Gehören Exoten ins Haus?

Diskutiere Gehören Exoten ins Haus? im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Wie seht ihr das, gehören Exoten ins Haus? Vorausgesetzt natürlich sie werden "artgerecht" gehalten. Hier spreche ich nicht von Wildfängen, die...
P

Panama

Beiträge
1.188
Punkte Reaktionen
136
Wie seht ihr das, gehören Exoten ins Haus? Vorausgesetzt natürlich sie werden "artgerecht" gehalten.

Hier spreche ich nicht von Wildfängen, die gehören für mich nicht ins Haus, das ist Quälerei.

Was ist für euch überhaupt ein Exot? Was vor 10 Jahren noch Exot war, gehört heutzutage ja schon wieder zu den Standardhaustieren (Chinchilla, Streifenhörnchen etc.)
 
catfish1

catfish1

Beiträge
95
Punkte Reaktionen
16

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Na ja, was ist ein Exot und welches Tier gehört überhaupt ins Haus? Massen "Haustiere" werden heute noch nicht artgerecht gehalten, egal ob Exot oder nicht. Man braucht doch nur in ein Zoogeschäft gehen und die Kaninchen oder Hamsterkäfige ansehen, ich habe noch nie einen artgerechten "Käfig" gesehen. Eigentlich gibt es doch nur ein Tier, das sich "freiwillig" dem Menschen angeschlossen hat: die Katze!
 
P

Panama

Beiträge
1.188
Punkte Reaktionen
136

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Ja da hast du leider Recht, die wenigsten Haustiere werden artgerecht gehalten.
Selbst Standarttiere wie Hunde und Katzen, aber vor allem Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen und Co.

Leider werden Exoten immer beliebter, Sugarglider, Stinktiere, Zwergopossum, Minikrokodile aber auch "Minischweine" usw.
Solange man dieses gerecht werden kann, ist das in Ordnung, die wenigstens können es aber, hier geht es dann nur darum, aus der Masse hervorzutreten, etwas besonderes zu sein und das auf Kosten der Tiere :(
 
M

Mischling

Gast

AW: Gehören Exoten ins Haus?

.... Eigentlich gibt es doch nur ein Tier, das sich "freiwillig" dem Menschen angeschlossen hat: die Katze!
Den Hund würde ich jetzt nicht ausschließen :)


Das Wort "Exote" ist schwer zu definieren, für die einen sind Schlangen oder Echsen bereits Exoten, für manche sind nun wieder Tierarten, die bestimmte Bescheinigungen brauchen, bereits "Exoten"

NRW hat nun den Begriff "Exoten" ein wenig festgelegt: alle "giftigen und/oder gefährlichen" Tiere und möchte diese ab kommenden Jahr in Privathaushalten verbieten bzw. möchte eine Meldepflicht durchsetzen

„Mit dem neuen Gefahrtiergesetz wollen wir den Schutz von unbeteiligten Menschen stärken und das Verursacherprinzip konsequenter anwenden, wenn Schäden durch entflohene oder nicht sachkundig gehaltene giftige und gefährliche Exoten entstehen“

Wobei ich den Ausdruck "gefährlich" doch ein wenig schwammig finde

Eine weitere Aufzählung "exotischer" Tierarten findet man hier
http://www.umwelt.nrw.de/ministerium/presse/presse_aktuell/presse141021.php
 
P

Panama

Beiträge
1.188
Punkte Reaktionen
136

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Das giftige Tiere in Privathaushalten Verboten werden sollen finde ich gut, da sollten sich auch die anderen Bundesländer anschließen.

Was den Begriff gefährlich angeht, da stimme ich dir zu, im Prinzip kann jedes Tier gefährlich werden, ob nun der Hamster der nicht handzahm ist und fest zubeißt oder der Haushund der "versaut" wird.

Wenn ich mir da die Tiere in deinem Link durchlese, frage ich mich, wer ernsthaft Tiere wie Hyänen zuhause hält 8|

Auch Affen gehören für mich, so niedlich sie auch sind, nicht in einen Privathaushalt, ja hier gibt es Ausnahmen, aber das ist vermutlich 1 von 1000.

Da finde ich es ja ganz furchtbar, das es in den USA häufig vorkommt, das sich Menschen Affenbabys kaufen, als Ersatz für den eigenen menschlichen Nachwuchs :thumbdown:
 
L

Lupa

Beiträge
157
Punkte Reaktionen
29

AW: Gehören Exoten ins Haus?

man muss nicht alles haben. der ursprung von den gehaltenen exoten kommt nunmal aus wildfängen.
der schwarzhandel wird damit noch unterstüzt.

wobei das schon bei fischen, papageien und und ...anfängt.
 
K

Katzundfisch

Gast

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Hier spreche ich nicht von Wildfängen, die gehören für mich nicht ins Haus, das ist Quälerei.
Da du auf mein Apistogramma Becken anspielst frage ich dich hier nochmals wie du dir das vorstellst.
Es gibt keine Nachzuchten ohne Wildfang
 
P

Panama

Beiträge
1.188
Punkte Reaktionen
136

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Da du auf mein Apistogramma Becken anspielst frage ich dich hier nochmals wie du dir das vorstellst.
Es gibt keine Nachzuchten ohne Wildfang


Nein das tu ich nicht, schau mal wann ich den Beitrag erstellt habe und wann du geschrieben hast das du Wildfänge aufgenommen hast ;)
 
catfish1

catfish1

Beiträge
95
Punkte Reaktionen
16

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Den Hund würde ich jetzt nicht ausschließen :)

Der Hund wurde vom Menschen "domestiziert" und die Katze kam (erst als die Menschen seßhaft wurden)von alleine und eben freiwillig ins Haus. Der Hund ist aber viel, viel länger schon an der Seite des Menschen.;)
 
Binks

Binks

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
19

AW: Gehören Exoten ins Haus?

Ich habe ja selber Exoten und dürfte eigentlich deshalb gar nichts groß dagegen sagen...
Bin aber trotzdem skeptisch ;)
Exoten haben einfach wahnsinnig hohe Ansprüche und denen muss man gerecht werden! Das fängt bei entsprechend großen und aufwendigen Gehegen an, geht über besondere Einrichtung, hohen Kosten (Anschaffung, Gehege, Futter, ggf. heizen, etc.), bis zu der artgerechten Fütterung!
Das hat alles oberste Priorität, wie bei jedem anderen Tier auch. Nur leider kennen sich viele mit Exoten nicht aus oder wollen sich die Mühe nicht machen. Und dann darf einfach auch kein solches Tier bei einem einziehen (ist eigentlich ebenfalls das gleiche, wie mit "normalen" Haustieren).
Nur ist es eben einfacher, bspw. einem Hamster ein artgerechtes Heim zu bieten, als einem Affen (als Beispiel). Letzteres können nun mal einfach nicht alle (ich behaupte einfach mal: Nur die Minderheit) und dann sollte man so fair sein und dem Tier zu liebe verzichten.
Das sich-selbst-zum-Wohle-des-Tieres-Zurückstellen können leider nicht alle Menschen, deshalb finde ich eine regulierung auf gesetzlicher Ebene sinnvoll.

Weiterer Punkt: Es gibt auch nicht gerade viele Tierärzte, die sich mit Exoten auskennen, was ist wenn das Tier krank ist?
Deshalb: Vorher Tierarzt raus suchen, sich umfangreich (!) informieren, bestenfalls noch erfahrene Leute an der Seite haben und genug Platz, Geld und Wille zur Arbeit mitbringen.
Sind die Punkte abgeklärt, sehe ich Exotenhaltung allerdings nicht als verwerflich.
Wildfänge sind eine Sache für sich, die würde ich mir auch nicht holen, aber wenn ich dem Tier alles bieten kann, eine wunderbare Zootierärztin und Leute, die sich damit auskennen, an der Seite habe... Dann kann das richtig gut klappen :)
 
Thema:

Gehören Exoten ins Haus?

Gehören Exoten ins Haus? - Ähnliche Themen

Ganzjährige Außenhaltung: Moin, wir haben wieder - wie vor zwei Jahren schon - Interesse an (4) Degus. Diese würden allerdings aus Platzgründen im Garten ein großes Gehege...
Diagnose Milben,was jetzt!: Heyo ihr Lieben 🙈 Meine etwa 10 Wochen alte Goldhamster-Dame wurde heute beim Tierarzt mit Milben Diagnostiziert,er meinte es wäre ansteckend...
Zu viele kranke Tiere - Kosten: Ich weiß gar nicht, ob das Thema hier passend ist, ansonsten bitte verschieben. Ich mache mir um meine Eltern Sorgen. Sie haben vier Katzen, die...
Meine Haltung von clemmys guttata: Hallo allerseits! :) Ich muss gleich vorweg sagen, dass ich keinesfalls ein Schildkröten Spezialist bin. Ich halte nur eine Tropfenschildkröte...
Schildkröte aus zu warmem Keller übernommen: Ich stehe vor einem Problem und benötige bitte Eure Hilfe. Ich werde eine Maurische Schildkröte übernehmen (ca. 30-35 Jahre alt), die die letzten...
Oben