Ataxie! Leben oder tot?

Diskutiere Ataxie! Leben oder tot? im Behinderungen Forum im Bereich Krankheiten und Gesundheit; Hallo Ihr Lieben, Vor ein paar Tagen hab ich (endlich) mal einen Bericht über Ataxie bei Katzen gesehen. Einen Bericht den ich in meinen Augen...
Stubentiger19

Stubentiger19

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Vor ein paar Tagen hab ich (endlich) mal einen Bericht über Ataxie bei Katzen gesehen. Einen Bericht den ich in meinen Augen als neutral bezeichnen kann. In dem Bericht wurde darauf hingewiesen da Die armen kleinen Dinger oft eingeschläfert werden. "Keine Lebensqualität" so heißt es................


Als ich vor etwa 11 Jahren den stark wackelnden und zuckenden kleine Kater zu mir holte war mir klar das er nicht gesund war. Meine TA sagte und erklärte mir was Ataxie ist. Es gibt drei Typen von Ataxie. Wir hatten Glück das es nur Typ C war. Die Form die eine Katze nicht zum Tode verurteilt. Ohne meine TA hätte ich nicht gewusst wie ich ihm helfen kann.Sie hat mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Nach und nach wurde es immer besser. Da hieß aber auch das jeden Tag training und Massage sein musste. ABER wenn ihr Tigger später kennen gelernt hättet wüsstet ihr das man fast nichts mehr gesehen hat.

Da frage ich mich ist es gerecht zu sagen das ein Leben mit Ataxie nicht lebenswert ist? Warum werden immer noch Katzen mit Ataxie eingeschläfert. WIR würden jederzeit wider eine Katze mit Ataxie nehmen.

JA es ist mehr arbeit als mit NORMALOS
Ja am Anfang muss man sich auf das Tier einstellen
Ja es ist manchmal Stress (wenn wieder eine Blumenvase zerbricht...)

Aber auch wunderschön zu sehen wie das Leben genossen wird!

Was denkt Ihr?

Danke
Christiane:)
 
19.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ataxie! Leben oder tot? . Dort wird jeder fündig!
N

nofretete

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo Christiane,

ich kenn mich Ataxie nicht aus.Aber so wie du es beschreibst hört es sich für mich an als wäre es vergleichbar mit Parkinson beim Menschen.
Du schreibst ja das dein Kater durch die Therapie ein lebenswertes Leben führt ,nur ein Tier das wirklich leidet sollte man von seinen Leiden erlösen und ich glaube das verantwortungsbewußte Halter dies gut beurteilen können.

LG Dani
 
D

Die_Wilden

Beiträge
1.858
Reaktionen
0
Da ich das Problem kenne ,stört es mich weiter nicht.
Man kann doch sehen,
dass die sich genau so freuen leben zu dürfen,
wie gesunde Katzen.
Man hat doch sonst auch blinde o. taube eingeschläfert o.ausgesetzt (was in meinen Augen verandwotungslos ist)bei mir leben auch solche u.die meisten bemerken es noch nicht mal.
Natürlich laufen die nicht draussen rum,sind reine Hauskatzen.
Anhang 81753 betrachtenAnhang 81755 betrachten
Flöckchen blind Mau- Mau taub
 

Anhänge

G

Gast5874

Gast
Ich finde, es kommt immer darauf an, ob die Behinderung eine Quälerei für das Tier ist oder nicht.

Unsere NitNit konnte anfangs noch Licht und Schatten sehen und wurde dann ganz blind. Wir hatten uns darauf eingestellt. Die Wohnung wurde dann eben nicht umgeräumt.
Unsere Susi wurde im Alter taub. Auch kein Problem. Man versucht dann eben, dass man sich der Katze nur von vorne nähert und durch Erschütterungen auf sich aufmerksam macht.
Auch bei Arthrose kann man die Fellnasen unterstützen. Und als unsere Gina an Epiöepsy erkrankte, wurde eben auch alles für sie Mögliche getan.

Was ich damit eigentlich sagen möchte, auch Tiere mit Behinderungen können noch ein schönes Leben haben. Zwar sind die Anforderungen an uns Katzenhalter dann anders und oft auch vielfältiger als bei einer gesunden Katze. Aber das Verhältnis, was sich zwischen einem kranken bzw. behinderten Tier und dem Dosenöffner entwickelt, ist wesentlich inniger. Anders kann ich das nicht gerade beschreiben. Auch wenn man alle Tiere lieb hat, so ist die Liebe zu ihnen noch ein klein wenig mehr.
 
spreeloewe

spreeloewe

Beiträge
5.012
Reaktionen
0
Ich habe am vergangenen Samstag bei der Sendung "Katzenjammer" erstmals gesehen, wie eine Katze mit Ataxie sich bewegt.
Auch wurde gezeigt, wie mit einfachen unterstützenden Mitteln auch für diese Katzen das Leben lebenswert gestaltet werden kann.
Marion hat schon alles Wichtige zum Thema gesagt und es ist auch meine Meinung.
 
Stubentiger19

Stubentiger19

Beiträge
58
Reaktionen
0
Hey vielen lieben Dank,

nach neun Jahren mit einer Katze die Ataxie hat kann ich nur sagen das Tigger unter seiner Krankheit nie gelitten hat. Die anderen haben sich immer wunderbar darauf eingestellt. Er hat alles gemacht wo er Lust zu hatte. Getobt und (auch wenn man das erst üben musste) den Kratzbaum rauf und runter. Tigger ist nie Freigänger gewesen aber er nutzte gern unseren Balkon.
"Wackelkatzen" genießen ihr Leben genauso wie gesunde. Sie haben keine Schmerzen und kommen erstaunlich gut mit ihren Einschränkungen klar. Wenn sie noch jung sind sieht das auch viel schlimmer aus. Sie müssen noch lernen sich besser zu kontrollieren. Das wird mit zunehmenden alter immer besser. Aber das schönste daran ist das man jeden Tag was neues erlebt und immer was zu lachen hat.:hurra::hurra::hurra:

Ja es ist schon teilweise zum schreien. Aber im Gegenzug werden Einrichtungsgegenstände schon mal in Mitleidenschaft gezogen. Wenn auch beim 70 Versuch die Komode viel zu hoch ist und man wieder daran hängt wie ein nasser Sack. Verzweifelt mit den Hinterbeinen strampelt weil Mama mal wieder nicht schell genug ist und mich rettet. Da bleiben Kratzer zurück. Egal. Aber es kommt der Tag an dem ich weiß wie ich da rauf komme und dann ist Mama ganz stolz auf mich. Ist nur blöd das ich schon wieder das Gleichgewicht verliere und schneller wieder unten bin als ich eigentlich wollte. Üben, üben und nochmal rauf.

Wackelkatzen sind Kämpfer! Sie leben gern!
 
K

katje

Beiträge
1.241
Reaktionen
0
Man muss sich meiner Meinung immer vor Augen halten, dass die Tiere selbst meist gar nicht unter einer Behinderung leiden. Die haben ja nicht so ein Wertegerüst von gut/schlecht, gesund/behindert im Kopf.

Ich finde es super, dass es Menschen gibt, die sich die Zeit nehmen, solche Tiere aufzunehmen und ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen. Der Verein, von dem ich meine Kater habe, hatte neulich eine Ataxie-Katze zur Vermittlung und schon sehr bald gab es Interessenten. Obwohl es gerade viele andere Katzen dort zur Vermittlung gibt, die schon länger warten.

Es gibt übrigens eine Initiative, die sich für Ataxiekatzen einsetzt und über die Krankheit informiert: www.ataxiekatzen.de
 
M

Mama M

Beiträge
19
Reaktionen
0
Auch wir leben mit zwei Ataxie Katzen. Vom ersten Moment an, hatten wir sie in unser Herz geschlossen.
Natürlich ist es anders, als würde man mit Katzen ohne Behinderung leben.
Doch beide kommen mit ihrem Leben super klar. Für uns ein klares - ja - zum Leben.
Sie sind etwas ganz besonderes.
Wir haben keine Minute die Entscheidung bereut, diese beiden zu uns zu nehmen.
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.656
Reaktionen
0
kann mich bitte jemand aufklären, was Ataxie ist?
Habe davon noch nie gehört.

Danke, lg Gabi
 
G

Gast5874

Gast
Hallo Gabi,

die Ataxie wird bei WKIPEDIA wie folgt beschrieben: Ataxie ist in der Medizin ein Oberbegriff für verschiedene Störungen der Bewegungskoordination. Diese Störung beinhaltet, das fehlerhafte Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen bei Bewegungen.

Es ist überwiegend ein neuroloschisches Problem, der Mensch oder auch das Tier kann damit aber meist gut leben. Es bedeutet z.B. bei Katzen nicht, dass man sie einschläfern muß. Die meisten Tiere kommen mit einer Behinderung sehr gut zurecht, kennen sie es ja gar nicht anders. Mit Therapien kann man eine Verbesserung erreichen. Man muss eben nur sich sehr viel mit dem Tier beschäftigen.

LG Marion
 
Bkhbaeren

Bkhbaeren

Beiträge
162
Reaktionen
0
son quatsch! die kommen damit mehr als gut zurecht!
 
C

Chris83

Beiträge
38
Reaktionen
14
Hi,
ich habe gerade einen akuten Fall bzgl. Ataxie und möchte mich dementsprechend informieren. Also allgemein finde ich es kein Problem, wenn eine Katze ein paar Schwierigkeiten hat. Sie soll nur nicht leiden. Wenn 2 Beine mal nicht wollen ... ok das geht schon irgendwie.

Ich hab auch gehört, dass es mal besser mal schlechter ist. Stimmt das?
Bei meinem Kater war nie etwas ausser ein wenig Zittern. Am Freitag gab s den Schock, dass er nun plötzlich alle 4 Pfoten nicht richtig bewegen kann sprich er kann kaum stehen/gehen. Da mach ich mir schon mehr sorgen als wenn es "nur" wackeln oder 2 Pfoten wären.

Glg Chris
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Wolke24 und Elvira B.
Thema:

Ataxie! Leben oder tot?

Ataxie! Leben oder tot? - Ähnliche Themen

  • Hilfe...mein Kater hatte nen Anfall / Ataxie / Stoffwechselstörung

    Hilfe...mein Kater hatte nen Anfall / Ataxie / Stoffwechselstörung: Hallo ihr Lieben, ich bitte euch um eure Unterstützung. Wir sind mittlerweile sehr verzweifelt und brauchen bitte ein paar Ratschläge. Ich hoff...
  • Ataxie

    Ataxie: Hallo meine Lieben! Bräuchte heut mal die Hilfe von Euch für eine Freundin von mir. Es handelt sich um ein Kätzchen geboren 03/2013, die kleine...
  • Schlimmste Zeit meines Lebens. Brauche dringend Hilfe.

    Schlimmste Zeit meines Lebens. Brauche dringend Hilfe.: Hallo Zusammen, mein Name ist Sandra und ich hoffe hier jemanden zu finden der vielleicht schon das Gleiche durch gemacht hat, wie ich. Wir...
  • Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch"

    Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
  • Ähnliche Themen
  • Hilfe...mein Kater hatte nen Anfall / Ataxie / Stoffwechselstörung

    Hilfe...mein Kater hatte nen Anfall / Ataxie / Stoffwechselstörung: Hallo ihr Lieben, ich bitte euch um eure Unterstützung. Wir sind mittlerweile sehr verzweifelt und brauchen bitte ein paar Ratschläge. Ich hoff...
  • Ataxie

    Ataxie: Hallo meine Lieben! Bräuchte heut mal die Hilfe von Euch für eine Freundin von mir. Es handelt sich um ein Kätzchen geboren 03/2013, die kleine...
  • Schlimmste Zeit meines Lebens. Brauche dringend Hilfe.

    Schlimmste Zeit meines Lebens. Brauche dringend Hilfe.: Hallo Zusammen, mein Name ist Sandra und ich hoffe hier jemanden zu finden der vielleicht schon das Gleiche durch gemacht hat, wie ich. Wir...
  • Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch"

    Emilio oder die Frage: "Darf ich leben, ich will doch": Emiliohat das Wort... IhrMenschen seid doch schon sehr seltsame Geschöpfe... Aufder einen Seite überfahrt ihr mich... Ihr lasst mich...
  • Schlagworte

    ataxie katze einschläfern

    ,

    ataxie-katze einschläfern