NABU besendert erstmals junge Kaiseradler

Diskutiere NABU besendert erstmals junge Kaiseradler im NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V. Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Flugroute kann online verfolgt werden Seit Anfang Oktober ziehen die majestätischen Kaiseradler von Russland in ihre südlichen...
G

Gast5874

Gast
Flugroute kann online verfolgt werden

Seit Anfang Oktober ziehen die majestätischen Kaiseradler von Russland in ihre südlichen Überwinterungsquartiere. Der NABU und der russische Vogelschutzbund (RCBU) statteten fünf Jungtiere mit GPS-Sendern aus, um das Zugverhalten der bedrohten Kaiseradler zu erforschen.

Timosha, Iskorka, Avralka, Filipp und Shihan heißen die fünf jungen Kaiseradler, die der NABU gemeinsam mit dem RCBU in diesem Sommer in verschiedenen Bezirken innerhalb der Uljanovsk-Region mit kleinen Sender-Rucksäcken ausgestattet hat. Langfristiges Ziel der Aktion ist der Schutz der bedrohten Art. Denn die Situation des Östlichen Kaiseradlers in der Wolga-Region ist ernst. Trotz des Jagdverbots und anhaltender Naturschutzbemühungen ist der Kaiseradler heute gefährdet.

Mit der Abholzung vieler Kiefernwälder, die dem Kaiseradler viele Nistmöglichkeiten entzogen, sowie die Umstellung der landwirtschaftlichen Nutzung, die weniger Beutetiere hervorbrachte, nahmen die Bestände in den letzten 30 Jahren stark ab. Viele Tiere suchen daraufhin ungeeignete Nistplätze auf oder brüten in der Nähe von ungeschützten Stromleitungen. Forscher berichten auch, dass sich bei vielen Tieren das Nahrungsverhalten geändert habe. Galten Murmeltiere und Hamster, die in offenen Vegetationsflächen gut sichtbar für die Greifvögel sind, als eine der Hauptbeutearten, zählen nun vermehrt Saatkrähen und Hühner zum Nahrungsspektrum vieler Kaiseradler. Vor allem die Attacken auf Hühner befeuerte auch lokale Konflikte mit Landwirten....

© NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.

Quelle und Fortsetzung hier
 
Thema:

NABU besendert erstmals junge Kaiseradler

NABU besendert erstmals junge Kaiseradler - Ähnliche Themen

  • NABU und REWE gründen Insektenschutzfonds

    NABU und REWE gründen Insektenschutzfonds: Für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft In den vergangenen Jahrzehnten ist die Masse der Fluginsekten in Schutzgebieten um bis zu 75 Prozent...
  • Bestimmen & entdecken

    Bestimmen & entdecken: Die NABU-App „Insektenwelt“ Mit der kostenlosen App „Insektenwelt“ kann man die häufigsten heimischen Insekten bestimmen, kartieren und melden...
  • Deutschland ist ein Wolfsland - Zum „Tag des Wolfes“ am 30. April zieht der NABU Bilanz

    Deutschland ist ein Wolfsland - Zum „Tag des Wolfes“ am 30. April zieht der NABU Bilanz: Das Umfrageinstitut forsa bestätigt: Die große Mehrheit freut sich, dass der Wolf in Deutschland zu Hause ist. Auch zwischen Menschen im...
  • NABU-Vorzeigeprojekt zur Rettung der Gelbbauchunke

    NABU-Vorzeigeprojekt zur Rettung der Gelbbauchunke: NABU und Partner feiern in Hannover den Abschluss des sechsjährigen Projektes Mehr als 7.000 Amphibiengewässer wurden in 122 Projektgebieten in...
  • NABU fordert Verbot von Neonikotinoiden

    NABU fordert Verbot von Neonikotinoiden: Gifte bedrohen die biologische Vielfalt massiv Neonikotinoide schädigen Insekten und Vögel extrem. Honigbienen etwa verlieren ihre Orientierung...
  • NABU fordert Verbot von Neonikotinoiden - Ähnliche Themen

  • NABU und REWE gründen Insektenschutzfonds

    NABU und REWE gründen Insektenschutzfonds: Für mehr Biodiversität in der Landwirtschaft In den vergangenen Jahrzehnten ist die Masse der Fluginsekten in Schutzgebieten um bis zu 75 Prozent...
  • Bestimmen & entdecken

    Bestimmen & entdecken: Die NABU-App „Insektenwelt“ Mit der kostenlosen App „Insektenwelt“ kann man die häufigsten heimischen Insekten bestimmen, kartieren und melden...
  • Deutschland ist ein Wolfsland - Zum „Tag des Wolfes“ am 30. April zieht der NABU Bilanz

    Deutschland ist ein Wolfsland - Zum „Tag des Wolfes“ am 30. April zieht der NABU Bilanz: Das Umfrageinstitut forsa bestätigt: Die große Mehrheit freut sich, dass der Wolf in Deutschland zu Hause ist. Auch zwischen Menschen im...
  • NABU-Vorzeigeprojekt zur Rettung der Gelbbauchunke

    NABU-Vorzeigeprojekt zur Rettung der Gelbbauchunke: NABU und Partner feiern in Hannover den Abschluss des sechsjährigen Projektes Mehr als 7.000 Amphibiengewässer wurden in 122 Projektgebieten in...
  • NABU fordert Verbot von Neonikotinoiden

    NABU fordert Verbot von Neonikotinoiden: Gifte bedrohen die biologische Vielfalt massiv Neonikotinoide schädigen Insekten und Vögel extrem. Honigbienen etwa verlieren ihre Orientierung...