Fischvergiftung

Diskutiere Fischvergiftung im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Heute habe ich erfahren, wenn Katzen viel Fisch fressen eine Vergiftung im laufe der Jahre entstehen kann. Hat jemand von euch sowas schon...
Lisei

Lisei

Beiträge
9
Reaktionen
3
Heute habe ich erfahren, wenn Katzen viel Fisch fressen eine Vergiftung im laufe der Jahre entstehen kann. Hat jemand von euch sowas schon gehört?
Meine zwei lieben Fisch ,gedünstet oder Dose.
Das hat ein Tierarzt gesagt.

LG Lisei
 
04.07.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fischvergiftung . Dort wird jeder fündig!
K

Katzundfisch

Gast

AW: Fischvergiftung

Frag deinen TA ganz einfach mal warum das so ist, ob er eine wissenschaftliche Quelle dazu hat.
bei uns Menschlein heisst es ja immer, esst viel Fisch, dann bleibt ihr gesund.
 
Bernadette2

Bernadette2

Beiträge
88
Reaktionen
11

AW: Fischvergiftung

Fischvergiftung an sich wäre mir nicht bekannt. Möglicherweise ist damit Quecksilber gemeint ?(? Wurde darauf Bezug genommen?

Aber durch die Gabe von zu viel rohem Fisch kann es wohl zu einem Vitamin-B1-Mangel kommen (siehe auch hier: http://www.savannahcats.de/zubereitung.html). Im Fischdarm gibt es wohl ein Enzym (Thiaminase), das das Vitamin spaltet, weshalb ein zu hoher Rohfisch-Anteil zu späteren Mangel-Erscheinungen führen kann.
 
Lisei

Lisei

Beiträge
9
Reaktionen
3

AW: Fischvergiftung

Danke für Eure Antwort.

Die Züchterin meiner zwei Norweger hatte es mir erzählt. Eine Katze war immer krank und niemand wusste warum.Wie immer von einen TA zum anderen.Dann wurde bei einer Blutuntersuchung festgestellt ,Vergiftung von Fischfütterung über Jahre.

Meine lieben auch Fisch ,da kommt man ja schon ins grübeln. Ich füttere Almo natura ,dünste Seelachs,Annimonda v.Feinsten.

Werde aber noch mal nachfragen was das für eine Vergiftung gewesen ist.

LG Liesei
 
Lisei

Lisei

Beiträge
9
Reaktionen
3

AW: Fischvergiftung

Guten Abend. Inzwischen habe ich erfahren was diese Katze für eine Vergiftung hatte. Es war Quecksilbervergiftung.Sie hat vermutlich nur Fisch bekommen.

Mein Picco hat mir auch große Sorgen gemacht. Er kommt ins Zimmer und kann nicht mehr laufen. Da er sich hingelegt hat schrie und fauchte dachte ich sofort an einen Schlaganfall. Er ist 12 Jahre und hatte auch wieder einen Schub von seiner Krankheit. Er ist ja nur in der Wohnung,was ist passiert? Natürlich bin ich sofort in unsere Hafenklinik gefahren. Er wurde geröngt und gründlich untersucht.Es war nichts zu sehen. Es war auch kein Schlaganfall. Er hat Novalgin gespritzt bekommen ,der Hinterfuß war etwas angeschwollen. 2 mal habe ich noch Novalgintropfen gegeben,dann konnte er wieder laufen. Vielleicht hat ihn was gestochen am Balkon,leider können sie ja nichts sagen. Jetzt bin ich wieder glücklich,alles ist wieder gut.

Viele Grüße aus Nürnberg
 
Z

Zero1

Beiträge
248
Reaktionen
41

AW: Fischvergiftung

Katzen sollten nicht zu viel Fisch bekommen, vor allem Tunfisch enthält Quecksilber, was bei Katzen fatale Folgen haben kann. Das mit deinen Katzen tut mir jedenfalls leid.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: isabella
Thema:

Fischvergiftung

Schlagworte

bei fischfutterung queksilber

,

Fisch vergiftung katze

,

katze fischVergiftung