Katze einklagen..

Diskutiere Katze einklagen.. im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo, Ich hoffe ich bin hier richtig... Ich habe ja von dem Kater erzählt, den ich eigentlich diese Woche abholen sollte.. Zu seiner...
Hamstertier

Hamstertier

Beiträge
278
Reaktionen
15
Hallo,

Ich hoffe ich bin hier richtig...

Ich habe ja von dem Kater erzählt, den ich eigentlich diese Woche abholen sollte..
Zu seiner Vorgeschichte:
Er wurde mit seinem 4 Leidensgenossen vom Ordnungsamt sichergestellt, da ihre Besitzerin ein Drogenproblem hat & die Wohnung nicht mehr schön war (überall Kot) & sie musste in den Entzug und Therapie. Die Katzen sind seit Januar/Februar bei uns im Tierheim, seit April habe ich mich in einen Kater verliebt. Alle Katzen hatten schlimme Geradien (??).
Jetzt hieß es sie hätte Zeit bis heute die Katzen rauszuholen.. Die Liebe Tierheimmitarbeiterin rief mich an & teilte mir mit, dass die Dame nun 3 Katzen raus klagen möchte.
Darunter auch mein Kater... Die Vorlagen vom Ordnungsamt sind, dass die Katzen getrennt/separiert gehalten werden können, da sie sich alle untereinander nicht verstehen & keine Katzen dulden. Das Tierheim hat bereits jede Katze separiert, bzw. Zwei Kater welche sich untereinander behaupten können, sind zusammen & das Weibchen mit einem Bub, da funktioniert es einigermaßen..

Wie glaubt ihr würde das ganze ausgehen? Irgendetwas muss man doch machen können. Die armen Tiere!! Ich möchte schreien und weinen zugleich.

Liebe Grüße
 
25.06.2015
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze einklagen.. . Dort wird jeder fündig!
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Da hilft nur, den Amtsveterinär zu benachrichtigen und zu informieren. Der muss prüfen, ob die Katzen überhaupt gut untergebracht werden können und ob die Frau für sie sorgen kann. Beid er Vorgeschichte könnte man vermuten, dass dem nicht so ist.
Pack alles zusammen was Du hast und informiere den Amtsveterinär.
 
Hamstertier

Hamstertier

Beiträge
278
Reaktionen
15
Das hatten wir schon gemacht, also Tierheim und ich. Das Veterinäramt sagt dazu nur, dass die damit nichts zu tun haben, weil das Ordnungsamt die Katzen beschlagnahmt hat...
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
hallo katzentier01 :) ,

Soviel ich weiß, könnte es wirklich so sein, daß das Ordnungsamt über dem Vet.-amt steht.

Du kannst darum bitten / apellieren, auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Wir drücken Dir die Daumen, daß Du Dein Wunsch-Miez bekommst.
:ddgirl: :ddgirl: :ddgirl: :ddgirl:
:stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
hallo katzentier01 :) ,

Soviel ich weiß, könnte es wirklich so sein, daß das Ordnungsamt über dem Vet.-amt steht.

Du kannst darum bitten / apellieren, auf dem Laufenden gehalten zu werden.

Wir drücken Dir die Daumen, daß Du Dein Wunsch-Miez bekommst.
:ddgirl: :ddgirl: :ddgirl: :ddgirl:
:stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
Nein Knödel, da liegst Du falsch. Der Amtstierarzt hat jedes Recht Tierhaltung zu untersagen oder zu genehmigen. Er kann Tiere beschlagnahmen, oder auch nicht. Er ist die letzte Instanz vor dem Gericht und muss Gerichtsurteile vollstrecken, wenn ein Tier betroffen ist.
Das Ordnungsamt steht noch unter der Polizei. Und der Amtstierarzt ruft die Polizei um seine Arbeit zu unterstützen, wenn er Schwierigkeiten bekommt.
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Das hatten wir schon gemacht, also Tierheim und ich. Das Veterinäramt sagt dazu nur, dass die damit nichts zu tun haben, weil das Ordnungsamt die Katzen beschlagnahmt hat...
Das ist eine faule Ausrede. Es wird eher so sein, dass das Ordnungsamt dem AmtsVet nicht involviert hat und er nicht über den Sachverhalt informiert ist. Ich würde Anzeige erstatten, schriftlich, und das Ordnungsamt hinzuziehen.
 
Hamstertier

Hamstertier

Beiträge
278
Reaktionen
15
Das Problem ist, dass der Mensch der für diesen Fall zuständig ist, sich aus allem herauszieht. Er hätte schon längst die Katzen freigeben können, hat aber wohl Angst, dass sie sich umbringt.. Ich werde Montag mal beim Vetamt anrufen & nochmal nachfragen.. Erstmal so & ansonsten mich nochmal mit dem Tierheim kurzschließen..

Danke für eure Antworten aufjedenfall! :)
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Ich dachte immer, das Vet-amt ist die Polizei für das Ordnungsamt. Beides Stadt-/Landkreisebene
Und die Polizei eine Parallele, aber auf höherer Ebene. Landesebene.

Zucht- und Haltungsanträge stellt man beim Ordnungsamt (Abt. Untere Naturschutzbehörde) und das kommt mit Vet-amt zur Begutachtung.

Auch wurscht,
Hauptsache Katzentier01 bekommt die Miezi !!!

Liebe Grüße
:stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Das Problem ist, dass der Mensch der für diesen Fall zuständig ist, sich aus allem herauszieht. Er hätte schon längst die Katzen freigeben können, hat aber wohl Angst, dass sie sich umbringt.. Ich werde Montag mal beim Vetamt anrufen & nochmal nachfragen.. Erstmal so & ansonsten mich nochmal mit dem Tierheim kurzschließen..

Danke für eure Antworten aufjedenfall! :)

>> Sorry,das ich dies schreibe:Angst sich umzubringen.Wenn die es vorhätte,dann hätte sie es schon gemacht.Reisende soll man nicht aufhalten.
Die Tiere sind mir wichtiger. Denn die können sich nciht helfen. Wie egoistisch der mensch sein kann,zeigt dieser Fall.
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Jemanden der Suizidgefährdet ist, gibt man keine Tiere. Der gehört eigentlich zunächst in Therapie, bis er gefestigt ist.
 
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Normalerweise,liebe Geli,doch was ist heute schon normal.Und manche verbergen es betsimmt auch.Schlimm..
 
letitsunshine

letitsunshine

Beiträge
1.029
Reaktionen
3
Oder, sorry dass ich so negativ bin, sie "Reisen" auf der Tour frei nach dem Motto:" ich hab's so schwer und wenn ihr mir widersprecht, nicht helft, nicht dieses oder jenes tut dann bring ich mich um und ihr seid schuld. Danke das hatte ich schon damit sollte sich niemand erpressen lassen
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Ich meine, es gibt doch die Verantwortung für das was man tut, aber auch die, für das was man nicht tut. Wenn einem die Tiere weg genommen wurden und diese Person droht mit Selbstmord, wenn sie sie nicht zurück erhält... Traut Ihr so jemanden zu, für Tiere sorgen zu können? Sorge beinhaltet ja mehr als Futter hinstellen und das Klo sauber machen.
Ich weiß nicht; jemand der mir damit käme macht keinen reifen Eindruck und auch keinen gefestigten Eindruck. Diese person soll doch zunächst lernen, mit sich ins Reine zu kommen.

Ich meine nicht, dass Katzen einem Menschen Lebensmut geben können, wenn man einen Punkt im Leben erreicht hat, wo es schwer fällt, weiter zu machen. Die Sachverhalte liegen völlig anders.
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Das diese Person sich nicht genügend um die Tiere gekümmert hat, hat sie ja schon gezeigt, sonst wären die Tiere ja nicht weggenommen worden.
Ob Selbstmordgedanken mit Unreife zu tun haben möchte ich nicht in eine Schublade stecken. Wir wissen ja nicht, warum diese katastrophale Situation entstanden ist.
Und das ein Katzengefährte das kleine Quentchen Glück bringen kann sich nicht umzubringen, davon bin ich überzeugt, wenn jemand den Glauben an die Mitmenschen verloren hat.
Man muß sich schon die Mühe machen und etwas genauer hinschauen:
War alles dort schlecht oder mehr die Katzenversorgung (die war ja schlecht) oder die eigene Versorgung relativ betrachtet noch schlimmer.

Daß sich das Vet.-amt verdrückt ist mies,
aber die Richter werden sich unter Umständen für den Menschen entscheiden,
weil unser Sozialsystem in erster Linie für Menschen eingerichtet ist und nicht für Tiere.
Man merkt ja leider immer wieder wie Tiere vom Staat im Stich gelassen werden (Tübingen, Ferntransporte, ...)
Um die privaten Tiere kümmert sich der Staat doch nur, weil er bitte von den Tierschützern die Stimmen haben will.

Die Frage ist, hat man der Person vor der Wegnahme eine Besserungsfrist eingeräumt, auch wenn nur pro Forma (meistens klappts ja eh nicht).

Beim Schreiben komme ich jetzt auf die Idee,
Die hat aber nur Sinn, wenn das Vet.-amt w i r k l i c h in der Hirarchie (nicht nur mit Einzelvollmachten) über dem Ordnungsamt liegen sollte.
> Die Grünen, den Stadt- oder Landrat oder Bürgermeister des Stimmkreises mobilisieren, daß das Vet.-amt zu Fleiß angeregt wird. <
Das Tierheim müßte doch dazu die geistige Größenordnung haben.

Wir drücken weiter Daumen und Pfötchen
:ddgirl: :ddgirl: :ddgirl: :ddgirl:
:stuhlgirl: ::O: :=): ::O:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Silviana

Beiträge
11.938
Reaktionen
0
Ich meine, es gibt doch die Verantwortung für das was man tut, aber auch die, für das was man nicht tut. Wenn einem die Tiere weg genommen wurden und diese Person droht mit Selbstmord, wenn sie sie nicht zurück erhält... Traut Ihr so jemanden zu, für Tiere sorgen zu können? Sorge beinhaltet ja mehr als Futter hinstellen und das Klo sauber machen.
Ich weiß nicht; jemand der mir damit käme macht keinen reifen Eindruck und auch keinen gefestigten Eindruck. Diese person soll doch zunächst lernen, mit sich ins Reine zu kommen.

Ich meine nicht, dass Katzen einem Menschen Lebensmut geben können, wenn man einen Punkt im Leben erreicht hat, wo es schwer fällt, weiter zu machen. Die Sachverhalte liegen völlig anders.
>>> Genau Geli, ich würde mich nie erpressen lassen,schrieb ich ja schon.
Klar kann eine Katze einem Menschen etwas Halt geben.Doch man muss selbst schon gefestigt sein,wie Du es schon schriebst.Alles andere ist reine Speichelverschwendung..sorry..
 
Hamstertier

Hamstertier

Beiträge
278
Reaktionen
15
So, habe heute erstmal beim Tierheim nach dem Stand der Dinge gefragt. Das Ordnungsamt ist nun auf unserer Seite, das Ordnungsamt muss ja sämtliche Kosten übernehmen, also als Vorschuss für die Eigentümerin der Katzen. Die Dame möchte die Katzen nicht sofort zu sich holen, sondern erst später, daher das Eilverfahren.
Sie hatte schon Selbstmord versuche. Weiß nicht genau wie viele, aber wohl schon mehrere.
Der Richter hat wohl auch schon mit dem Ordnungsamt gesprochen, es klingt so als würde alles gut gehen. Ich hoffe es. Ansonsten dreh ich hier völlig am Rad!
Das Tierheim hat der Dame sogar vorgeschlagen, dass sie zum bepuscheln anderer Katzen erstmal ins Tierheim kommen kann & eventuell auch mit einem Hund Gassigehen kann. Wenn es sich dann zum Beispiel in zwei Jahren alles verbessert hat & sie wieder standhaft im Leben steht, könne sie eventuell auch ein Tier aus dem Tierheim bekommen. Sie lehnt so was nur leider ab.
Man kann keine drei Katzen in einer kleinen Wohnung unterbringen, welche sich untereinander am liebsten Tod hauen können. Ich bin so wütend.

Außerdem braucht das Tierheim die Plätze, momentan sind dort drei Würfe.. die kleinen fangen an zu krabbeln und müssen aus der Quarantäne, um hoffentlich bald ein neues zu Hause zu bekommen.
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
:) Hört sich ja schon ganz gut an :applaus: .

Du und Dein Kater :knuddeln: , ihr macht mit den Mächten des Himmels eine positive Verschwörung
das Amt wird seines Amtes walten:§: und

ich und meine Miezels, wir tun Daumen und Pfötchen drücken machen.
:ddgirl: :ddgirl: :ddgirl: :ddgirl:
:stuhlgirl: :katze: :=): :pfote:
 
Hamstertier

Hamstertier

Beiträge
278
Reaktionen
15
Bisher gibt es noch nichts neues.. Außer das die Besitzerin die Tiere letztens abholen wollte. Zum Glück bedarf die Tierhaltung in ihrer Wohnung eine Sondervereinbarung.. Oh man..
 
Knödel

Knödel

Beiträge
4.053
Reaktionen
0
Spannung - halt die Ohren steif !

Nicht schwächeln, halte DEINE Verschwörung aufrecht !
Ich bin dran :D

:ddgirl: :ddgirl: :ddgirl: :ddgirl:
:stuhlgirl: ::D: :;): ::O:
 
Thema:

Katze einklagen..

Katze einklagen.. - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?

    Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?: Hallo ihr Lieben ich bin neu hier und hätte eine Frage an euch. Ich habe vor ca.4 Wochen eine Trächtige Katze aufgenommen. (Seid einer Woche sind...
  • Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt

    Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt: Hallo ihr Lieben :-(, mein Fall hat leider eine dramatische Wendung genommen und ich habe eine Rechtsfrage: Findus ist der kleine Tierheimkater...
  • Ähnliche Themen
  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?

    Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?: Hallo ihr Lieben ich bin neu hier und hätte eine Frage an euch. Ich habe vor ca.4 Wochen eine Trächtige Katze aufgenommen. (Seid einer Woche sind...
  • Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt

    Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt: Hallo ihr Lieben :-(, mein Fall hat leider eine dramatische Wendung genommen und ich habe eine Rechtsfrage: Findus ist der kleine Tierheimkater...