Streunerkatzen in Deutschland - Gemeinsam gegen das Katzenelend

Diskutiere Streunerkatzen in Deutschland - Gemeinsam gegen das Katzenelend im E T N e.V. / Partner für Tiere und Natur Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Liebe Tierfreunde, überall dasselbe Bild: Abgemagerte Katzen, die in Scheunen oder abgelegenen Hinterhöfen ihre Babys zur Welt bringen und...
G

Gast5874

Gast
Liebe Tierfreunde,

überall dasselbe Bild: Abgemagerte Katzen, die in Scheunen oder abgelegenen Hinterhöfen ihre Babys zur Welt bringen und zerzauste Kater, die unkastriert herumstreunern und für weiteren Nachwuchs sorgen. Viele dieser Tiere sind herrenlos, irgendwann mal ausgesetzt oder bereits in freier Wildbahn geboren.


Für diese Tiere fühlt sich niemand verantwortlich… Niemand? Das stimmt nicht ganz, denn Sie, liebe Tierschützer, kümmern sich zuhauf um die verlassenen und kranken Streunerkatzen in Deutschland. Sie füttern, fangen ein, kastrieren, behandeln Infektionen und vermitteln die Tiere, die nicht draußen leben können oder wollen. Den Tierschutzvereinen, die sich unentwegt um streunende Katzen kümmern, gebührt größter Dank, denn sie kümmern sich um ein Problem, dass eigentlich nicht ihr eigenes ist. Verursacht wurde das Problem von einer Gesellschaft, die keine Verantwortung übernehmen will, von Menschen, die ihre Tiere nicht kastrieren und den Nachwuchs sich selbst überlassen, und von einer Politik, die zuschaut ohne zu handeln.

Wie gesagt, Ihnen, liebe Tierfreunde, gebührt größter Dank - und doch werden Sie von unseren Behörden im Stich gelassen. Städte und Landkreise haben die Möglichkeit Kastrationspflichten für Freigängerkatzen zu erlassen und auch ein Hilfsfonds für die Kastration streunender Katzen wäre sicherlich in den meisten Gemeinden im Rahmen des Möglichen...

© ETN

Quelle und Fortsetzung hier
 
21.11.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Streunerkatzen in Deutschland - Gemeinsam gegen das Katzenelend . Dort wird jeder fündig!
Karina1955

Karina1955

Beiträge
60
Reaktionen
0
Ja, das bei uns herschende Katzenelend ist grausam. Leider wird sich daran nichts ändern solange die Länder, Gemeinden, Städte und die Regierung keine durchgreifende Kastrationspflicht verabschiedet. Hinzu kommen noch die Katzenbesitzer welche der Ansicht sind das eine Kastration unnatürlich ist, und jene welchen es völlig egal ist ob ihre Katzen/ Kater unter dem Vermehrungsdrang leiden und auch schwer erkranken können.

Es gibt auch in anderen Ländern viel Tierelend, dies finde ich ganz furchtbar. Doch bin ich der Meinung und würde es auch machen, wenn ich einem Tierheimschätzchen ein gutes Zuhause geben möchte, warum dann aus dem Ausland. Es gibt hier so viele die ein zu Hause suchen, warum also nicht hier aus Deutschland ein Tier aufnehmen?

Wenn ich lese es hat wieder jemand einem Hund oder einer Katze aus dem Ausland Familienanschluß ermöglicht, bin ich immer fassungslos. Ich verstehe das nicht! Wenn unsere Tierheime nicht mehr überfüllt sind, die Streuner sich durch die Kastrationspflicht vermindern, mit der Zeit vielleicht gar keine mehr vorhanden sind - dann, ja dann kann ich mir so ein armes Lebewesen aus dem Ausland holen.

Sicher bleibt es jedem selbst überlassen wo er seinen Familienkamaraden herholt, aber mich macht das manchmal einfach traurig wenn das Elend nicht erst im eigenen Land gemindert wird.

Vielleicht werden jetzt einige böse sein über das was ich hier geschrieben habe, aber es ist nicht böse gemeint sondern nur meine Meinung und Einstellung zu dem Problem Katzenelend.

L.G. Karina

mit den Fellmonstern Ringo und Beryll
 
S

Silviana

Beiträge
12.103
Reaktionen
0
Nein,weshalb soll man böse sein?Denn man kann doch seine Meinung sagen,auch wenn es vielleicht andere Meinungen gibt.
Das Tierleid ist weltweit gesehen.
Es müsste einfach mehr von der Politik für den Tierschutz getan werden,finanziell.Egal ob es nun TH oder TS oder Pflegestellen sind.Da ist es schon selbstverständlich,das man Tiere aufzieht etc...Das finde ich so unfair.Und macht mich auch traurig.
Wie gerne würde auch ich helfen,nur wo soll man überall spenden,wenn man selbst nicht viel hat?
Das macht einen hilflos.Wann wird endlcih einmal die Politik gefordert,denn Tiere sind keine Sache!
 
M

Minilöwe

Beiträge
592
Reaktionen
0
@Karinal1955. Nein böse bin ich auch nicht, deine Einstellung zum Problem Katzenelend finde ich auch überzeugend.
Das Katzenelend wird auch zusätzlich von Vermehrer verursacht die eigentlich nur auf Geld aus sind und von Katzen weit aus weniger verstehen.
Ich persönlich habe auch unwissend damals eine schwangere Katze gekauft, diese Personen von den ich sie habe haben sofort die Hand aufgehalten und mich gefragt ob ich das Geld auch schon dabei hätte, mir tat das Kätzchen leid und habe sie gekauft, wußte aber nicht genau das sie vermehrt haben.
Nun habe ich wieder erfahren das diese Leute schon wieder vermehren und Geld verdienen wollen.
 
G

Gast5874

Gast
@ Klaus

Wenn Du den EIndruck hast, dass die Katzen dort schlecht gehalten werden, dann kannst Du das Veterinäramt informieren. Nur so kann man diesen Leuten ihr "Geschäft" vermiesen.
 
Thema:

Streunerkatzen in Deutschland - Gemeinsam gegen das Katzenelend

Streunerkatzen in Deutschland - Gemeinsam gegen das Katzenelend - Ähnliche Themen

  • Gemeinsam für die Streuner von Gran Canaria

    Gemeinsam für die Streuner von Gran Canaria: Gemeinsam erreicht man mehr, das wissen wir alle, doch nichtsdestotrotz ist es besonders im Tierschutz oft so, dass jeder sein eigenes Süppchen...
  • Gran Canaria - Streunerkatzen und Straßenhunde statt Sonne und Strand

    Gran Canaria - Streunerkatzen und Straßenhunde statt Sonne und Strand: Gran Canaria, eine wunderschöne Insel mit einem immer sommerlichen Klima und traumhaften Stränden, nicht umsonst eine der Lieblingsinseln vieler...
  • Doppeltes Happy End - Berry und Gino verlassen gemeinsam Hof Huppenhardt

    Doppeltes Happy End - Berry und Gino verlassen gemeinsam Hof Huppenhardt: Berry ist eines der Tiere, was den ETN und seine Freunde die letzten Jahre und Monate sehr bewegt hat. Der gutmütige Riese, der seine Zeit als...
  • Hilferuf der Hundehilfe Deutschland e.V.

    Hilferuf der Hundehilfe Deutschland e.V.: Wir, die Hundehilfe Deutschland e.V. mit unserer Auffangstation in Essen, wurden vom Sturm, der an Pfingstmontag über Nordrhein-Westfalen tobte...
  • Rodeo in Deutschland

    Rodeo in Deutschland: Ausgehend von den USA, werden auch in Deutschland Rodeos veranstaltet. Ob als rein kommerzielle Shows oder als Wettkämpfe auf Reiterhöfen –...
  • Rodeo in Deutschland - Ähnliche Themen

  • Gemeinsam für die Streuner von Gran Canaria

    Gemeinsam für die Streuner von Gran Canaria: Gemeinsam erreicht man mehr, das wissen wir alle, doch nichtsdestotrotz ist es besonders im Tierschutz oft so, dass jeder sein eigenes Süppchen...
  • Gran Canaria - Streunerkatzen und Straßenhunde statt Sonne und Strand

    Gran Canaria - Streunerkatzen und Straßenhunde statt Sonne und Strand: Gran Canaria, eine wunderschöne Insel mit einem immer sommerlichen Klima und traumhaften Stränden, nicht umsonst eine der Lieblingsinseln vieler...
  • Doppeltes Happy End - Berry und Gino verlassen gemeinsam Hof Huppenhardt

    Doppeltes Happy End - Berry und Gino verlassen gemeinsam Hof Huppenhardt: Berry ist eines der Tiere, was den ETN und seine Freunde die letzten Jahre und Monate sehr bewegt hat. Der gutmütige Riese, der seine Zeit als...
  • Hilferuf der Hundehilfe Deutschland e.V.

    Hilferuf der Hundehilfe Deutschland e.V.: Wir, die Hundehilfe Deutschland e.V. mit unserer Auffangstation in Essen, wurden vom Sturm, der an Pfingstmontag über Nordrhein-Westfalen tobte...
  • Rodeo in Deutschland

    Rodeo in Deutschland: Ausgehend von den USA, werden auch in Deutschland Rodeos veranstaltet. Ob als rein kommerzielle Shows oder als Wettkämpfe auf Reiterhöfen –...