Wendepunkt beim Fischotter: WWF und ÖKOBÜRO fechten Bescheid an

Diskutiere Wendepunkt beim Fischotter: WWF und ÖKOBÜRO fechten Bescheid an im W W F Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Wien, St. Pölten, 28. Mai 2018 – Heute erheben WWF und ÖKOBÜRO Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht gegen den umstrittenen Fischotter-Bescheid...
G

Gast5874

Gast
Wien, St. Pölten, 28. Mai 2018 – Heute erheben WWF und ÖKOBÜRO Beschwerde beim Landesverwaltungsgericht gegen den umstrittenen Fischotter-Bescheid der Niederösterreichischen Landesregierung. Die Zuerkennung der Parteistellung für anerkannte Umweltorganisationen durch das Landesverwaltungsgericht Niederösterreich ermöglicht diesen Schritt. „In Zukunft müssen wir als Partei in wichtigen Natur- und Artenschutzverfahren gehört werden und können uns so noch besser für den Fischotter und andere geschützte Arten einsetzen. Solche aus unserer Sicht rechtswidrigen Abschüsse dürfen sich nicht wiederholen!“ sagt WWF-Expertin Christina Wolf-Petre. Dies sei auch im Sinne der 22.000 Bürgerinnen und Bürger, die sich gegenüber Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf gegen die Fischottertötungen ausgesprochen haben. Auch in Kärnten, das kürzlich Fischotterentnahmen beschlossen hat, prüft der WWF jetzt rechtliche Schritte gegen die Verordnung. „Wir beobachten auch die Entwicklungen beim Fischotter in der Steiermark, Salzburg und weiteren Bundesländern genau“, kündigt Wolf-Petre an....

© WWF

Quelle und Fortsetzung hier
 
31.05.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wendepunkt beim Fischotter: WWF und ÖKOBÜRO fechten Bescheid an . Dort wird jeder fündig!
Thema:

Wendepunkt beim Fischotter: WWF und ÖKOBÜRO fechten Bescheid an