Berührend, stark und so wahr!

Diskutiere Berührend, stark und so wahr! im Plauderecke Forum im Bereich Community; 6 Minuten die es in sich haben http://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk
27.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Berührend, stark und so wahr! . Dort wird jeder fündig!
M

Mischling

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Das war scheinbar schon 1992, aber wirklich in die Herzen dieser Menschen in der Versammlung ist es nicht vorgedrungen.
Geld = Macht, das ist es, was heute eine Rolle spielt...Menschlichkeit/Rücksichtnahme bedeutet fast schon ein persönliches Versagen.

Mehr als traurig, das Ganze.

Menschen die fast nichts haben, sind bereit zu teilen, aber diejenigen, die fast alles haben?
Sie wollen nur noch mehr....

Aber man kann nichts mit ins Grab nehmen und ob die Erben nun wirklich durch das Hab und Gut oder das Vermögen in jeglicher Form glücklich werden? Ich bezweifel das sehr...

Danke für den Beitrag
Ich wünschte, viele würden das sehen und sich endlich Gedanken darüber machen und danach handeln. Wenigstens könnte jeder für sich doch etwas tun...

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“
Wie wahr dieser Satz doch ist!
Rückgängig kann man nichts machen, aber für die Zukunft gibt es noch sehr viel zu tun!
 
M

Mischling

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Die Zukunft der Kinder meinte ich.
Noch gibt es sie überall und es läge in unserer Verantwortung ihnen überhaupt eine Möglichkeit zu geben, dass sie Leben können... da hat das Mädchen schon recht
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Severen Suzuki ist auch heute noch aktiv und kämpft heute für die Zukunft
ihrer beiden Söhne.
Was interessant ist wenn man genauer hinsieht es sind Personen die in
der Umgebung der "First Nations" leben oder Angehörige dieser Völker
gehören. Ich glaube dort hat man auch die Sensibilität die Veränderung
der Natur zu sehen oder zu begreifen.
Severen Suzuki lebt heute im Staat Vancouver auf dem
ostpazifischen Inselarchipel Haida Gwaii.

http://de.wikipedia.org/wiki/Severn_Suzuki

Severen Suzuki 20 Jahre später in Rio

https://www.youtube.com/watch?v=cwNICantjJo

Es gibt auch heute, 22 Jahre später junge Menschen die sich für
Zukunft und Natur einsetzen.

Ta'Kaya Blaney

https://www.youtube.com/watch?v=qORL2Ck1Kec

2012

https://www.youtube.com/watch?v=tH5Er9y4A4U

Ta'Kaiya Blaney ist Sliammon First Nation
 
M

Mischling

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Vielen Dank für die vielen Informationen. Finde ich super von dir.
Die Videos schaue ich mir noch an.

Ich meine auch, jeder von uns kann seinen Teil noch dazu beitragen, z.B. mit dem Strom sparen, bewußtes Einkaufen und mehr...
 
K

Katzundfisch

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

, z.B. mit dem Strom sparen, bewußtes Einkaufen und mehr...
Staubsauger mit ner Leistung über 1.600 Watt wurden von der EU verboten,
aber diese Tag- und Nachtbeleuchtung in diversen Geschäften darf bleiben,
verrückte Welt,
es triff wieder nur die "Kleinen"
Deshalb auch meine Äusserung:
welche Zukunft
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Verbote die zum Schutz der Umwelt vo der EU kommen
sind meines Erachtens sehr selten aus Umweltgründen,
eher geht es darum den Bürger zum Neukauf zu nötigen.
Ist meiner Meinung nach nicht nur ein EU Problem, dies
gibt es auch in DE, aber da önnen wir es auf die EU
schieben.
Nehmen wir die Feinstaub Verordnung (ist EU), bringt
nichts in den betroffenen Gebieten, aber wir ziehen
es durch, bringt ja Geld.

Aber jeder kann selbst etwas dafür tun, jeder ist dabei
sein eigener Umwelt- , Tierschützer.

Betreffs des Dankes, ich sehe es als Selbstverständlichkeit
in einem Forum das einzubringen das ich kenne.
 
M

Mischling

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

du sprichst mir aus der Seele:
Aber jeder kann selbst etwas dafür tun, jeder ist dabei
sein eigener Umwelt- , Tierschützer.
Man braucht z.B. keine Möbel aus bestimmten Hözer kaufen, man kann darauf achten, was man an Lebensmittel konsumiert (Massentierhaltung, keine gentechnisch veränderte Produkte kaufen, keine Verschwendung von Lebensmittel, den heimischen Tieren vor Ort helfen (Kröten, Igel) etc.pp).
Dafür ist nun wirklich jeder selbst verantwortlich.

Man kann sich auch Vereinen/Orgas anschließen, die heimischen Naturschutz betreiben.

Das beruhigt nicht nur das eigene Gewissen, sondern man lernt viel dabei und hat unendlich viel Spaß in der Gruppe, wenn man sich z.B. an der Reinigung der Gewässer oder Parks beteiligt. Viele schöne und langjährige Freundschaften sind so schon entstanden.

Möglichkeiten gibt es da noch sehr viele, so kann jeder das aufgreifen, was ihn persönlich interessiert, was ihm liegt und in seinen Zeitrahmen fällt


Betreffs des Dankes, ich sehe es als Selbstverständlichkeit
in einem Forum das einzubringen das ich kenne.
War trotzdem sehr nett von dir. Die Infos hattest du ja auch erst suchen müssen....
Das ist schon ein Entgegenkommen. Viele machen sich nicht die Mühe...

Ich verstehe ein Forum auch immer so, dass man voneinander lernen kann/sollte und es ist schon toll, wenn das klappt
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Ich muss da nicht suchen, ich würde auch nicht explizit suchen.
Außerdem ist es wenn nötig nur ein Klick und die Antwort steht
auf dem Bildschirm. Severen war mir ein Begriff und auch das
junge Indianermädchen weil ich nach Canada familiäre
Verbindungen habe.

Ich unterstütze nicht bei Müllaktionen an Gewässern, nicht um
Kröten auf den richtigen Weg zu bringen usw.

Ich versuche so zu leben das es der Natur am wenigsten weh tut,
Befasse mich viel mit der Natur und auch dem natürlichen Leben
meiner Hunde. Dadurch habe ich vieles verstehen gelernt, als
ich sie verstand, als ich gelernt habe sie zu beobachten, zu
lesen. wenn man da weitergeht die Natur beobachtet,
sieht man dann das alles ineinander greift, das auch
wir Natur sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mischling

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Siehste, auch das ist eine Möglichkeit, selbst etwas zu tun :)
So ist für jeden was dabei - nur machen muss man es und nicht gleich aufgeben
 
J

Jens_SNeV

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Jetzt möchte ich mal ein wenig provozieren.

schaut mal:

http://www.berndkolb.com/facts_and_figures.php

das hat KatzeundFisch schon recht: Welche Zukunft? Was machen wir denn, um dagegen etwas zu unternehmen? Bewusster Einkaufen und weniger Konsumieren? Das ist ja lächerlich...

LG, Jens
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Danke für den Link zur Provokation.

Es stimmt ist bekannt das der Planet überbevölkert ist.
Dies haben wir unserer Medizin zu verdanken die ein gesunder
hält und somit die Lebenserwartung erhöht.

Der Rechner der die Statistik in dem Link füttert ist ein Rechner,
der nach dem Programm automatisch erhöht. Eine statische
Berechnung. Es ist wie die Prognose zum Wetter die nur in
geringen Maßen stimmt.

Dort wird nicht erfasst wie viele Leute heute in Afrika am
Ebola Fieber gestorben sind, in Palästina an den Kriegsfolgen,
es fehlen die 2600 Opfer im Ukrainischen Kampfgebiet bzw unter
den Zivilpersonen. Die Opfer die die ISIS täglich fordert usw.

Der Mann macht damit Geld und mit der Endzeitstimmung hat
man schon immer gut verdient.

Der Planet wehrt sich auch und fordert Opfer unter den Menschen.

Die Geburtenquote ist in den Regionen so hoch wo es auch wieder
vermehrt Sterbefälle gibt wegen Mangel, wegen weniger guter
medizinischer Vorsorge.

Der Mensch sollte sich nicht nur auf Negatives oder Positives
positionieren, er sollte das beste das er tun kann anpacken und
weitergeben in Gesprächen und Diskussionen.

Die Native Americans und die First Nations sprechen von unserem
Heimatplaneten von der Mutter Erde. Sie Nährt uns sie schütz uns
und sie gibt uns was wir brauchen. Aber sie begehrt auch auf, fordert
Tribut für das was wir tun.
Wenn der Mensch nicht reagiert er sich selbst zerstören,
das ist Fakt.

Die Lakota sagen....

Mitakuye Oyasin - ich bin mit allem verwandt

Man kann es auch so übersetzen:

....Wir sind alle gleich.....

woglaka caksi
 
K

Katzundfisch

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Wenn der Mensch nicht reagiert er sich selbst zerstören,
das ist Fakt.
Ist er nicht schon auf dem besten Weg dahin?
Der Mensch will immer mehr, mehr Macht, mehr Geld, mehr Konsum.
Dass er dabei die Natur zerstört hat und zwar gewaltig und nicht mehr wiederherstellbar ist, ist ihm egal. Man jammert, tut aber nichts.

Er hat verlernt mit weniger glücklich und zufrieden zu sein, mit mehr und mit viel zu viel ist er es aber auch nicht.

Es ist nimmer 5 vor 12.:(
 
J

Jens_SNeV

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Hi,

stimmt, die Werte sind statistisch. Dennoch zeigen sie, auf welchem Weg wir uns befinden und sie zeigen, dass die Grenzen des vielleicht noch Vertretbaren längst um ein Vielfaches überschritten sind.

Übrigens: Bernd Kolb darauf zu reduzieren, dass er damit Geld verdient, wird ihm nicht gerecht - aber das ist ein anderes Thema.

Der Pro-Kopf-Verbrauch an Ressourcen, der irgendwie noch als nachhaltig bezeichnet werden kann, ist irgendwann Anfang der achziger Jahre überschritten worden und wächst expotenzial. Die gesamte "modere" Welt befindet sich in einer Wachstumsfalle, weil unsere gesamten wirtschaftlichen und sozialen Prinzipien in einer Stagnation oder Degression zusammenbrechen. Was wird bräuchten, wäre eine Art Postwachstumsökonomie, die allerdings massiven Verzicht erfordert. Viel Spaß beim Durchsetzen...

Die Vielfältigkeit der menschlichen Einfältigkeit ist erschreckend:

Wir bezeichnen uns als die "Krone der Schöpfung", bringen uns selber um, tausende von Spezien löschen wir unwiederbringlich aus, plündern die Ressourcen dieses Planeten innerhalb eines Wimpernschlags der Zeitgeschichte, töten, quälen, foltern unsere Mitgeschöpfe selbst oder profitieren weitgehend wortlos davon. Das ist also das Ergebnis der so genannten Vernunftbegabung, die wir unseren vielfältigen Hirnwindungen verdanken?

Der Mensch besitzt nach meinem Verständnis nicht die ethische Reife mit seinen zunehmenden Fähigkeiten umzugehen. Er ist, vereinfacht dargestellt: bequem, gierig, egoistisch und grausam.

Meine Interpretation ist: Und Menschen fehlt das notwendige ethische Rüstzeug und daher wird unsere Kultur genauso enden, wie alle anderen bisherigen Hochkulturen auch. Mit dem Unterschied, dass das Absterben dieser Kultur eben global ist und nicht regional begrenzt wie bei den Römern, Inkas, Ägyptern, etc.

Es gibt vielleicht noch eine Chance, die wir heute als "soziale Medien" bezeichnen. Noch nie waren Informationen so leicht und grenzenlos verfügbar wie heute, noch nie ließen sich so viele Menschen miteinander verbinden wie heute und noch nie war die potenzielle (! nicht faktische) Macht der Allgemeinheit so groß. Es gibt die einzigartige Chance, dass sich die Menschen aus ihrer Unmündigkeit befreien, sich nicht von Staaten, Regierungen oder vermeintlichen Autoritäten vorschreiben lassen, wie sie zu leben haben. Noch nie waren Machtstrukturen so transparent wie heute, noch war die Offensichtlichkeit der Einflussnahme von einem extrem kleinen Teil der Menschheit so klar zu erkennen. Wir werden sehen, welche Berechtigung unsere Spezies hier hat. Vielleicht kriegen wir ja die Kurve.

LG, Jens
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Was aus einer Rede eines 12 jährigen Mädchens doch werden kann.

Das was wir hier diskutieren, bringt nichts und die Einbindung der
Themen in den globalen Medien auch nicht mehr.
Die Wilddiebe die in Afrika Elefantenherden ausrotten
lesen die Aufschreie im www nicht und lassen das Töten.

In den armen Länder ist der Trieb das überleben, in den
Industrieländern ist es der Erfolg, das Gefühl der Stärke
wenn Tiere abgeschlachtet werden. Ist es das Geld,
Macht wenn man arme Leute in Maroden Gebäuden
für Hungerlöhne arbeiten lässt. Ist es genau diese
Triebfeder wenn man Landschaften mit chemischen
Abfällen verseucht.
Die Masse an Menschen bringt man auch mit Globalen
Medien nicht zum Handeln, damit die, die es immer noch
nicht begriffen haben dass das letzte Hemd keine Taschen hat.

Geläuterte Manager die ihre Erfahrungen vom Tun der Konzerne
den Interessenten weitergeben, mit Computerprogrammen
die Statistische Werte ohne Berichtigung von aktuellen Daten
hochrechnen, als Werbung für ihre Veranstaltung, die dann
Kostenpflichtig ist, kann ich nicht ernst nehmen.
Ein wenig Menschenverstand, Augen für Umwelt und etwas
Wissensdurst im www zu regergieren kann sich leicht ein
Bild machen, vielleicht ist die Jugend deswegen aktiver.

TRotzdem, man sollte das Thema hier nicht weiter austreten
mit tiefen ökologischen Einblicken, denn dies schreckt andere
User eher ab.

Ausserdem :
Wir sind hier in einem Forum das sich um unsere Haustiere,
Nutztiere annimmt, nicht in einem das sich mit der
Selbstzerstörungskraft des Menschen.


Interressant:

ein Prophet der Cree hat dies zu den Zeiten als die
Industrialisierung noch nicht so weit fortgeschritten
ist schon erkannt.

ONLY AFTER THE LAST TREE HAS BEEN CUT DOWN,
ONLY AFTER THE LAST RIVER HAS BEEN POISONED,
ONLY AFTER THE LAST FISH HAS BEEN CAUGHT,
ONLY THEN WILL YOU FIND,
THAT MONEY CANNOT BE EATEN:​

wa-hya (yak'e)

woglaka caksi
 
K

Katzundfisch

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Ausserdem :
Wir sind hier in einem Forum das sich um unsere Haustiere,
Nutztiere annimmt, nicht in einem das sich mit der
Selbstzerstörungskraft des Menschen.
es besteht scheinbar aber Diskussionsbedarf, es betrifft uns ALLE!
Das was wir hier diskutieren, bringt nichts
Mir schon!!
Und es ist ja auch in der Plauderecke;)

TRotzdem, man sollte das Thema hier nicht weiter austreten
mit tiefen ökologischen Einblicken, denn dies schreckt andere
User eher ab.
Warum?
Wem es interessiert liest und schreibt mit
Andere bleiben fern;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

i.O.
Wenn so gewünscht, macht man weiter.
 
J

Jens_SNeV

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

Hi zusammen,

danke KatzeundFisch für den letzten Beitrag.

Zudem finde ich schon, dass es in deses Forum passt. Wo, wenn nicht in einem Umfeld, das aus tatsächlichen und vermeintlichen Tierfreunden besteht, kann man fruchtbareren Boden für solche Diskussionen finden?

Wenn es sich um ein ethisches Problem handelt (worauf ziemlich viel hindeutet, wenn man die Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte mit sehr viel Abstand betrachtet), also um die fehlende Erkenntnis des Menschen, Teil einer evolutionären Entwicklung zu sein, dann ist die Hinwendung zu den Mitgeschöpfen ein wichtiger, wenn nicht sogar der entscheidende Schritt.

Die sozialen Medien verändern sehr viel, ohne sie wäre eine Entwicklung wie in Nordafrika gar nicht möglich gewesen, sie verschaffen den Zugang zu Informationen und eröffnen Wege der unmanipulierten Kommunikation. Das Potential, was hierin steckt, lässt sich nach menschlichem Ermessen gar nicht überschätzen. Die sozialen Medien brechen das Informationsmonopol von Machtstrukturen. Nicht ohne Grund werden der unkontrollierte Datenfluss und die Mittel der sicheren (anonymen) Übertragung von nahezu allen Regierungen torpediert. Und bei der Abwehr solcher Möglichkeiten unterscheiden sich China, USA und Deutschland eigentlich nur in der Wahl der Mittel, nicht bei ihren Zielen.

LG; Jens
 
W

wa-hya

Gast

AW: Berührend, stark und so wahr!

in einem Umfeld, das aus tatsächlichen und vermeintlichen Tierfreunden
was sind tatsächliche oder vermeintliche Tierfreunde


In Afrika, Nordafrika funktioniert es dort wo das Umfeld dafür da ist, dort wo industrialisiert ist.
Der Kameltreiber der noch in der Wüste seiner Wege geht hat keine Möglichkeit darauf zuzugreifen.

In China hat man als Agrarland Reis angebaut, das Volk lebte recht und schlecht , dann kam die
moderne Welt, die Industriialisierung, heute sind Landstriche verseucht, die Flüsse Kloaken und die
arme Bevölkerung vergiftet sich selbst.
In Indien gibt es Fachleute der IT Technik, aber es gibt Hunger und Tod bei der armen Bevölkerung.
Die neuen Technologien funktionieren nur dort wo man damit Geld machen kann. Führt dazu dass
jeder diese Technologie möchte um auch so zu sein. Um zum Ziel zu kommen macht man alles, zerstört
selbst die Zukunft seiner Kinder. Ich frage mich was da positiv ist wenn man jemand etwas bringt das er
aber nicht versteht, nicht sieht welche Gefahren dazu gehören.

Die Piraten in Somalia nutzen die globalen Techniken um ihre Ziele durchzusetzen.

Man muss allen die Möglichkeit geben die Informationen zu geben die man braucht um etwas für die
Umwelt zu tun. Interessant ist dabei aber, der arme Reisbauer in China der arme Bauer in Indien ,
die Einwohner in den Afrikanischen Ländern, in Namibia, Südafrika , die Ureinwohner Nordamerikas
und Südamerikas wissen wie sie mit der Natur im Einklang leben, sie können es nicht weil die einen
Flüsse verseuchen, Grundwasserschäden verursachen, Wälder abholzen, durch Tagebau im Edelstein
oder Gold Schürfen Landschaften zerstören.

Es sind die Global Player der Industriestaaten die um de Geldes , der Aktien willen dies tun. Um zu überleben
muss der Bauer in China,Inndien, die Armen des afrikanischen Kontinents , die Urvölker der Nord und
Südamerikanischen Länder mitmachen und dadurch gegen ihrem Wissen die Schäden mit verursachen.
Selbst bei uns in DE gibt es einen Landstrich in dem man aus Machtgründen Umweltschäden verursacht hat,
Menschen geschädigt hat. Um Roneburg in Sachsen sieht man die Halden aus dem Uranabbau.

Da der Mensch sich immer so einig ist, wird man es nur sehr schwierig hinbekommen die stabile Menge
zusammenzubringen um die Mächtigen zum Einhalten ihres globalen Selbstmorde zu bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Berührend, stark und so wahr!

Berührend, stark und so wahr! - Ähnliche Themen

  • Etwas Berührendes

    Etwas Berührendes: diese Videos habe ich gerade gefunden und möchte sie mit Euch teilen...
  • Starker Regen und Smartphone

    Starker Regen und Smartphone: Hallo, mir ist es heute passiert, der Schrecken aller Smartphone Besitzer ;( Hier war wundervolles Wetter un ich war mit Hund und Mutter kurz zum...
  • Stärken und Schwächen eurer Miezis :)

    Stärken und Schwächen eurer Miezis :): Ich dachte, dies wäre mal ganz interessant zu "erörtern": Jede Katze ist verschieden- hat einen anderen Charakter und somit legt jede(r) auch die...
  • Gewürzkekse für starke Nerven und gute Laune

    Gewürzkekse für starke Nerven und gute Laune: Hallöchen, an alle denen die trüben Tage aufs Gemüt schlagen hier das Rezept von leckere "Gewürzkekse für starke Nerven" nach einem Rezept von...
  • Starkes Tiervideo

    Starkes Tiervideo: Wenn das Kalb die Verletzungen überlebt haben sollte, hatte es wohl mehr als ein Leben...
  • Ähnliche Themen
  • Etwas Berührendes

    Etwas Berührendes: diese Videos habe ich gerade gefunden und möchte sie mit Euch teilen...
  • Starker Regen und Smartphone

    Starker Regen und Smartphone: Hallo, mir ist es heute passiert, der Schrecken aller Smartphone Besitzer ;( Hier war wundervolles Wetter un ich war mit Hund und Mutter kurz zum...
  • Stärken und Schwächen eurer Miezis :)

    Stärken und Schwächen eurer Miezis :): Ich dachte, dies wäre mal ganz interessant zu "erörtern": Jede Katze ist verschieden- hat einen anderen Charakter und somit legt jede(r) auch die...
  • Gewürzkekse für starke Nerven und gute Laune

    Gewürzkekse für starke Nerven und gute Laune: Hallöchen, an alle denen die trüben Tage aufs Gemüt schlagen hier das Rezept von leckere "Gewürzkekse für starke Nerven" nach einem Rezept von...
  • Starkes Tiervideo

    Starkes Tiervideo: Wenn das Kalb die Verletzungen überlebt haben sollte, hatte es wohl mehr als ein Leben...