Hilfe für die Flutopfer: ein Bericht vom IFAW Tierrettungsteam in Chile

Diskutiere Hilfe für die Flutopfer: ein Bericht vom IFAW Tierrettungsteam in Chile im IFAW - Internationaler Tierschutz-Fond Forum im Bereich Tierschutzvereine und ihre Arbeit; Ich habe diesen Monat mitgeholfen, Tausende Tiere zu retten, die von den historischen Fluten und Schlammlawinen in Nordchile betroffen waren...
G

Gast5874

Gast
Ich habe diesen Monat mitgeholfen, Tausende Tiere zu retten, die von den historischen Fluten und Schlammlawinen in Nordchile betroffen waren.


Tragischerweise wurden viele Tiere von den Fluten mitgerissen und starben. Andere sind jedoch noch bei ihren Familien. Die meisten Familien können ihre Tiere versorgen, da ausreichend Hunde- und Katzenfutter verfügbar ist. Mehr zu unserem Hilfseinsatz in Chile lesen Sie auch unter Tierrettung in Chile: Hilfseinsatz nach verheerenden Überschwemmungen

Wir erhielten Anfragen nach Futter für Pferde, Kaninchen, Hühner, Enten und sogar für einen Hamster! Unser Team hat hervorragende Arbeit geleistet. Um auch weiterhin die Notwendigkeiten zu decken, wird die Arbeit jetzt von lokalen Gruppen, Gemeinden, Tierärzten und Tierschutzgruppen fortgeführt. Diese werden in Kürze Hunde und Katzen impfen und kastrieren und eine Aufklärungskampagne zur angemessenen Tierhaltung starten.


An meinem letzten Tag konnten wir vier Tonnen Futter und Wasserflaschen verteilen, die uns aus der Hauptstadt Santiago geschickt worden waren. Wir waren überglücklich über diese Unterstützung. Außerdem erhielten wir Hilfe von einer Familie vor Ort, die uns einen Lagerplatz in der Nähe des am stärksten beschädigten Stadtteils von Paipote anbot.

© IFAW – Internationaler Tierschutz-Fond

Quelle und Fortsetzung hier
 
Thema:

Hilfe für die Flutopfer: ein Bericht vom IFAW Tierrettungsteam in Chile