.

Ich halte so an die 30 Geckos. Dies beansprucht schon eine Menge Zeit.
Die Tiere die sich von Pinzette füttern lassen werden auch meistens damit gefüttert.
Bei den chazaliaes hat es nicht geklappt aber ich denke das ist von Tier zu Tier verschieden. Diese Art halte ich aber nicht mehr.

Viele Grüße

Björn
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Die Kakteen sind echt aber ohne Stachel. Der links ist normal im Handel gekauft - der rechts ist ein Ableger aus einer Riesenschale - gehört zur Mammilariafamilie oder so, diese Kakteensorte wächst wie Unkraut.
Rechts oben & super mickrig, tausche ich glaube ich aus - gehört vermutlich auch zur Kakteenfamilie ...? Wächst in so Fäden und ist eine Hängepflanze, von der ich einige Ableger genommen habe.
Und dies an der Rückwand hängende "Gestrüpp", hab's auch über die Wurzel gehängt, muß zur Tillandsienfamilie gehören. Wird beim Gärtner zur Deko benutzt. Ich klapper zurzeit alle Geschäfte auf der Suche nach Tillsandien ab - der Trend ist leider vorbei und schon sind die Dinger nicht mehr zu finden. Aber zum Trost hat man mir das geschenkt, mal sehen ob es mit der Temperatur und morgendlicher Sprühaktion überlebt!
Die Kakteen sollten aber so robust sein - wird sich zeigen.
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hallo Björn,
danke für die Info, werde gleich mal auf der Seite schauen.
Wg des Kontaktes in Frankfurt/M melde ich mich noch einmal. Ist schon in bischen weit - hätte aber im September einen Rückflug nach Frankfurt - nur dann bin ich vermutlich ziemlich platt, wenn sich aber sonst nichts tut und natürlich wenn Tiere zur Abgabe da sind, würde ich die Gelegenheit nutzen.
Ich hoffe noch auf einen kleinen aber feinen Terraladen bei mir in der Nähe cp-terra.de vermute aber das kann dauern.
LG
Miriam
 
B

bördy

Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Naja der Zooladen wird wohl eher Wildfänge verkaufen. Und da ist von abzuraten. Die kleinen Scheißer sind nicht soo gut erhältlich als NZ.
Weiter Lit findest du unter
www.herplit.com dort auch in der Suche Geckonia eingeben dort gibt es 2 englischsprachige Artikel.
Musst du allerdings mit Kreditkarte bezahlen.

Gruß

Björn
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Ja ich möchte auch keinen Wildfang - warum aus der Natur holen ... und den Weg den die Tiere bis zu mir machen ... . Behagt mir überhaupt nicht! Habe ich auch gleich gesagt, aber gelernt, es gibt verschieden Ansichten dazu. Argumentation war: dank der Terraristik sind viele Arten noch erhalten die in der Natur nicht mehr zu finden sind - also vor dem Aussterben bewahrt wurden ... nun gut verstehe ich und alles fängt mit einem Wildfang mal an. Trotzdem, wenn Nachzucht geht, dann das.
Ok - werde noch eine Möglichkeit nutzen. Über einen Verein in Münster, www.aquaterra-muenster.de, da soll es einen Züchter geben und es ist in meiner Nähe. Ich habe aber leider noch keine Antwort auf meine Email.
Muß mir auch langsam Gedanken zur Anschaffungszeit machen, da ich ab Mitte August 4 Wochen nicht da bin. Pfleger, und auch nicht ganz unbedarft, habe ich genug - aber eben keine Geckohalter, so dass ich wenigstens selbst genügend Zeit vorher brauche, um meine Erfahrung zu machen und eine ordentliche "Pflegeübergabe" machen zu können.
 
B

bördy

Beiträge
30
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Alles klar.
Sind es deine ersten Tiere?
Ich finde es übrigens sehr löblich, dass du dich gründlich informieren möchtest.
 
pepe83

pepe83

Beiträge
1.005
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Danke für die schnelle Antwort Miriam,

Eine Frage hätte ich noch: Ist dieses angerührte Zeug danach klebrig?-Also so klebrig, dass man es mit Sand beschmeißen Könnte?
Außerdem Frage ich mich, und die Frage geht mal an alle, die das lesen und das Zeug kennen, ob ich das in nem Tropen-Terra verwenden kann, sprich bei meinen Kronis, nicht das das Holz, das ich verwende schimmelt, denn man muss ja sprühen....

Gruß Patrick
 
pepe83

pepe83

Beiträge
1.005
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Ach so,

Noch was: Hast eine sehr schöne Art für den Anfang ausgesucht, ich kenne die Tiere auch nur von der Dickhoff-Seite, aber auf jeden Fall sehr schick, mach mal irgendwann Bilder, Flo hatte da glaub ich auch schon nachgefragt...

Gruß Patrick
 
I

imported_miriam

Beiträge
58
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Björn - ja meine ersten Geckos und überhaupt erstes Terrarium.
Möchte halt nicht wie neulich im Tiergarten, auf Ausstattungssuche, erlebt enden. Da war ein Typ der hat Bartagamenbabies für Eidechsen gehalten ... die er gern hätte. Der Verkäufer hat ihn dann zwar aufgeklärt, ihm aber die Tiere ohne weiter nachzufragen wie denn sein Terra aussieht verkauft! Wenn der die armen Tiere in ein Terra meiner Größe packt ... !
Nun gut, ich möchte den Geckos auf jeden Fall nicht nach 3 Tagen den Garaus machen und habe wirklich viel Info gesammelt und war in einigen Terrarienshops ... also nicht normaler Zoohandel.

Patrick - klar gibt es Fotos!!!
Aber es ist nicht leicht die Tiere zu bekommen - bin aber geduldig :)).
Zum Tapetenschutz, der ist flüssig und ein wenig milchig, abgetrocknet dann aber transparent.
Ich habe leider keine weitere Erfahrung. Den Tipp habe ich von Freunden die ein Terra mit Wasseragamen haben, also auch viel Nässe. Die Rückwand ist bei denen aber aus Styropor und dann mit Gips bearbeitet. Habe ich nicht gemacht, sondern Fliesenkleber genommen. Björn hat es ja schon gesagt, die G.Chazaliae brauchen eine rauhe Fläche um klettern zu können ... wenn sie es denn machen ;-). Denke bei mir ist das ok - ich sprühe zwar aber ist ja ein Wüstenterra!
Ich weiß nicht wie das mit Holz funktioniert. Obwohl ich mir denken kann , dass Gips auch nicht nass werden sollte, der saugt bestimmt Wasser auf. Und bei denen scheint es zu halten.
Würde dir aber auf jeden Fall einen Besuch im Baumarkt empfehlen - bevor du eine böse Überraschung erlebst! In der Verarbeitung stelle ich mir den Tapetenschutz sehr viel angenehmer als Expozydharz vor ... .
 
Melanka

Melanka

Beiträge
469
Reaktionen
0

AW: Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Hallo miriam.

Also mir persönlich ist das Terri zu aufgeräumt. Ich mag es lieber wenn alles quer durcheinander liegt, so wie es in der Natur wohl auch ehr aussieht.
Wurzeln, Steine, Gestrüpp und Sand kreuz und quer.

Aber jedem das seine.

Aber auf Helmkopfgeckofotos würde ich mich auch freuen. Ich liebe diese Knubbels.

LG,
Helen
 
Thema:

Wüstenterra für Helmkopfgeckos

Wüstenterra für Helmkopfgeckos - Ähnliche Themen

  • Terrarium für Lepidodactylus lubrigus

    Terrarium für Lepidodactylus lubrigus: Hallo ich habe mal angefangen, das Terrarium für o.g. Tiere einziruchten und einzufahren. Links werden noch weitere Pflanzen eingebracht sowie...
  • 150x60x60 für Leopardgeckos

    150x60x60 für Leopardgeckos: Hallo, hier mal mein Terrarium für 0.4 Leopardgeckos...
  • Terrarium für Rhacodactylus leachianus

    Terrarium für Rhacodactylus leachianus: Hallo! Hier mal unser Leachianus Terrarium Maße 120x60x120cm Material:16mm Holz funiert Belüftung:Oben 3/4 Gazedeckel,unten 6 Möbellüfter in der...
  • Terrarium für 1.0 Eublepharis macularius

    Terrarium für 1.0 Eublepharis macularius: Das Terrarium hat die Größe 120x60x60. Hab mal Bilder von verschiedenen Ansichten gemacht. Bei Bild zwei kommt noch ins rechte obere Eck eine...
  • Mein erstes Terrarium für Tokehs

    Mein erstes Terrarium für Tokehs: Hallo, Da ich auch vor dem Bau nach Bildern eines Tokehterrariums gesucht habe und diese ziemlich rar sind will ich hier mal mein Terrarium...
  • Ähnliche Themen
  • Terrarium für Lepidodactylus lubrigus

    Terrarium für Lepidodactylus lubrigus: Hallo ich habe mal angefangen, das Terrarium für o.g. Tiere einziruchten und einzufahren. Links werden noch weitere Pflanzen eingebracht sowie...
  • 150x60x60 für Leopardgeckos

    150x60x60 für Leopardgeckos: Hallo, hier mal mein Terrarium für 0.4 Leopardgeckos...
  • Terrarium für Rhacodactylus leachianus

    Terrarium für Rhacodactylus leachianus: Hallo! Hier mal unser Leachianus Terrarium Maße 120x60x120cm Material:16mm Holz funiert Belüftung:Oben 3/4 Gazedeckel,unten 6 Möbellüfter in der...
  • Terrarium für 1.0 Eublepharis macularius

    Terrarium für 1.0 Eublepharis macularius: Das Terrarium hat die Größe 120x60x60. Hab mal Bilder von verschiedenen Ansichten gemacht. Bei Bild zwei kommt noch ins rechte obere Eck eine...
  • Mein erstes Terrarium für Tokehs

    Mein erstes Terrarium für Tokehs: Hallo, Da ich auch vor dem Bau nach Bildern eines Tokehterrariums gesucht habe und diese ziemlich rar sind will ich hier mal mein Terrarium...
  • Schlagworte

    helmkopfgecko haltung