Handaufzucht

Diskutiere Handaufzucht im Trächtigkeit Forum im Bereich Katzenzucht; Hallo vor 7 Tagen haben wir Nachwuchs bekommen.1Mädchen und zwei Buben. Soweit verlief alles gut. Dann haben wir festgestellt das,das Mädel sehr...
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Hallo
vor 7 Tagen haben wir Nachwuchs bekommen.1Mädchen und zwei Buben.
Soweit verlief alles gut. Dann haben wir festgestellt das,das Mädel sehr hibbelig ist und ohne Hilfe nicht die Zitzen findet. Dann immer angelegt und sie hat auch genukelt. Dabei immer wieder eingeschlafen und wir haben sie angeschubst damit sie weiter trinkt. Nur hat sie nicht zu genommen.
Der TA kam konnte keine äusserlichen Erkrankungen feststellen und gab vorsorglich ein AB, das wir 5 Tage geben sollen.
Jetzt seit Dienstag füttern wir die Kleine alle 2 Stunden von Hand.
Probiert haben wir auch mal eine Flaschenfütterung von Hand wegzulassen und sie nur an die Zitze zu legen,aber viel trinkt sie nicht. Wenn dann aber wieder die Flasche kommt trinkt sie im durchschnitt 3ml und nimmt auch am Tag 10 bis 15 Gramm zu.
Milch hat Mama genug den die beiden Jungs nehmen gut zu. Sie kümmert sich auch um die kleine aber warum findet sie nicht selbstständig die Zitze und wenn sie durch Hilfe dran ist, trinkt sie so wenig?
Selbst wenn man aus der Zitze etwas Milch drückt,muss man sie noch unterstützen das sie "zuschnappt".

Denke das sie alleine ohne Flaschenfütterung keine Chance hat und daher werden wir Tag und Nacht weitermachen. Danach machen wir Bauchmassage sie macht Pipi und Kot. Gestern hatte sie Bauschmerzen dann gab es mal zur Fencheltee. In der Aufzuchtmich beaphar kommen auch Tropfen Sab simplex.
Habe jetzt zwar Ziegenpulvermilch da, habe keine Erfahrung damit und traue mich auch nicht umzustellen.

Für Tipps wäre ich dankbar, eine müde Annette
 
31.03.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Handaufzucht . Dort wird jeder fündig!
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Hallo Annette,

ich denke, die Kleine hat Euch schon gut erzogen ;).

Mal im Ernst, für die Kleine ist Flasche oder Einwegspritze viel einfacher, da braucht sie sich nicht anzustrengen und wenn ihr alle 2 Stunden rund um die Uhr füttert, ist sie mehr als gesättigt, warum dann noch bei Mama trinken.

Wenn ich Kitten habe, die so gar nicht in die "Puschen" kommen, dann füttere ich nur alle 4 Stunden Aufzuchtmilch (bis 2010 Mamilac, seit 2012 Farmfood) zu, gerade soviel, wie das Kitten mag. Wenn es nur 1,5 oder 2 ml sind, dann ist es gut und ich machen keine Zwangsfütterung. Allerdings habe ich mir angewöhnt, in die Aufzuchtmilch immer ein Tropfen Sab Simplex UND BIOSERIN zu tun. Bioserin ist hochenergetisches Eiweißkonzentrag und wird aus Pferdeserum gewonnen. Du bekommst es in 5 ml Tropffläschchen beim TA oder bei www.tiershop.de. Lt. Beipackzettel wird bei komplett fehlender Nahrungsaufnahme pro kg Körpergewicht 3 bis 4 mal am Tag 16 Tropfen gegeben. Damit kann man über einige Zeit selbst ausgewachsenen Tiere genug Energie zuführen, dass sie nicht verhungern.

Da wir in Deinem Fall ein Kitten haben, was weit weniger wie 1 kg wiegt, reicht dann 4 bis 5 mal am Tag 1 bis 2 Tropfen Bioserin aus, je nachdem, was die Kleine jetzt halt wiegt. Dabei wird das Kitten ausreichend mit Energie versorgt, ohne dass es pappsatt ist. Das Ziel ist bei mir, dass das Kitten Hunger hat und dann eben doch noch an die Milchbar der Mama geht. Wenn die Mama sich um das Kitten kümmert und es "Windelt", warum übernehmt ihr dann diesen "Job". Vertraut ein wenig mehr der Natur und dem Instinkt der Mama ;).

Bisher habe ich damit sehr viel Erfolg gehabt und kein Kitten länger wie 3 bis 7 Tage zugefüttert. Selbst im letzten Jahr bei meinem KS-Mädel, haben die 2 Zwerge nach 2 bis 3 Tagen ohne Zufütterung weiter zugenommen.
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Hallo CzaCza
mag sein, das Estella uns gut erzogen hat. Nur wenn man doch merkt das sie an der Milchbar trotz ständigen anlegen nicht zunimmt, sollte ich zu schauen wie sie verhungert?
Wir machen keine Zwangsernährung- sie nukelt aus der Flasche wie viel sie mag und wenn sie aufhört ist auch gut.Sab Simplex Tropfen gebe ich in der Aufzuchtmilch dazu.
Sie findet einfach nicht selbstständig die Zitze-rennt um/ auf Mama rum, und wenn wir helfen hängt sie auch dran.Aber sie nahm halt nicht zu.
Ich weiß doch auch nicht weiter.
Bioserin schaue ich mal ob ich es hier in einer Klinik bekomme.
 
A

Anita

Gast
Die Kleine jetzt noch an die Zitze bekommen ist sehr schwer.

Aufzuchtmilch schmeckt anders als Muttermilch.
Ein volles Bäuchlein hat sie auch, wenn sie an der Flasche händen darf, bis sie von selbst aufhört dort zu nuckeln.
Aus der Flasche trinken ist viel einfacher als von Mutters Milchbar.
Die Milchproduktion richtet sich nach der Nachfrage. Keine Nachfrage durch Kitten und die Milch versiegt in den ungenutzten Zitzen.
Die Nuckel am Fläschchen muss man nicht suchen, die werden einem in Mäulchen gesteckt.

Alles Gründe weiterhin an der Flasche zu hängen.

Irgendwas stimmt mit der Kleinen vermutlich aber trotzdem nicht. AB geben ohne konkrete Anzeichen für einen Infekt ist auch Unfug und einer mit weitreichenden Folgen in dem Alter.

Wie Cza Cza schon schrieb, besser ist nicht satt füttern, damit die Kleinen auch bei Mama trinken.
Man kann den Appetit anregen oder auch ein wenig "Kraftspender" ins Fläschchen geben als Starthilfe.

Mama nimmt die Kleine aber auch nicht richtig an, sie duldet sie nur im Netschen. Das ist aber ein untrügliches Zeichen, das die Kleine einen (vielleicht noch nicht sichtbaren) Defekt hat.
Sonst müsste du nicht das Bäuchlein massieren. Da ist eigentlich Aufgabe der Mama und wird mit angenommenen Kitten auch anstandslos gemacht, selbst wenn sie nicht gesäugt werden (können).

Mögliche Ursachen für mangelndes Saugvermögen wäre z. B. eine verdeckte Nasen-Rachen-Spalte, ein Herzproblem, auch Misbildung im Bereich der Speiseröhre oder des Magens wären möglich. Alles Dinge, die man noch nicht feststellen kann, weil das Kitten noch zu klein für entsprechende diagnostische Maßnahmen ist.


Meine Erfahrung mit Handaufzuchten von Kitten, die entweder von der Mama abgelehnt (Ausnahme Kaiserschnittgeburt) werden oder nicht selbst Trinken können:
sie haben fast alle irgendwelche gesundheitlichen Probleme, die sie ihr Leben lang begleiten. Die Folgen reichen von relativ harmlos bis zu ernsthaften Beeinträchtigungen der Lebensqualität.
Es hat einen Grund, warum Mütterchen Natur genau dieses Kitten nicht so hegt und pflegt wie die anderen. Auch wenn man diesen Grund nicht immer gleich erkennt.
Ich respektiere dann die Entscheidung von Mütterchen Natur. Man muss nicht alles versuchen, damit jedes Kitten groß wird, wenn ein Schubs ins Leben nicht reicht.
Starthilfe geben ja, das ist aber etwas anderes als ein Kitten hochpäppeln und dann in andere Hände abgeben, wenn es alt genug dafür ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Isis

Isis

Katzenflüsterer
Beiträge
3.651
Reaktionen
0
Im ersten Beitrag ist zu lesen, dass die Mama sehr wohl
die Kleine putzt.

Auch nach Rücksprache mit Annette ist laut TA keine Spaltenbildung erkennbar.
Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, sowas kann vorkommen, ich hatte das auch
aber dem Kleinen beim Verhungern zusehen käme auch für mich nicht in Frage
und für Annette auch nicht.
Das was Annette am wenigsten braucht sind Vorwürfe weil sie eben kämpft,
sinnvolle Tipps sind dagegen erwünscht. Annette wird die Kleine immer wieder anlegen und hinterher etwas füttern,
wir haben telefoniert, Annette ist natürlich fertig und müde.
Die Katerchen sind sehr kräftig und die Kleine natürlich etwas unterlegen,
aber als Züchter hat man eben Verantwortung alles für seine Tiere zu tun
um einen guten Start ins Leben zu geben und das tut Annette.
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Hallo
Mama putzt und schleckt die kleine überall auch am Po/ Bauch ab. Sie kümmert sich genauso um sie wie um die beiden Jungs. Wenn wir sie wiegen nimmt sie uns die kleine Maus auch mal weg und trägt sie zurück ins Nest und legt zu Ihren Gewschwister.

Natürlich legen wir sie wenn Mama rein geht auch mal an die Zitze bevor die Jungs wach werden und dann hört man auch das schmatzen/ziehen.
Soll ich sie wirklich in beisein aller verhungern lassen?
Sonst heißt es immer Züchter haben eine Aufgabe - nicht nur Verein,Stammbäume, Gesundheitsvorsorge,Genetik,ich könnte noch viele Dinge aufzählen- aber dann soll man ein Lebewesen der Natur überlassen.
Wieso soll man denn dann die Katze vor und bei der Geburt nicht allein lassen und helfen wenn nötig (Fruchtblase,Nabelschnur,trocken reiben etc.) Kann man sich doch einen schönen Tag machen und alles der Natur überlassen.

Wir möchten alles versuchen was in unseren möglichkeiten steht- wenn wir merken das es keinen Sinn mehr hat- werden wir die kleine auch erlösen -natürlich beim TA!

Zum Thema AB ist das sicherlich mit Nebenwirkungen die nicht ohne sind- aber sorry es gibt Züchter die Ihren Kitten schon proforma AB geben- Kann man auf deren HP selber nachlesen.

Mangelndes Saugvermögen? sie hat am Anfang als wir noch mit der 2ml Spritze gefüttert haben den Kolben von alleine reingezogen-dachten wir sehen nicht richtig.



Danke Petra:traurig:
 
G

GabrielaP

Beiträge
1.657
Reaktionen
0
Kann Petra nur voll zustimmen, bevor das kleine verhungert, mach es so wie Petra
dir geraten hat.
Mir hat sie schon viele hilfreiche Tipps gegeben, die alle funktioniert haben und
Vorwürfe und Belehrungen helfen auch nicht wirklich weiter......

lg Gabi
 
M

Memo

Gast
Wer redet denn davon Kätzchen verhungern lassen??? Es wird doch empfohlen dass das Babys nicht pappsatt werden darf, damit es vielleicht an die Bar der Mama geht. Nichts anderes habe ich hier verstanden und teile auch diese Ansicht. Ich denke auch, ein Wurf alle trinken bei der Mama nur eines nicht, gehört auch später in Obhut des Züchters, damit ist nicht unbedingt gemeint im gleichen Haus.

Wenn man es einfach weiter füttern möchte, bitte...was sollen wir denn hier noch raten?

LG
Memo
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Liebe Mama
ich möchte auch nicht an der Brust trinken und du mußtest immer deine Milch abpumpen und mir diese über die Flasche geben. Warum hast du mich nicht einfach der Natur überlassen.
(hat sie mir gestern erzählt das ich Ihre Brust nicht wollte)
 
S

Stiene1

Beiträge
153
Reaktionen
0
Bitte, Anette, nimm Dir das nicht so zu Herzen. Es gibt eben Menschen, die haben einen etwas rauen Umgangston.

Isis hat Dir wirklich gute Ratschläge gegeben, halte Dich daran und lass die Vorwürfe an Dir abperlen. Es ist doch offenbar, dass Du dir große Mühe gibst und natürlich schaut man einem Kitten nicht beim Verhungern zu......Dein Kitten wird ja auch von der Mutter nicht abgelehnt......Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute mit den Kleinen, das wird schon!

LG

Christina
 
A

Anita

Gast
Im 1. Beitrag heißt es, das sich die Mama auch um die Kleine kümmert, ja.
Da steht aber auch:
... und genau das macht keinen Sinn, wenn Mama das macht.

Nur offenen Spalten sind mit bloßem Auge erkennbar, verdeckte nicht. Um das sicher festzustellen oder auszuschließen, müsste ein Sonogramm des Hals-Nasen-Rachenraums gemacht werden, was frühestens mit 4-6 Monaten möglich ist.

Ich versteh auch nicht, welche Vorwürfe gemacht sein sollen...

Das Nennen von Gründen warum die Flasche angenehmer ist als an der Zitze Nuckeln?
Nur wenn man weiß was die Gründe für ein Kitten sind die Flasche zu bevorzugen, kann man die Zitzen wieder oder erstmalig interessant machen.

Oder das Nennen von möglichen Ursachen für eine Saugschwäche?

Oder ist der Hinweis auf mögliche Spätfolgen bei der Handaufzucht von Kitten, die von der Mutter abgelehnt wurden ein Vorwurf?
Wohl kaum.



Zusehen, wie ein Kitten verhungert, darf man schon nach dem Tierschutzgesetz nicht. Auch das hat niemand vorgeschlagen oder empfohlen.
Ein TA ist aber nicht nur da zwingend jedes Leben zu erhalten, sondern auch um es zu beenden, wenn dadurch unnötiges weiteres Leid vermieden wird.
Auch das ist mit in der Verantwortung von Züchtern, sich dazu Gedanken zu machen.
Wie dann die Entscheidung im Einzelfall aussieht wird wohl situations- und erfahrungsabhängig getroffen.
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Dann sollten alle Bücher/Foren/HP neu schreiben. Denn überall steht das man nach der Handfütterung die Bauchmassage machen soll.

Hier macht niemand jemanden einen Vorwurf und jeder hat eine andere Meinung und das ist auch gut so.

Ich habe mit keinem Satz behauptet das die Mutter die kleine ablehnt. Sie kümmert sich um alle.
Sie findet nur nicht allein die Zitze und beim nachhelfen trinkt sie wenig.
Sie ist fit und agil, schreit nur wenn ihr was nicht passt>Mama putzt oder Geschwister legen sich auf Ihr drauf. Ansonsten macht sie einen ruhigen aber nicht apatischn Eindruck.

Andere würden mit dieser Situation anders umgehen- nur ich bin halt so,sorry.
 
Kittyclaw

Kittyclaw

Beiträge
1.431
Reaktionen
1
Bitte, Anette, nimm Dir das nicht so zu Herzen. Es gibt eben Menschen, die haben einen etwas rauen Umgangston.

Isis hat Dir wirklich gute Ratschläge gegeben, halte Dich daran und lass die Vorwürfe an Dir abperlen. Es ist doch offenbar, dass Du dir große Mühe gibst und natürlich schaut man einem Kitten nicht beim Verhungern zu......Dein Kitten wird ja auch von der Mutter nicht abgelehnt......Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute mit den Kleinen, das wird schon!

LG

Christina
Genau so sehe ich das auch! Viel Erfolg bei der Aufzucht!
 
A

Anita

Gast
Das was Annette am wenigsten braucht sind Vorwürfe ...
...
und Vorwürfe und Belehrungen helfen auch nicht wirklich weiter......
...nein, keiner redet von Vorwürfen...


Bauchmassage macht nur Sinn und muss sein, wenn es eine reine Handaufzucht ist ohne Unterstützung durch die Katzenmutter.
Wenn Mama den Job macht, ist das besser. Sowohl was die Massage selbst betrifft, als auch die Bindung Mutter-Kind.
 
M

Memo

Gast
Hallo Emille
Hast Du schon einmal eine reine Handaufzug gemacht??? Weiß Du was es heißt? Es ist immer besser die Mama putzt ;).

Ich hatte einen Perserwurf in Pflege mit Handaufzug, wir mussten eine Amme suchen. Die Lütten lagen dicht beisammen und fingen an allein zu kacken breiig gelb...d.h. jeden Tag baden..mehrmals und dies bekommt den Lütten gar nicht gut. Wir haben eine Amme gefunden für das Putzen, die Flasche gab es weiterhin. Es sind wunderschöne Perser geworden, wenn ich mich aber nicht irre, wurden sie nicht sehr alt :(.

Deshalb glaube auch etwas was die erfahrene Züchter hier im Forum sagen, auch wenn der Ton etwas rüde rüber kommt. Katzenzucht ist nicht einfach nur Kitten aufziehen, man muss auch den Tatsachen ins Auge sehen können.

Ansonst wüsche ich den Lütten einen guten Start ins Leben. :)
LG
Memo
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Hallo

ab wann ist man denn ein erfahrender Züchter? Nach 10 Würfen oder wenn man nur das Geld sieht was beim Verkauf raus kommt ohne große Investitione/ Arbeit/Mühe gemacht zu haben?

Gut dann bin ich halt unerfahren.

Also noch mal der Verständigungshalber wegen. Es ist keine reine Handaufzucht. Wir füttern und massieren nur nach der Flasche. Ansonsten kümmert sich die Mutter. Sind ja nicht blind,sehen doch das sie die kleine putzt und mit ihr kuschelt.

Aber egal. Schön dann man mir schwarz auf weiß schreibt ich sei zu doof es nicht zu lernen/versuchen.
Habe ja geschrieben wenn es kein Vorran kommen gibt, werden wir sie erlösen.Aber sie nimmt zu und ist agil.

Noch schöne Ostern euch allen.Und entschuldigung da sich gefragt habe.
 
S

Stiene1

Beiträge
153
Reaktionen
0
Ach Mensch, Annette, Du siehst doch, es sind nur zwei spezielle Damen.....Du musst Dich doch nicht rechtfertigen und auch nicht darüber ärgern: Dein Wurf braucht Deine Hilfe, das ist im Moment viel wichtiger, als wenn hier jemand unfreundlich ist. bin sicher, dir wird hier weiterhin geholfen! Und es tut mir wirklich leid, dass Du Dich so angegriffen fühlst. Ein rüder Tonfall sollte wirklich nicht sein, Du hast hier nur höflich gefrat.

LG

Christina
 
G

Gast4406

Gast
Hallo, Annette

es tut uns sehr leid, dass Dein Start hier nicht gerade 'gemütlich' war. Aber Du solltest wissen, dass es immer und überall Menschen geben wird, die anderer Meinung sind. Lass Dich nicht verunsichern, vertraue auf Dein Gefühl, denn alles kann so falsch nicht sein, was Du bisher gemacht hast.

Und für eine Frage entschhuldigen muss man sich hier nicht. Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten. Glaub uns, hier in unser Community ist es nicht so schrecklich, wie es für Dich scheinen könnte. Hier kannst Du viele Erfahrungen sammeln und Dich mit anderen Züchtetrn unterhalten.

Gib Kitticat noch eine zweite Chance und lass Dich nicht verunsichern.
 
Emille

Emille

Beiträge
1.532
Reaktionen
0
Hallo Christina,

gerechtfertig habe ich mich eigentlich nicht, nur festgestellt das ich unerfahren bin. (eigentlich zum Todlachen) Ist doch eine Erkenntnis die man bekommen hat.Bin ja lehrnfähig:D
Ach ärgern tue ich mich nicht darüber- dafür verschwende ich keine Energie.
 
CzaCza

CzaCza

Beiträge
2.189
Reaktionen
0
Hallo Annette,

Du hast gefragt und Antworten bekommen. Diese mögen nicht so ausgefallen sein, wie Du erwartet hast, so ist das Leben eben nun mal.

Schon auf mein Posting hast Du aus meiner Sicht "Not amused" reagiert und ich hatte da schon keine Lust mehr, weitere Tipps oder Ratschläge zu geben. Du interpretierst in die Dir gegebenen Antworten Dinge hinein, die keiner der Schreiben so gemeint, geschweige denn geschrieben hat. Niemand hat geschrieben, dass Du zusehen sollst, wie das Kitten verhungert, niemand hat geschrieben, dass Du doof bist. Versuch einfach nicht zwischen den Zeilen zu lesen, wo es nix zum Lesen gibt.

Kein Züchter ist erfahren vom Himmel gefallen, aber jeder hat mehr oder weniger Erfahrungen in seinem Züchterleben gesammelt. Wenn diese mit ihren gemachten Erfahrungen auf Deine Frage reagieren, dann geht es doch nur darum, dem Kitten zu helfen und nicht darum, Dich doof dastehen zu lassen. Anstatt "angefressen" zu sein, solltest Du froh sein, wenn Dir von anderen Forumlern die Hände helfend gereicht werden.

Ein Züchter ist nicht nur von der Anzahl der Würfe her als erfahren anzusehen, sondern die Erfahrungen sind gleich zusetzen mit erfolgreich gelösten Problemen. Wenn ein Züchter bereits das gesamte Alphabet durch hat, aber niemals irgendwelche Probleme zu lösen hatte, woher soll er dann Erfahrung haben?

In diesem Sinn noch ein schönes restliches Osterfest und der Kleinen, was auch immer Du von anderen annimmst, alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Handaufzucht

Handaufzucht - Ähnliche Themen

  • Handaufzucht/Frühkitten

    Handaufzucht/Frühkitten: Eine wunderbare Hilfe für Züchter und Tierschützer, die in die Situation kommen können, Kitten mit der Hand aufziehen zu müssen, die zu früh auf...
  • Kitten Handaufzucht hätte paar Fragen

    Kitten Handaufzucht hätte paar Fragen: Hallo zusammen :) heute vor einer Woche hat unsere Katze "Speedy" (knapp 1 Jahr) Junge bekommen. Sie ist eine Kurzhaar der Papa ist ein Perser...
  • Hilfe zur Handaufzucht

    Hilfe zur Handaufzucht: Hallo ich habe nun seit ein einhalb Wochen kleine kitten bei mir die leider weg geschmissen worden sind die Dame die sie gefunden hat hat ihnen...
  • Sozialverhalten bei Handaufzucht Kitten

    Sozialverhalten bei Handaufzucht Kitten: Hallo zusammen, seit zwei Tagen habe ich ein 3 Wochen altes Findlings Kätzchenlaut TA ist sie rund um fit und sollte uns keine Sorgen machen...
  • 4 Wochen altes Kitten...brauche Hilfe!!

    4 Wochen altes Kitten...brauche Hilfe!!: Ich habe ein ganz großes Problem: Wir leben auf einem Bauernhof und in unserer Scheune hatten wir immer 2 Katzen. Eine Katze ist vor ca. 6 Wochen...
  • 4 Wochen altes Kitten...brauche Hilfe!! - Ähnliche Themen

  • Handaufzucht/Frühkitten

    Handaufzucht/Frühkitten: Eine wunderbare Hilfe für Züchter und Tierschützer, die in die Situation kommen können, Kitten mit der Hand aufziehen zu müssen, die zu früh auf...
  • Kitten Handaufzucht hätte paar Fragen

    Kitten Handaufzucht hätte paar Fragen: Hallo zusammen :) heute vor einer Woche hat unsere Katze "Speedy" (knapp 1 Jahr) Junge bekommen. Sie ist eine Kurzhaar der Papa ist ein Perser...
  • Hilfe zur Handaufzucht

    Hilfe zur Handaufzucht: Hallo ich habe nun seit ein einhalb Wochen kleine kitten bei mir die leider weg geschmissen worden sind die Dame die sie gefunden hat hat ihnen...
  • Sozialverhalten bei Handaufzucht Kitten

    Sozialverhalten bei Handaufzucht Kitten: Hallo zusammen, seit zwei Tagen habe ich ein 3 Wochen altes Findlings Kätzchenlaut TA ist sie rund um fit und sollte uns keine Sorgen machen...
  • 4 Wochen altes Kitten...brauche Hilfe!!

    4 Wochen altes Kitten...brauche Hilfe!!: Ich habe ein ganz großes Problem: Wir leben auf einem Bauernhof und in unserer Scheune hatten wir immer 2 Katzen. Eine Katze ist vor ca. 6 Wochen...