Hühnerknochen sind ungesund

Diskutiere Hühnerknochen sind ungesund im Hundefutter, Ernährung und Rezepte Forum im Bereich Hunde; Hühnerknochen sind ungesund weil sie beim zerkauen zersplittern und der Hund sich im Maul mit den Spittern verletzen kann. Deshalb sollte man es...
Zero

Zero

Beiträge
254
Reaktionen
43
Hühnerknochen sind ungesund weil sie beim zerkauen zersplittern und der Hund sich im Maul mit den Spittern verletzen kann. Deshalb sollte man es vermeiden seinem Hund Hühnerknochen zu verfüttern, auch wenn der Liebling es gerne so hätte.
Große Hunde verschlingen die Knochen auch gerne einmal voreilig und vergessen dabei das Kauen, was ebenfalls nicht sonderlich gesund für den Hund ist.
 
F

Franci

Gast
Naja, das trifft aber nur zu, wenn diese gegrillt, gekocht usw sind. Roh gibt es da eigentlich keine Probleme. Vor allem küken und Junghühner sind doch geeignet,da sind auch viele gute Dinge enthalten in den Knochen
 
H

Harlekin

Beiträge
78
Reaktionen
20
Weil meine Hunde immer so sehr nach den Hühnerknochen lechzen, wenn abgetragen wird, schneide ich einfach den Röhrenknochen weg und gebe nur noch die Gelenke mit dem Knorpel dran. So hat jeder doch noch etwas in der Küche bekommen.
 
K

Katzundfisch

Gast
Naja, das trifft aber nur zu, wenn diese gegrillt, gekocht usw sind. Roh gibt es da eigentlich keine Probleme. Vor allem küken und Junghühner sind doch geeignet,da sind auch viele gute Dinge enthalten in den Knochen
Ich wollt grad fragen, da ich mich mit Hunden nicht so toll auskenne, ob das bei Wuffis zutrifft? Gekocht weiß ichs von den Mauzern, aber roh ist erlaubt und meine stehen total auf Hühnerflügerl, da bleibt nix über.
Aufgewachsen bin ich zwar mit einem Hund, aber der bekam Rinderknochen.
 
MaYuFlo

MaYuFlo

Beiträge
238
Reaktionen
60
Generell sollten alle Knochen roh gefüttert werden, da sie dann nicht splittern. Von Röhrenknochen sollte man absehen, egal ob vom Huhn, vom Wild, Lamm, Rind, Pferd oder Schwein, da sie auch in rohem Zustand beim Zerkauen spitzige Kanten haben können. Huhn kann ansonsten unbedenklich verfüttert werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hr. N. Weegee
E

Emmilein

Gast
Hühnerknochen sind ungesund weil sie beim zerkauen zersplittern und der Hund sich im Maul mit den Spittern verletzen kann. Deshalb sollte man es vermeiden seinem Hund Hühnerknochen zu verfüttern, auch wenn der Liebling es gerne so hätte.
Große Hunde verschlingen die Knochen auch gerne einmal voreilig und vergessen dabei das Kauen, was ebenfalls nicht sonderlich gesund für den Hund ist.
Sorry, aber was ist denn das für ein Blödsinn?
Meine Hündin wird gebarft und bekommt an Knochen sehr viel vom Huhn. Man fängt schon bei Welpen mit Hühnerhälsen an, danach dann Flügel etc.
Wichtig ist nur dass die Knochen IMMER roh sind, dann splittert auch nichts.
Bitte erzählt keine Ammenmärchen.....
 
Struppi

Struppi

Beiträge
53
Reaktionen
8
Also unsere Bären bekommen auch immer rohe Hühnerhälse. Ich finde, dass das ein tolles Futter ist.. macht nicht sehr dick, weil nicht wahnsinnig viel dran ist, die Tiere sind beschäftigt, die Zähne werden geputzt. Wegen der Knochen muss man sich keine Gedanken machen, solange das Zeugs nicht gekocht ist und Carnivoren sind ja schließlich dafür gemacht, dass sie sowas fressen...
 
E

Emmilein

Gast
....demnach sind Röhrenknochen doch eine Gefahr für Hunde

http://www.djz.de/jagdpraxis/1953-knochen-fuettern


sind ja auch keine Röhrenknochen
Nein, Hühnerhälse sind eher Knorpel.
Was man vermeiden sollte, ist das Füttern von Tragenden Knochen (Beinen) von größeren Tieren, da sie zu hart sind.
Ich verfüttere größtenteils Hühnerklein, Hühnerflügel, Lammrippen, Lammbrustbein, Kalbsbrustbein und Karkassen von Huhn oder Kaninchen.
 
Bahati

Bahati

Beiträge
17
Reaktionen
1
Ich finde es erstaunlich, daß dieses Thema in allen erdenklichen Foren immer wieder auf den Tisch kommt.
Erklärt doch mal einem Streuner (egal, ob Hund oder Katze)oder wild lebenden Carnivoren, daß sie keine rohen Vögel, Kaninchen, etc., fressen dürfen.
Mein Kater z.B. bekommt in regelmäßigen Abständen Hühnerflügel. Den etwas dickeren Knochen frißt er nur soweit, wie er ihn klein bekommt, der Rest bleibt liegen.
Andererseits doch nicht so erstaunlich, soolange es noch TÄ gibt, die ihren Kunden erzählen, daß Hund kein rohes Fleisch fressen dürfen.
So hat mich mal eine Kollegin angemacht, als ich erzählt habe, daß ich Paul roh füttere!!! :kreisch:
 
Thema:

Hühnerknochen sind ungesund

Schlagworte

Hund hühneerknochen