Wanted – Dead or Alive: Aufdeckung des Online-Handels mit Wildtieren

Diskutiere Wanted – Dead or Alive: Aufdeckung des Online-Handels mit Wildtieren im IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Es ist keine Neuigkeit: Im Internet ist so ziemlich alles zu bekommen, wonach man sucht. Dennoch ist für mich der Umfang an Verkaufsangeboten mit...
G

Gast5874

Gast
Es ist keine Neuigkeit: Im Internet ist so ziemlich alles zu bekommen, wonach man sucht. Dennoch ist für mich der Umfang an Verkaufsangeboten mit geschützten Wildtieren, Wildtierteilen sowie Produkten daraus erschreckend. Dazu gehören Elfenbeinschnitzereien, Mäntel aus Leoparden- oder Ozelotfell, Adler und Uhu-Federn, Tigerkrallen und insbesondere auch lebende Reptilien wie geschützte Schildkröten und exotische Vögel.

Im Frühjahr 2014 hat der IFAW erneut eine internationale Untersuchung zum Online-Handel mit geschützten Tieren durchgeführt. Die Ergebnisse werden heute in einer Studie veröffentlicht. Wir fanden auf den untersuchten öffentlich zugänglichen Internet-Seiten innerhalb von sechs Wochen 9.482 Verkaufsanzeigen mit insgesamt 33.006 gefährdeten Wildtieren beziehungsweise Teilen und Produkten daraus. Der geschätzte Wert liegt bei mindestens 7,8 Millionen Euro. In 54 Prozent der Anzeigen wurden lebende Tiere angeboten, in 46 Prozent der Anzeigen wurden Wildtierteile und -produkte angeboten. Alle gefundenen Arten sind beim Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES) in Anhang I oder II gelistet. Tiere oder Produkte von diesen Arten dürfen also nicht oder nur mit behördlicher Genehmigung gehandelt werden.

Auch auf deutschen Webseiten wurden wir im Rahmen unserer Recherche fündig. Insgesamt fanden wir im Rahmen der Untersuchung auf 13 deutschen Online-Marktplätzen 1.666 Verkaufsanzeigen mit nahezu 5.000 Wildtieren und Wildtierprodukten im Gesamtwert von knapp 500.000 Euro...

© IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

Quelle und Fortsetzung hier
 
26.11.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Thema:

Wanted – Dead or Alive: Aufdeckung des Online-Handels mit Wildtieren