Absicherung im Krankheitsfall

Diskutiere Absicherung im Krankheitsfall im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Wie habt ihr das gelöst, solltet ihr bei den Hunden mal durch Krankheit/Kur ausfallen?
M

Mischling

Gast
Wie habt ihr das gelöst, solltet ihr bei den Hunden mal durch Krankheit/Kur ausfallen?
 
Eliza

Eliza

Beiträge
205
Reaktionen
46
Das ist wirklich eine Frage die sich jeder Tierhalter stellen sollte! :thumbup:

Mein Mann und meine Jungs stehen zum Glück hinter mir, somit ist hier alles abgedeckt.

Das Problem hab ich eher hinterher weil meine 3 Männer mit der Hundeerziehung eher lasch sind :pinch:

... aber im Grunde bin ich froh das meine Männer ohne murren meine Tiere versorgen, einzig mein Diabetes Kater strapaziert die Nerven von meinem Mann.

Da mußte ich schon per Telefon ran als ich im Krankenhaus war :rolleyes:

"Tommy jetzt ist aber gut!" und Kater legt sich ganz brav hin und läßt sich den Blutzucker ohne fauchen und knurren messen :rolleyes:


LG Eliza
 
Tebasia

Tebasia

Beiträge
97
Reaktionen
19
bei mir wäre die restliche Familie oder aber gute Bekannte da die sich um meine süßen kümmern würden :)
 
P

Panama

Beiträge
1.183
Reaktionen
137
Hier ist zum Glück auch mein Mann der im Notfall alle versorgen würde.
Würden wir jedoch beide ausfallen, würde unsere Nachbarin die Tiere versorgen, bei mehreren Tagen müssten die Tiere jedoch in eine Pension, das wäre sonst zu lange.
 
MaYuFlo

MaYuFlo

Beiträge
238
Reaktionen
60
Da ich keine Familie habe und meine beiden Geschwister weit weg wohnen, springen im Notfall immer Freunde aus dem Hundeverein ein und nehmen meine 3 in Pflege. Hat bisher super geklappt.
 
M

Mischling

Gast
Bietet ihr anderen Tierhalter so eine "Absicherung"?
Also, ein Einspringen im Krankheits- oder Notfall?

Ich biete 2 Hunden so eine Absicherung, beide Halter sind alleinstehend.

Natürlich hoffe ich, dass ich nicht bei beiden Haltern zur gleichen Zeit einspringen müsste, das gäbe schon ein wenig Probleme und wäre sicher auch anstrengend, aber machbar wäre es dann schon noch
 
MaYuFlo

MaYuFlo

Beiträge
238
Reaktionen
60
Innerhalb unseres Hundevereins haben wir ein gut funktionierendes Netzwerk. Da findet sich immer jemand, der im Notfall einspringt und den/die Hund(e) in Pflege nimmt.
 
P

Panama

Beiträge
1.183
Reaktionen
137
Nein ich biete keinem Hundehalter solch eine Absicherung an, das wäre mir im Zweifel doch etwas viel.
Aber wenn denn wirklich Not am Mann ist, würde ich dann doch helfen,, wenn auch erstmal nur kurzfristig.
 
Binks

Binks

Beiträge
93
Reaktionen
20
Sollte es bei mir, aus welchen Gründen auch immer, mal nicht funktionieren, dann springen mein Freund, meine Eltern oder meine Schwester mit Schwager ein.
Da kann ich mich drauf verlassen und das ist mir auch wichtig.

Im Gegenzug würde ich auch den Hund meiner Schwester nehmen, wenn irgendwas ist.
 
Thema:

Absicherung im Krankheitsfall