Desinfektion nach aggressivem Katzenvirus

Diskutiere Desinfektion nach aggressivem Katzenvirus im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo, nachdem ich die letzten, entsetzlichen Wochen mit meinen Findelkitten tapfer gegen einen grausamen Virus gekämpft habe, stehe ich nun vor...
C

Calisa

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

nachdem ich die letzten, entsetzlichen Wochen mit meinen Findelkitten tapfer gegen einen grausamen Virus gekämpft habe,
stehe ich nun vor einer weiteren Herausforderung.
Um welchen Virus es sich gehandelt hat, ist nicht klar. Das Ergebnis einer Blutprobe steht noch aus.
Das Hauptsymptom war hohes Fieber, teils über 41 Grad, hierzu Futterverweigerung, Übelkeit, bei manchen Erbrechen, in seltenen Fällen Durchfall. Im Anschluss häufig plötzliche Untertemperatur.

Einerseits vermute ich eine fiese Variante der Katzenseuche, da ich aber hier lauter noch ungeimpfte Katzenbabys habe, mit 8 Todesfällen, aber immerhin 16 Überlebenden, hoffe ich noch auf einen Virus, der in der Umgebung nicht so widerstandsfähig ist. Denn die Panleukopenie ist wohl i.d.R. bei Welpen noch "gründlicher", was die Sterberate angeht :(.

Jedenfalls hab ich mir natürlich Virkon S-Tabletten besorgt, um nun alles gründlichst zu desinfizieren.

Nun zu meiner eigentlichen Frage :
Zu Virkon S hab ich schon mehrmals gelesen, daß man es mit in die Waschmaschine und Spülmaschine geben kann. Aber nirgends steht, wieviel Virkon S man pro Waschgang zugeben muß....?
Und laß ich dann das Wasch- u. Spülmittel weg, oder nicht ?

Und in den Räumen, besser gründlich damit überall sprühen oder putzen ?

Spielzeug und Decken werde ich wohl am besten komplett entsorgen.

Wäre sehr dankbar für detaillierte Tips hierzu.


Viele Grüße,
Calisa
 
01.12.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Desinfektion nach aggressivem Katzenvirus . Dort wird jeder fündig!
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
hallo Calisa,
meine Felina ha z.Z. auch 40,3 Fieber, bekam Fiebersenkendes Medi und frißt gut bis gar nicht . Wir haben auch noch keine Diagnose )-:
LG Knödel
 
C

Calisa

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Knödel.
Das tut mir leid, daß es Deiner Felina nicht gut geht.
Wie alt ist sie denn ?
Wenn meine Kleinen nichts mehr essen u. trinken wollten, habe ich sie immer mit Reconvales Tonicum versorgt, z. T. auch mit Bioserin, und natürlich regelmäßig Flüssigkeit gespritzt.
Hoffe es kommt bei Felina nicht noch Erbrechen hinzu.
Seit wann ist sie denn krank ?

Gute Besserung !!!

Viele Grüße,
Calisa
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
hallo Calisa,

der Virus ist nur das überflüssige Sahnehäubchen. FeLV und FiV gott sei Dank negativ (frisch getestet).

Felina ist 11 Jahre, nicht jung - nicht alt.

Sie hat Bauchspeicheldrüsenentzündung - also kein fettes Futter
sie hats an den Nieren, also kein Fisch wegen Phosphor und sehr begrenzt Medikamente.
sie hat eine Geflügelfleischallergie, also kein Geflügel
und trotzdem soll sie leicht verdauliches, gutes Eiweiß bei wenig Fett bekommen.
Sie bekommt Vet-Concoept Lamm und Herz/Leber (Mit TA in Abstimmung).
Das Futter beträufel ich immer etwas mit Warmwasser beträufelt, damit ja kein Feuchtemangel dazukommt, aber dazu muß sie fressen
Wir hatten sie gerade wieder auf 2,8 kg (normal ist 3kg) hochgepeppt.

Plötzlich dann die Futterverweigerung mit heißen Ohren und schlappen Zustand.
Wir müssen mit Medsis sparsam sein wegen der Nieren. Sie bekommt täglich Kortison. Die Impfung haben wir wegen der Bauchspeicheldrüse/Kortison eh schon fallen lassen und auch die Zahnpflege.

Sie hat die Tage wechselhaft schlecht gefressen. Aber heute hat sie für schon zwei mal gut gefressen und richtig heiß sind die Ohren auch nicht mehr geworden.
Seit ein paar Stunden bin ich zuversichtlich, aber ich muß geduldig sein.

(Das Fenster von Kitticat wird im Maßstab immer kleiner, ich kann schon fast nichts mehr lesen. Keine Ahnung wo ich da dran komme, bin Computerdoof).

Es geht nichts mehr
Liebe Grüße Knödel
 
G

Gast5874

Gast
@ Knödel

halte mal die Strg gedrückt und dabei das Plus-Zeichen. So wird die Seite wieder größer
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Danke Marion,
ich konnte Deinen Tipp nicht lesen, war ja alles zu Klein.:rolleyes:
Bin jetzt durch zufall drauf gekommen: zwei Finger auf diese "eingebaute Mausfläche" auf dem Laptop (sorry ich kenn die Fachausdrücke nicht) und dann auseinanderziehen.
Jetzt bin ichwieder bei Euch ::dance:::wohoo::knuddeln:
 
sachsenmädel

sachsenmädel

Beiträge
19.725
Reaktionen
1
Daumen drück und GUTE BESSERUNG für Eure kranken "Mäuse".Alles Gute!
 
C

Calisa

Beiträge
4
Reaktionen
0
Es war doch Parvo...

Daumen drück und GUTE BESSERUNG für Eure kranken "Mäuse".Alles Gute!
So,
nach dem nächsten großen Schrecken muß ich Euch doch mal informieren.
Durch die Blutprobe hat sich herausgestellt, daß es sich bei meinen Findlingen wider Erwarten doch um Parvoviren gehandelt hat.:eek:

Eigentlich hatte ich bis zuletzt gehofft, daß es was Anderes war, was in der Umgebung nicht so widerstandsfähig ist ...

Da die meisten der Kleinen aber nicht mal Durchfall hatten, und die große Mehrzahl bei mir überlebt hat,
handelt es sich wohl um eine Unterform der sonst bekannten Panleukopenie.

Allerdings sind wohl in einer neuen, unerfahrenen Pflegestelle für Kitten ,nicht weit von hier, ALLE daran gestorben, wohl etwa 40 (!) Babys. :traurig:

Also nochmal :
Die Hauptsymptome waren Fieber (teils über 41 Grad) und Verweigerung jeglicher Nahrungsaufnahme.
Manche haben erbrochen, aber Ausscheidung von Blut hatte nur ein einziger Welpe.

Habe den Kleinen regelmäßig Flüssigkeit gespritzt, teils mit Diarsanyl und alle mit Antibiotika unterstützt, sowie alle paar Stunden zwangsernährt mit Reconvales und Bioserin.
Bei sehr hohem Fieber habe ich Fiebersenker gespritzt. Zudem kamen vielfach Wärmflaschen und Rotlichtlampen zum Einsatz.
Ach ja, Nux Vomica hab ich auch gegeben.
Mit der freiwilligen Nahrungsaufnahme begonnen haben die meisten dann wieder mit Rinderhack, Geflügelfleisch und /oder Sahnequark.
Bei einigen war besonders das Reconvales sehr appetitanregend.


Wie gesagt, so haben bei mir die meisten den Kampf gewonnen :happy:,aber meine Gedanken kreisen immernoch häufiger um die armen kleinen Mäuse, die es leider nicht geschafft haben :traurig::traurig:

Also seid bitte wachsam !
Auch ohne jeglichen Durchfall oder blutige Ausscheidungen kann es leider eine Parvovariante sein !!!

Ich wünsche Euch allen von Herzen, daß diese entsetzlichen Viren an Euren Lieblingen vorübergehen...

Viele Grüße,
Calisa

Übrigens: Meine beiden erwachsenen, geimpften Katzen waren nicht erkrankt.
 
Thema:

Desinfektion nach aggressivem Katzenvirus

Desinfektion nach aggressivem Katzenvirus - Ähnliche Themen

  • Kater ist aggressiv und hat "struppiges" Fell

    Kater ist aggressiv und hat "struppiges" Fell: Halli, Hallo, Mein Kater "Meischter" (kastrierter Freigänger lebt mit zwei älteren Damen, 12 J. und 9 J., bei uns zusammen), ist ca. 4 Jahre alt...
  • Ähnliche Themen
  • Kater ist aggressiv und hat "struppiges" Fell

    Kater ist aggressiv und hat "struppiges" Fell: Halli, Hallo, Mein Kater "Meischter" (kastrierter Freigänger lebt mit zwei älteren Damen, 12 J. und 9 J., bei uns zusammen), ist ca. 4 Jahre alt...
  • Schlagworte

    virkon s geflügel

    ,

    virkon s waschmaschine