Bei Tagung der Walfangkommission steht Japans Walfang im Rampenlicht

Diskutiere Bei Tagung der Walfangkommission steht Japans Walfang im Rampenlicht im IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Am Montag, den 24. Oktober, kommen etwa 80 Mitgliedsstaaten in Portoroz, Slowenien, zur 66. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC)...
G

Gast5874

Gast
Am Montag, den 24. Oktober, kommen etwa 80 Mitgliedsstaaten in Portoroz, Slowenien, zur 66. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) zusammen. Der IFAW (International Fund for Animal Welfare) erwartet harte Auseinandersetzungen über den andauernden Walfang Japans, den die dortige Regierung als „wissenschaftlichen Walfang“ deklariert.


Es ist die erste IWC-Konferenz seitdem Japan seinen „wissenschaftlichen Walfang“ im Walschutzgebiet Südpolarmeer wieder aufgenommen hat, obwohl der Internationale Gerichtshof (IGH) diesen in einem historischen Urteil im März 2014 für illegal erklärt und dessen Ende gefordert hatte.


Trotz dieser richterlichen Entscheidung und Analysen von Wissenschaftlern sowie IWC und internationaler Kritik kehrte Japans Walfangflotte 2015/16 wieder in die Antarktis zurück und tötete 333 Zwergwale, darunter über 200 trächtige Weibchen.


„Das Urteil des Internationalen Gerichtshofs war absolut unmissverständlich“, so Dörte von der Reith, Pressesprecherin des IFAW (International Fund for Animal Welfare) in Deutschland. „Japans Entscheidung, sich darüber hinwegzusetzen, hat zu internationalen Protesten geführt. „Wissenschaftlicher Walfang“ ist Etikettenschwindel und nur ein anderer Name für kommerziellen Walfang. Wenn es wirklich um die Erhebung von wissenschaftlichen Daten ginge, sollte man lebende Wale erforschen und nicht tote.“...

© IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

Quelle und Fortsetzung hier
 
25.10.2016
#1
A

Anzeige

Gast

G

Gast5874

Gast
Bangen um die Riesen der Meere

Trotz Moratorium fallen jährlich 2000 Wale der Harpune zum Opfer. Bei Konferenz steht ab Montag vor allem Japan in der Kritik...

© Mittelbayerische

Quelle und Fortsetzung hier
 
G

Gast5874

Gast
IWC: Pläne für Walschutzgebiet gescheitert


© IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

Dienstag, 25 Oktober, 2016

Portoroz, Slowenien

Am zweiten Tag der 66. Tagung der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Portoroz, Slowenien, wurde erneut die Einrichtung eines Walschutzgebietes im Südatlantik abgelehnt. Die entsprechende Resolution erhielt nicht die erforderliche Mehrheit.


Argentinien, Brasilien, Gabun, Südafrika und Uruguay hatten die Resolution eingebracht. Erstmals beschränkte sich die Resolution nicht nur auf ein Verbot des Walfangs. Ziel war ein umfassender Ansatz für den Schutz von Meeressäugern, der alle Gefahren für sie in der Region berücksichtigt und Lösungen findet. Die Resolution hätte auch die Erarbeitung und Umsetzung von Management- und Aktionsplänen vorgesehen....

© IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

Quelle und Fortsetzung hier
 
Thema:

Bei Tagung der Walfangkommission steht Japans Walfang im Rampenlicht