Versand

Diskutiere Versand im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich habe ja schon geschrieben, daß ich 0.2 Tropicolotes steudneri im Quarantänebecken sitzen habe. Es waren eigentlich ja 1.2, allerdings...
S

sunrose66

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo, ich habe ja schon geschrieben, daß ich 0.2 Tropicolotes steudneri im Quarantänebecken sitzen habe. Es waren eigentlich ja 1.2, allerdings ist das Männchen eingegangen. Da ich auch Süßwasserkrebse(Wirbellose) züchte, und die mit versichertem Paket verschickt werden dürfen, habe ich mir auch nichts dabei gedacht, als ich die Kleinen übers Internet von einem Händler gekauft habe. Allerdings werde die Krebse in Thermopack, und stabil gesichert und gezeichnet verschickt. Ich habe 8 Euro Versand bezahlt, wie es verlangt wurde, die Geckos wurden aber nur in einem Päckchen für 3,50 Euro verschickt. Wie gesagt, das Männchen war tot. Ich habe den Händler angrufen und ziemlich runtergeputzt, und mit einer schlechten Bewertung gedroht.
Damit war der Händler eigentlich für mich Geschichte, da ich einen versicherten Versand für ok hielt.
Heute als ich heimkam, war unerwartet ein gepolsterter Briefumschlag in meinem Briefkasten, mit einer Streichholzschachtel, und darin saß ein Tropicolotes steudneri Männchen.
Meine Frage an euch. Ist das legal? Wenn nicht, wede ich entsprechend reagieren. für mich ist es einfach nur Tierquälerei, aber ich weiß nicht, was das Gesetz sagt. Briefumschlag und Streichholzschachtel habe ich fotografiert, den Kleinen darin nicht, ich wollte ihn einfach nur da raus haben. Er ist zwar fit, und hat nur rießigen Durst, aber ich finde es nicht ok.


Gruß Marion
 
D

David Kreipner

Gast
Damit verstößt er gegen geltendes Gesetz. Theoretisch kannst du ihn anzeigen.
Sowas ist Sauerei.
 
P

Posti

Gast
und auch ein Versand von lebenden Wirbeltieren ist auch bei der deutschen Post und DHL laut AGB´s verboten...

Unverantwortlich!

kopfschüttelnde Grüße
 
S

sunrose66

Beiträge
13
Reaktionen
0
@ David: genau das wollte ich hören. Ich finde es auch Tierquälerei und bei so etwas hört bei mir der Spass auf. Der Herr bietet noch mehr Tiere an, unter anderem auch Schlangen und andere Echsenarten, alles für 8 Euro Versand. Ich denke, der kleine Gecko bei mir hat einfach nur Glück gehabt. Aber das Schicksal von dem ersten Kleinen wird keiner mehr teilen, wenn ich es verhindern kann.
An wen muss ich mich wenden, odert wo kann ich das melden?


Gruß Marion
 
P

Posti

Gast
ich würde mich als erstes an den zuständigen Amtstierarzt des Händlers wenden (am besten per Telefon).

Zusätzlich ist eine Meldung an die deutsche Post bzw. DHL angebracht!

ich möchte auch noch was aus einem anderen Board zitieren:

Ich würde dich dringlich bitten, den Laden anzuzeigen, wenn der Versand tatsächlich so gelaufen ist wie oben angegeben. Der Versand über UPS oder DHL stellt in der Konsequenz einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz § 1 dar, die Täuschung des Versandunternehmens über den Sendungsinhalt dürfte ein BGB-Fall und als solcher vom getäuschten Unternehmen zu verfolgen sein. Da die Verantwortung für Gesetzesverletzungen, die in der Täuschung begründet liegen, auf den Verursacher übergeht, hat der Verkäufer außerdem Ordnungswidrigkeiten mindestens nach der Tierschutztransportverordnung § 42 Abs. 1 Nr. 5, 8, 13, 14 und 15 zu verantworten.
Um eine Anzeige zu erstatten, würde ich zunächst meinen lokalen Amtsveterinär kontakten; der kann sicher Auskunft erteilen, in welcher Form und gegen wen gerichtet die Anzeige erfolgen muss. Möglicherweise muss zunächst das Versandunternehmen angezeigt werden, das dann durch AGB-Vorlage seine Nichtverantwortlichkeit belegen und die Verfolgung des Versenders ermöglichen wird.
Das mag sich kompliziert anhören; vielleicht ist auch damit zu rechnen, dass die ganze Geschichte durch "Nachforschungsmüdigkeit" der ermittelnden Behörden im Sande verläuft. Aber wenn es niemand versucht, wird das immer so weitergehen.
Quelle: http://www.feuersalamander.com/wbb2/print.php?threadid=1238&page=1&sid=0344d90083b92895f8a8af89ee9f2c8c
 
S

sunrose66

Beiträge
13
Reaktionen
0
@ Posti: ganz so ist es nicht. Auch in der Aquaristik dürfen alle Wirbellose Tiere dürfen über DHL o.ö. verschickt werden, allerdings sicher und artgerecht verpackt in Thermoboxen, je nach Wetter Kühl oder Wärmekissen extra für Tiere, das ganze gut ausgepolstert und isoliert, und dazu das Paket, und damit meine ich versichertes Paket. Bei Fischen ist das nicht erlaubt.
Darum bin ich bei dem Gecko auch in dem Glauben gewesen, so ist es legal, und ich dachte eigentlich, ein Händler weiß, was erlaubt ist. Als dann nur ein Päckchen kam, und ich viel mehr für den Versand bezahlt hatte(ich habe ihm schon am Telefon die Hölle heiß gemacht), hat der Händler wahrscheinlich kalte Füße bekommen, und mir den Kleinen einfach in einem Brief zugeschickt. :teufel5:
Aber ich werde ihn anzeigen. Den Brief und die Streichholzschachtel habe ich noch, und meine 18jährige Tochter war Zeuge.

Gruß Marion
 
P

Posti

Gast
ich hab doch geschrieben Wirbeltiere.. bzw. hab mich korrigiert ;)

halt uns auf den laufenden
 
D

David Kreipner

Gast
Wollte ich gerade sagen. Hebe alles auf was du hast, wie Versandtasche, Streichholschachtel und was und wie du alles von ihm bekommen hast. Dann meldeste das bei der Post/DHL und gehst zusätzlich zur Polizei und stellst Anzeige wegen Tierquälerei. Denn einen Gecko in einer Streichholzschachtel in nem Briefumschlag zu versenden, ohne Frischluft, ist definitiv Tierquälerei.
 
S

sunrose66

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hmmm, ein Bekannter von mir ist bei der Polizei, und den habe ich schon angerufen. Er meint, da wir hier auf dem Land wohnen, würden es bei einer Anzeige bei der Polizei evtl. nicht so dringend und ernst genommen, da es sich ja nur um eine ganz kleine Echse handelt. Dh. die Akte kann je nach Polizist erst mal zurückgelegt werden, als nicht so dringend. Da der Händler aus Köln kommt, weiß ich auch nicht an wen ich mich da wenden muss.
Er hat mir geraten, ich solle mich an den Tierschutzverein wenden, und zwar nicht an den Kleinen hier bei uns, sondern in einer größeren Stadt, da die auch ganz andere Mittel und Wege haben, bzw. auch Rechtsabteilungen. Morgen rufe ich beim Tierschutzverein Gießen an, und werde mit ihnen mal reden. Adresse usw. habe ich ja von dem Händler Adresse und Tel. Nr., was ich auch dann weiter geben. Außerdem steht er ja auch noch mit einigen anderen Tieren im Internet.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß Marion
 
D

David Kreipner

Gast
Ein Versuch wäre auch den zuständigen Amtstierarzt zu erreichen und ihn zu fragen, was man da machen kann. Dafür sind die Jungs da, das ist denen ihr Job.
Allerdings denke ich, da wirste erst wieder ab Montag Glück haben.
 
M

micky

Beiträge
410
Reaktionen
0
hi, wie hieß denn dieser verkäufer? um ihn hier gleich mal anzuprangern und andere zu warnen ;) bzw. über welche wege bist du an ihn geraten?
mfg micky
 
S

sunrose66

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hi micky, ich weiß nicht, wie weit es hier im Forum erlaubt ist, solche Links einzufügen. Ich habe den Link erst mal David geschickt, damit er ihn sich ansieht.

Gruß Marion
 
D

David Kreipner

Gast
Der Link ging leider nicht. Poste ihn ruhig hier rein. So lange du bei der Wahrheit bleibst, sehe ich darin kein Problem.
 
D

David Kreipner

Gast
Ich war mal so frei und habe die 4 Auktionen als PDF erstellt und in einer ZIP-Datei zusammengefasst. Falls die gelöscht werden in Petpark hat man so immernoch den Beweis der Auktionen. Dann mit deiner Postsendung (eventuell auch mal Bilder machen) sollte das erstmal reichen. Jedenfalls genug um mal bei entsprechender Stelle vorstellig zu werden.

Hoffe du kannst damit was anfangen und hast nen entpacker daheim und nen PDF-Reader.
 

Anhänge

schenky

schenky

Beiträge
515
Reaktionen
0
Solchen Leuten muss man mal auf die Finger hauen!

@ sunrose
Du hättest ihm ruhig eine negative Bewertung geben können ;)

Sebastian
 
supperl

supperl

Beiträge
798
Reaktionen
0
Hi
Irgendwie hab ich gewusst das es Smeargoll war^^. Der Typ war mi noch nie koscher, als ich ihn einmal über Hatungsbedingungen gefragt habe, kam sowas wie Wüstenterra leicht als Antwort. Schrecklich so mit Tieren um zu gehen.
Leider hat er immer eine viehlzahl an interessanten Tieren, z.B. Pictarus 10 Stück NZs.... Ich glaube und hoffe aber das da jemand was gemacht hat, den er stellt zum Glück keine Tiere mehr rein. hat insgesammt noch 3 Tiere drin aber ansonsten kommt nix neues dazu, was mich hoffen lässt, das er gestoppt wurde. Ich persöhnlich habe nie bei ihm Tiere gekauft, war bei den pictatus aber schon fast schwach geworden. Zum Glück hab ich aus Vernunft mir gedacht jemand der für alle seine Tiere (von Steudneri bis Regius) 8€ Porto nimmt, kann nciht koscher ein.

Finds gut das da nun was passiert.
bye
Thorsten
 
Thema:

Versand