Filter optimieren

Diskutiere Filter optimieren im Wasser- und Sumpfschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo und schönen guten Abend, wir kämpfen immer noch mit der Wasserqualität. Wir haben auf 100 l leider zur Zeit nur den Außenfilter von JBL...
S

sarah1690

Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo und schönen guten Abend,

wir kämpfen immer noch mit der Wasserqualität. Wir haben auf 100 l leider zur Zeit nur den Außenfilter von JBL (125). Da wir nun gerade erst in ein neues A. investiert haben ( 1200 x 400), bleibt also der alte Filter erst mal bestehen. Oder aber jemand meint, dies gehe überhaupt nicht.

Nun habe ich gelesen, wir sollen möglichst grob filtern, also die einfachen Einlagen entfernen und durch grobkörnige ersetzen. Ein anderer Rat war der, den Filter mit Aktivkohle zu füllen.

Welche Erfahrungen habt Ihr und was würdet Ihr mir raten?

Vielen Dank. Sarah
 
13.04.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Filter optimieren . Dort wird jeder fündig!
A

AFRO-thunder

Beiträge
4.646
Reaktionen
0
http://www.turtles.unsre-bu.de/filter.html
www.turtles.unsre-bu.de

durchlesen und verstehen ;-)

also es geht nicht primär um die power vom filter, sondern um das Volumen. Innerhalb dieses Volumens muss man eine möglichst große Siedlungsfläche für Filterbakterien bieten, also möglichst Substrat mit vielen poren (Lava, Blähton, Filterschwamm...).
Aktivkohle bringt nix, weil sie nicht ewig so wirkt wie sie soll, also eher den Filter mit anderen Sachen füllen
 
S

sarah1690

Beiträge
45
Reaktionen
0
danke, aber nun konkret

ich danke dir für die schnelle antwort, aber kannst du mir definitiv die einzelnen schichten meines filters wirklich empfehlen? also, ich glaube, die sehen so aus:

ganz unten: viele kleine plastikbällchen
dann: eine schale voller kunststoffteile, die in der mitte offen sind
dann: jeweils zwei filterschilchten, eine etwas grober, die andere
feiner...
dies würde deiner theorie entsprechen, nur ich es funktioniert eben nicht und stutzig werde ich eben jetzt, da das extra neu gekaufte A. eben wassermäßig nach einigen tagen wieder dieses problem zeigt.

verstehe mich richtig, ich liebe und ehre meine tiere über alles, aber es kann doch nicht sein, daß das wasser alle drei tage kippt. sos.sos.....
 
A

AFRO-thunder

Beiträge
4.646
Reaktionen
0
wie gesagt: die seiten lesen und verstehen. filterbiologie is ein umfangreicheres thema, das man ned nur auf den filteraufbau reduzieren kann.

Erstens: Filter reinigt man nicht so oft, dafür lässt man sie aber eine zeit einfahren ohne tierbesatz.
zweitens: nie das ganze wasser wechseln, auch da gehen wichtige bakterien verloren
drittens: schildkrötenaquarien werden nie so sauber sein wie fischbecken!
 
Gerdantes

Gerdantes

Beiträge
145
Reaktionen
1
schildkrötenaquarien werden nie so sauber sein wie fischbecken!


Doch das können sie schon, ist natürlich eine Frage der Relationen. Größere Becken lassen sich immer besser sauber halten, Extreme verschmutzungen lassen durch z.B. zu viel Futter lassen sich vermeiden ... Und hab´mal so viel Fisch wie Schildkröte im Becken, Fische sind auch nicht so sauber :grin:
Zuletzt natürlich ein gutes Filtersystem, wie du schon beschrieben hast. Un da tun Kleinteichfilter gute Arbeit, sind aber leider nicht für Aquarien geeignet, Es sei denn, man findet es atraktiv, wenn der Filter auf dem Aquarium steht :D
Gruß Sokrates
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi!
Der beste Filter (meine Meinung) ist immernoch ein Rieselfilter. :cool:

Den kann man sich leicht selber basteln wenn man ein großes offenes Gefäß hat, z.B. ein kleines Aquarium. Das kann man dann mit verschiedenen Materialien füllen wie Schwämme, Blähton, Siporax...
Jedes Material kommt in ein eigenes Fach, so das die Fächer nach und nach langsam durchflossen werden und das Material immer feiner wird. Der Clou wäre dann noch ein Blumenkasten mit Blähton der bepflanzt wird.

Was will man mehr? Dann hat man ein richtiges kleines "Klärwerk" zuhaus... :cool:

lg Marco
 
Gerdantes

Gerdantes

Beiträge
145
Reaktionen
1
Hi!
Der beste Filter (meine Meinung) ist immernoch ein Rieselfilter. :cool:

Den kann man sich leicht selber basteln wenn man ein großes offenes Gefäß hat, z.B. ein kleines Aquarium. Das kann man dann mit verschiedenen Materialien füllen wie Schwämme, Blähton, Siporax...
Jedes Material kommt in ein eigenes Fach, so das die Fächer nach und nach langsam durchflossen werden und das Material immer feiner wird. Der Clou wäre dann noch ein Blumenkasten mit Blähton der bepflanzt wird.

Was will man mehr? Dann hat man ein richtiges kleines "Klärwerk" zuhaus... :cool:

lg Marco
Obs Filtern im Aquarium besser ist als im Teichfilter wage ich mal zu bezweifeln, meinem esthetischem Empfinden entspricht eine Filterung hinter Glas nicht unbedingt. Ansonsten ist das Prinzip allerdings das Selbe.
Der Teichfilter braucht außerdem nur einmal im Jahr (oder noch seltener) gereinigt werden! Die Schlauchleitungen verstopfen nicht und und und.
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi

Der Vorteil eines Rieselfilters ist der ständig vorhandene Sauerstoff, da der Filter nicht geschlossen ist. Läßt man zwischen einzelnen Kammern etwas Platz setzt sich dort der Mulm ab und verstopft den Filter nicht. Die Standzeit kann auch ruhig über ein Jahr andauern. Was für ein Gefäß man dabei benützt ist völlig egal...

Ich weiß jetzt nicht was für Teichfilter Du meinst, es gibt so viele... :roll:

Mein Vater hat ganz gute Erfahrung (im Koiteich) mit den Filtern von Oase gemacht:
http://de.heim-und-garten.oase-pumpen.c ... _wgru=1373

Nach dem Filtern läßt er das Wasser durch einen flachen Teich laufen der nur mit Rohrkolben bepflanzt ist... :daumen:


lg Marco
 
S

sarah1690

Beiträge
45
Reaktionen
0
Rieselfilter

kannst du mir das mit dem rieselfilter nochmals genauer erklären... sorry, bin halt technisch nicht so gegabt. ich habe jedenfalls vor zwei tagen mein wasser wieder wechseln müssen (8 wassereimer) + turtel clean und heute, wie ich heim kam stinkt schon wieder das ganze zimmer und das wasser ist wieder gekippt. der filter ist ein jbl 125 und ich bin allmählich genervt und weiß mir keinen rat mehr. nun bin ich fast so weit, morgen einen jbl 500 zu kaufen und deshalb frage ich nach wirklichen alternativen nach danke, sarah
 
A

AFRO-thunder

Beiträge
4.646
Reaktionen
0
als erstes: hast du schon die links durchgelesen?

du musst jez ein bisl geduldig sein, dann wird sich alles einpendeln. Vorausgesetzt natürlich du hältst keine ausgewachsenen 25cm Rotwangen in deinem 1,2m Becken bei 10cm Wasserstand.
 
Gerdantes

Gerdantes

Beiträge
145
Reaktionen
1
Hi

Der Vorteil eines Rieselfilters ist der ständig vorhandene Sauerstoff, da der Filter nicht geschlossen ist. Läßt man zwischen einzelnen Kammern etwas Platz setzt sich dort der Mulm ab und verstopft den Filter nicht. Die Standzeit kann auch ruhig über ein Jahr andauern. Was für ein Gefäß man dabei benützt ist völlig egal...

Ich weiß jetzt nicht was für Teichfilter Du meinst, es gibt so viele... :roll:

Mein Vater hat ganz gute Erfahrung (im Koiteich) mit den Filtern von Oase gemacht:
Nach dem Filtern läßt er das Wasser durch einen flachen Teich laufen der nur mit Rohrkolben bepflanzt ist... :daumen:


lg Marco


Hallo Marco,

Oase verwende ich auch für meinen Koiteich, allerdings reichen die in der Regel nur solange die Koi jung und klein sein, denke mal Dein Vater hat auch noch nicht so lange Koi. Danach kommen dann diese Rieeeeeesenfilter.

Gott sei Dank, hier gehts ja um Schildkröten. Da brauchen wir nicht diese überdimensionalen Dinger. Ich habe in einem Schildkrötenbecken, 2,2 x 1m (ca 800l) einen Pontec Teichfilter 3000l (Kosten ca. 99,- €: mit UVC-Brenner und Pumpe). Das Prinzip ist, wie du richtig beschrieben hast das selbe. Nur bei dem günstigen Preis (mit Filtermaterialien) lohnt sich der Eigenbau eigentlich gar nicht, weil eine Pumpe braucht man trotzdem und der UVC-Brenner ist gratis dabei, das ist ganz nützlich, wenn man doch mal das Gefühl hat es riecht ein bissel.

Lieben Gruß Sokrates
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi

ich habe jedenfalls vor zwei tagen mein wasser wieder wechseln müssen (8 wassereimer) + turtel clean und heute, wie ich heim kam stinkt schon wieder das ganze zimmer und das wasser ist wieder gekippt.
Wechselst Du das ganze Wasser auf einmal? Das ist der Tod der Bakterien im Wasser und im Filter...

Versuch mal folgendes:

Tausche pro Woche MAX 1/4 des Wassers aus. Den Filter läßt Du mal ganz in Ruhe laufen ohne ihn auszuspülen. Den machst Du erst sauber wenn Du merkst dass weniger Wasser durchläuft.
Vielleicht solltes Du auch Deine Tiere weniger füttern, achte vor allem darauf das keine Reste im Wasser bleiben.

Der Rest müßte dann von selber laufen. :cool:

Einen Rieselfilter kann so aussehen: Einfach ein Blumenkasten oder ein anderes Gefäß mit Blähton, Seramis oder Siporax füllen. In das Becken hängen und das Wasser aus Deinem Filter durch den Kasten laufen lassen.
Den Kasten am besten noch bepflanzen...

Ach ja, paß auf das Du dabei Deine Wohnung nicht unter Wasser setzt... :cool:


@sokrates32
Mein Vater hat nur 5-6 Kois, die verteilen sich auf etliche m³ Wasser. Die glücklichen... :daumen:
 
Gerdantes

Gerdantes

Beiträge
145
Reaktionen
1
Vielleicht noch ergänzend:

Den Filter immer vom Wasser zum filter reinigen-
Meint: 1. Schläuche/Vorfilter u.s.w..
2. Filterflies
3. z.B. Filterkörbe (falls vorhanden Spülen)
4. Zuletzt den Filterbehälter reinigen.
Die vier Schritte immer nur so weit wie notwendig, bis der Filter wieder läuft, damit die B-Kulturen erhalten bleiben und sich vermehren.

Es gab ja schon Leute die Filter akriebisch reinigen und das sogar mit Prill. Die Europäer sind halt sauber,gel. :D :D :D
Gruß Sokrates
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi

Pril ist doch gut....... :laugh: :roll: :laugh: :vogel:

Hab mich mal mit Einem unterhalten der die Pflanzen für sein Aquarium mit heißem Wasser abgespült hat um Schneckeneier zu entfernen.... :laugh: :roll: :laugh: :vogel:

lg Marco
 
S

sarah1690

Beiträge
45
Reaktionen
0
mir fiel bei der beschreibung dieser zeitgenossen nur folgendes bild ein, wir wären in einem riesenaquarium hinter glas und man würde uns ewig stören, sorgsam putzen und einfach nicht in ruhe lassen und dies fände ich krass....

wir haben den filter nun anders bestückt. ein kleiner und sofort sehbarer erfolg war der, daß wir die dünne fliesfiltereinlage entfernt haben. sie war eh sehr verdreckt, aber ließ wohl eine stärkere filterung auch nicht mehr zu. dann haben wir den filter mit einer schicht super corbon aktivkohle ergänzt und einer schicht zeolith, die beiden stärken filtereinlagen haben wir jeweils belassen. das ergebnis ist zum einen sichtbar, zum anderen bilden sich nun an den scheiben und div. möglichen ablagen ein belag, der unterschiedlichen dicke und struktur ist, so daß ich annehme, es sind die von euch beschriebenen bakterien und lasse ich erst mal ruhe rein und fische nur fressreste oder pflanzenreste ab. dann haben wir den filterauslauf "sichtbar" gemacht. er fällt nun als natürlichen miniwasserstrahl ins becken und erzeugt so eine kleine strömung und mehr sauerstoff, das wasser zirkuliert. ich denke, wir sind auf dem richtigen weg. danke noch mal an alle. sarah
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi
@sarah1690:

Freut mich das Ihr Erfolge feiern könnt...

Aber die Aktivkohle muß bald wieder raus aus dem Filter. Aktivkohle nimmt man um vor allem chemische Verunreinigungen wie Reste von Medikamenten oder einen Gelbstich des Wassers zu entfernen. Bleibt sie länger drin kann sie sogar die Stoffe wieder ans Wasser abgeben... :bad:

Statt der Kohle kannst Du z.B. Filterschwamm oder Filterwolle nehmen.

Zeolith ist gut, das bindet Nitrate so viel ich weiß. Die Bindefähigkeit ist allerdings begrenzt. Es läßt sich aber mit Kochsalzlösung wieder regenerieren. Wenn ich mich irre soll mich jemand verbessern... :laugh: :?: :zwink:


lg Marco
 
S

sarah1690

Beiträge
45
Reaktionen
0
danke marko, aber mein erfolg hielt nicht lange an. komme heute abend nach haus und das ganze zimmer stinkt wie nach...p.... ich rieche jedenfalls am aquarium und es kommt eindeutig daraus ( hatte zuerst meinen kater felix in verdacht). das wasser fängt nun auch wieder an zu kippen und ich bin mittlerweile so weit, daß ich darüber nachdenke alles komplett zu verkaufen, denn ich bekomme es einfach nicht hin. nun tut es mir in der seele weh, aber irgendwas stimmt nicht. nagelneues a. (120 x 40), filter 125, auch neu, zwei süße tiere mit ca. 12 cm panzerlänge und nach wochenlangem kampf immer wieder diese wasserqualität... habe ja nun auch schon alle ratschläge beherzigt, auch nicht zu viel futter und so, also was bleibt übirg? bin ich einfach zu ungeduldig, aber wenn das becken so stinkt, daß ich das fenster auflassen muß, obwohl alles am sonntag neu bestückt wurde, da ist doch irgendetwas faul! im warsten sinne des wortes.... weiß noch einer rat?
 
S

Schneckenschubser

Beiträge
11.395
Reaktionen
0
Hi

Hast Du einen Bodengrund im Becken? Oder eine Holzwurzel? Die können auch manchmal recht stinkig werden...

Bewegt der Ausströmer des Filters die Wasseroberfläche? Wenn nicht kann Sauerstofmangel die Bakterien töten.

sonst versuch doch mal jeden Tag einen Eimer Wasser zu wechseln und das über einen längeren Zeitraum.

Das kriegen wir schon in den Griff, Kopf hoch... :cool:

lg Marco
 
E

EasyRider

Beiträge
760
Reaktionen
0
Hallo,

wenn das Wasser umkippt / stinkt und man ein sonniges Gemüt hat, geht auch folgender kleiner Trick: Im Handel eine Luftpumpe, einen Meter Schlauch und einen Sprudelstein holen (Kosten ca. 10 Euro). Im Allgemeinen ist nach zwei Tagen der lästige Geruch weg und das Wasser wieder klar.

Gruss
Hellmut, der's ausprobiert hat
 
M

Mercedes

Beiträge
164
Reaktionen
0
Hi, versuch doch mal nach den Angaben auf der Seite www.turtle-technik.de einen Filter aus einer Blumenkiste zu bauen, dann ersparst du dir einen teuren Neukauf und hast eine große Dimension. Ich hab einen gebaut für mein neues Aquarium für die Sternotherus und bin begeistert davon, oben kannst du noch Pflanzen einsetzen, die zusätzlich filtern. Als Pumpe hab ich bei Bellaflora eine erstanden die bis zu 300l Wasser/h fördert, kann man regulieren glaub ab 150l, und hat knapp 10 € gekostet. Ich hab Blähton genommen da bei uns keine Lava erhältlich war, hab das ganze dann etwas größer dimensioniert. Kostet viel weniger als ein handelsüblicher Filter und ist meiner Meinung nach wesentlich effektiver da Sauerstoff miteinbezogen wird in die Filterung. Den alten Filter hab ich nebenbei auch noch mitlaufen, hauptsächlich wegen der zusätzlichen leichten Strömung. Bis jetzt keinerlei Probleme, noch nie schlechte Wasserwerte gehabt. :daumen:
 
Thema:

Filter optimieren

Filter optimieren - Ähnliche Themen

  • Ein paar Tips für kurzzeitige Aquarienhaltung?

    Ein paar Tips für kurzzeitige Aquarienhaltung?: Hallo! Leider musste ich eine meiner 4 ca. 25 Jahre alten, ganzjährig im Teich gehaltenen Trachemys scripta elegans wegen Unverträglichkeit mit...
  • Filter und Einrichtung

    Filter und Einrichtung: Ich reinige gerade unser gebraucht gekauftes Aquarium inck. Zubehör. Außenfilter: neue blaue Filtermatte kommt in eine Kammer ganz links, dann...
  • Filter Reinigung

    Filter Reinigung: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem im Handel auf einen Filterreiniger mit desinfizierender Wirkung gestoßen und habe mich gefragt, ob es nötig...
  • Aquarien-Filter Welcher ist am Besten

    Aquarien-Filter Welcher ist am Besten: Hallo Zusammen!! Also Heute Morgen so gegen 6.30 musste ich Feststellen das mein Filter defekt ist es ist ein Tetra RF 250 Und Jetzt wollte ich...
  • Filter|Biofilter ?

    Filter|Biofilter ?: Da ich vor einigen Monaten Schildkrötenmami geworden bin, möchte ich meinem Schützling natürlich auch eine artgerechtere Haltung bieten. Das 75x38...
  • Filter|Biofilter ? - Ähnliche Themen

  • Ein paar Tips für kurzzeitige Aquarienhaltung?

    Ein paar Tips für kurzzeitige Aquarienhaltung?: Hallo! Leider musste ich eine meiner 4 ca. 25 Jahre alten, ganzjährig im Teich gehaltenen Trachemys scripta elegans wegen Unverträglichkeit mit...
  • Filter und Einrichtung

    Filter und Einrichtung: Ich reinige gerade unser gebraucht gekauftes Aquarium inck. Zubehör. Außenfilter: neue blaue Filtermatte kommt in eine Kammer ganz links, dann...
  • Filter Reinigung

    Filter Reinigung: Hallo zusammen, ich bin vor kurzem im Handel auf einen Filterreiniger mit desinfizierender Wirkung gestoßen und habe mich gefragt, ob es nötig...
  • Aquarien-Filter Welcher ist am Besten

    Aquarien-Filter Welcher ist am Besten: Hallo Zusammen!! Also Heute Morgen so gegen 6.30 musste ich Feststellen das mein Filter defekt ist es ist ein Tetra RF 250 Und Jetzt wollte ich...
  • Filter|Biofilter ?

    Filter|Biofilter ?: Da ich vor einigen Monaten Schildkrötenmami geworden bin, möchte ich meinem Schützling natürlich auch eine artgerechtere Haltung bieten. Das 75x38...