Katzen versichern?

Diskutiere Katzen versichern? im Recht und Versicherungen Forum im Bereich Katzen; Hallo Zusammen, wir haben seit ein paar Wochen jetzt 2 Hauskatzen in der Wohnung. Eine Freundin, die über das Wochenende bei uns war, hat gefragt...
Catwomen

Catwomen

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Zusammen, wir haben seit ein paar Wochen jetzt 2 Hauskatzen in der Wohnung.
Eine Freundin, die über das Wochenende bei uns war, hat gefragt, ob wir die Katzen versichert haben und ob die schon geimpft worden wären. Sie hat selbst auch eine Katze, aber die ist hauptsächlich auch draußen unterwegs. Da ist es nachvollziehbarer, wenn man die impfen lässt und die auch versichert, da die Wahrscheinlichkeit ja auch mal viel höher ist, dass was passiert und man den Tierarzt in Anspruch nehmen muss.
Wir haben und jetzt einmal schlau gemacht, wäre ja auch leicht aufzuteilen mit den Beiträgen, dann versichert jeder von uns eine Katze über sich. Impfen müssen die beiden ohnehin bald. Von daher würde es sich ja auch lohnen, dass wir die Katzen vorher versichern und dann auch noch Geld wiederbekommen, oder?
Oder sollten wir lieber nur die Impfungen zahlen und die Versicherung sein lassen?
Agila.de (http://www.agila.de/tierkrankenversicherung-hunde-katzen) bietet, wie wir gesehen haben, eine Versicherung an, die viele Punkte mit abdeckt, da wir aber noch nicht so routiniert im Umgang mit Katzen sind, müssen wir uns jetzt erstmal bei euch informieren. Wäre cool, wenn ihr uns weiterhelfen würdet.
Wir sind Studenten und müssen nicht unbedingt, wenn nicht unbedingt nötig auch noch monatliche Versicherungsbeiträge auf uns nehmen, was wir aber im Falle dessen machen würden, wenn ihr sagen würdet, dass sei sinnvoll.
Danke schon mal.

Anna und Alena
 
06.08.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen versichern? . Dort wird jeder fündig!
P

Plüschalarm

Gast
Hallo Anna und hallo Alena,

ganz ehrlich?
Ich würde mir das schenken.

Ich hatte auch überlegt, ob eine Versicherung nicht eine gute Sache wäre. Ich habe vier Katzen und da kommt (und es kam) eine Menge an TA Kosten zusammen.
Aber als ich mir das genau angeschaut habe, habe ich Abstand genommen.

Es werden nicht nur Unterschiede gemacht, ob Du selbst impfen lässt und dies zahlst. Es werde Unterschiede gemacht bei dem Satz mit der GOT (das ist die Gebührenordnung der Tierärzte), und es macht einen erheblichen Unterschied aus, ob ein TA den einfachen, doppelten oder sogar dreifachen Satz abrechnet. Die meisten Versicherungen schließen Krankheiten von vornherein aus und/ oder zahlen nur den einfachen Satz. Musst Du aber in die TK (Tierklinik) und es kommt der Herr Professor, weil die Erkrankung schwer zu diagnostizieren ist, zahlt man den dreifachen Satz, und der wird dann nicht mehr übernommen.

Die beste Lebensversicherung auf ein langes und gesundes Katzenleben ist ein gutes liebevolles Zuhause, mit viel Spiel und Streicheln. :) Dann eine gute fleischbasierte Ernährung und Nassfutter, die Grundimmunisierung gegen Seuche/Schnupfen, Netze vor den Fenstern. Und NIE die Fenster auf Kipp stehen lassen!

Dann kann eigentlich nichts schief gehen. :)
 
christinem

christinem

Beiträge
1.271
Reaktionen
96
Hi,

keine Ahnung ob das gscheit wäre, ich persönlich halte nicht viel davon.
Rechne einmal zusammen was du im Jahr für die Versicherung ausgibst (für heuer geborenen Katzen 214,80 nur für Krankenvers., ohne OP-Vers., und je älter die Katze desto mehr zahlst du monatlich)
Dagegen halte die 300 EUR Leistungsgrenze bei der Kranenbvers. => sind 86,- Unsterschied die du dir bestenfalls ersparst, alles was die 300,- überschreitet musst du dann eh selber bezahlen.

Oder anders gerechnet: im Normalfalls kommt du mit rund 40,- /Katze für die jährliche Impfung weg, max. 10,- für entwurmen, falls der Tierarzt Ordipauschale verlangt noch a bisserl dazu. Kastra im ersten Jahr rund 100,-/Katze.
Gut, da war sie jetzt auch nicht krank, da kann schonmal was zusammenkommen, aber im Normalfall steigst du ohne Vers. günstiger aus.
Wenns dann wirklich krank sind dann wirds teuer, aber da zahlst du ja wie gesagt alles was 300,- übersteigt eh selber.

OP versicherung wäre dann schon etwas anderes, weil OPs sehr sehr teuer werden können, aber wie hoch ist die wahrscheinlichkeit dass du jedes Jahr eine teure OP hast? Gscheiter das Geld auf ein Sparkonto monatlich einzahlen und wirklich nur für die Katze aufheben, die Krankheiten kommen dann meist eh erst im Alter, und da ist das Sparkonto hoffentlich schon gut gefüllt.

Hab auch schon von meiner Tierärztin gehört dass soclhe Versicherungen den Vertag kündigen wenn die ersten teuren Gschichten kommen.

lg Christine
lg Christine
 
Catwomen

Catwomen

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo Anna und hallo Alena,

ganz ehrlich?
Ich würde mir das schenken.

Ich hatte auch überlegt, ob eine Versicherung nicht eine gute Sache wäre. Ich habe vier Katzen und da kommt (und es kam) eine Menge an TA Kosten zusammen.
Aber als ich mir das genau angeschaut habe, habe ich Abstand genommen.

Es werden nicht nur Unterschiede gemacht, ob Du selbst impfen lässt und dies zahlst. Es werde Unterschiede gemacht bei dem Satz mit der GOT (das ist die Gebührenordnung der Tierärzte), und es macht einen erheblichen Unterschied aus, ob ein TA den einfachen, doppelten oder sogar dreifachen Satz abrechnet. Die meisten Versicherungen schließen Krankheiten von vornherein aus und/ oder zahlen nur den einfachen Satz. Musst Du aber in die TK (Tierklinik) und es kommt der Herr Professor, weil die Erkrankung schwer zu diagnostizieren ist, zahlt man den dreifachen Satz, und der wird dann nicht mehr übernommen.

Die beste Lebensversicherung auf ein langes und gesundes Katzenleben ist ein gutes liebevolles Zuhause, mit viel Spiel und Streicheln. :) Dann eine gute fleischbasierte Ernährung und Nassfutter, die Grundimmunisierung gegen Seuche/Schnupfen, Netze vor den Fenstern. Und NIE die Fenster auf Kipp stehen lassen!

Dann kann eigentlich nichts schief gehen. :)
Super, danke Luthien.
Ja, wir waren auch unsicher, ob wir das machen sollten. Wir haben ohnehin Fliegengitter vor den Fenster und machen auch in Angst vor Mücken und Spinnen immer nur die auf :)) hihihi.
Das war auch schon vor den Katzen so.
Wie gesagt, wir werden die Wochen mal mit den beiden Rackern zum TA und die gegen Schnupfen impfen lassen.
Danke noch mal für deine schnelle Hilfe und deine Meinung.

Anna und Alena
 
christinem

christinem

Beiträge
1.271
Reaktionen
96
Hi,

Fliegengitter haltet aber keine Katze ab, die macht einmal ritsch mit der Kralle und ist durch.
Es gibt spezielle Gewebe die wie Fliegengitter sind aber für Katze geeignet,
oder sonst halt zusätzlich zum Fliegengitter ein richtiges Gitter oder Katzennetz spannen.
und Kippen nur wenn ihr Kippschutzgitter montiert.

lg Christine
 
P

Plüschalarm

Gast
Gern doch :)
Mit den Fliegengittern würde ich aufpassen. Die sind nicht fest genug, wenn die Katze schnell mal nach einen vorbeifliegenden Insekt oder Vogel schnappen will. Ein drahtverstärktes Netz würde ich durchaus empfehlen. Drahtverstärkt, weil es bissfest ist und auch Klettertouren aushält. :)

Man kann nicht so dumm denken wie es kommen kann.
 
Catwomen

Catwomen

Beiträge
8
Reaktionen
0
OHHH!
Okay, da haben wir noch nicht drüber nachgedacht. Dann werden wir das wohl auch in den Semesterferien mal anpacken müssen, bevor die auf dumme Gedanken kommen. Bisher haben die beiden aber die Gitter nicht angerührt. Vorhänge sind aber schon drin gewesen bei den Kletterntouren. :/
 
Thema:

Katzen versichern?

Katzen versichern? - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?

    Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?: Hallo ihr Lieben ich bin neu hier und hätte eine Frage an euch. Ich habe vor ca.4 Wochen eine Trächtige Katze aufgenommen. (Seid einer Woche sind...
  • Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt

    Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt: Hallo ihr Lieben :-(, mein Fall hat leider eine dramatische Wendung genommen und ich habe eine Rechtsfrage: Findus ist der kleine Tierheimkater...
  • Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt - Ähnliche Themen

  • Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.

    Eltern verweigern meine Katze mitzunehmen.: Hallo, ich habe eine Frage. Ich bin vor kurzem nach Streitigkeiten zuhause ausgezogen. In dem Haushalt befinden sich 2 Katzen. Eine davon ist...
  • Streit um gemeinsame Katze

    Streit um gemeinsame Katze: Hallo.. Brauche dringens euren Rat. Mein Noch Freund und ich haben seit ca einem halben Jahr eine Katze. Haben sie von einem bekannten geschenkt...
  • Wem gehört die Katze?

    Wem gehört die Katze?: Guten Tag, Ich habe ein Streit/Rechtsproblem: Die Besitzerin einer Katze ist vor 4 Jahren auf Weltreise gegangen & hat ihre kratzte, ohne sich...
  • Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?

    Trächtige Katze aufgenommen, kann der ursprüngliche Besitzer sie wieder abholen?: Hallo ihr Lieben ich bin neu hier und hätte eine Frage an euch. Ich habe vor ca.4 Wochen eine Trächtige Katze aufgenommen. (Seid einer Woche sind...
  • Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt

    Tierheimkatze hat meine Katze angesteckt: Hallo ihr Lieben :-(, mein Fall hat leider eine dramatische Wendung genommen und ich habe eine Rechtsfrage: Findus ist der kleine Tierheimkater...