Legenot

Diskutiere Legenot im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten; Hallo Schilkrötenliebhaber, meine 37 Jahre alte Test. herm. Boetgeri hatte Legenot. Der Arzt verabreichte ihr nach Röntgenaufnahme bereits 3 x...
B

Brunohund

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Schilkrötenliebhaber,
meine 37 Jahre alte Test. herm. Boetgeri hatte Legenot. Der Arzt verabreichte ihr nach Röntgenaufnahme bereits 3 x Wehenmittel. Von den auf dem Röntgenbild zu sehenden 8 Eier hat sie 7 abgelegt. Ein Ei ist in ihr verblieben.
Muß dieses Ei operativ entfernt werden, oder kann es im Tier verbleiben ?

Danke
 
10.06.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Legenot . Dort wird jeder fündig!
R

ronja

Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,
denke, es muß rauß! Hatte das selbe Problem vor knapp 3 Wochen bei meiner Thh. Die TÄ hatt "gearbeitet" bis sie alle 5 hatte, ansonsten wollte sie operieren. Hatte sie dort gelassen, das 4 te Wehenmittel unter Aufsicht sehr hoch dosiert und dann lt. ihrer Aussage ganz "heiß" gebadet. Aber wie gesagt, daß Tier war die ganze Zeit bei der TÄ.
Drücke Euch ganz fest die Daumen, es ist ein ganz besch.. Gefühl, wenn es einem Tier nicht gut geht.

LG, Ronja
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Es muß raus, sonst kann das Mädel daran im schlimmsten Fall sterben. Wenn es nicht zerbricht und nicht für innere Entzündungen sorgt, verschalt es sich stärker und bereitet später ernste Probleme.
 
B

Brunohund

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. Ich suche morgen den Tierarzt wieder auf und hoffe, dass er noch eine andere Idee hat, außer operieren.
 
Moorhexe1

Moorhexe1

Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo,

wie merk ich denn die Legenot? Nicht, daß ich was übersehe..

Danke und schöne Grüße

Sally
 
B

Brunohund

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Sally,
die Legenot meiner Kröte bemerkte ich durch ihre große Unruhe. Sie suchte einen Eiablageplatz nach dem anderen und grub ständig neue Ablagelöcher. Immer wieder verließ sie die Löcher und lief äußerst unruhig durch das Gehege. Sie fand keine Ruhe und begann ihre Arbeit schon morgens um 5.00 Uhr. Den ganzen Tag wurde das Tier von Unruhe getrieben.
Samstags hatte diese Prozedur begonnen und am Dienstag darauf bin ich dann mit ihr zum Tierarzt gegangen.
Die Unruhe, die meine Kröte an den Tag legte war sehr auffällig.

Viele Grüße
Brunohund
 
J

Jutta

Beiträge
10.590
Reaktionen
0
Hallo!
Ein sehr unruhges Herumrennen über 4 Tage ist noch kein Anzeichen für eine Legenot. Das kann auch noch ein paar Tage länger dauern, ohne dasss es bedenklich ist. Erst wenn das tier nicht mehr herumrennt oder die Beine nicht mehr bewegen kann, wird es problematisch. Und wenn dann auch noch das Röntgenbild zeigt, dass Eier zu dick beschalt sind oder quer liegen oder sonstwie klemmen, dann spricht man von Legenot.
Nur 4 tage rennen und dann ein Wehenmittel spritzen halte ich für deutlich verfrüht. Vielleicht hat ihr auch irgendetwas noch nicht gefallen, das Wetter, die Feuchtigkeit oder es hat Jemand gestört.
Grüsse
Jutta
 
Moorhexe1

Moorhexe1

Beiträge
51
Reaktionen
0
Hallo Jutta, hallo Brunohund,

danke für die Info. Bei uns ist alles zum Glück im grünen Bereich.

Schöne Grüße

Sally
 
R

ronja

Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo,
meine Thb war auch 7 Tage auf der Suche. Das Weib hat mich ja fast wahnsinnig gemacht. Wenn sie an diesen Tagen Kilometergeld bekommen hätte, wäre sie reich geworden. Probebohrungen konnte ich nicht feststellen, aber sie hat alles platt gemacht, was ihr im Weg war. Gelegt hat sie dann genau dort, wo auch das erste Gelege war. Meine Thh hatte Legenot, sie kam nicht mehr aus dem Schlafhaus, als ich sie in die Sonne gesetzt habe, saß sie dort noch nach Stunden, und als sie sich fortbewegen wollte, hat sie die Hinterbeine nicht mehr benutzt. Sie ist regelrecht gerobbt.

LG, Ronja
 
J

Jutta

Beiträge
10.590
Reaktionen
0
Hallo Ronja!
DAS war eine Legenot.
Leider wird sonst viel zu häufig nachgeholfen und nicht abgewartet oder die richtigen Bedingungen geschaffen.
Viele Grüsse
Jutta
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Es ist sinnvoller nach ca. 1 Woche zum schildkrötenerfahren Arzt zu gehen, das Tier röntgen zu lassen usw. als einfach abzuwarten, bis es sich nicht mehr bewegt. Denn dies liefe unter unnötige Qualen und wäre sicherlich nicht im Sinne des Tierschutzes.
 
J

Jutta

Beiträge
10.590
Reaktionen
0
Es ist durchaus normal, dass eine Landschildkröte eine Woche lang nach einem Eiablageplatz sucht und solange es ihr dabei augenscheinlich gut geht, ist ein Tierarztbesuch kaum notwendig. Im Gegenteil, ein so hochträchtiges Weibchen überflüssig zum Tierarzt zu karren, bringt sie u.U. noch mehr durcheinander. Das mag bei Wasserschildkröten, mit denen Du Dich ja wesentlich besser auskennst, als mit Landschildkröten anders sein- aber hier ist es so!
Grüsse
Jutta
 
S

supernicky

Beiträge
4.494
Reaktionen
0
Was wird denn das, ein Ehekrach ?
 
C

christine2

Beiträge
1.887
Reaktionen
0
Es ist durchaus normal, dass eine Landschildkröte eine Woche lang nach einem Eiablageplatz sucht und solange es ihr dabei augenscheinlich gut geht, ist ein Tierarztbesuch kaum notwendig. Im Gegenteil, ein so hochträchtiges Weibchen überflüssig zum Tierarzt zu karren, bringt sie u.U. noch mehr durcheinander.
dieser Meinung bin ich auch!
Außerdem möchte ich noch anmerken, sollte tatsächlich eine Legenot vorliegen, sollte unbedingt die Haltung überdacht werden.
Was, ihr seid verheiratet?

lg
christine
 
B

Brunohund

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Schildkrötenfreunde,

DAS EI IST DA!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin so froh. War heute noch einmal bei meinem schildkrötenerfahrenen Tierarzt. Er wollte noch weitere 2 Wochen mit Calcium behandeln und dann noch einmal ein Wehenmittel geben. Das hat sich nun Gott-sei-Dank erübrigt.

Viele Grüße
Brunohund
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
ich glaube hier muß ich was klarstellen. Ich halte es für sinnvoller, wenn Leute nach einer Woche mit Ihrer Schildkröte zum Tierarzt gehen, um zu überprüfen ob nicht ein Ei zu groß ist oder quer liegt. Ob das entsprechende Verhalten nach dieser Zeit normal ist oder nicht, können sicherlich Fachleute erkennen, aber die normal sterblichen Schildkrötenhalter bei denen diese Probleme auftreten, sind sicherlich überfordert. Und Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.Es mag eine Gefahr bestehen, daß evtl. das Weibchen gestreßt wird, aber im Prinzip ist sie es schon durch ihre Trächtigkeit. Einfach abwarten, kann aber mitunter kann schön ins Auge gehen. Ich würde nicht sagen, daß ich mich mit Wasserschildkröten besser auskenne. Mit Hunden schon. :cool: Um weitere Vermutungen entgegen zu wirken, Jutta und ich sind weder verheiratet noch werden wir dies sein. Wir kennen uns nur zufällig. :zwink: Gratulation an Brunohund, daß es nochmals gutgegangen ist.
 
R

ronja

Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo Christine,
mein Thh Weibchen habe ich jetzt im 5 ten Jahr. Das erstemal hat sie gelegt 4 Wochen nach dem Kauf, und dann jedes Jahr ihre 2 Gelege. Woraus die Legenot resultiert ??? In der Anlage wurde NICHTS geändert, sie hat den selben Partner. Die einzige Erklärung wäre, lt. TÄ Dürr, Böchingen (schildkrötenerfahren) daß die 5 Eier sehr groß waren. Leider wurden sie zerstört, deshalb habe ich keine Vergleichsgewichte zu den Vorjahren.
Hilf mir: Was soll ich an der Haltung ändern?

LG, Ronja
 
C

christine2

Beiträge
1.887
Reaktionen
0
Hallo ronja!
Ich hoffe, du hast dich von mir nicht angegriffen gefühlt, das wollte ich nämlich nicht. Aber du wirst mir ja zustimmen, dass es schon eher abnormal wäre, wenn dein Mädel erst fünf wäre und schon Eier legt, oder?
Hat sich ja für mich so angehört. Gott sei Dank ist es ja nicht so. Da hätte ja bei der Haltung einiges nicht stimmen können, das wirst du ja sicherlich auch so sehen.
Es ist auch nicht immer so, dass eine Legenot einer schlechten Haltung entspringt, aber meistens passt etwas nicht.
Du sagst, die Eier waren ungewöhnlich groß im Verhältnis zum Tier, was sagt denn die Ärztin, du hast sie doch sicherlich danach gefragt, woher so was kommen kann?
Das Wichtigste ist, dass es deinem Weiberl wieder gut geht.

@stock -
Ich halte es für sinnvoller, wenn Leute nach einer Woche mit Ihrer Schildkröte zum Tierarzt gehen, um zu überprüfen ob nicht ein Ei zu groß ist oder quer liegt.
da hast du sicher recht, lieber zu oft zum Arzt als später sagen müssen: "hätt` ich nur...."
Trotzdem finde ich, wenn ein Schildimädl drei Tage im Gehege herum lauft und ein paar Probegrabungen durchführt noch keinen Grund einen Arzt aufzusuchen.
Ich weiß nicht, wie das bei dir (oder besser bei euch allen) ist, aber ich kenn meine Tiere einstweilen schon so gut, dass ich es ihnen ansehe, wenn was nicht stimmt. Ein hochträchtiges Weibchen durch die Gegend zu fahren und (wie leider viel zu oft) an einen Tierarzt zu geraten der sich gar nicht gut mit diesen Reptilien auskennt ist auch nicht so ohne.
Einen verantwortungsbewussten Tierarzt kann man sicherlich anrufen und um seinen Rat fragen.
Ich habe scheinbar das Glück, dass meine weiblichen Tiere, zwar immer wie verrückt im Gehege herumrennen, grad so, als wäre es ihnen zu klein und dann, nachdem sie ein paar Löcher zur Probe gegraben haben, ihre Eier ohne Probleme ablegen. Daher verwundert mich so ein Verhalten gar nicht. Da müsste ich ja zu Zeit der Eiablage bei meinem Tierarzt einziehen.
Lg
christine
 
R

ronja

Beiträge
96
Reaktionen
0
Hallo Christine,
gehört schon mehr dazu, damit ich mir auf den Schlips getreten fühle.
Habe die TÄ schon gefragt, aber sie meinte, sowas kommt schon mal vor!
Wollte die Dame auch nicht weiter nerven, da ich meine SK Samstag NM abholen durfte, und sie extra für mich kurz nach Hause gekommen war.
Sie meinte auch, daß nächste Mal muß es keine Probleme geben, toi toi toi.

LG, Ronja
 
stock

stock

Beiträge
11.075
Reaktionen
6
Christine: darum gab ich die Wochenfrist an. Ich hatte ja geschrieben, daß langjärige Halter (meistens) wissen was mit ihren Tieren los ist. Bei Ronja waren die Eier zu groß, was wäre gewesen wenn sie nicht zum Arzt gegangen wäre? Das die Eier größer sind als vorige Male, kann geschehen durch zu gute, viele Nahrung. Andere Überwinterungsmöglichkeit oder ganz einfach andere Temperaturen dieses Jahr. Da könnten einige Komponenten zusammen kommen.
 
Thema:

Legenot

Legenot - Ähnliche Themen

  • Eisheiligen & Legenot

    Eisheiligen & Legenot: Wie seht ihr das? Wir in Südostdeutschland haben dieses Jahr echt ein fieses Schildkrötenwetter, momentan wird es tagsüber nicht warm und Nachts...
  • Weibchen legt keine Eier, Legenot oder doch nicht, langer Text

    Weibchen legt keine Eier, Legenot oder doch nicht, langer Text: Hallo liebes Forum, jetzt muss ich mal was loswerden und hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um besagtes Testudo marginata Weibchen aus...
  • Legenot?

    Legenot?: Hallo, Ich habe derzeit ein Problem, das mich ziemlich ratlos macht. Ich habe letztes Jahr zwei THB übernommen. Beide weiblich und beide aus...
  • Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?

    Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?: Hallo ihr Lieben, ich habe leider ziemliche Sorgen um meine Graptemys ouachitensis ouachitensis. Ich habe sie vorgestern aus ihrer 4. Winterruhe...
  • Legenot?

    Legenot?: Hallo, eines meiner Griechenweibchen (ca. 50 Jahre alt) läuft bereits seit vier Tagen nervös umher, gräbt unzählige Löcher, springt auf die...
  • Legenot? - Ähnliche Themen

  • Eisheiligen & Legenot

    Eisheiligen & Legenot: Wie seht ihr das? Wir in Südostdeutschland haben dieses Jahr echt ein fieses Schildkrötenwetter, momentan wird es tagsüber nicht warm und Nachts...
  • Weibchen legt keine Eier, Legenot oder doch nicht, langer Text

    Weibchen legt keine Eier, Legenot oder doch nicht, langer Text: Hallo liebes Forum, jetzt muss ich mal was loswerden und hoffe, ihr könnt mir helfen. Es geht um besagtes Testudo marginata Weibchen aus...
  • Legenot?

    Legenot?: Hallo, Ich habe derzeit ein Problem, das mich ziemlich ratlos macht. Ich habe letztes Jahr zwei THB übernommen. Beide weiblich und beide aus...
  • Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?

    Graptemys nach Winterruhe apathisch / Legenot?: Hallo ihr Lieben, ich habe leider ziemliche Sorgen um meine Graptemys ouachitensis ouachitensis. Ich habe sie vorgestern aus ihrer 4. Winterruhe...
  • Legenot?

    Legenot?: Hallo, eines meiner Griechenweibchen (ca. 50 Jahre alt) läuft bereits seit vier Tagen nervös umher, gräbt unzählige Löcher, springt auf die...