1.000 Euro statt 60 wegen vermeintlicher Gefahr - TASSO kritisiert Willkür bei Hundesteuer

Diskutiere 1.000 Euro statt 60 wegen vermeintlicher Gefahr - TASSO kritisiert Willkür bei Hundesteuer im TASSO E.V. Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Tausend Euro Steuer für einen gefährlichen Hund sind nicht zu hoch. Diese Entscheidung hat das rheinlandpfälzische Oberverwaltungsgericht (OVG)...
G

Gast5874

Gast
Tausend Euro Steuer für einen gefährlichen Hund sind nicht zu hoch. Diese Entscheidung hat das rheinlandpfälzische Oberverwaltungsgericht (OVG) im Januar getroffen (Az. 6 A 10616/16.OVG). Geklagt hatte der Halter eines Staffordshire Bullterriers, der statt 60 Euro Hundesteuer in seiner Gemeinde 1.000 Euro pro Jahr zahlen muss. Das ist mehr als das 16fache des normalen Steuersatzes. Dennoch nach Ansicht der Gerichtes kein Betrag, der auf den Halter des Hundes eine „erdrosselnde Wirkung“ habe.

In einem anderen Fall hingegen hatte das Bundesverwaltungsgericht im Jahr 2014 (Az. 9 C 8.13) eine Steuer von 2.000 Euro pro Jahr als zu hoch eingestuft, weil diese „ersichtlich darauf angelegt sei, die Haltung von jeder Art von Kampfhunden praktisch unmöglich zu machen“ und sie somit eine sogenannte erdrosselnde Wirkung habe. Diese Erdrosselungsgrenze wird laut Gericht erst dann überschritten, „wenn die Gemeinde den jeweiligen Regelsteuersatz derart vervielfacht, dass sich eine im bundesdurchschnittlichen Vergleich völlig aus dem Rahmen fallende Steuerhöhe ergibt“. Aus dieser Formulierung und den beiden Urteilen an sich lässt sich daher noch immer kein allgemeinverbindlicher Geldbetrag beziehungsweise Prozentsatz ableiten, ab wann eine erhöhte Hundesteuer zu hoch ist, sondern nur, dass jedenfalls eine Steuer von 2.000 Euro beziehungsweise der 26fache Satz zu hoch ist.

„Die Schwierigkeit besteht darin, dass für die Bewertung zum einen die geschätzten jährlichen Kosten der Haltung eines ‚gefährlichen Hundes‘ herangezogen werden, die laut OVG mindestens bei 850 Euro lägen und zum anderen der vor Ort geltende Regelsteuersatz als Grundlage betrachtet wird“, bedauert die für TASSO tätige Rechtsanwältin Ann-Kathrin Fries. In dem damaligen Fall zum Beispiel überstieg der Steuersatz den normalen für die Gemeinde festgelegten Betrag um das 26fache. Was bleibt ist die Tatsache, dass eine erhöhte Steuer für sogenannte gefährliche Hunde grundsätzlich rechtmäßig ist....

© TASSO e.V.

Quelle und Fortsetzung hier
 
Thema:

1.000 Euro statt 60 wegen vermeintlicher Gefahr - TASSO kritisiert Willkür bei Hundesteuer

1.000 Euro statt 60 wegen vermeintlicher Gefahr - TASSO kritisiert Willkür bei Hundesteuer - Ähnliche Themen

  • Adoptieren statt kaufen

    Adoptieren statt kaufen: Die Suche nach einem neuen vierbeinigen Begleiter Ein Hund aus dem Tierschutz soll es sein. Soviel steht für Tierfreund Werner Bauer fest. Der...
  • Welpendrama in Krefeld - TASSO setzt 1.000 Euro Belohnung aus

    Welpendrama in Krefeld - TASSO setzt 1.000 Euro Belohnung aus: Grausamer Fund in Krefeld: Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am vergangenen Donnerstag in Krefeld vier Hundewelpen in einem Mülleimer...
  • Tödliche Tierquälerei in Kyritz: TASSO-Belohnung für Hinweise dank Tierfreunden auf 2.200 Euro erhöh

    Tödliche Tierquälerei in Kyritz: TASSO-Belohnung für Hinweise dank Tierfreunden auf 2.200 Euro erhöh: Im Fall der grausamen Katzenquälerei auf einem Kyritzer Kinderspielplatz Ende Januar hat die Tierschutzorganisation TASSO e.V. die...
  • 1 Euro pro Schnauze

    1 Euro pro Schnauze: Hunde spüren Drogen auf, orten Sprengstoff, retten Verschüttete, begleiten Blinde, warnen Diabetiker, therapieren Menschen und sind so manches...
  • TASSO hilft: 5.000 Euro für das brandgeschädigte Tierheim von Tiere in Not Odenwald

    TASSO hilft: 5.000 Euro für das brandgeschädigte Tierheim von Tiere in Not Odenwald: Vor fast drei Wochen brachte ein technischer Defekt im Stromkasten das Tierheim in Reichelsheim fast in den Ruin. Die gerade neu umgebaute...
  • TASSO hilft: 5.000 Euro für das brandgeschädigte Tierheim von Tiere in Not Odenwald - Ähnliche Themen

  • Adoptieren statt kaufen

    Adoptieren statt kaufen: Die Suche nach einem neuen vierbeinigen Begleiter Ein Hund aus dem Tierschutz soll es sein. Soviel steht für Tierfreund Werner Bauer fest. Der...
  • Welpendrama in Krefeld - TASSO setzt 1.000 Euro Belohnung aus

    Welpendrama in Krefeld - TASSO setzt 1.000 Euro Belohnung aus: Grausamer Fund in Krefeld: Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am vergangenen Donnerstag in Krefeld vier Hundewelpen in einem Mülleimer...
  • Tödliche Tierquälerei in Kyritz: TASSO-Belohnung für Hinweise dank Tierfreunden auf 2.200 Euro erhöh

    Tödliche Tierquälerei in Kyritz: TASSO-Belohnung für Hinweise dank Tierfreunden auf 2.200 Euro erhöh: Im Fall der grausamen Katzenquälerei auf einem Kyritzer Kinderspielplatz Ende Januar hat die Tierschutzorganisation TASSO e.V. die...
  • 1 Euro pro Schnauze

    1 Euro pro Schnauze: Hunde spüren Drogen auf, orten Sprengstoff, retten Verschüttete, begleiten Blinde, warnen Diabetiker, therapieren Menschen und sind so manches...
  • TASSO hilft: 5.000 Euro für das brandgeschädigte Tierheim von Tiere in Not Odenwald

    TASSO hilft: 5.000 Euro für das brandgeschädigte Tierheim von Tiere in Not Odenwald: Vor fast drei Wochen brachte ein technischer Defekt im Stromkasten das Tierheim in Reichelsheim fast in den Ruin. Die gerade neu umgebaute...